Startseite > Aquarell, Bewerbung, Malerei, Rügen > Binzer Strand- und Badeleben – Die Saison geht zu Ende

Binzer Strand- und Badeleben – Die Saison geht zu Ende


Auch für wirklich Wagemutige geht die Badesaison zu Ende, denn die Sonne verliert an Kraft und die Ostsee wird immer kühler. Wie kalt ist das Wasser…?

Wie kalt ist das Wasser ...?

Wie kalt ist das Wasser ...?

Diesen Titel trägt auch mein letztes Aquarell auch dieser Serie. ;-)

Ich hatte eines meiner Aquarelle aus dieser Serie bei dem Wettbewerb des Ostseebades eingereicht. Nun gestern kam dann auch Post von der Kurverwaltung. Leider entsprach die Antwort nicht meinen Erwartungen und Träumen. ;-) Ich zitiere aus dem Brief: “74 Bilder unterschiedlicher Art nahmen an dem Wettbewerb teil. Ihr Beitrag gehört leider nicht zu den ausgesuchten Werken. Wir danken Ihnen …..”

Nun ja, wir werden uns Anfang Oktober die Ausstellung anschauen und uns mal die Bilder der “Konkurrenten” ansehen. Glückwunsch für die Auserwählten…

About these ads
  1. 23. September 2009 um 13:19 | #1

    Merkwürdiges Bild. Sieht aus wie Anfang 20. Jahrhundert. Einzig das Haus links sieht modern aus, finde ich.
    Kann es sein, dass es einen Blaustich hat (links)? Das Oker wirkt irgendwie schmutzig.
    Das es nicht zu den ausgewählten Werken des Wettbewerbs gehört (wie viele wurden auserwählt), ist unverständlich. Kann mir kaum vorstellen, dass bei einem “Ostseebad-Kurverwaltung-Wettbewerb” viele andere Bewerber ebenbürtig geschweige denn besser waren.
    Naja, kannst ja mal berichten.
    Gruß, Martin

    • 23. September 2009 um 16:30 | #2

      Hallo Martin,
      danke für Deine Zeilen. Einen Teil der Erklärung zu den Bauten und Farben findest Du bei den anderen Bildern Binzer Strand- und Badeleben der Serie. Für eine Erklärung im Kommentarfeld ist es zu viel. Aber klar werde ich über die anderen Bilder berichten, aber unterschätze den Wettbewerb nicht es wurden gute Preise bis zu 3.000 € ausgelobt ;-)
      Also bis demnächst. – FRank

  2. 24. September 2009 um 17:09 | #3

    Ah, Ok, da machen dann auch “externe” gerne mit ;-)
    Denkt man gar nicht, dass so ‘ne Kurverwaltung da Geld für ausgibt. Lobenswert.
    Gruß, Martin

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.089 Followern an

%d Bloggern gefällt das: