Startseite > Diskussion, Kulturtipp, Malerei, Unterwegs > Ist Graffiti Kunst? – Teil 3 aus der KTV

Ist Graffiti Kunst? – Teil 3 aus der KTV


Ist Graffiti Kunst? – diese Frage diskutierte der NDR MV in der letzten Woche recht kontrovers mit seinen Hörern und Zuschauern. Nun ich habe schon zwei Beiträge hier zu geschrieben, einmal mit negativen Beispielen und einmal mit klasse Wandbildern. Heute habe ich ein paar Bilder herausgesucht, die aus der KTV stammen. Die KTV Kröpeliner Tor Vorstand zu beschreiben ist unendlich schwer. Mein Vorschlag ist, entdecken Sie diesen Teil von Rostock, dem buntesten, angesagtesten Stadtteil. Tauchen Sie ein in die Atmosphäre und nehmen Sie das Tempo raus ;-)

Hier ein paar Schnappschüssen von Wandbilder, die unterstreichen, Graffiti ist Kunst, wenn erlaubt. Sonst hur Schmiererei. Aber nicht nur diese Wandbilder machen die KTV bunt, auch die Hausfassaden, die Schaufenster, Kneipen und und…. Schön das in der KTV bunt statt braun sich wieder durchgesetzt hat.

Graffiti Projekt an der Rostocker Brauerei

Graffiti Projekt an der Rostocker Brauerei

About these ads
  1. Richard
    14. August 2011 um 21:50

    Hallo Frank,
    nette Sammlung hast Du hier zusammengeführt. Die freie Rostocker Streetart ist ja schon fast am Aussterben. Leider ist ein Großteil deiner Bilder der “Auftragsmalerei” zu zurechnen. Nur Bild 1 und 2 sind “freie” Arbeiten. Auf der Facebookseite des Kulturvereins Mecklenburg Inspiriert werden gerade freie Arbeiten der forschungsgruppe kunst aus Rostock gezeigt. Es sind zwar Sticker, aber dieser Bereich gehört ja auch zur Streetart.
    Die gezeigten Sicker auf der Seite https://www.facebook.com/MECKLENBURGINSPIRIERT, dir auch mir schon in Stadt aufgefallen waren, sind wie ich finde in Ihrer Gesamtheit eine gelungene selbstironische Kunstbetrachtung.
    Viele Grüße von Richard

    • 15. August 2011 um 10:25

      Hallo Richard,
      danke für Deine Zeilen und die Erläuterungen. Für mich war erst einmal egal ob Auftrag oder freie Gestaltung, da ich es nur aus der Sicht des Betrachters und “Laien” in diesem Bereich geschrieben habe. Ich werde mal stöbern auf Deinem Link stöbern gehen. Aber eine Frage habe ich gleich noch. In anderen Regionen gibt es außer im Netz Bücher und Broschüren. Warum nicht mal so etwas entlang der Ostsee oder in MV? Mit wem müsste man so etwas mal besprechen?
      Beste Grüße – Frank

  2. richard
    15. August 2011 um 12:44

    Hallo Frank,
    ich bin nicht Teil der Street Art Szene. Aber langjähriger Betrachter, wenn das überhaupt als Bewertungsmaßstab zählen kann.
    Zwei Punkte sind bei deinem Vorhaben aus meiner Sicht zu bedenken.
    1.In welchen Maße ist die Szene bereit sich zu öffnen? Bedenke den strafrechtlichen Aspekt, der jede freie Arbeit begleitet (sogar beim “einfachen” Stickern).
    2.Wirtschaftlichkeit: Wieviele Interessenten wird es in MV für ein Buch / Broschüre geben? Wird es Fördergelder für die Veröffentlichung von “Straftaten” geben?
    Nur ein loses von außen Drauffotografien wird aus meiner Sicht nicht funktionieren. Die von mir oben erwähnte forschungsgruppe benutzt die Street Art auch nur für einen Teil Ihres künstlerischen Schaffens (soweit ich es deren Webseite entnehmen konnte).Bei Projekten im öffentlichen Räumen zählt aus meiner Sicht in erster Linie die Message, egal ob Streetart oder bildene Kunst.
    Die Seite http://www.blockundbleistift.de/ hat eine MVweite Übersicht
    zur Thematik Graffiti. Versuch über Sie oder einen “Auftragskünstler” Kontakt mit der Szene herzustellen.
    Hier noch eine dokumentarische Sammlung aus der KTV: http://lapampa.blogsport.de/tag/streetart-rostock
    Richard

    • 16. August 2011 um 09:25

      Hallo Richard,

      danke für Deine Zeilen und die Links. Es ist schon klasse was alles so geht. Aber ich bin heute in Eile, deshalb nur ein Link zurück http://www.overkillshop.com/de/product_info/info/5221/
      Ich kenne mehrere Bücher und Städte, die stehen zu Ihrer Street Art Szene. So etwas wäre doch ein Versuch wert.
      Frank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.110 Followern an

%d Bloggern gefällt das: