Startseite > Aquarell, Ausstellungen, Diskussion, Malerei > Hochformat oder Querformat?

Hochformat oder Querformat?


Die Frage nach dem „richtigen“ Format

.

Hochformat oder Querformat ?

Hochformat oder Querformat ?

Susanne Haun hatte bei uns bei unserem Besuch in der Hamburger Galerie FASZINATION ART nach Ideen / Anregungen für die Sketchbücher von Hahnemühle gefragt. Auch wenn ich der Typ für ein solches Sketchbuch bin, denn ich versuche meine Motive fotografisch zu erkunden. Hatte ich auf dem ersten Blick eine Anregung. Ich sage Susanne sofort, dass ich wahrscheinlich ein Buch in Querformat vorziehen würde. Warum? Die meisten meiner Aquarelle in Querformat / Landscape angelegt. Ich habe diese spontane Aussage überprüft, hier Auswertung der Aquarelle und Pastelle von meiner Frau und mir auf unserer Hompage.

Ordnungsbegriff für unsere Bilder

Geamt Anzahl

Anzahl der Bilder in Querformat

Anzahl der Bilder in Hochformat

Anteil der Bilder in Hochformat

Bäume

28

26

2

7%

Blumen und Blüten

33

28

5

15%

Disteln

8

4

4

50%

Dörfer & Städte

43

32

11

26%

Kraniche

18

13

5

28%

Löwenzahn / Pusteblumen

8

2

6

75%

Landschaften

21

17

4

19%

Maritimes

62

47

15

24%

Mohn

19

13

6

32%

Möwen

20

16

4

20%

Musik & Saxophon

25

12

13

52%

Portraits & Menschen

42

5

1

17%

Winterbilder

22

21

1

5%

Gesamt

313

236

77

25%

.

Das Ergebnis bestätigte die spontane Aussage von mir zum Format.  Dieses kann eine persönliche Vorliebe sein. Aber ich kenne sehr wohl die Diskussion, dass einige Künstler empfehlen, die Bilder im Hochformat anzulegen und bewusst den goldenen Schnitt zu verlassen, um die der Masse aufzufallen. Also muss etwas dran sein, dass die meisten Bilder im Querformat angelegt werden.  Gibt es Gründe für die Wahl des Formates? Sind es Sehgewohnheiten vom Fernsehen oder den Monitoren?  Sind es die Gewohnheiten unserer Augen und der Bilder, die wir seit Geburt wahrnehmen, die das Format eines Bildes bestimmen? Oder ist die Formatwahl abhängig vom Motiv? Ich habe ganz einfach mal Google zu einigen Ordnungsbegriffen unserer Aquarelle und Pastelle gefragt. Hier das Ergebnis.

Ordnungsbegriff für unsere Bilder

Geamt Anzahl der von Google gefundenen Bilder

Anzahl der von Google gefundenen Bilder in Querformat

Anzahl der von Google gefundenen Bilder in Hochformat

Anzahl der von Google gefundenen Bilder in Hochformat

Disteln

709.000

411.000

298.000

42%

Kraniche

190.900

115.000

75.900

40%

Mohn

1.282.000

699.000

583.000

45%

Löwenzahn

945.000

538.000

407.000

43%

Möwen

448.000

272.000

176.000

39%

Musik

128.400.000

67.900.000

60.500.000

47%

Portraits

422.000.000

273.000.000

149.000.000

35%

Das Ergebnis war für mich interessant. 60 % aller Bilder unabhängig vom Motiv die Google findet, sind Querformate ;-).

Was meinen Sie

  • Wodurch wie die Formatwahl von Bildern beeinflusst?

  • Eignet sich das Querformat für ein Sketchbuch?

About these ads
  1. 14. September 2011 um 19:36

    Hallo Herr Köbsch,
    mein Favorit ist auch das Querformat, benutze für meine Webseite meist nur Querformat-Bilder. Auch Ihre Bilder mag ich lieber im Querformat. Warum das so ist, dafür habe ich keine plausible Erklärung.
    Für ein Sketchbuch geht Querformat auch, wenn man 2 Seiten nimmt. http://www.flickr.com/photos/58482042@N00/
    Herzliche Grüße
    Rainer Hemmer

    • 15. September 2011 um 11:50

      Hallo Herr Hemmer,
      danke für Ihre Zeilen und den Link zu dem wunderbaren Sketchbuch. Bei Ihrem Feedback werde ich dann mal “meinem” Formatvorlieben mehr oder weniger treu bleiben. Beste Grüße nach Bad Doberan – Frank Koebsch

  2. Geli Bartheline
    14. September 2011 um 19:51

    Hallo Frank, momentan hab ich sehr viel Vergnügen am quadratischen Format.
    L.G. Bartheline

    • 15. September 2011 um 11:54

      Hallo Bartheline – danke für Deine Nachricht. Ich auch ;-) Aber dieses nur, wir uns mit den Sternzeichen auf dieses Format festgelegt haben. Nun ja, sonst sind meine quadratischen Arbeiten an zwei Händen abzuzählen.
      Beste Grüße – Frank

  3. 14. September 2011 um 22:11

    Hallo Frank, ja mit den Formaten habe ich immer so meine Probleme. Ich mag besonders die Formate, wo es keinen Rahmen zu gibt, so zum Beispiel die langen Formate.
    Es gibt von Hahnemühle ein Querformat – Scetchbook, dass ich bald anfangen und zeigen werde… Gruß Susanne

    • 15. September 2011 um 11:55

      Hallo Susanne,
      nun Deine Rolle zu Rahmen, ist auch schwer ;-)))) Ich bin gespannt auf Dein Sketchbuch.
      Beste Grüße Frank

  4. 15. September 2011 um 15:40

    Hallo Frank,
    ja, ich mag auch am liebsten Querformat, weil es für Landschaft am besten passt. Ganz besonders mag ich das Format 1:2, also 40:80 oder gar 50.100, weil es die Weite einer Landschaft am besten zur Geltung bringt. Ganz selten mal ich Hochformat – ist auch irgendwie unbequem.
    viele Grüße, Gaby Steinbach

  5. 17. September 2011 um 10:09

    Hallo Gaby,

    danke für Deine Zeilen, es ist schon ulkig mit den Vorlieben für das Querformat. Ich habe auch einige aber wenige Bilder im Seitenverhältnis 1:2,5 gemalt, Stadtansichten, Landschaften… aus ähnlichen Gründen wie Du. Ich bin gespannt ob wir uns alle zu 16 : 9 entwickeln ;-)
    Viel Spaß mit der Malerei – FRank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.118 Followern an

%d Bloggern gefällt das: