Startseite > Aquarell, Ausstellungen, Berlin - Tegel, Kulturtipp, Malerei, Unterwegs > Berlin – Tegel inspiriert zu einem Kunst Projekt

Berlin – Tegel inspiriert zu einem Kunst Projekt


Flughafen Berlin-Tegel aus Sicht eines Reisenden

.

Wer schon mal neben meiner Vita als Künstler in meinem beruflichen Lebenslauf gestöbert hat, stellt schnell fest, dass ich beruflich zwischen Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern und den Orten unserer Kunden unterwegs war. So wird es niemanden verwundern, dass ich lange Strecken mit dem Zug oder dem Flugzeug bewältigt habe. Eines ist klar: Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.  Z.B. bin ich im ICE Neo Rauch begegnet ;-) und es ist s manche Idee für ein Aquarell im Zug gereift.

Berlin - Tegel aus Sicht eines Reisenden (c) Frank Koebsch (1)

Berlin - Tegel aus Sicht eines Reisenden (c) Frank Koebsch (1)

Anders ist es bei Flügen innerhalb Europas. Meist erreicht man auf dem letzten Drücker das Flugzeug oder ich hatte ein Meeting direkt an einem der Flughäfen oder oder … Hier geht es viel schneller und geschäftiger zu. Ich weiß nicht, wie viele Flüge ich absolviert habe. Wenn ich geflogen bin, dann bin ich sehr oft von  Flughafen Berlin – TegelOtto Lilienthal“ aus gestartet oder dort gelandet. Die Lage mitten in Berlin hatte für die Reisenden eine Menge Vorteile. Darüber hinaus schätze ich Rostocker die gute An- und Abfahrt  über die Autobahn.  Als mich dann vor fast einem Jahr Andreas Mattern, Petra A. Bauer und Susanne Haun fragten, ob ich mir vorstelle kann, gemeinsam mit Ihnen an einem Projekt zur geplanten Schließung des Flughafen Tegel zu arbeiten, überlegte ich nicht lange. Aus Sicht eines Reisenden kann ich sicher eine Menge dazu beitragen.  Nun ein Jahr ist eine lange Zeit. Interessen ändern sich. Zwänge ergeben sich. So hat sich die Zusammensetzung unsere Künstlergruppe verändert. Petra A. Bauer und Andreas Mattern haben sich anderen Projekten zugewandt. Schade, denn ich arbeite und male gerne mit Andreas zusammen. Nach etlichen Abstimmungen in den vergangenen Monaten mit möglichen Partnern und Künstlern arbeiten jetzt Christiane Weidner als Fotografin, Susanne Haun als Zeichnerin und ich im Bereich Aquarell an diesem Projekt zum Flughafen Berlin-Tegel. Ich werde also demnächst immer wieder mal über unser Projekt berichten, aber es dauert noch bis es etwas zu sehen gibt.

About these ads
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.112 Followern an

%d Bloggern gefällt das: