Die Galerie im Hotel Neptun


Fast ein gut gehütetes Geheimnis 😉

In Rostock gibt es eine Hand voll von guten  Galerien, die regelmäßig zu ihren Ausstellungseröffnungen und Veranstaltungen einladen, von denen man ab und zu in der Presse oder Veranstaltungskalendern liest. Darüber hinaus finden in einigen Einrichtungen der Stadt, des Landes, der Universität, der HMT regelmäßig Ausstellungen statt, die beworben werden und von denen es ein gutes Presseecho gibt. Aber von der Galerie im Hotel Neptun hört man und liest man fast nichts. Es gibt noch nicht einmal auf dem Außengelände oder beim Betreten der Hotelhalle einen Hinweis. Und trotzdem sind die Ausstellungstermin seit Jahren für die nächsten 24 Monate vergeben.  Dieses spricht für die Lukrativität des Hauses. Ich war in der Vergangenheit einmal in den Ausstellungsräumen des Hotels Neptun. Aber wirkliche Erinnerungen habe ich nicht mehr.  In einer kleinen Plänkelei mit Andreas Matern auf Facebook über Ausstellungsmöglichkeiten in Rostock habe ich dann mal die Aufgabe übernommen die Möglichkeiten ab zu klären. In den Fotos können Sie die Hängemöglichkeiten sehen. Nun aber was helfen gute Räumlichkeiten für eine Ausstellung, wenn es keine Vernissage gibt, keine Werbung für die Ausstellung…  Nun mal schauen was uns hierzu für das Jahr 2013 einfällt 😉 Denn seit Jahren gibt es zum ersten Mal wieder eine Ausstellung mit Vernissage, die durch das Hotel Neptun auch für einen Außenstehenden sichtbar beworben wird. 

P.S.: Zur Zeit stellt Christine Löwa im Hotel Neptun aus. Dieses konnte ich nur durch persönlichen Besuch erfahren, da ich keinen Hinweis auf die laufende Ausstellung in der Presse und dem WEB gefunden habe. 

P.P.S.: Es wird durch das Hotel Neptun schon Werbung für die Ausstellungen gemacht, nur ist diese auf die anwesenden Hotelgäste fokussiert. 

  • Es wir für jeden Gast in der Regel einmal in der Woche in der hausinternen Gästepost zum Frühstück neben anderen Informationen auch auf die Galerie und die aktuelle Ausstellung hingewiesen.  Unter auf dieser Webseite finden Sie die jeweils aktuelle Gästepost des Hotels.
  • Im Foyer stehen eine oder mehrere Staffeleien mit Bildern der aktuellen Ausstellung sowie ein Hinweisschild an der Rezeption.  Zum Glück für Frau Löwa ist dieses Bild verkauft worden. Pech das der eye catcher im Foyer fehlt.
  • Durch das Hotel werden Informationen über die Ausstellungen an die Presse gegeben.
  • In der dem Veranstaltungsheft „Was? Wann? Wo?“ der  Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde wird auf die Galerie verwiesen. in der aktuellen Aprilausgabe leider ohne Nennung der Künstlerin, Titel und Termine der Ausstellung.

Die Strategie des Hauses bezieht sich auf die optimale Betreuung der Gäste. Nach heutiger Einschätzung des Hotels lassen sich für ein Fünfsternehaus in Warnemünde keine nennenswerten weiteren Synergien zwischen der Galerie im Haus und der Gewinnung neuer Kunden erzielen, wenn man den Aufwand und Nutzen betrachtet. Nun aus Sicht des Hotels ist dieses zu verstehen. Für die Künstler und Kunstinteressierte muss man sich mehr wünschen. 😉  Nun erst einmal besten Dank an Silke Greven, PR Manager des Hotels Neptuns für das lange und ausführliche Telefonat. Ich werde versuchen meine Ideen an die Verantwortlichen heranzutragen. 

5 Gedanken zu “Die Galerie im Hotel Neptun

  1. Guten Morgen Frank,

    wir haben oft festgestellt, dass gerade Hotels sehr respektlos mit den Künstlern und Ausstellungen umgehen.

    Entweder wird schon im Aufbau des Hotels Kunst gekauft – dann werden keine Ausstellungen benötigt – oder es läuft so nebenher und die Hotelleitung denkt, sie tut dem Künstler einen Gefallen damit.

    Wir sind schon vor Jahren davon abgekommen, in Hotels auszustellen. Es sei denn, sie garantieren einen Ankauf, ein Ausstellungshonorar oder es ist Kunstverleih (mit Miete) über unsere Galerie in Berlin.

    Wir müssen immer bedenken, dass dann unsere Arbeiten und Rahmen gebunden sind und wir diese in eine Galerieausstellung brauchen könnten. Der Verkauf in Hotels ist auch sehr schlecht. Die Gäste interessieren die Bilder in der Regel gar nicht.

    Das kann natürlich anders sein, wenn du einige Leute im Hotel kennst, die die Gäste auf deine Bilder aufmerksam machen, sie für dich verkaufen etc…. aber wer hat das schon?

    Gruß Susanne

    1. Hallo Susanne,
      tja … Hotels und Bilder. Eine Ausstellung dort ist problematisch, wenn man den Anspruch hat, dass Öffentlichkeitsarbeit stattfindet und die Künstler erfolgreich verkaufen können. So wie ich es für das Hotel Neptun beschrieben habe, ist es kaum von Erfolg geprägt. Da kann ich Dir nur Recht geben. Wir haben einmal in Bansin in einem Hotel ausgestellt. Hier hatte das Hotel mit den Ausstellungen ganz klare Ziele. Durch die Werbung für die Ausstellung sollten mehr Laufkundschaft in die Gaststätten, den Wellness Bereich u.a. insbesondere außerhalb der Saison locken und vielleicht werden aus diesen Besuchern evt. auch Gäste über ein Wochenende oder für den Urlaub. Die Erfahrung der Verantwortlichen im Hotel war, wer schon mal im Haus ist und sich die Ausstellung angeschaut hat, geht in der Regel auch in eine der Gaststätten, nimmt einen Flyer für weitere Veranstaltungen und Angebote im Haus mit. Also wurde auch ganz konsequent Werbung gemacht (Pressearbeit, ein Hinweisschild vor dem Hotel und der Lobby, Flyer auf Kosten des Hauses, die in Bansin ausgelegt wurden, es wurde ganz bewusst ein Produkt durch das Hotel gefordert, dass an der Rezeption ausgelegt und verkauft werden konnte). Unter diesen Voraussetzungen haben wir ausgestellt und Kalender und Bilder verkauft 😉
      Ohne diese Motivation und ganz klare Aufgabenstellung im Hotel, schmücken die Künstler meist kostenlos die Wände. Aber warum nicht mit einem oder zwei ganz konkreten Vorschlägen incl. einem Wunschkatalog auf das Hotel zu gehen. Wenn das Hotel gewinnen kann …. Mal sehen was daraus wird. Ohne einen entsprechenden Gegenwert – stellen wir auch nicht mehr aus.
      Beste Grüße und noch einen schönen Sonntagabend – Frank

  2. Hallo Frank,

    nun ja, vielleicht besteht auch einfach nicht das rechte Interesse an ‚Öffentlichkeit‘.

    Ich weiß, dass wir um den Jahreswechsel herum mal wegen einer Berichterstattung (keine Ausstellung) beim Neptun angefragt hatten.

    Das Management der Künstlerin wolle wohl keine Bilder (wofür das Hotel natürlich nichts kann), hieß es und überhaupt wäre die – an diversen Stellen veröffentlichte – Veranstaltung eigentlich nur für Hotelgäste gedacht – tja.

    Solange es mehr als genug andere interessante Veranstaltungen gibt (was gerade in Rostock in diesem Bereich ja durchaus der Fall ist), die sich sehr über Berichte freuen, spart man sich halt weitere Versuche.

    Wobei ich nicht weiß, ob es bei uns eine Ausnahme war oder nur bei dieser speziellen Veranstaltung oder, oder, oder …

    Gruß, Olaf

  3. Hallo Olaf,
    Du hast mit Deiner Vermutung recht, zu mindestens was die Orientierung auf die Gäste im Haus betrifft. Nun ich hatte nach meinen Erfahrungen gedacht, dass Veranstaltungen und Ausstellungen ein wichtiges Marketinginstrument auch für das Hotel Neptun sind. Nun denn es gibt ja direkt Hotels Veranstaltungshotels, Themen- und Kunsthotels. Aber dieses gilt wahrscheinlich nicht für ein 5 Sternehaus. Hier sind es vorrangig andere Botschaften, die den Gast ansprechen. So habe ich es mir zu mindestens von zwei Seiten bestätigen lassen. Ich habe inzwischen auch mit Fr. Greven als PR Managerin des Haus telefoniert und unter einem P.P.S. die Informationen nach getragen. Was für das Hotel und dem Gast im Haus gut sein mag, ist natürlich für andere interessierte Menschen und in dem Fall einer Ausstellung für einen Künstler aus meiner Sicht nicht befriedigend.

    Danke auch für den Pingback. http://www.rostock-heute.de/mv-tourist-tv-internet-videos-hotel-tv/4108
    Tja das wäre doch etwas, wenn die Beiträge auf einer Platform im Netz zu sehen sind, denn auch uns uns Menschen in der Region, die Tagestouristen und die Urlauber in den Pensionen und Zeltplätzen sind an diesen Informationen interessiert. 😉 Natürlich auch über Ausstellungen, denn von uns gibt es mit der Weile schon drei Sendungen über unsere Ausstellungen auf tv.rostock. Doch dieses ist ein anderes Thema.

    Beste Grüße – FRank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.