Startseite > Aquarell, Blogemenia, video, WEB 2.0 und Kunst > Social Media und Marketing für meine Malerei (2)

Social Media und Marketing für meine Malerei (2)


Arbeite SMART im Social Web für Dein Marketing

.

Vor ein paar Tagen hatte ich die Frage aufgeworfen:

Ist es sinnvoll sich Ziele im Bereich Social Media zu setzen?

Meine Antwort lautete „Ja“. Meine Überzeugung ist es, ohne dass man sich Gedanke macht, wo man hinwill und wir man dieses erreichen kann, ist man wesentlich weniger erfolgreich. Klar geschehen immer wieder virale Wunder in der Welt des WEB 2.0, aber die meisten Erfolge sind hart erarbeitet.

Die wenigsten Menschen warten für die Gestaltung ihres Lebensunterhaltes nicht auf einen Sechser mit Zusatzzahl im Lotto. Es wäre schön gewinnen, aber bei einer Gewinnchance von 1 zu 139.838.160 und einer Ausschüttung von ca. 50%, werde ich wohl verhungern, wenn im Lotto und im Netz auf den großen Zufall warte. Doch wie setzt man sich Ziele? Wichtig ist, dass man Ziele erreichen kann, denn nicht deprimiert mehr als seine Ziele immer nicht zu erreichen. Gleichzeit dürfen es keine Selbstläufer sein, denn dann sind die Ziele auch keine Herausforderungen, man muss nicht kreativ für die  Zielerreichung sein und muss nicht arbeiten.

Zu Anfang in meiner beruflichen Laufbahn hat man mir beigebracht, Ziele sollen smart sein – „Specific Measurable Accepted Realistic Timely“ –

  • S – spezifisch,
  • M – messbar,
  • A – akzeptabel,
  • R – realisierbar und
  • T – terminiert sein.
Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen - Bilder vom Meer & mehr

Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen - Bilder vom Meer & mehr

Ich möchte als nächstes kurz schildern, wie ich dieses bei unserem Video Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen – Bilder vom Meer & mehr umgesetzt habe. Zwei / drei Herausforderungen gab es mich:

  • Ich hatte noch nie ein Video erstellt und bei Youtube positioniert.
  • Was wäre ein akzeptables Ziel für einen Greenhorn auf diesem Gebiet?
  • Wie kann ich an der Zielerreichung effektiv mitarbeiten?

In den nächsten Tagen können Sie lesen, wie mein Ziel definiert und erreicht habe. Zum Schluss berichte ich auch was es mir gedacht hat ….

Nun in den vergangen Tagen habe ich gelernt, dass dieses im Bereich der Kreativ Wirtschaft ganz einfach ist ;-). Juliane S. Köhl hat mich in XING auf Elisabeth Wetsch aufmerksam gemacht. Ein wunderbares Beispiel für den Erfolg im Netz, mit viel Arbeit und die nötige Portion Glück… Noch einmal besten Dank an Juliane S. Köhl.

  1. Mixedart
    9. April 2011 um 19:42

    :)))….das ist ja etwas für mich auch. Ich häkle jeden Tag. Mützen.Das Lager was ich jetzt habe geht zum meine Sohn Klasse, Flohmarkt…Ein Teil von das Geld geht für einen Krebskranke Kind. Ihn Geld zu Spenden und ein Wunsch zu erfüllen. Da spende ich gern meine Mützen…wäre sonst in ein Geschäft gegangen….aber ich finde dies toller…gute Zweck!lg,Suzi

    • 10. April 2011 um 19:45

      Hallo Suzi,
      das ist eine tolle Sache, die Du dort maschst. Es gibt bei uns im Norden, zwei Jungs (16), die haben im Winter ebenfalls einen Häckelmützenshop hoch gezogen. Zum Teil, um Ihr Taschengeld aufzustocken und zum Teil um Projekte zu unterstützen. Hut ab, für Euren Häckeleinsatz 😉

      Beste Grüße – Frank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: