Startseite > Aquarell, Malerei, Zeitschrift > Desensibilisierung – ein Löwenzahnaquarell auf Leinwand

Desensibilisierung – ein Löwenzahnaquarell auf Leinwand


Ich muss wieder zum Arzt –

Eine Desensibilisierung ist nicht möglich

.

Seit Freitag leide ich wieder. Ich habe den Fehler gemacht und bin mit unseren Hunden über die Wiesen gelaufen. Seit dem geht es mir gar nicht gut, denn ich kämpfe mit meiner Allergie. Ich hatte schon in den vergangenen Wochen in meinem Artikel Überall Löwenzahn – eine Kriegserklärung … darüber berichtet. Der Löwenzahn selbst ist nicht Schuld an meiner Allergie, es sind bestimmte Gräser, aber sobald sich die Wiesen mit dem Gelb des Löwenzahn überziehen, beginnen das Leiden. So schön die Wiesen mit dem Löwenzahn im Frühling sind und so gerne ich Löwenzahn und Pusteblumen für meine Aquarelle als Motiv nutze, so sehr verbindet sich die Sehnsucht nach einer Desensibilisierung. Eine Desensibilisierung ist auf Grund von ein paar Kreuzallergien nicht möglich, die Sehnsucht aber bleibt und so haben zwei Aquarelle auf Leinwand den Namen Desensibilisierung gekommen. Eine Übersicht meiner Löwenzahn Aquarelle finden sie hier.

.

Desensibilisierung 2 (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Desensibilisierung 2 (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

.

P.S. Wenn dieses Aquarell Ihnen gefällt, Sie können das Original  und andere Bilder z.Z. auf dem Kunsthof Gresenhorst bewundern.

P.S.S. Die  Zeitschrift Palette & Zeichenstift 05 / 2009 –  hat mit dem Artikel „Ein Löwenzahn mal anders“ über meine Löwenzahn Aquarelle berichtet.

About these ads
  1. 22. Mai 2011 um 19:36 | #1

    Ich wünsche dir gute Besserung, Frank!

  2. 22. Mai 2011 um 20:08 | #2

    Danke ;-)

  3. Tecker
    22. Mai 2011 um 22:44 | #3

    Oh ja – ich leide mit. In den letzen Jahren war es immer easy nachdem die Birkenblüte zu Ende war, doch seit ein paar Tagen wieder schwer zu kämpfen. Habe die Linden im Verdacht – ich weiß wovon Du redest.
    Halte durch, spätestens wenn der erste Schnee fällt ist es vorbei… :-)

    t

  4. 23. Mai 2011 um 19:35 | #4

    Hallo Tecker, danke für Deine Zeilen. Ich habe aber nicht durchgehalten sondern, mit der Hilfe meiner Hausärztin werde ich wohl überleben.
    Beste Grüße – Frank

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.085 Followern an

%d Bloggern gefällt das: