Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr – von Frank Koebsch

Meine Aquarelle und Fotos entstehen meist im Mecklenburg Vorpommern. Ich brauche für meine Malerei, meine Bilder die Weite des Landes und den Wind von der Ostsee. Beruflich bin ich nach Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern gependelt, aber unser Lebensmittelpunkt ist in der Nähe von Rostock, in Sanitz ;-)

8 Gedanken zu “Neue Chancen für bildende Künstler bei Twitter

  1. Doris sagt:

    Hallo Frank,

    wenn Du irgendwo ein Bild hochlädst, muss das ja auf einer ‚Festplatte‘ abgespeichert werden. Und Photobucket ist der Twitter-Partner dafür. Also besser, Du weißt, wo Dein Foto abgespeichert ist (Du hast es ja freiwillig hochgeladen), als das es irgendwo im Web-Nirvana liegt und Du nie wieder darauf zugreifen kannst…
    Natürlich gebe ich Dir Recht, dass man vorher darauf hingewiesen werden sollte, dass ein Account eröffnet wird. Aber als Raub sehe ich es nicht, weil es letztlich eine technische Notwendigkeit ist, das Bild zu speichern.

    Hier bei wordpress und bei Facebook gibst Du ja Deine Bilder auch in fremde Hände und kannst Dir nicht sicher sein, sie mal endgültig löschen zu können.

    Viele Grüße,
    Doris

    1. frank8233 sagt:

      Hallo Doris, das Thema, welches wir hier diskutiere ist vielschichtig, egal ob Flickr, Facebook und und … Es ist aber schon ein wesentlicher Unterschied, dort eröffne ich bewusst einen account, kann mir die „AGBs“, die FQAs u.a. anschauen, kann wenn ich will auch wieder Bilder aus diesem Account löschen, auch wenn Facebook, Flickr und Co. dieses evt. noch für andere Zwecke nutzen oder andere User es „geteilt“, weitergeleitet haben und und …. Damit mache ich es bewusst und habe auch meine Rechte gewahrt. Wenn ich die Bilder bei Flickr oder Twittpic hochlade und dann twitter habe ich genau diesen Effekt. Aber bei der der Kooperation mir Photobucket, habe ich keinen Account. Ich bekomme keine Info, wo mein Bild gespeichert ist, wie ich es wieder löschen kann und und…. Es richtige Weg wäre, ich werde einmalig Seite von photobucket geleitet, eröffne einen Account und kann dann den Dienst von Twitter nutzen. Die Kooperation zwischen Twitter und Photobucket bringt ja den Nutzern von Twitter Nutzen, es erspart das Hochladen in eine Datenbank, auf die Twitter referenziert. Aber ohne meine Einwilligung ?????????? Denke ich, dass es Link ist, ein Raub. Mir wird die Einflussnahme auf die Verwaltung meiner Bilder ganz genommen.
      Beste Grüße – FRank

  2. Was ist jetzt deine Aussage? Die Möglichkeit über Twitter Bilder direkt zu veröffentlichen oder der rechtliche Aspekt? Das Recht am Bild sollte vor jeder Maßnahme, egal ob Offline- oder Onlineaktivitäten, vorher erklärt werden. Kleiner Tipp für die Google-Bildsuche. Die neue Bildersuche ermöglicht auf eine einfache Art und Weise zu kontrollieren, wer alles noch die eigenen Bilder nutzt.

    zu Twitter:
    Wie werden deine Twitter-Zugriffe denn von Dir gemessen? Bisher kenne ich kein Tool das wirklich alle Zugriffe der geposteten Twittermeldungen eindeutig trackt. Es kommen ja nicht nur Zugriffe direkt über Twitter (Desktopmöglichkeiten, RSS-Feeds, Handys usw.).

    Einfluß bei Twitter:
    Mit klout.com gibt es eine sehr schöne Möglichkeit Deinen Einfluß bei Twitter zu messen. Ab einen Score von 40 fängt es an langsam interessant zu werden. Folgend mal der Link zur Auswertung Deines Twitter-Accounts:

    1. frank8233 sagt:

      Sorry, dass es mit der Antwort gedauert hat. Ich musste den Kommentar erst aus dem Spam Ecke holen 😉
      Es sind mehrere Aussagen:
      – Nutze Bilder in Twitter – ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
      und
      – bei der Nutzung von Photobucket sind die Fragen zur Rechte am Bild nicht geklärt.

      Ich schaue ab und zu in den Blog von Martin Mißfeldt und habe die Sache mit der Bildersuche verfolgt. Aber danke für den Hinweis.

      Du fragst nach den Twitterzugriffen. Für mich waren bisher nur die Zugriffe von Twitter auf meinen Blog interessant. Hierzu nutze ich die Auswertemöglichkeiten, die WordPress standardmäßig anbietet. Mehr nicht.;-) Danke für den Hinweis auf klout.com. Mit einem Score von 30 habe ich ja noch Entwicklungspotential 😉

      Danke für Deine Fragen und Anregungen auf meinem Blog.
      Beste Grüße – Frank

  3. Daisy sagt:

    Hallo Frank,
    ich hatte 1 Jahr lang einen Twitteraccount – es war ein Kreativ-Projekt das von Januar 2010 bis Januar 2011 lief. Hat mir sehr viel Freude gemacht. Freude und Spaß an der Sache war mein Hauptgewinn. Es war auch interessant andere Menschen – Künstler kennzulernen. Das mit den Foto´s abspeichern hat mich nicht gestört, da ich sie sowieso von meiner homepage aus verlinkt habe. Manche habe ich auch dirket mit Twitpic (oder so ähnlich heißt das hochgeladen) – hat auch gut funktioniert. LG Beate

    1. frank8233 sagt:

      Hallo Beate, danke für Deine Zeilen. Twitpic ist auch in Ordnung. Hier kannst Du ja Deine Bilder wieder löschen ;-), da Du Deinen Account selbst angelegt hast.
      Aber was mich viel mehr interessiert ist, was für ein Kreativprojekt hast auf Twitter begleitet? Magst Du mir bitte ein wenig mehr dazu sagen?
      Beste Grüße – Frank

  4. Mamanlotus Ac sagt:

    Hallo,
    für unter 10 € das Jahr hat man ein Bild-Hosting und alles ist dadurch kontrollierbar…
    Man könnte also auf WordPress / FB / Twitter & C° nur den Link reintan.

    LG
    Mamanlotus

    1. frank8233 sagt:

      Hallo Mamanlotus, danke für Dein Hinweis, aber dann sind die Bilder ja wieder nicht direkt in Twitter zu sehen. Oder?
      Schönen Abend – Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: