Archive

Autor-Archiv

Unsere Aquarelle als Kunstkarten des Präsenz Verlages

Unsere Aquarelle als Kunstkarten des Präsenz Verlages

Das Frühlingsprogramm 2015 des Präsenz Verlages

.

Ich hatte in der Vergangenheit immer wieder über unsere Zusammenarbeit mit dem Präsenzverlag berichtet. Der Verlag hatte seit 2013 von unseren Aquarellen Kunstkarten erstellt und vertrieben. Die Kunstkarten trugen meist Motive von unseren Blumen Aquarellen, wie z.B. die Löwenzahn-, die Mohn– , die Distel – Aquarelle  oder andere Frühlingsbilder.  Für Hanka und mich ist die Vermarktung von Bildrechten immer wieder eine nicht zu vernachlässigende Einnahmequelle. Gleichzeitig ist es eine ideale Möglichkeit, obwohl die Aquarelle bereits verkauft wurden, mit den Motiven andere Menschen für unsere Malerei zu begeistern. Hierfür war und ist die Zusammenarbeit mit dem Präsenz Verlag wichtig. Gleichzeitig war es auch interessant zu sehen: Wie beliebt die einzelnen Kunstkarten mit unseren Aquarellen sind?  Es sind nicht alle Motive gleich für Kunstkarten geeignet, wie die Verkaufszahlen für die Jahre 2013 und 2014 zeigen.

Spannend wurde es als Ende 2014 die Jesus-Bruderschaft in Gnadenthal die Verlagstätigkeit einstellte. Thomas Hein und Erich Koslowski übernahmen wesentliche Teile des Verlagsgeschäfts mit der neu gegründeten „Präsenz Medien und Verlag GbR“ mit Sitz in Bad Camberg. Würden die beiden Verleger ein Interesse haben, die Zusammenarbeit mit uns weiterzuführen? Für eine Zusammenarbeit ist es wichtig sich kennen zu lernen, also hatten sich Thomas Hein und Erich Koslowski auf der bereits im März auf der Leipziger Buchmesse verabredet.  Hanka und ich sind gespannt, wie sich der Verlag in Zukunft orientieren wird und wie wir unsere Zusammenarbeit entwickeln können. Doch dieses ist Zukunftsmusik. Heute möchten den beiden Unternehmern alles Gute für Ihr erstes Geschäftsjahr wünschen und das Vertrauen, unsere Kunstkarten im Frühjahrs Magazin 2015 der Präsenz Verlages zu präsentieren. Es ist schon eine riesige Anerkennung, dass Karten mit Aquarellen von Hanka und mir gemeinsam mit Künstlern

Margitta Dahlke, Andreas Felger, Friederike Rave, Jens Wolf, Dieter Hecht, Oskar Koller, Renate Menneke, Jehuda Bacon, Jörgen Habedank, Michael Apitz, Tobias Ferber, Matthias Claudius, Paul Gerhardt, Dietrich Bonhoeffer

präsentiert werden. Schauen Sie sich das Verlagsprogramm mal an, es lohnt sich. Folgende Motive werden von uns in dem Frühlingsprogramm 2015 empfohlen: Farbspiele im Frühling, Frühlingserwachen, Sommerwiese, Traum im Mohnfeld, Tschüss, ihr Eisheiligen, Farben des Sommers, Vorsicht stachlig, Drängeln erlaubt, Süß Sauer, Lagebesprechung, Wildwuchs in der Obstblüte und Hibiskus – immer wieder eine Pracht.

.

.

Der Preis für eine Faltkarte im Format B6 (12 x 17 cm) mit Umschlag (cellophaniert) beträgt 2,40 € zzgl. Porto. Wir empfehlen Ihren ein Set aus fünf oder neu Karten. Wir senden Ihnen das fünfer Set zu einem Preis von 11,00 € und die neu Karten für 20,00 € zzgl. Port zu. Verschicken werden wir die Karten in einem Großbrief mit Portokosten von 1.45 €. Der Sendung liegt eine Rechnung bei. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Hier finden Sie noch einmal eine Übersicht der Motive und den Bestellweg unsere Aquarelle als Kunstkarten des Präsenz Verlages.

Die Kirschblüte – ein ganz besonderer Zauber

Die Kirschblüte – ein ganz besonderer Zauber

Fotos und Aquarelle von der Kirschblüte

.

Auch wenn ich in den vergangenen Tagen in der Hafencity und an den Elbpromenaden in Hamburg unterwegs war und jetzt schon die nächsten Malreisen auf Rügen und nach Kühlungsborn vorbereite, genieße ich den Frühling an der Ostsee. Besonders haben es mit zurzeit die blühenden Bäume angetan. Die Magnolienblüten sind Augenweide. Aber genauso begeistert mich Jahr für Jahr die Obstblüte. Jetzt verzaubern die Kirschblüten bei uns die Gärten und Parks. Doch diese wunderschöne Pracht dauert nur wenige Tage und so ist es nicht verwunderlich, dass dieser Zauber der Kirschblüte in jedem Jahr einer besonderen Symbolik zu gemessen wird. Ich habe mich in den vergangenen Jahren immer wieder von den Blüten der Kirsche in den Bann ziehen lassen und so sind immer wieder Fotos und Aquarelle von der Kirschblüte entstanden. Doch schauen Sie selbst, Kirschblüten sind wunderbare Frühlingsbilder ;-)

 

Sie merken sicher, die Obstblüten haben es mir angetan. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir für das April Kalenderblatt ein Kirsch Aquarell gewählt haben. Wenn Sie sich dafür interessieren, wie solche Blumen und Blüten in Aquarell entstehen, dann schauen Sie doch mal in den Artikel in der Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ 5 / 2014. Hier können Sie lesen, wie zwei dieser Aquarelle entstanden sind. Aber auf hier auf meinem Blog habe ich beschrieben, wie z.B. meine AquarelleBlüten der Zierkirschen künden vom Frühling“ und „Wildwuchs in der Obstblüte“ entstanden sind.

Ich mag ganz einfach die Blütenpracht im Frühling. Wie geht es Ihnen, lassen Sie sich auch besonders gerne von der Kirschblüte verzaubern? ;-)

Aquarell malen an Elbpromenaden über dem Hamburger Feuerschiff

Aquarell malen an Elbpromenaden

.

über dem Hamburger Feuerschiff

Tag zwei und drei unserer Malreise nach Hamburg

.

Die Zeit rast. Es ist schon über eine Woche her, dass wir mit Pinsel und Farbe Hamburg entdeckt haben. Ich hatte bereits in den vergangenen Tagen über unsere Etappe der Malreise nach Hamburg berichtet. Am ersten Tage haben in der Hafencity gemalt. Es war ein wunderbarer Tag mit Aquarellen von Windjammern vor der modernen Architektur der Elbphilharmonie.  Am zweiten Tagen haben wir das sonnige Frühlingswetter genutzt und waren wieder an der Elbe im Hamburger Hafen unterwegs.   Dieses Mal haben wir in der Nähe der Landungsbrücken gemalt. Als Motiv für den zweiten Tag unserer Malreise hatte ich das Feuerschiff unweit der Rickmer Rickmers und der Cap San Diego,  vorgeschlagen.  Das knallrote Hamburger Feuerschiff umgeben von Barkassen vor der Silhouette der Hafencity, der Musical Theater, den Docks der Werfen und des Hafens fasziniert immer wieder Fotografen und Maler. Als wir am Morgen ankamen lag vor dem Feuerschiff die Barkasse Thomas Ehlers. Mit ihren grün gestrichenen Aufbauten und der der grünen Plane bildete die Barkasse einen wunderbaren Farbtupfer vor dem Rot des Feuerschiffes. Das Spiel der Komplementärfarben Rot und Grün sollte dem maritimen Aquarell ein wenig mehr Pepp gegeben. Also haben wir uns direkt an den Elbpromenaden über dem Feuerschiff einen Platz zum Malen gesucht. Die Sonne meinte es gut mit uns und so kamen wir mit den ersten Skizzen und Farbaufträgen für das Aquarell  mit dem Feuerschiff und der Barkasse recht gut voran. Hier ein paar Schnappschüsse von dem Tag.

 

Als wir dann nach dem Mittagessen wieder mit unserer Aquarellmalerei begonnen haben, schlug recht schnell das Wetter um. Wir haben uns dann in das Commundo Tagungshotel  zurück gezogen und unsere maritimen Aquarelle der letzten beiden Tage weitergemalt. Da Malen hungrig macht, haben wir den zweiten Tag unserer Malreise bei Salaten und Steaks im Steakhouse Sukredo Bergedorf ausklingen lassen. Der letzte Tag unseres gemeinsamen Malwochenendes in Hamburg verlief viel unspektakulärer  als die ersten beiden. Das Wetter war kühl und es nieselte. So haben wir unsere Pläne einen weiteren Tag am Hamburger Hafen zu malen, über den Haufen geschmissen. Schade es gibt noch wunderbare Motive an der Elbe. So müssen die Erinnerungen an die Cap San Diego, die Kreuzfahrer in den Docks der Werft von Blohm & Voss  und das Cruise Center Altona mit der AIDA in guter Erinnerung bis zu einer nächsten Malreise nach Hamburg bleiben. Wir haben die ersten Stunden im Hotel zum Malen genutzt und sind dann an die Bille in die Nähe des Bergedorfer Schlosses gegangen.

Es hat riesigen Spaß gemacht, mal wieder in Hamburg zu malen. Besonders bedanken muss ich mit bei dem Ehepaar Pirl, die mich tatkräftig bei den Vorbereitungen unterstützt haben.  Und nun hat mich der Alltag wieder und ich bin in der Zwischenzeit bei den Vorbereitungen für die kommenden Malreise nach Rügen und Kühlungsborn. Vielleicht haben Sie ja nach diesem Artikel Lust bekommen, uns mal zu begleiten, dann finden Sie hier alle Informationen zu den geplanten Malreisen. Das gemeinsame Malen macht immer wieder Spaß und so freue ich mich schon auf die kommenden Aquarellkurse und Malreisen ;-)

Magnolienblüten sind eine Augenweide

17. April 2015 2 Kommentare

Magnolienblüten sind eine Augenweide

Aquarelle und Fotos von den Magnolien

.

Für die Gartenliebhaber, Fotografen und Maler sind die jetzigen Wochen einfach nur ein Traum. Der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten und es ist schon einige Woche her, seit dem die Sonne die ersten Blüten gelockt hat. Der Frühling an der Ostsee ist im vollen Gange.  Die Natur erlebt gerade eine reine Farbexplosion. Überall beginnen die Bäume, Sträucher und Beet zu blühen. Besonders imposant ist bei uns zurzeit die  Blütenpracht der Magnolien und Obstbäume. Gerade die Magnolien verzaubern mit ihren weißen, rosa und roten bei uns die Gärten und Parks.  Die Blüten der verschiedenen Magnolienarten sind eine Augenweide. In unserem kleinen Garten steht eine weiße Sternmagnolie,  bei dem einen Nachbarn eine Purpur-Magnolie und bei dem nächsten ein Baum mit hellrosa Blüten. Es sind traumhafte Frühlingsblüher und so ist es nicht verwunderlich, dass die Magnolien ein ganz beliebtes Motiv sind. Auch ich konnte mich dem Zauber der Blüten der Frühlingsblüher nicht entziehen und so sind immer wieder einige Fotos und Aquarelle entstanden. Es sind Bilder und Aquarelle von den ersten Blüten der Magnolie, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sich mit einem Mal alle Blüten sich drängeln ;-)

 

Der Frühling ist in diesen Wochen mit seinen Blumen und Blüten eine wunderbare Zeit und vielleicht schaffe ich es ja noch ein paar neue Magnolien Aquarelle zu malen ;-)

Malreise Hamburg – unser erster Tag in der Hafencity

15. April 2015 4 Kommentare

Malreise Hamburg – unser erster Tag in der Hafencity

Aquarelle mit Windjammern und moderner Architektur

 

In den vergangenen Tagen war ich zusammen mit einigen Malschülern unterwegs, um mit Pinsel und Farbe Hamburg zu erkunden. Es waren drei wunderbare Tage. Ich werde heute und in den nächsten Tagen ein wenig über unsere Malreise berichten. Am Freitag haben wir uns im Commundo Tagungshotel getroffen und uns zur Einstimmung, ein über die Grundlagen der Perspektive und darüber wie man Boote  und Schiffe malt ausgetauscht. Unser Ziel am ersten Tag war es bei den Magellan – Terrassen am Sandtorhafen Traditionsschiffe in der Hafen City zu malen. Die Einstimmung mit ein wenig Theorie zur Einstimmung erleichterte es uns in den nächsten Tagen mit unseren maritimen Motiven vor der Silhouette der Hafencity Hamburgs umzugehen. Sobald die Sonne die Frühlingsluft aufgewärmt hatte, waren wir im Traditionsschiffhafen bei dem Magellan – Terrassen. Als Motiv hatten es uns die  alten Windjammer vor den modernen Gebäuden incl. der Elbphilharmonie angetan. Was dieses Ensemble so interessant machte, waren mehrere Dinge. Einmal der war es sicher der Widerspruch zwischen den alten Schiffen, denen Hamburg als Tor zur Welt  seinen  Aufschwung ermöglichte und die moderne Architektur mit viel Stahl, Glas und Beton. Zum zweiten ergab sich durch die Silhouette und den Schatten der Häuser ein wunderbarer Kontrast zu den weißen Rümpfen der alten Segler. Das Motiv war ein tolle Herausforderung für unsere Aquarelle aber am Ende des Tages hatte es sich gelohnt. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüsse vom ersten Tage unserer Malreise nach Hamburg.

 

Wir haben uns am späten Nachmittag mit einem besonderen Kaffee und etwas Kuchen belohnt, denn wir sind in der Speicherstadt Hamburgs in der Kaffeerösterei gegangen.  Nach einem erlebnisreichen Tage genau das richtige. Wir haben es einfach genossen abzuspannen, zu plaudern und Pläne für die nächsten Tage unserer Malreise zu spinnen. In den nächsten Tagen über unsere weiteren Erlebnisse in Hamburg berichten. In der Zwischenzeit bin ich aber schon wieder bei den Vorbereitungen für die kommenden Malreise nach Rügen und Kühlungsborn. Vielleicht haben Sie ja nach diesem Artikel Lust bekommen, uns mal zu begleiten, dass finden Sie hier alle Informationen zu den geplanten Malreisen. Das gemeinsame Malen macht immer wieder Spaß und so freue ich mich schon auf die kommenden Aquarellkurse und Malreisen ;-)

Das Kranich Aquarell „Hochzeit in Weiß“ als ein Geschenk

Das Kranich AquarellHochzeit in Weiß“ als  Geschenk

Es ist schön seine Interessen mit anderen Menschen zu teilen

.

Wir haben schon fast Mitte April und am vergangenen Wochenende haben wir auf einer Malreise in Hamburg das wunderbare Wetter genossen. Es ist einfach herrlich den Frühling so zu erleben, mit anderen Menschen gemeinsam mit Pinsel und Farbe Hamburg zu entdecken. Aber es genauso schön auch andere Interessen mit Menschen zu teilen, zu Beispiele die Faszination für die Kraniche. Zum Frühling an der Ostsee gehört der Vogelzug.  Ein besonderes Highlight ist es immer wieder, wenn die Kraniche zurückkehren. Wenn die Kraniche kommen, ist es Frühling und ich bin draußen und versuche immer wieder die Vögel des Glücks zu beobachten. Es macht riesigen Spaß die erwachende Natur zu beobachten und dabei die Kraniche als Boten des Frühlings zu entdecken. Es dann immer wieder schön zu erleben, dass ich mit meiner Begeisterung für die Kraniche nicht alleine bin. Z.B. wenn man Menschen in der Natur trifft oder sich immer wieder Menschen für unsere Wild – Life und Kranich Aquarelle interessieren.  So war es toll, als sich vor vierzehn Tagen Besuch aus der Nähe Lübecks mit Interesse für unsere Kranich Aquarelle anmeldete. Es wurde ein schöner Nachmittag. Wir haben uns über unsere Erlebnisse und die Faszination der Kraniche ausgetauscht. Am Ende des Besuches musste ich mich von einem meiner Kranich Bilder trennen. Der Käufer hatte sich für das AquarellHochzeit in Weiß“ als Geburtstagsgeschenk für seine Freundin entschieden.

 

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Für mich war dieses Bild immer etwas Besonderes. Denn das Aquarell ist im März 2013 entstanden, als ich den Frühlingsanfang mit dem Kranichen im Schnee erlebt habe. Es gab in diesem Jahr noch einmal einen Wintereinbruch und ich konnte den Spuren der Kraniche im Schnee folgen. Damals waren Kraniche im Schnee ein typisches Frühlingsbild und für mich war es ein ganz besonderes Erlebnis. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass die Kraniche im Schnee in diesem Jahr zu früh waren. Aber die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen ließen sich wenig von dem Schnee wenig stören und führten ihren Hochzeitstanz auf. Aus diesem besonderen Erlebnis auf den verschneiten Feldern ist dann das Kranich AquarellHochzeit in Weiß“ entstanden. Es ist immer schwer sich von solchen Aquarellen zu trennen, aber wenn mit den anderen Menschen die gleiche Begeisterung für Aquarelle und Kraniche teilt, fällt mir der Abschied ein wenig leichter. Es ist gute Tradition auf meinem Blog, dass ich alle verkauften Aquarelle noch einmal vorstelle.

Dem Geburtstagskind wünsche ich viel Freude mit meinem Kranich Aquarell „Hochzeit in Weiß“ ;-).

Mit Pinsel und Farbe Hamburg erkunden

Mit Pinsel und Farbe Hamburg erkunden

Eine Malreise nach Hamburg

.

Wie heißt es so schön: Ich bin dann mal weg ;-) Ich habe gerade meine Sachen gepackt und will mich auf den Weg nach Schwerin machen. Dort werde ich meinen Aquarellkurs an der VHS Schwerin zu halten und am späten Abend weiter nach Hamburg zu fahren. Und morgen werde ich gemeinsam mit Malschülern ein kreatives Malwochenende in Hamburg gestalten. Es soll wunderbar frühlingshaftes Wetter werden und so freue ich mich auf die Tage dort. Starten werden wir morgen im Commundo Tagungshotel und dann die Tage nutzen, um die unsere Motive an der Elbe die Hafencity mit dem Museumshafen, die Speicherstadt und die Landungsbrücken,  den Hamburger Hafen längs der Fischauktionshalle bis hin zum  Cruise Center Altona  zu erkunden. Am Sonnabend und Sonntag werden dann vielleicht  rund um die Alster unterwegs sein. Schauen wir mal. Für Kurzentschlossene war die Bergedorfer Zeitung so nett und hat noch einen kleinen Artikel mit den wichtigsten Informationen veröffentlicht. Wer Interesse hat einen oder mehrere Tage mit zu malen, ruf mich einfach an oder kommt morgen kurz vor 10.00 Uhr ins Commundo Tageshotel.  Ich freue mich auf die Malreise. Zur Einstimmung hie ein paar Hamburger Aquarelle, die in den vergangenen Jahren entstanden sind.

 

Hamburg mit Pinsel und Farbe erkunden - Bergedorfer Zeitung vom 08.04.2015

Hamburg mit Pinsel und Farbe erkunden – Bergedorfer Zeitung vom 08.04.2015

Ich werde sicher in den nächsten Tagen berichten, wie es uns in Hamburg ergangen ist. Wenn Sie leider nicht dabei sein konnten, auf unserer WEB Seite und meinem Blog informiere ich, immer wieder zu aktuellen Angeboten von Aquarellkursen und Malreisen. Doch jetzt genug geschrieben, jetzt heißt:

Mit Pinsel und Farbe Hamburg erkunden

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.140 Followern an

%d Bloggern gefällt das: