Archiv

Archive for the ‘Strand’ Category

Kalender 2018 mit unseren Aquarellen

Kalender 2018

Kalender mit unseren Aquarellen

.

Die Buchläden sind schon seit Wochen voll von neuen Kalendern für 2018. Also ging auch unser Kalender in den vergangenen Tagen in Druck. Vielleicht haben  Sie ja auch Interesse an unserem Kalender. Hier eine Beschreibung und die einzelnen Kalenderblätter:

  • Tischkalender in Größe einer CD;
  • die CD Hülle fungiert als Aufsteller für das Deck- und die 12 Kalenderblätter;
  • Preis pro Stück 10,00 € zzgl. Porto.

Verschicken werden wir die Kalender 2018 mit unseren Aquarellen in Deutschland einzeln oder zu zweit  in einem Großbrief mit Portokosten von 1.45 €. Der Sendung liegt eine Rechnung bei.

Kalender in CD – Format bedeutet, dass die Kalenderblätter in einer Plastebox verpackt sind. Die Kalenderbox aus kristallklarem Kunststoff, hat das typische Format, wie wir es von den Hüllen für Compact Disk und DVDs kennen. Die Kalenderbox hat mit einer CD-Hülle aber nur das äußere Format (142 x 125 x 9,2 mm) gemeinsam. Der Display-Deckel kann so weit nach hinten umgeschlagen werden, dass ein Aufsteller für die Kalenderblätter entsteht.  Die einzelnen Blätter können herausgenommen werden und umgesteckt werden, so dass das aktuelle Kalenderblatt sichtbar ist. Eine einfache und praktische Art, um unsere Aquarellbilder zu präsentieren.

.

Kalender 2008 bis 2018 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

Kalender 2008 bis 2018 mit Aquarellen von Hanka und Frank Koebsch

.

Inzwischen sind unsere Kalender Sammlerobjekte. Wir geben seit 13 Jahren Kalender mit unseren Aquarellen  heraus. Immer Tischkalender, in den ersten Jahren haben mit den Formaten experimentiert, bis wir seit 2008 unsere Kalender im CD Format gestalten. In dem Foto können sie sechs Kalender aus den vergangenen Jahren sehen. Inzwischen kennen wir etliche Menschen, die von 2008 bis Kalender 2017 alle bisherigen Exemplare erworben oder geschenkt bekommen haben.

Wir hoffen, dass Ihnen auch dieses Jahr unser Kalender gefällt. Wir haben einige interessante Motive für die einzelnen Kalenderblätter ausgewählt.

Interessieren Sie sich für die Kalender mit unseren Aquarellenkontaktieren Sie mich per Mail oder kaufen Sie die Kalender für 2018 direkt auf unserer Web Seite. Wir würden uns sehr freuen.  Bei Bedarf können Sie unsere Kalender auch bei Partnern von uns erwerben.

.

Deckblatt Kalender 2018

Deckblatt Kalender 2018

.

Das Kalenderdeckblatt zeigt als Eye Catcher Hanka`s Wild life AquarellNicht so schnell“ mit der Schwanenmutter mit ihren Küken. Es ist nicht das einzige Schwanenaquarell in diesem Kalender. Für den November haben wir das AquarellSchwäne im Flug“ ausgewählt. In unserem Kalender für 2018 spielen Aquarelle mit Vögeln eine besondere Rolle. Im Januar zeigen wir das Eisvogel AquarellKleiner Eiskönig“, im März das Amsel AquarellWo bleibt es denn?“ und im Oktober das maritime Bild mit Möwen und Enten „Party am Strand“. Dazu haben wir einige schöne Blumenaquarelle herausgesucht. Mit den ersten Frühlingsblühern zeigen wir für den Februar das Aquarell mit Märzenbechern „ … und dann wurde es warm“, im Juli das Hortensien Aquarellaufgeblüht“ und  im August das Blumenbild „Sommerboten“. Ergänzt haben wir die Kalenderblätter mit Motiven von einigen maritimen Aquarellen die Landschaften von der Ostsee zeigen. Für das Kalenderblatt April haben wir das Rügen AquarellBlühende Garten in Groß Zicker“ ausgewählt. Im Mai dem Start der Saison für die Malreisen an die Ostsee zeigen wir das Aquarell „Gezeichnet von Meer und Wind“  und im Juni das Bild „Ruderbootfähre Baabe – Moritzdorf“.  Abgerundet wird unser Kalender 2018 im September –  wenn die Laternenkinder wieder durch die Straßen ziehen – mit dem Aquarell „Lasst uns Laterne gehen“. Den Abschluss für das Kalenderblatt im Dezember bildet das WinteraquarellMorgen kommt der Weihnachtsmann“.

😉

Wir hoffen, dass wir eine passende Auswahl von Aquarellen zu den verschiedenen Jahreszeiten zusammengestellt haben und freuen uns auf Ihr Feedback zu dem Kalender 2018.

Plein Air Workshops mit Sonja Jannichsen und Ivan Prado

Plein Air Workshops mit Sonja Jannichsen u. Ivan Prado

Ein Bericht vom ersten Plein Air Festival in Kühlungsborn

 

Die Zeit rast, es sind schon über fünf Wochen vergangen, seit dem wir mit dem Kick Off das erste Plein Air Festival in Kühlungsborn eröffnet haben. Die Tourismus Service Kühlungsborn GmbH, die Kunsthalle Kühlungsborn und ich hatten alle Malinteressierten eingeladen, um gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen. Von der Idee für das Plein Air Festival bis zum Realisierung war fast ein ganzes Jahr vergangen und mit Spannung habe die Gäste und genauso wir Organisatoren auf den Start gewartet. Wir haben in der Zwischenzeit auf der Web Seite des Plein Air Festivals sowie in der Presse z.B. in der Zeitschrift „Mein Kreativ Atelier“ immer wieder über die Vorbereitungen berichtet aber die Aufregung und Vorfreude wuchs dann kontinuierlich, bis dann am ersten Mai Wochenende das Plein Air Festival in Kühlungsborn startete. Für die ersten drei Festivaltagen hatten wir verschiedene Workshops organisiert. In einem ersten Rückblick hatte ich über die Eröffnung und die Plein Air Workshops von Susanne Mull und Jens Hübner sowie Anke Gruß und Thomas Freund berichtet. Die Dozenten des Festival hatten ihre Erfahrungen in den Bereichen Pastellmalerei, Urban Sketching, Acryl – und Ölmalerei vermittelt. Heute möchte ich über die Workshops von Sonja Jannichsen und Ivan Prado berichten.  Für alle Interessenten der Aquarellmalerei haben wir den

 

WORKSHOP MIT SONJA JANNICHSEN – AQUARELLMALEREI AN DER OSTSEE

 

Aquarellmalerei für Anfänger mit Malerfahrung und Fortgeschrittene. In dem dreitägigen Workshop hat Sonja Jannichsen mit den Malschülern folgende Fragestellungen bearbeitet:

 

  • Sonja Jannichsen

    Sonja Jannichsen

    Wie malt man ohne Lineal eine perfekte Horizontlinie? Wie legt man eine leichten Himmel an?

  • Wolken?
  • Wie malt man einen Stein oder mehrere hintereinander im Aquarell? Wie bekomme ich Unruhe auf Stein oder Muschel hin?
  • Welche Farben benutze ich fürs Meer? Welche für den Strand?
  • Wie bekomme ich die Tiefe und wie eine Wellenbewegung aufs Papier?
  • Leichte Wolken am Horizont, tiefe Gewitterwolken? Wie male ich diese mit einfachen Mitteln?
  • Gibt es Tricks für die Darstellung des Strandes? Wenn ja, welche?
  • So ein großer, breiter Pinsel! Was male ich denn damit? Wie benutze ich breite Pinsel im Aquarell? Am Strand? Fürs Wasser malen? Welche Themen lassen sich damit gut gestalten?
  • Tolle Informationen rund um den Flachpinsel. Vorgeführt – Nachgemacht – Verstanden

 

Hier ein paar Schnappschüsse von den Workshop Tagen mit Sonja Jannichsen von Anfang Mai. Wie Sie sehen, hatten wir schönes Wetter mit warmer Sonne, genauso wie kalter Wind von der Ostsee und Regen. Halt richtige Bedingungen für die Plein Air Malerei. 😉 Sonja Jannichsen hat ihren Malschülern am Strand von Kühlungsborn und in der Konzertgarten West, im Bootshafen Kühlungsborn, genauso wie am Leuchtturm von Barstorf gemalt. Bei Regenschauer sind wir in verschiedene Räume wie das Haus des Gastes  oder das Hafenhaus ausgewichen. Bei Malen im Hafenhaus hatten die Workshopteilnehmer von Sonja Janichsen auch die Chance die Karikaturisten des Plein Air Festivals kennen lernen. Für die Teilnehmer ein spannendes Treffen. Auf dem Blog von Sonja finden Sie weitere Informationen und Fotos zu den Tagen in Kühlungsborn.

 

 

 

Das Treffen der Aquarellisten mit den Karikaturisten ist die passende Überleitung zu dem

 

KARIKATUREN WORKSHOP MIT IVAN PRADO

 

Hier die Workshop Beschreibung mit Ivan Prado:

 

Ivan Prado

Ivan Prado

Erleben und lernen Sie, wie aus einer Idee, einer ersten Skizze eine Karikatur entsteht. Ivan Pardo zeigt seine Herangehensweise und Philosophie und begleitet sie bei erstellen der Karikaturen und Illustrationen.

Mit Karikaturen können wir unsere Meinung frei äußern. Immer wieder sind es die Karikaturen aus Zeitungen, Zeitschriften, Ausstellungen und dem Internet, die zu heftigen Diskussionen im Alltag und der Politik führen. Sie sind ein universelles Medium, um eine breites Publikum zu erreichen.
In unserem Workshop gehen wir gemeinsam die Schritte von den ersten Skizzen bis zum Finish der Karikatur. Ivan Prado erläutert „Step by Step“ die notwendigen Techniken, erklärt seine Philosophie und Gedanken, was eine gute Karikatur ausmacht.

 

Es war spannend zu erleben, wie Karikaturen während der Workshoptage entstanden sind. Hier ein paar Schnappschüssen … Interessant war es, dass der NDR das Festival begleitet hat. Einmal ist eine kurze Sequenz in der Sendung „Lust auf Norden“ vom 12. Mai 2017 zu sehen. Für einen zweiten Sendebeitrag für das Nordmagazin – Land und Leute am 16. Mai 2017 hatte ein Team um David Pilgrim und Angelika Jahros Jens Hübner am dritten Tag begleitet. Zum anderen hatte Katja Bülow für den NDR Hörfunk einen Beitrag aufgezeichnet. Aus diesem Grund sehen Sie auch einige Fotos aus dem Interview von Ivan Prado mit dem NDR.

.

 

.

Es waren spannende und schöne Tage. Wenn Sie Lust haben im Rahmen eines solchen Festivals auch einmal an der Ostsee zu malen, dann merken Sie sich doch den Termin für das nächste Jahr vor.

Save the Date:

Merken Sie sich die Woche vom 06. bis zum 13. Mai 2018 vor, denn dann findet das zweite Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn.

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Kick Off des Plein Air Festivals in Kühlungsborn

Kick Off des Plein Air Festivals in Kühlungsborn

 

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

Ich hatte in den vergangenen Monaten und Wochen immer wieder über die Vorbereitungen für das Plein Air Festival – Malen am Meer – in Kühlungsborn berichtet.  Die Idee für ein Plein Air Festival an der Ostsee geht auf eine ganz einfache Erfahrung zurück, gemeinsam an der Ostsee zu malen und ausstellen, macht einfach viel mehr Spaß. Die Idee für dieses Festival ist es, möglichst vielen Kunstinteressierten eine Plattform für einen gemeinsamen Austausch zu geben. Für Hobbykünstler bieten wir eine Vielzahl von Workshops an, für ambitionierte Maler und Profis organisieren wie am Donnerstag und Freitag ein Freies Malen mit einer nachfolgenden Ausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn an mit der Auslobung von Publikums- und Jurypreisen an. Im Vorfeld hatten auch immer wieder Zeitungen und Zeitschriften berichtet und so stieg die Spannung. Am vergangenen Wochenende startete nun endlich das Plein Air Festival.

 

Erstes Treffen der Dozenten für das Plein Air Festival

 

Am Sonntagnachmittag haben wir uns als erstes mit den Dozenten für die Workshops getroffen. Nach einem gemeinsamen Kennenlernen haben wir eine kleine Rundfahrt durch Kühlungsborn und Umgebung gemacht, um allen mit der Organisation und den Malorten vertraut zu machen. Unsere Dozenten Anke GrussThomas FreundJens HübnerSonja JannichsenSusanne Mull und Ivan Prado sind dann gestern gemeinsam mit Ulrich Langer von der TSK und mir bei wunderschönem Wetter an Rundfahrt an der Ostsee gemacht. Wir haben Heiligendamm, den Kamp und das Münster in Bad Doberan, den Barstorfer Leuchtturm sowie die Alte Büdnerei, den Boothafen, den Strand, die Kunsthalle, das Atelierhaus Rösler-Kröhnke und die  St.-Johannis-Kirche in Kühlungsborn besucht. Wir haben wunderbare Aussichten über das frühlingshafte Land von Leuchtturm Barstorf und dem Atelierhaus mit  blühenden Rapsfelder sowie den Sonnenschein an der Ostsee genossen. Es war eine sehr informative Rundreise mit vielen Anregungen für verschiedene Motiven in den nächsten Tagen.

.

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

.

Danach ging es zum

Kick Off des Plein Air Festivals im Konzertgarten Ost.

.

Hier erwarteten uns schon die Teilnehmer der Workshops. Nach einer kurzen Einführung und einigen organisatorischen Hinweisen konnte ich den Malschülern ihre Dozenten für die nächsten Tage vorstellen. Beim dem schönen Wetter ergab sich im Konzertgarten eine kreative Stimmung in den einzelnen Workshopgruppen. Doch sehen Sie selbst 😉

.

.

Ich freue mich auf die nächsten Tagen mit allen Teilnehmern des Plein Air Festivals in Kühlungsborn. 😉

Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee

Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee

Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von Frank Koebsch

.

Es ist immer wieder herrlich Schwäne zu beobachten. Es sind einfach wunderbare majestätische Vögel. Vor einigen Tagen habe ich einige Schwanenbilder als Foto und Aquarell gezeigt. Gleichzeitig habe ich auch das Wild life AquarellSchwäne im Flug“ vorgestellt. Es ist spannend die Schwäne zu beobachten egal ob auf dem Mönchgut auf Rügen, in den Nationalparks an der Müritz oder der Vorpommerschen Boddenlandschaft. Eines der interessantesten Motive für ein Schwanenaquarell habe ich bei der Hirschbrunft am Darßer Ort gefunden. In den Dünen am Darßer Ort und auf dem Zingst treffen sich im Herbst sehr viele Tiere.  Neben dem Vogelzug sind zu dieser Jahreszeit die Hirsche das Wahrzeichen der Ostsee. In dieser Zeit entstanden auch die Wild life AquarelleTreffpunkt Darßer Ort“ mit einer Begegnung von einem Reiher und einem Hirsch und „Rothirsch – Wahrzeichen der Ostsee“. Dieses zweite Aquarell zeigt den Hirsch vor der Silhouette der Ostsee mit einem Segelboot. Für das Aquarellbild, dass ich heute vorstellen möchte, habe ich als Motiv das Rendezvous von Schwänen mit einem Hirsch vor einem vorbeifahrenden Schiff kurz vor dem Sonnenuntergang gemalt.  Für das Bild habe ich das Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle gewählt. Das raue Aquarellpapier erlaubt es im Zusammenspiel meiner Aquarellfarben von Schmincke, die wunderbare Abendstimmung mit den notwendigen Kontrasten der warmen Farben zu realisieren. Doch sehen Sie selbst.

.

Rendezvous an der Ostsee (c) Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von FRank Koebsch

Rendezvous an der Ostsee (c) Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von FRank Koebsch

.

Wie kann man das Bild einordnen? Als Hirschaquarell, als Schwanenaquarell, als maritimes Aquarell, als …. Egal für mich mit meiner Begeisterung für den Ostseestrand und der Natur war es ein wunderbarer Moment, in dem sich das Schiff, der Hirsch und die Schwäne am Darßer Ort zusammen trafen. Wenn Sie sich für solche Motive unserer Aquarelle interessieren, dann habe ich noch einen Tipp für Sie. Besuchen Sie doch in den nächsten Tagen unsere Ausstellung „Wildes Land“. Dort finden Sie neben Bildern mit Hirschen, Schwänen, KranichenGreifvögeln,  Gartenvögeln,  BärenWölfen, einzelnen BlütenLandschaften und weiteren Naturmotiven auch das Aquarell „Rendezvous an der Ostsee“. 

In den Dünen am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell: In den Dünen am Darßer Ort

Ein Landschaftsaquarell von der Ostsee

.

Ich hatte im Herbst und Winter über meine Ausflüge zum Natureum am Darßer Ort berichtet. Einmal habe ich mich um meine Ausstellung „Faszination Kraniche“ im Natureum gekümmert. Zum anderen war ich auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft unterwegs. Im Herbst kann man dort eine wunderbare Hirschbrunft an der Ostsee beobachten.  Die Hirschbrunft am Darßer Ort ist neben dem Vogelzug an der Ostsee ist im Herbst ein ganz besonderes Highlight.  Am Darßer Ort und in der unmittelbaren Nähe treffen sich Hirsche, Reiher, Schwäne, Kraniche, Kormorane u.a. Tiere im September und Oktober. Aber auch die Wintermonate bieten herrliche Motive an der Ostsee mit einer Vielzahl von verschiedenen Tiere. So ist nicht verwunderlich, dass auf der Basis meiner Erlebnisse dort einige Hirsch– und andere Wild life Aquarelle entstanden sind. Für all diese Bilder bietet die Boddenlandschaft im Nationalpark eine wunderbare Kulisse. Die Boddenlandschaft mit dem Darßer Wald, den Dünen und Strandwälle haben ihren ganz eigenen Reiz.  Hier ein paar Schnappschüsse von der  Boddenlandschaft im dem Nationalpark am Darßer Ort in ganz verschiedenen Lichtstimmungen und Jahreszeiten.

.

.

Ich habe in den vergangenen Wochen versucht die Stimmung der Dünen im Naturschutzgebiet Darßer Ort in einem Aquarell einzufangen.  Entstanden ist das maritime AquarellIn den Dünen am Darßer Ort“.  Gemalt habe ich das Bild mit den Dünen an der Ostsee mit den Krüppelkiefern, der Heidelandschaft, dem Strandhafen mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle . Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen und die Kontraste und Verläufe zu realisieren.

.

In den Dünen am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

In den Dünen am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht haben Sie ja auch mal Lust, Landschaften an der Ostsee zu malen, dann habe ich für Sie einige Tipps zum Start in die neue Plein Air Saison. Begleiten Sie mich doch auf die Malreisen auf die Insel Rügen und nach Kühlungsborn oder kommen Sie zum Malen an der Ostsee zum Plein Air Festival 2017.

Es macht immer wieder Spaß solche maritimen Aquarelle mit den vielfältigen Landschaften an der Küste zu malen. 😉

Start in die Plein Air Saison

Start in die Plein Air Saison

.

Vorfreude auf die Aquarellkurse und Malreisen in der Natur

.

Es wird immer wärmer draußen. Mit dem Frühlingsanfang in der vergangenen Woche und dem Umstellen auf die Sommerzeit wird uns im Kalender angezeigt, dass mit der Freiluftsaison wirklich losgehen kann. Am letzten Märzwochenende begrüßt uns der Frühling mit fantastischen Wetter. Einen Teil der Menschen zieht es gleich in die Gärten. Die Schar der Gärtner wächst mit der Anzahl der Frühlingsblüher. Zuerst waren es nur die Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge aber in zwischen kommen die ersten Magnolienblüten als Frühlingsboten dazu. Nun ich habe nicht wirklich einen grünen Daumen für das Gärtnern. Mich interessieren die Blüten und die erwachende Natur viel mehr als Motive für unsere Aquarelle. Mit den Monaten April und Mai startet bei mir auch die Saison der Freiluftmalerei. Ich freue mich immer wieder ganz besonders, wenn es in diesen Monaten mit den Aquarellkursen und den Malreisen in der Natur losgeht. Besonders gerne denke ich die Kurse in den vergangenen Jahren wie an das Plein Air Malen im Schloßpark Wiligrad, im Freiluftmuseum Mueß am Schweriner See oder bei den Pinguinen im Rostocker Zoo u.a. zurück.

Auch in diesem Jahr habe ich einige Angebote für die Saison der Freiluftmalerei erarbeitet. Starten werden wir am 08. April 2017 mit dem Kurs

Aquarellieren auf den Spuren der Maler der Künstlerkolonie Schwaan

 

In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts hatten die Künstlerkolonien ihre Blütezeit. Maler und Malerinnen trafen sich an verschiedenen Orten auf dem Land, um dem Leben in den grauen Städten zu entfliehen. Eine der Künstlerkolonien im Norden Deutschland war Schwaan. Hier entstanden in dieser Zeit eine Vielzahl von wunderbaren Landschaftsmotiven z. B. an der Beke und der Warnow.

Die Volkshochschule der Hansestadt Rostock, unser Kursleiter Frank Koebsch und das Kunstmuseum Schwaan möchten Sie einladen, sich auf den Spuren der Maler der Künstlerkolonie Schwaan zu begeben. Wir treffen uns am 8. April 2017 um 10:00 Uhr am Kunstmuseum und werden dann die Landschaft längs der Beeke erkunden und skizzieren. Nach ca. 1 bis 1,5 Stunden werden wir in den Atelierräumen des Kunstmuseums aus unseren Skizzen Landschaftsaquarelle malen. Hierbei werden wir in der Ausstellung des Kunstmuseums nach Anregungen in der Motivgestaltung bei den Malern und Malerinnen der Künstlerkolonie suchen. Freuen Sie sich auf einen interessanten Aquarellkurs in Schwaan.

Das Angebot war sogar der Ostsee Zeitung ein kleiner Artikel wert. Also überlegen Sie nicht lange und melden Sie sich direkt über die Seite der VHS Rostock an. Hier ein paar Schnappschüsse von unserem letzten Besuch in Schwaan.

.

.

Weiter geht es am 30. April 2017 mit dem Malkurs:

Freiluftmalerei: Frühling im Botanischen Garten der Universität Rostock 

 

Der Botanische Garten Rostocks ist eine grüne Oase mit ca. 10.000 Pflanzen auf 7,8 ha mitten in der City. Im Frühling erwacht die Natur Stück für Stück und verändert ständig das Aussehen des Gartens. In dieser Zeit kann man eine wunderbare Vielfalt von Blüten und Blumen in den verschiedenen Biotopen erleben. Gleichzeitig bilden der natürliche Bachlauf, der Japangarten mit denkmalgeschütztem Reetdachhaus, die verschiedenen Gehölze und stattlichen Bäume eine malerische Kulisse.

Lassen Sie uns den Botanischen Garten Rostock im Frühling entdecken und vor Ort Blumen und Blüten sowie Landschaften als Aquarelle malen.

 

Buchen können Sie den Aquarellkurs über die Seite der VHS Rostock. Je nach Wetterentwicklung können Ende April blühende WiesenRhododendren im Japangarten, blühende Sträucher, Bäume, vielfältige Obstblüten und wunderschöne Landschaftsmotive rund um den Bach und den Teich finden. Damit Sie meinem Frühlingtraum von einem Aquarellkurs im Botanischen Garten Rostock folgen können, hier paar meiner Aquarelle mit Blumen und Blüten und ein paar Fotos von vergangen Malkursen in Gärten und Parks.

.

.

Malreise auf die Insel Rügen

 

Danach freue ich mich schon auf den Start unserer Malreise auf der Insel Rügen. Vom 01. bis zum 06. Mai 2017 möchte ich gemeinsam mit Malschülern den Frühling auf Rügen entdecken. Die Malreisen „Faszination Rügen“ nach Middelhagen im Frühling und Herbst sind schon eine kleine Tradition. Von den Ferienwohnungen to Hus der Familie Grünheid aus erkunden wir das Mönchgut im Frühling. Rügen bietet wunderbare Motive für Aquarellkurs und dieses sind nicht nur die Boote und Schiffe in den Häfen von GagerGroß ZickerSeedorf oder am Strand von Baabe. Gerade die Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut hat einen ganz besonderen Reiz. Die seichten Hügel erlauben wunderschöne Ausblicke auf die Halbinsel, den Bodden und die Ostsee.

Buchen können Sie diese und andere Malreisen auf unserer Webseite.

.

.

Von der Insel geht es nahtlos nach Kühlungsborn. Hier startet am 07. Mai 2017 das

Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

 

Von der Idee eines Plein Air Festival an der Ostsee bis zum heuten Stand der Vorbereitungen war eine spannende Zeit. Ich freue mich auf die Woche vom 07. bis zum 14. Mai, denn nichts macht mehr Spaß, als gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen. Starten werden wir von Montag bis Mittwoch mit acht verschiedenen Workshops bevor wir dann am Donnerstag und Freitag an verschiedenen Malorten im freien Malen Zeichnungen und Bilder erstellen werden, die im Rahmen der Abschlussausstellung in Kunsthalle Kühlungsborn gezeigt werden. Die Zeitschrift „Mein Kreativ Atelier“ berichtete über das Plein Air Festival 2017 mit den Dozenten der Workshops uva.

Weitere Informationen und die Buchungsmöglichkeiten finden Sie auf der Seite des Festivals.

.

.

Für mich geht es am Wochenende vom 19. Mai bis zum 21. Mai 2017 mit der

Malreise Faszination Ostsee

in Kühlungsborn weiter. Hier einige Impressionen und Fotos von dieser Malreise in denr vergangenen Jahren

 

Buchen können Sie diese und andere Malreisen auf unserer Webseite. Wenn Sie an diesem Angebot Interesse haben, warten Sie nicht zu lange, denn momentan ist nur noch ein Platz frei.

.

.

Es wird eine spannende Plein Air Saison und ich freue mich gemeinsam mit Ihnen an der Ostsee, in Schwaan oder dem Botanischen Garten zu malen. Ich freue mich gemeinsam mit Ihnen maritime Aquarelle, Bilder von den Häfen, Dörfern und Städten, Landschaften oder nur einfach Blumen und Blüten oder Möwen zu malen.

 

Was sind Wahrzeichen für die Ostsee?

Was sind Wahrzeichen für die Ostsee?

Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Was ist für Sie ein typisches Wahrzeichen von der Ostseeküste? Wenn man TripAdvisor nach den Sehenswürdigkeiten Mecklenburg Vorpommerns fragt, dann werden Bauwerke genannt. Eigentlich schade. Die Ostseeküste und ganz Mecklenburg – Vorpommern bieten wunderbare Naturschauspiele und eindrucksvolle Landschaften, die von dem Menschen auch wertgeschätzt werden. Immerhin 70 Prozent der Urlauber entscheiden sich laut Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus aufgrund der Natur für Mecklenburg-Vorpommern. Der Tourismusverband MV hatte im März 2016 mit den sieben Naturwundern des Landes geworden. Dazu gehören 1.) die Inseln, 2.) die Kreidefelsen, 3.) die Kraniche, 4.) die Wildnis, 5.) die Lagunen, 6.) die Seenlandschaften und 7.) die Küstenwälder. Die  Urige Wälder, wildromantische Küstenabschnitte, ruhige Seen mit den Tieren und Pflanzen sind für mich und viele anderen Menschen  mindesten genauso eindrucksvolle Wahrzeichen wie die Backsteingotik oder der Leuchttürme an der Ostsee. Ich habe auf meinem Blog schon oft über den Vogelzug an der Ostsee mit Gänsen, Kranichen, Staren und Finken, Ausflüge in den Buchenwäldern an der Ostsee im Frühling oder den Buchenwäldern Rügens mit den wunderbaren Herbstfarben, den Müritz Nationalpark, ins Biosphärenreservat Schaalsee, dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft berichtet. Durch die vielen Erlebnisse und Anregungen konnten wir die sieben Naturwunder Mecklenburg Vorpommerns in unseren Aquarellen malen. Besonders eindrucksvoll ist es immer wieder die Kraniche an der Ostsee, die Seeadler an der Mecklenburger Seenplatte oder die Hirschbrunft am Darßer Ort zu beobachten. Diese sind für uns und viele anderen Menschen die wirklichen Wahrzeichen den an der Ostsee. Spätestens seit Michael Kraus mit dem Foto „Hirsch am Darß“ den 1. Platz beim Wettbewerb „Horizonte Zingst“ belegt hat, die Zeit Online, KLICK das Magazin der Erlebniswelt Fotografie Zingst u.a. immer wieder mit solchen Motiven geworben haben, sind die Rothirsche an der Ostsee bei Naturfreuden und Fotografen sehr bekannt.  Ich hatte im vergangenen Herbst das Glück, die Hirsche an der Ostsee mehrmals auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu beobachten. Meine herbstlichen Ausflüge am Darßer Ort hatten eigentlich das Ziel, die Ausstellung meiner Kranich Bilder im Natureum zu hängen. Aber danach hat mich ganz einfach Natur gelockt und ich war immer wieder viele Stunden mit meinen Kameras unterwegs und habe wunderbare Fotos von der Hirschbrunft im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gemacht. Auf dieser Basis sind in den vergangenen Wochen und Monaten einige Hirsch Aquarelle entstanden. Einige dieser Wild Life Aquarelle mit den Hirschen an der Ostsee hatte ich bereits vorgestellt. Dieses waren die Bilder „Treffpunkt Darßer Ort“ und „Hirschbrunft an der Ostsee“.  Heute möchte ich Ihnen das dritte Aquarell aus dieser Serie vorstellen.  Das Bild zeigt einen Hirsch auf der Düne am Darßer Ort vor der Kulisse der Ostsee. Es war ein wunder Herbstnachmittag und so waren die Seglerboote genauso unterwegs, wie die Naturfreunde. Je tiefer am Abend die Sonne stand umso mehr wunderbare Farbspiele wurden sichtbar. Also habe ich neben dem röhrender Hirsch mit seinem schimmernden Fell in der Herbstsonne, eines der vielen weißen Segelschiffe auf der blauen Ostsee gemalt. Entstanden ist so ein besonderes maritimes Aquarell mit einem Rothirsch als Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß 😉

.

Rothirsch - Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Aquarell „Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß“ genauso wie das Bild „Treffpunkt Darßer Ort“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle . Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen und die Kontraste für das Segelboot und den Hirsch zu realisieren. Wenn es wissen möchten, wie so ein Bild Schritt für Schritt entsteht, dann empfehle ich Ihnen den Artikel über das Aquarell „Hirschbrunft an der Ostsee.

Für mich sind solche Szenen mit dem Zusammentreffen von Booten und Schiffen und dem wunderbaren Naturereignis der Hirschbrunft in der herbstlichen Abendsonne die wirklichen Wahrzeichen für die Ostsee 😉

%d Bloggern gefällt das: