Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Unterwegs’

Schnappschüsse aus unserer Ausstellung „Frühling im Land“

25. März 2014 4 Kommentare

Schnappschüsse aus der Ausstellung „Frühling im Land“

Hanka und Frank Koebsch stellen im Salzmuseum Bad Sülze aus

.

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

Heute will ich endlich ein paar Fotos aus unserer Ausstellung „Frühling im Land“ im Salzmuseum in Bad Sülze zeigen. Hanka und ich zeigen Frühlingsaquarelle, wie Buschwindröchen, Magnolien und Kraniche. Wir haben auch einige Aquarelle mit Studien von verschiedenen Menschen gehangen.  Denn das Verhalten und Aussehen der Menschen verändert sich mit den ersten Sonnenstrahlen und der Wärme des Frühlings. Nicht um sonst, dichtete Goethe in seinem OsterspaziergangSie nimmt geputzte Menschen dafür.“ Ergänzt werden die Bilder durch einige Pastelle mit Landschaftsmotiven und Sternzeichen des Frühlings. Ergänzt werden unsere Frühlingsaquarelle durch Keramik von den Arbeitsgruppen der Umgebung. Aus unserer Sicht ist so eine gelungene Ausstellung entstanden.  Als dann auch noch einige Gäste zur Ausstellungseröffnung kamen, wir zu frieden ;-). Doch sehen Sie selbst … oder noch besser besuchen Sie doch in den nächsten Tagen unsere Ausstellung.

.

 

.

Wir möchten uns bei den Verantwortlichen des Museums und allen Gästen für den Nachmittag recht herzlich bedanken. Einige Gäste und kleine Ereignisse bleiben einem besonders in Erinnerung.  Hier ein paar Beispiele. Gefreut haben wir uns über den Besuch von Bert Preikschat.  Seine beleuchteten und inszenierten Spinnennetze hatten wir zum Beispiel bei der Lichtklangnacht 2010 im IGA Park kennen gelernt und konnten dann später seine Ausstellung  „Keine Kunst ohne Licht“ im Haus der Stadtwerke Rostock besuchen. In diesem Jahr werden wir gemeinsam das Kunstfest an der Recknitz im Rahmen von Kunst offen am Pfingstwochenende gestalten.

Ganz besonders gefreut haben Hanka und ich mich über den Besuch von Corinna und Jörg Kastner. Ich hatte im Herbst vergangenen Jahres Corinna Kastner auf Google+ kennen gelernt. Einmal sind mir Ihre Fotos von Wustrow und der Ostsee aufgefallen und dann natürlich ihre Ostsee Krimis. Seit dem stehen wir übers Netz in Verbindung.  Aber sie persönlich im Rahmen der Ausstellung kennen zu lernen, war schon toll. Eine weitere Überraschung war Corinnas Mann Jörg Kastner, denn unbekannter Weise stehen von ihm auch Bücher bei uns im Regal. Als Maler hatte ich mir natürlich mit dem Erscheinen seinen Roman Die Farbe Blau gekauft. Es war schön mit den beiden Hannoveranern Schriftstellern zu plaudern. ;-)

Darüber hinaus, dauert es nicht lange und ich hatte im Rahmen der Ausstellungseröffnung meinen Pinsel in der Hand. Denn die Fragen zur Aquarellmalerei lassen sich am besten erklären, wenn man es einfach mal vormacht. Meine Farbkasten und kleine Malereien verzauberten seinen Teil der Zuhörer. Es hat Spaß gemacht mit den Besuchern über die Motive und die Malerei zu plaudern, die Zeit verging schnell. Wie immer kam ich während der Eröffnung gar nicht zum Fotografieren. Deshalb müssen wir uns bei Corinna Kastner und Bert Preikschat für die Schnappschüsse aus unserer Ausstellung „Frühling im Land“ ganz herzlich bedanken.

Materialempfehlung für eine Malreise

Materialempfehlung für eine Malreise

.

Ich werde immer wieder nach einer Materialliste für meine Aquarellkurse und Malreisen gefragt. Ich tue mich schwer, anderen vorzuschreiben, womit und wie sie malen sollen. Das Material, das man benutzt, ist in der Regel auf persönliche Eigenheiten und Bedürfnisse zugeschnitten. Aus diesem Grund habe ich meine Materialien aufgelistet, die ich nutze,  wenn ich mit  meinem Malzeug an der Ostsee unterwegs bin. Bitte verstehen Sie die  aufgeführten Materialien als Anregung. Wenn Fragen für Sie offen sind, kontaktieren Sie mich einfach und lassen Sie uns über Ihre Fragen sprechen.

Zum Skizzieren

je nach Vorlieben Bleistifte, Aquarellstifte, Radiergummi, Anspitzer

  • Bei Bedarf ein Skizzenbuch oder –block
  • Ich werde in den meisten Fällen mit Bleistift oder dem Pinseln direkt auf dem Aquarellpapier skizzieren und dann die Skizze übermalen.

Meine Kamera begleitet mich auf allen Ausflügen. Ich nutze sie als Skizzenblock, insbesondere wenn sich das Wetter schnell ändert und oder sich die Motive bewegen.

Stifte zum Skizzieren u.a. (c) Frank Koebsch

Stifte zum Skizzieren u.a. (c) Frank Koebsch

Wasserbehälter

  • Meist müssen wir unser Malwasser zu den Motiven tragen. Bitte bringen die eine unkaputtbare Flasche ca. 1,5 Liter Fassungsvermögen mit.
  • Der Wasserbehälter für das Malen sollte ausreichend groß sein. Ich nutze einen kleinen Spielzeugeimer aus Plaste, der leicht ist und nicht kaputt geht.
  • Wer sehr gerne Nass in Nass malt sollte eine Wassersprühflasche dabei haben, da bei schönem Wetter der Seewind unsere Blätter schnell trocknen wird.
Pinsel und Wassereimer (c) Frank Koebsch

Pinsel und Wassereimer (c) Frank Koebsch

Aquarellpapier

  • Ich empfehle für das Malen in der Landschaft Blöcke mit Aquarellpapier. Einzelne Blätter fliegen oft auch schon bei leichtem Wind weg, wenn sie nicht mit Klammern gesichert werden. Die Blöcke sollten rundum verleimt sein.
  • Ich bevorzuge Aquarellpapiere von Hahnemühle (30 x 40 cm oder größer) mit einem Gewicht von 300 g / m2. Je nach Malweise und Motiv nutze ich z.B. Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, Aquarellkarton Cornwall oder Britannia. Meine Empfehlung: Malen Sie auf dem Papier, welches Ihre Malweise unterstützt. Hierbei kann ein kleiner Test von verschiedenen Aquarellpapieren helfen.
Hahnemühle Aquarellpapiere, ich häufig nutze (c) FRank Koebsch

Hahnemühle Aquarellpapiere, ich häufig nutze (c) FRank Koebsch

Aquarellfarben

Mein Farbkasten (c) Frank Koebsch

Mein Farbkasten (c) Frank Koebsch

Aquarellpinsel

Ich habe in den vergangenen Jahren meine Pinselauswahl nur geringfügig geändert.

Meine Aquarellpinsel (c) Frank Koebsch

Meine Aquarellpinsel (c) Frank Koebsch

Was ich immer noch dabei habe, ist eine Rolle Küchenpapier, Tempotaschentücher und ein altes Handtuch, um Farbe vom Blatt abzutupfen, die Pinsel und den Malkasten zu säubern.

 

Bitte denken Sie für die Freiluftmalerei auch an windundurchlässige Kleidung, einen Sonnenhut oder Mütze und etwas Imbiss sowie etwas zu Trinken. Die Orte an denen wir malen, werden wir gemeinsam mit dem Auto anfahren. Von dem Parkplatz bis zu unseren Motiven können es einige Minuten Fußweg auf Wanderwegen sein. Bitte denken Sie deshalb an entsprechendes Schuhwerk und daran, dass Sie Ihre Malsachen u.a. tragen müssen. Ich bin immer mit einem großen Rucksack unterwegs, in dem die meisten Sachen ihren Platz finden. Wenn wir in der Landschaft malen, brauchen wir eine Sitzgelegenheit oder eine Staffelei. Viele Teilnehmer nutzen hierzu gerne Campinghocker oder Sessel. Ich nutze eine Feldstaffelei, auf der ich meine Blöcke  waagerecht legen und  meinen Wassereimer anhängen kann. 
meine Ausrüstung für Malreisen (c) Frank Koebsch

meine Ausrüstung für Malreisen (c) Frank Koebsch

Farben meines Malkastens:

Mein Farbkasten (c) Frank Koebsch

Mein Farbkasten (c) Frank Koebsch


Schmincke HORADAM Aquarellfarben

  • 101 Titan Deckweiß, 229 Nepalgelb, 215 Zitronengelb, 224 Kadmiumgelb hell, 226 Kadmiumgelb dunkel, 213 Chromgelb dunkel, 218 Lasurorange, 663 Sephiabraum, 654 Goldbraun, 661 Siena gebrannt, 649 Englisch Venez. Rot, 656 Lichter ocker, 214 Chrom Orange, 439 Kadmiumrot hell, 366 Dunkelrot, 525 Olivgrün gelblich, 521 Hookersgrün, 515 Grünoliv, 481 Coelinblau, 492 Preußischblau, 485 Indigo, 482 Delfblau, 787 Peynesgrau bläulich, 783 Peynesgrau, 780 Elfenbein Schwarz

Winsor & Newton Aquarellfarben

Wobei die Farben den persönlichen Farbempfinden  entsprechen sollten. Ich werde oft gefragt, warum ich so viele ähnliche Farben in meinem Kasten habe. Es geht bei Farbauswahl auch darum, ähnliche Farbtöne mit unterschiedlichen Eigenschaften zu haben, wie deckende und lasierende Farben.

Viel Spaß bei der Vorbereitung Ihrer Malreise.

P.S. Bei Interesse können die meine Materialempfehlung für eine Malreise  als pdf-Datei hier herunterladen.

Frühling im Land – Sonderausstellung in Bad Sülze

Frühling im Land – Sonderausstellung in Bad Sülze

Eine Ausstellung mit Pastellen u. Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch

.

Ich hatte vor einigen Tagen über meinen Besuch im Salzmuseum Bad Sülze und die Ausstellung von Christiane Lamberz und Werner Schinko berichtet. Bei meinem Besuch in der Ausstellung kam ich dann recht schnell mit Frau Chitralla vom Verein des Museum in Plaudern. Das Ergebnis des Gespräches war eine Bewerbung für eine Ausstellung in Bad Sülze. In der vergangenen Woche haben sich Sigrid Külper und Karola Lück vom Salzmuseum, Inge Jastram und ich zum zweiten Mal getroffen, um die Vorbereitungen für die unsere Ausstellung abzustimmen. Für mich ist es ein wunderbares Erlebnis sich mit Inge Jastram auszutauschen, denn sie hat einen riesigen Erfahrungsschatz und sprüht vor Einfallsreichtum.

Karola Lück , Sigrid Külper und Frank Koebsch (v.l.n.r.) mit Motiven der Ausstellung – Frühling im Land

Karola Lück , Sigrid Külper und Frank Koebsch (v.l.n.r.) mit Motiven der Ausstellung – Frühling im Land

Bei unserem letzten Treffen wurde dann noch fix ein Pressefoto gemacht. Auf dem Foto mit  Sigrid Külper und Karola Lück sind auch ein Teil der Motive zu sehen, die wir im Rahmen der Ausstellung zeigen werden.  Hanka und ich werden in der Ausstellung „Frühling im LandPastelle mit maritimen Motiven, Kranich Aquarelle, Blumen Aquarelle, Sternzeichen und sogar Aquarelle von Menschen ausstellen. Nun als wir die Idee vorstellten, kamen Fragen, was haben diese Motive mit dem „Frühling im Land“ zu tun haben. Nun für uns ist es ganz simpel, denn wenn man in den vergangenen Tagen mit offenen Augen durch das Land gegangen ist, konnte man erleben, wie rasant sich die Natur im plötzlichen Frühling veränderte. Überall sind mit einem Mal Blumen und Blüten zu sehen. Die zurückkehrenden Kraniche künden ebenfalls vom nahenden Frühling. Ich erinnere mich noch gut an den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee im vergangenen Jahr. Bei der Auswahl der Bilder mit den Menschen, haben wir uns von Goethes Ostspaziergang leiten lassen, denn die Menschen egal ob Alt und Jung haben sich nach der Sonne gesehnt, leben auf und genießen der Frühling. Für uns ein Szenario mit unwahrscheinlich vielen wunderbaren Motiven in den sich verändernden Städten und Landschaften an der Ostsee.

Doch was haben die Sternzeichen mit dem Frühling zu tun? Nun den Besuchern der Vernissage werde ich es gerne erklären, allen anderen lade ich recht herzlich zur Finissage am 25.04.2014 um 19.00 Uhr ein ;-)

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

.

Doch erst einmal freuen wir uns auf die Vernissage am 09. April 2014 um 14.00 Uhr im Salzmuseum. Kommen Sie doch auch vorbei und besuchen Sie unsere Sonderausstellung in Bad Sülze.

Die Kraniche sind da

Die Kraniche sind da

Die Rückkehr der Kraniche ist ein sicheres Zeichen für den Frühling

.

In diesem Jahr ist der Winter an der Ostsee ausgefallen und es ist Mitte Februar ganz plötzlich Frühling. So ist es auch nicht verwunderlich, dass seit einigen Tagen die Kraniche zu hören sind. Kraniche im Frühling sollten ein sicheres Zeichen dafür sein, dass der Winter vorbei ist. Aber vergangenes Jahr hatten sich die Kraniche geirrt und wir mussten sogar noch den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee begehen. Kraniche im Schnee sind kein typischen Frühlingsbild. Es macht Spaß den Spuren der Kraniche zu folgen, dem lauten  Geschrei – den Trompeten Konzerten in der ungewohnten Umgebung zu folgen. Als Ergebnis meiner Kranichbeobachtungen sind  nach und nach eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden. Im vergangenen Jahr habe ich Aquarelle gemalt, die die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen bei ihrer Balz im Schnee zeigt – eine Hochzeit in Weiß ;-)

.

.

In diesem Jahr hatte lange nicht so viel Glück bei den Kranichbeobachtungen. Ich war etliche Male mit der Kamera unterwegs. Ich konnte die Kraniche auf den Wiesen rund um Sanitz hören und auch so manches Mal in der Ferne sehen. Entweder konnte ich mich den Vögel des Glücks nicht gegen den Wind nähern oder Rehe waren zwischen den Kranichen und mir.  Mann muss ganz schön aufpassen, wenn man sich die Kraniche beobachtet. Zu erst waren es nur einzelne Kraniche, sehr wahrscheinlich die Vögel, die ihre Reviere bei uns haben und in der Umgebung brüten. Dann kamen immer größere Gruppen von Kranichen, auf ihren Weg nach Rügen und weiter nach Skandinavien zu sehen. Doch am Wochenende passte alles, der Wetter spielte mit, die Sonne schien und der Wind kam aus der passenden Richtung. Hier ein paar Fotos von  meiner Pirsch.

.

.

Die Faszination der Kraniche fesselt mich Jahr für Jahr und ich freue mich riesig, dass die Kraniche da sind ;-)

Vorbereitungen für Malreisen nach Rügen

22. Februar 2014 2 Kommentare

Vorbereitungen für Malreisen nach Rügen

Motivsuche für Aquarellkurse auf Mönchgut in der Winterpause

.

Vor ein paar Tagen hatte ich über einen Besuch in Middelhagen auf der Insel Rügen berichtet. Ich war eingeladen worden, über die Organisation von Malreisen an die Ostsee zu sprechen. In den nächsten Tagen werden, wie dann die Termine veröffentlichen können. Ich freue mich, denn Rügen bietet wunderbare Motive für Aquarellkurse. In unserem Video mit Rügenbildern finden Sie einige Fotos von der Insel und eine Auswahl unserer Rügenaquarelle. Wir sind jedes Jahr für ein paar Tage oder Wochen auf der Insel und malen dort. Angefangen hat es vor vielen Jahren mit einer Malreise auf Rügen gemeinsam mit Oskar Brunner. Wir lieben den Südosten von Rügen – das Mönchgut und machen dann oft Urlaub in Middelhagen. Bei den Besuchen auf Rügen erkunden wir dann z.B. den Groß Zicker mit dem Pfarrwittwenhaus, die Buchenwälder auf den Kreidefelsen über Sassnitz, die Binzer Sommerfrische. Meist sind wir dann in der Vorsaison oder im Herbst unterwegs. In den Wintermonaten sind kaum Menschen auf der Insel. Die Natur, die Fischer, die Pensionen, … alle machen Pause, um sich für die Saison zu erholen. Dieses Mal habe ich genau diese Winterpause genutzt, um einige neue Motive zu suchen. Ich war im Hafen von Gager und habe ein paar Kutter und Boote fotografiert. Auf der Basis dieser Fotos lassen sich bestimmt einige gute Aquarelle malen.

Für mich haben sich auf jeden Fall die Vorbereitungen für Malreisen nach Rügen gelohnt ;-) .

Wie entdeckt man Motive für die Aquarellmalerei?

Wie entdeckt man Motive für die Aquarellmalerei?

Wölfe und Eulen als Motive

.

verzaubert (c) Aquarell von Hanka Koebsch

verzaubert (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Ich werde oft gefragt, was dazu gehört um gute Aquarelle zu malen. Nun einmal sind gute Materialien, wie Aquarellpapier, -Farben und -Pinsel, eine Voraussetzung für ein gutes Bild. Dann bedarf es ein „wenig“ Übung, um die Materialien richtig einzusetzen und das Motiv  mit den Möglichkeiten der Aquarellmalerei auf das Blatt oder die Leinwand zu bringen. Es reicht aber oft nicht aus, „nur“ sein Handwerkszeug zu beherrschen, denn man muss das wesentliche des Motives erkennen. Hierfür hilft es, das Motiv immer wieder anzuschauen, es zu beobachten, sich mit der Umgebung, sich mit den Zusammenhängen zu beschäftigen. Für meine Kranich Aquarelle habe ich immer wieder Kraniche beobachtet,  egal ob es der Kranichzug über den Fischland Darß oder ich auf den Spuren der Kraniche im Schnee war. Aber was macht man, wenn man wie Hanka Bilder mit Wölfen und Eulen malen will. Hier als Beispiel das Aquarell „Verzaubert“.  Einmal hatten unsere Reise nach Kanada und Alaska genutzt, um möglichst die Tiere in freier Wildbahn zu sehen und zu sehen, wie amerikanische Künstler wie Jon Van Zyle Wölfe malen.

Aber was macht man zuhause, wenn man Eulen und Wölfe beobachten will? Nun wir sind am vergangenen Wochenende in den

Natur- und Umweltpark Güstrow

gegangen. Wir waren nicht zum ersten Mal im NUP Güstrow und konnten mit ein wenig Glück ein paar wunderbare Fotos von den Wölfen, den Eulen und dem Damwild dort machen. Die Kamera ist für uns als Skizzenblock unersetzliche. Die Fotos werden gemeinsam mir unseren Eindrücken sicher irgendwann in neue Aquarelle einfließen. Sicher werden vorher noch ein paar Mal den Spuren der Wölfe folgen, egal ob im Natur- und Umweltpark Güstrow, in Büchern, Video oder auf einer der Wolfswanderungen;-)

Wenn es Herbst wird – ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Wenn es Herbst wird

.

ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Das letzte Kranich Aquarell der Saison

.

Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch

Auch wenn in diesem malerischen Herbst sich der Kranichzug verzögert hat, kann man bei uns nur noch vereinzelte Kraniche sehen. Aber nicht nur der Zeitpunkt des Abflugs der Kraniche hat sich in diesem Jahr verzögert, sondern die Kraniche sind dieses Jahr auch auf einer anderen Route in ihr Winterquartier unterwegs. Es ziehen immer mehr Kraniche über Bayern oder Schwaben. Viele sind bereits über Zürich oder anderen Teilen der Schweiz angekommen. Es ist ganz klar, dass die Kranichzeit bei uns an der Ostsee ist vorbei und doch habe ich in den vergangenen Tagen noch ein paar Nachzügler der Kraniche am Günzer See ausgemacht. Ich wurde durch das typische  Trompeten angelockt. Ich konnte die majestätischen und imposanten Vögel des Glücks einige Minuten beobachten, bevor sie sich etwas aufgeregt mit lautem Geschrei an dem Abflug machten. Es war wohl das letzte Mal, dass ich diesen Herbst die Kraniche im Flug in der Abenddämmerung beobachten konnte.

.

Wenn es Herbst wird (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Wenn es Herbst wird (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Auf Basis meiner Kranich Beobachtungen in den letzten Tagen des sonnigen Herbstes und meiner Faszination für die Kraniche ist das Kranich Aquarell „Wenn es Herbst wird“ entstanden. Ich habe es auf rauen Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo mit meinen Schmincke Aquarellfarben gemalt. Ich hoffe, dass ich die Stimmung und die richtigen Farben für das letzte Kranich Aquarell der Saison getroffen habe. Aber viel mehr freue ich mich auf die Rückkehr der Kraniche im Frühling ;-) 

Blumen und Blüten im Herbst

Blumen und Blüten im Herbst

Farben im Herbst

.

Wir haben einen malerischen Herbst an der Ostsee. Ende Oktober haben wir ganz viel Sonne und Temperaturen von über 15 Grad. In Vorbereitung des Aquarellkurses Faszination Ostsee war ich in den letzten Tagen auf Motivsuche und hatte total überrascht festgestellt, dass man noch viele Blumen und Blüten finden kann, wenn man ein wenig sucht. Für mich waren das Rot des Mohns, das Gelb des Löwenzahns, die letzten Pusteblumen, die Disteln, die Rosen … wunderbare Farbtupfer. Der Herbst veranstaltet ein Feuerwerk der Farben. Der sonnige Herbst  zaubert auch bei uns eine Stimmung von Indian Summer und wunderbare bunte Blätter an die Bäume. Für Herbstaquarelle findet man jetzt noch wunderbare Motive. Für mich war es ein wunderbarer Spaziergang. Ich habe die letzten Brombeeren genascht und noch Holunder in der Herbstsonne entdeckt. Aber ich muss mich erst an die Zeitumstellung gewöhnen, denn ich wurde recht früh von einem wunderbaren Sonnenuntergang im Herbst überrascht. Doch schauen Sie selbst …

.

.

Mein Tipp: Genießen Sie den Herbst, bevor das Grau in Grau siegt und der Frost die letzten Blumen und Blüten im Herbst zerstört.

Malerischer Herbst an der Ostsee

Malerischer Herbst an der Ostsee

Standspaziergang in Kühlungsborn

.

Gestern habe ich das wunderbare Wetter genutzt und bin zwischen dem Aquarellkurs an der VHS Schwerin und dem Facebook Kurs an der VHS Rostock nach Kühlungsborn gefahren. Der Herbst zeigte sich Ende Oktober noch einmal von seiner schönsten Seite, denn am 22.10.2013 hatten wir bis zu 21 Grad Celsius, eine Rekord seit der Wetterauszeichnung. Auch wenn der sonnige Herbst überall bunte Blätter gezaubert hat auch eine Stimmung von Indian Summer an der Ostsee verbreitet, haben viele Menschen das Wetter zu einen Strandspaziergang genutzt. Es waren etliche Kinder noch einmal am Strand und haben ausprobiert, wie kalt das Wasser ist. Andere haben die Chance genutzt, um ihre Drachen steigen zu lassen, ein tolles und buntes Treiben. Ich habe die Sonne und das Meer genossen, denn ich bin immer wieder vom Ostseestand begeistert. Ich habe gleich die Chance genutzt, um mich nach Motiven für den Aquarellkurs Faszination Ostsee am kommenden Wochenende um zu sehen. In Zusammenarbeit mit dem Hotel Polar-Stern und der Ferienwohnungsvermietung Kriesen gestalte ich am kommenden Wochenende für Kühlungsborner und Gäste einen Malkurs.  Also bin ich den Strand und die Promenade vorbei an der Seebrücke in Richtung Bootshafen gegangen. Es gibt eine wunderbare Auswahl von Motiven für die Aquarellmalerei, Möwen, maritime Motive wie die Boote in der Marina, die alten und neuen Kutter im Hafen und und … Hier ein paar Fotos von gestern und ein paar unserer Aquarelle.

Wenn Sie Lust bekommen haben, der Herbst mit seinen Farben in einem Aquarell einzufangen, kommen Sie doch am Freitag im Hotel Polar Stern vorbei. Ich würde mich freuen. Wenn diese Einladung zu kurzfristig ist, dann passt vielleicht das Stammgast – Wochenende Ende November in Kühlungsborn. Am 29. und 30. November findet ein weiterer Aquarellkurs der Reihe Faszination Ostsee statt. An diesem Wochenende werden wir in Der Alten Büdnerei malen, in einer wunderbaren kreativen Umgebung.

Nach diesem Strandspaziergang in Kühlungsborn freue ich mich auf einen malerischen Herbst an der Ostsee.

Mit der MS Zaandam von Vancouver nach Seward

Mit der MS Zaandam von Vancouver nach Seward

Unsere Reise nach Alaska und Kanada

.

Heute ist es Zeit von der nächste Etappe unserer Reise nach Alaska und Kanada zu berichten. Nach einem zweitägigen Besuch in Vancouver mit Besuch des Stanley Parks, Gastowns, Chinatowns und dem Chinesischer Garten sind wir am Balentien Pier am Canada Place an Bord unseres Kreuzliners der MS Zaandamm gegangen. Unsere Reise ging von Vancouver weiter durch die Inside Passade nach Ketchikan, JuneauSkagwayGlacier Bay bis nach Seward. Für sieben Tage war die MS Zaandamm unser schwimmendes Hotel. Wir sind bekennende AIDA – Fans, denn wir waren schon viel mit den Schiffen der AIDA Cruises unterwegs. Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee, mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln oder der AIDA bella Kopenhagen und Oslo besucht haben, wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem rotem Kussmund.  Auf diesen Reisen sind einige meiner Aquarelle entstanden, entweder auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania oder … Unter diesen Voraussetzungen hatte die MS Zaandamm der Holland America Line natürlich schwer. Um es vorweg zu nehmen es war eine tolle Zeit auf der MS Zaandamm, auch wenn wir gerade in den ersten Tagen automatisch immer Vergleiche anstellten. Doch am besten bilden Sie sich doch selbst einen ersten Eindruck auf Grund unserer Fotos.

.

.

Die Gretchenfrage Cluburlaub auf der AIDA oder klassische Kreuzfahrt mit der Holland America Line

.

Nach der Reise wurden wir gefragt, ob wir lieber mit einem Schiff der AIDA oder der Holland America line unsere nächste Reise unternehmen würden. Diese Frage können wir nur ganz entschieden zu Gunsten der AIDA beantworten. Klar hängt die Antwort auf eine solche Frage immer mit den persönlichen Einschätzungen und Präferenzen zusammen. Bei einem solchen Vergleich sind verschiedene Dinge zu berücksichtigen. Als erstes spielt viele kulturelle Aspekte eine Rolle. Die MS Zanndamm ist ein Schiff, welches für amerikanische Kunden konzipiert wurde. Damit sind die Teppiche extra dick, das Atrium mit viel Stuck, Gold und Pomp, die Shopping Meile mit extra viel Schmuck, Uhren, Kosmetik mit vermeintlichen Sonderangeboten, eine Galerie mit vielen dicken Goldrahmen, einem riesigen Casino und und … Also ganz viel Glämmer ;-) aber auch mit täglich frischen Blumen in vielen Bereichen des Schiffes. Die amerikanischen Wurzeln haben aber auch ihre schönen Seiten. Es gab viele wunderbare Salons und eine ganz tolle Bibliothek mit sehr gediegener Einrichtung und einem riesigen Angebot an Büchern, Zeitschriften, CD, DVD über die Länder in denen das Schiff unterwegs ist. Wenn das Schiff Fahrt machte, waren die Bibliothek mit dem Explorer Kaffee unter Deck unsere Lieblingsorte. Man hatte in guter Umgebung eine schöne Sicht und den besten Kaffee an Bord, wenn auch aus Pappbechern, eben typisch amerikanisch ;-). Eine wunderbare Sicht über das Bug hat man auch aus dem Krähennest. Das Crows Nest liegt auf Deck 11, direkt über der Brücke des Schiffes. Die Sicht ist gut aber an dieser Stelle waren wir von den großen Panoramafenstern der AIDA Bella und Co. in deren Bibliotheken verwöhnt. Ein weiterer Fakt beeinträchtigte die Sicht, viele Scheiben der MS Zaandamm waren schon zerkratzt und hatten Wasser gezogen ;-(. Also wenn schönes Wetter war, haben wir die Aussicht draußen vom Lido – oder dem Lower Promenade Deck genossen. Wir legen recht großen Wert auf gute Sicht von den verschiedenen Decks, denn wir buchen meist eine Innenkabine. Unsere Kabine auf der MS Zaandam entsprach den üblichen Standard. Bei den Innenkabinen sind wir Überzeugungstäter, nicht nur weil diese preiswerter sind. Vielmehr haben wir die Erfahrung gemacht, dass bei den Balkonkabine die Sonne „immer“ auf den anderen Seite des Schiffes scheint und die schönsten Aussichten meist nicht auf der Seite unserer Kabine zu sehen sind. Also verbringen wir auf den Kreuzfahrten fast nur die Schlafenszeiten in unserer Kabine.

Was für eine Kreuzfahrt noch wichtig ist, sind ist die Gestaltung der Abende, die Ausflüge während der Hafenliegezeiten und natürlich das Essen an Bord. Vergleicht man diese Punkte kamen die Unterschiede zwischen der MS Zaandamm und der AIDA-Flotte deutlich zum Vorschein. AIDA Cruises bietet Club Urlaub auf den Schiffen an. Die Holland America Line bedient das klasse Kreuzfahrtkonzept. Die Unterschiede kommen an Bord am deutlichsten beim den Malzeiten und dem Abendprogramm zum Vorschein. Das Abendessen auf der MS Zaandamm war immer ein Dinner mit phantastischer Küche. Hut ab vor der Küche und dem Service. Aber Dinner bedeutet auch immer Konservation bei Tisch und förmliche Garderobe bis hin eleganter Abendgarderobe. Nun wir Essen gerne gut, aber es muss nicht jeden Abend ein zweistündiges Dinner sein mit den gleichen Menschen sein. Da kommt uns das Konzept der AIDA sehr entgegen. Die freie Wahl verschiedener Restaurants mit freier Tischwahl, freier Zeiteinteilung und bei Bedarf mit Menschen unserer Wahl egal ob im Marktrestaurant, Rossini, Buffalo Steakhouse oder oder …  . Ganz klar haben wir die Möglichkeiten der AIDA für das Frühstück vermisst, denn amerikanisches Frühstück ist nicht so ganz unsere Sache. Aber andere Länder, andere Sitten.

Auch in den Bereichen Unterhaltungsprogramme am Abend, der Sport- und Wellnessangebote hat die AIDA Flotte mehr zu bieten. Ein weiterer Punkt bei dem man uns auf der AIDA verwöhnt hat, sind die Ausflüge und die Informationen hierzu. Ideal war es auf der Kreuzfahrt  mit der AIDA blu rund um Irland und Großbritannien, wo ein Lektor die Geschichte, Geografie, die soziale Situation, Land und Leute in Form von Vorträgen vorstellte. Damit konnte man mit etwas mehr Hintergrundwissen die tägliche Präsentation der Ausflüge folgen und so das richtige wählen. Auf der MS Zaandamm gab es eine Verkaufsshow für alle Vorträge der Reise am ersten Tag. So hatten wir Schwierigkeiten die gesamte Reise die richtigen Schwerpunkte herauszufinden. Der Hintergrund ist, dass AIDA auch Veranstalter und Vertragspartner für alle Ausflüge ist. Die Holland America Line vermittelt bei Bedarf die Ausflüge von örtlichen Partnern, oft werden die Ausflüge aber auch erst nach dem Anlegen im Hafen gebucht.  Damit ist es aber für den Reisenden ein kleines Glückspiel aus einer Schar von Anbietern,  den Richtigen zu finden. Das unübersichtlichste an der ganzen Kreuzfahrt auf der MS Zaandam ist jedoch die Rechnungslegung. Trinkgelder, Servicegebühren, Tischgetränke, … sind zu beachten. Typisch amerikanisch, aber für uns unübersichtlich.

Es ist ein Jammern auf hohem Niveau. Es war eine wunderbare Kreuzfahrt auf der MS Zaandamm. Aber alles zusammen genommen, wären es für uns Gründe mit der AIDA  zu fahren, wenn wir die Wahl hätten ;-)

Hier finden Sie die Andere Etappen unsere Alaska und Kanada Reise.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.089 Followern an

%d Bloggern gefällt das: