Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen

Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen

Ein neues Kranich Aquarell als Vorfreude auf die Malreisen zu den Kranichen an der Ostsee und in dem Müritz Nationalpark

 

Bereits Ende August hat die Rast der Kraniche in Mecklenburg – Vorpommern begonnen. Seit einigen Tagen rasten bereits 1.000 Kraniche am Rederangsee im Müritz Nationalpark und auch in der Rastregion Darß-Zingster Boddenkette und Rügen finden sich täglich immer mehr Vögel des Glücks ein.  Ich freue mich auf den Herbst, denn der Vogelzug ist eines der schönsten Naturereignisse im Norden. Aus Begeisterung sind in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden. Gleichzeitig habe ich immer wieder versucht, meine Faszination für die Kraniche in Ausstellungen, Vorträgen, Bastel- und Malaktion mit Kindern, Aquarellkursen und Malreisen mit anderen Menschen zu teilen. Seit viele Jahren kommen Natur- und Malbegeisterte Menschen auf Deutschland und der Schweiz in den Norden, um mit mir im Rahmen der Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark, die Vögel zu beobachten und zu malen. Traditionell starten wir die Malreise mit einem Ausflug zum Rederang See oder zur der Naturschutzstation Großer Schwerin. Auf dem Großen Schwerin hatte wir in den vergangenen Jahren einen Abend mit den Kranichen, Adlern, Gänsen, Kiebitzen, Kormoranen, Reihern, Staren u.a. erlebt. Die Entscheidung wohin uns der Weg führt, bestimmen das Wetter und die Kraniche, denn sie wohin sie abends zur Schlafenszeit fliegen, wird durch den Wasserstand und den Wind bestimmt.  Wenn man bei schönem Wetter einen Abend bei den Kranichen am Rederangsee verbringen kann, wird man mit einer ganz tollen Stimmung belohnt. Es ist immer wieder ein ganz tolles Erlebnis, die Kraniche im Abendlicht zu beobachten. Im Beobachtungsstand am Rederangsee hört man als erstes das Trompetenkonzert bevor die Kraniche im Formationsflug zu ihren Schlafplätzen im See fliegen. Wenn man Glück hat, fliegen die majestätischen Vögel mit lautem Geschrei direkt über den Beobachtungstand hinweg und landen dann im Uferbereich in Sichtweite. In der Zeit bis zum letzten Abendrot versammeln sich oft bis zu 6.000 Kraniche. Neben den Kranichen im Sonnenuntergang kann man an diesem See oft Enten, Gänse als Flugbegleiter für die Vögel des Glücks erleben. Im Uferbereich finden sich dann oft noch Rothirsche, Wachbären, Silberreihen, Schwäne und viele andere Wasservögel als Abendgesellschaft ein. Aus lauter Schwärmerei für dieses Erlebnisse in der Natur ist mein Aquarell „Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen“ entstanden. Gemalt habe ich mein Wild Life Aquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke  auf dem Hahnemühle Aquarellpapier Leonardo 600 g/m2. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Doch sehen Sie selbst hier mein neues Kranich Aquarell und ein paar Schnappschüsse und Bilder aus den vergangenen Jahren von den Erlebnissen mit Kranichen im Müritz Nationalpark.

.

Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht hat Sie ja auch die Faszination für die Kraniche gepackt, dann habe ich ein paar Tipps für Sie.

,


Aquarell „Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Kraniche auf dem Weg zu den Schlafplätzen“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

440,00 €

Aquarell - Abendstimmung an der Ostsee - von Frank Koebsch

Es ist immer wieder spannend die abendlichen und nächtlichen Farbstimmungen in den Aquarellen einzufangen

Es ist immer wieder spannend,

abendliche und nächtliche Farbstimmungen in den Aquarellen einzufangen

Wenn man sich meine Aquarelle anschaut, wird man schnell feststellen, dass ich kräftige Farben und Kontraste mag.  Besonders interessant ist es immer wieder zu versuchen, die sich veränderten Farben am Abend und in der Nacht einzufangen. Wer hat sich nicht schon einmal von der Wirkung der tiefstehenden Sonne am Abend, von einem Sonnenuntergang oder der Lichtstimmung der blauen Stunde verzaubern lassen. Abends und in der Nacht leuchten viele Motive ganz besonders. So habe ich immer wieder Aquarelle mit illuminierten Motiven oder in den Abendstimmungen gemalt. Hier einige Fotos und ein Aquarell bei ganz unterschiedlichen Stimmungen im Abendlicht.

.

Von diesen Lichtspielen und den wunderbaren Farben inspiriert, habe ich

Abendliche Farbspiele in meinen Blumen- und Kranich Aquarellen

gemalt. Es sind im letzten Licht des Tages Blumen Aquarelle entstanden, wie die Bilder „Mohn am Abend“ und „Disteln im Abendlicht“. Ich habe auch versucht Kraniche im Abendlicht in meinem Wild life Aquarellen einzufangen, z.B. in den Bildern „Kraniche bei Sonnenuntergang“, „Bis zum Abendrot“,  „Faszination Kraniche“ und „Kraniche im Abendrot“ einzufangen.

.

.

Wenn es in den Städten dunkel wird, entstehen ganz besondere Lichtstimmung.

Hierüber hatte ich in der Vergangenheit schon in der Zeitschrift „Palette“ berichtet und dieses ist vielleicht auch der Grund dafür, dass immer wieder Aquarelle mit abend- und nächtlichen Motiven auf den Dörfern und Städten entstanden sind. Ich habe z.B. das Aquarell „Abend in Sanitz“ mit einem Motiv unserer Heimatgemeinde und die Bilder „Rostocker Altstadt bei Nacht“, „Rostocker City – illuminiert“ und „Hanse-Wahrzeichen bei Nacht“ mit Szenen aus meiner Geburtsstadt gemalt. Besonders spannend ist es immer wieder auf Reisen und in anderen Städten die abendliche oder nächtliche Lichtstimmungen einzufangen. In dem Aquarell „Auf dem letzten Flug am Abend“ habe ich den Tower und das Empfangsgebäude des Flughafen Tegel gemalt und das Bild „Letzte Landung …“ zeigt das Flugfeld bei Nacht.  Eines meiner Reiseziele per Flugzeug war Norwegen und hier hat mich die Lichtstimmung im „Winter am Kai von Tromsø“ fasziniert. Doch sehen Sie selbst, hier einige Aquarelle aus den Städten mit illuminieren Motiven und ganz unterschiedlichen Lichtstimmungen. Gegenstände ja ganze Gebäude verschwinden in der Dunkelheit und ganz andere entdecken wir in dem besonderen Licht.

.

Einen besonderen Reiz haben die Motive am Abend, bei Sonnenuntergang oder in der Nacht an der Ostsee. Die tiefstehende Sonne und künstliche Lichtquellen zaubern beim fehlenden Tageslicht immer wieder neue Stimmungen in die Motive. Einige davon habe ich in meinen

Maritimen Aquarelle mit abendlichen und nächtlichen Lichtspielen

gemalt. Diese Bilder sind zu unterschiedlichen Anlässen an verschieden Orten entstanden. Im Rahmen eine Malreise auf der Insel Rügen ist zum Beispiel das Aquarell „Abendlicht im Hafen von Gager“ entstanden. Wir hatten an einem warmen Septembertag im Hafen von Gager unsere Bilder gemalt und ehe wir uns versahen, zauberte die tiefstehende Sonne eine besondere Stimmung auf den Bodden. Es ist immer nur ein kurzer Augenblick, der eine solche Farbpalette bei den Booten im Abendlicht ermöglicht. Beim Schiffe gucken in Warnemünde ist die Idee für das Aquarell „Abend an der Ostmole von Warnemünde“ entstanden. Der Wind war eingeschlafen und die untergehende Sonne färbte den Horizont in ein zartes Orange. Es war nur ein ganz leises Rauschen der Ostsee zu hören und die großen Pötte zogen majestätisch ganz langsam an uns vorbei. 😉 Egal wo man die Abendstunden am Meer verbringt es sind tolle Farben und Stimmungen. Schauen Sie doch einmal auf das Möwen AquarellWächter vor dem Hafen“ und das LandschaftsaquarellAbend am Darßer Ort“.  Wenn dann die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist, ergeben weitere Möglichkeiten der Motivsuche. Entweder durch künstliche Lichtquellen wie beim Aquarell „Schlepper im besonderen Licht“ oder durch das letzte Licht des Tages. Bei einem unsere Strandspaziergänge hatte ich ein paar Fotos gemacht, nach dem die Sonne untergegangen war.  Der Sandstrand war in blaue und lila Farbtöne getaucht. Am Horizont konnten wir in mitten der nicht mehr beleuchteten Wolken den letzten orangen Lichtschimmer erleben und oben wurden mit dem letzten Licht der Sonne hinter dem Horizont die Wolken angestrahlt – eine wunderbare Abendstimmung an der Ostsee.

.

Abendstimmung an der Ostsee (c) Aquarell auf einem Zigarrenkistenbrett von Frank Koebsch
Abendstimmung an der Ostsee (c) Aquarell auf einem Zigarrenkistenbrett von Frank Koebsch

.

Aquarell - Abendstimmung an der Ostsee - von Frank Koebsch
Aquarell – Abendstimmung an der Ostsee – von Frank Koebsch

Das Bild „Abendstimmung an der Ostsee“ habe ich als Aquarell auf einem Zigarrenkistenbrett mit meinen Aquarellfarben von Schmincke gemalt. Ja Sie haben richtig gelesen. ich habe das Aquarell nicht wie üblich auf Papier gemalt, sondern als Malerei auf einem Zigarrenkistendeckeln realisiert. Der wesentliche Vorteil der Aquarelle auf Zigarrenkistenbrettern ist es, dass die Pigmente nicht in den Malgrund einsacken und damit wesentliche größere Farbkontraste möglich sind. Genau diese großen Farbkontraste benötige ich für mein Aquarell „Abendstimmung an der Ostsee“. Wenn Sie mehr über diese Malerei wissen wollen, dann lesen Sie doch bitte meinen Artikel „Wie malt man Aquarelle auf Zigarrenkistenbrettern?


Kraniche im Abendlicht

Kraniche im Abendlicht

Ein wunderbarer Ausflug im Abendrot und viele Ideen für neue Kranich Aquarelle

 

Kraniche faszinieren mich immer wieder auf Neue. Also habe ich das gute Wetter genutzt und bin auf Pirsch nach Kranichen gegangen. Zwischen Sanitz und Groß Lüsewitz werden zurzeit die Maisfelder abgeerntet. Dieses ist natürlich ein Paradies für die Vögel des Glücks. Ich war am Nachmittag bis zum Sonnenuntergang unterwegs und habe ein paar Fotos von den Kranichen gemacht. Es war ein herrlicher Ausflug und ich habe wieder viele Anregungen für neue Kranich Aquarelle bekommen. Um die Vögel zwischen den Maisfeldern zu finden, konnte ich dem Trompetenkonzert und den Spuren der Kranichen zu folgen. Spannend war, dass die Rehe bereits am Nachmittag unterwegs waren und ebenfalls von den Mais genascht haben. Man sagt den Kranichen nach, dass sie auf jeder Feder ein Auge haben. Also versuchte ich mich in guter Deckung und gegen den Wind den Vögeln zu nähern. Hierbei habe ich die Rehe am Feldrand übersehen. Sie rasten durch das Feld und ich hatte Angst, dass die Rehe die Kraniche erschrecken. Aber ich hatte Glück, die Vögel flogen nur auf, denn die Traktoren und Erntemaschinen ihnen zu nahe kamen. Aber da der Tisch für die Kraniche gedeckt war, ließen sie sich nicht vertreiben. Es war ein wunderbarer Anblick die Kraniche auf den Felden zu erleben. Aber die Stimmung wandelt sich noch einmal mit dem tollen Sonnenuntergang im Herbst. Im letzten Licht des Tages begannen die Vögel im orange gefärbten Himmel von den Feldern zu ihren Schlafplätzen zu fliegen. Es ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis die Kraniche bei Sonnenuntergang zu beobachten.

 

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017
Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017

Ausstellung Wildes Land von Hanka u Frank Koebsch - Wildpark MV
Ausstellung Wildes Land von Hanka u Frank Koebsch – Wildpark MV

Ich habe den Abend genossen und er war genau die richtige Einstimmung auf die nächsten Tage, denn ich fahre gemeinsam mit Malschülern auf die Malreise zu den Kranichen in den Müritz Nationalpark. Beginnen werden wir mit einem Abend bei den Kranichen am Rederangsee. An den nachfolgenden Tagen werden wir vormittags zu den Kranichbeobachtungen auf den Feldern an der Müritz starten und am Nachmittag im Nationalpark Hotel Kranichrast malen. Ich freue mich schon die Tage mit den Kranichen im Müritz Nationalpark.

P.S. Wenn ich Ihnen mit meinen Zeilen ein wenig Lust gemacht haben, auch Kraniche zu beobachten und sie nicht über die Felder gehen wollen, dann habe ich noch ein Tipp für Sie. Besuchen Sie doch die Kraniche im Wildpark MV, dann haben Sie auch die Möglichkeit unsere Wild life – und Kranich Aquarelle in der Ausstellung „Wildes Land“ zu sehen.

.

Sonnenuntergang im Herbst © Aquarell von Frank Koebsch

Aquarelle und Fotos bei Abendlicht

Sonnenuntergang im Herbst (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Heute möchte ich noch einmal ein Herbstaquarell zeigen, obwohl die Menschen im Netz jetzt hauptsächlich nach Winter– oder Weihnachtsaquarellen suchen. Die Idee für dieses Aquarell ist bei einem abendlichen Spaziergang durch unsere Gemeinde in den letzten Wochen entstanden. Von einer Anhöhe aus haben wir eine wunderschöne Aussicht auf das platte Mecklenburger Land und wir konnten einen tollen Sonnenuntergang erleben. Die Zeit des Sonnenuntergangs zaubert Abend für Abend eine ganz besondere Lichtstimmung. Ich habe schon etliche Aquarelle gemalt, die diese Lichtstimmung zeigen, dann abends und in der Nacht leuchten viele Motive ganz besonders. So sind in den vergangenen Jahren die Aquarellbilder „Disteln im Abendlicht“,  „Auf dem Weg zu letzten Flug“, „Mohn am Abend“, „Kraniche bei Sonnenuntergang“, „Im letzten Licht des Tages“, „Bis zum letzten Abendrot“ , Kraniche im Abendrot“ , Schneewolken über Sanitz“ u.a. entstanden. Gleichzeitig habe ich unzählige Fotos von verschiedenen Sonnenuntergängen und den abendlichen Lichtstimmungen gemacht. Aber gemalt hatte ich einen Sonnenuntergang noch nie. Also habe ich mich an diesen einem Abend entschlossen, es einmal zu probieren und ein Herbstaquarell mit einem Sonnenuntergang zu malen. Doch sehen Sie selbst hier ein paar der Fotos und meiner Aquarelle mit der abendlichen Lichtstimmung und das neue Bild „Sonnenuntergang im Herbst“.

.

Sonnenuntergang im Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch
Sonnenuntergang im Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Aquarell „Sonnenuntergang im Herbst“ auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke garantiert dieses Aquarellpapier gute Verläufe und die notwendigen weichen Farbübergänge. Das Ergebnis gefällt mir und ich werde es bestimmt wieder probieren Aquarelle mit dieser abendlichen Lichtstimmung zu malen.

Wie gefällt Ihnen mein Aquarell „Sonnenuntergang im Herbst“?

Abschied von den Kranichen

Abschied von den Kranichen

Kranichzug – Fischland Darss

Ich hatte in den vergangenen Wochen schon mehrmals über die Kraniche geschrieben. Zum Abschluss der Saison hatten wir uns zu einer abendlichen Fahrt von Zingst in Richtung der Schlafplätze in der Boddenlandschaft aufgemacht. 16.00 Uhr  Sommerzeit legten wir von Zingst ab und führen auf dem Bodden vorbei an Barth in Richtung Stralsund, Hiddensee und Rügen bis an die Spitze der Halbinsel. Dann begann das große Warten, denn er Einflug der Kraniche ist von verschieden Faktoren wie z.B. Wetter und Futterangebot abhängig.

Und dann waren „Sie“ zu hören und zu sehen, in riesigen Schwärmen kamen die Kraniche über die Meinigen Brücke und aus Richtung Morrdorf geflogen, Ein Schwarm, nach dem anderen, mal in der typischen V-Form, mal als diffuser sich immer ändernder Schwarm. Das Wetter spielte mit und umrahmte das Geschehen mit einem wunderbaren Abendrot. Ich hoffe, dass Sie sich an Hand der Bilder einen kleinen Eindruck von der Stimmung verschaffen können. Es war ein imposantes Erlebnis. Nun dauert es nur noch ein paar Tage und die Kraniche fliegen gut gemästet weiter in ihre Wintergebiete nach Spanien u.a.

Im nächsten Herbst werden wir versuchen, mal die Kraniche aus einer anderen Perspektive zu verfolgen und uns mal zu einem der Beobachtungspunkte an Land begeben, um die Kraniche zu beobachten.

P.S.: Hier geht es zu meinen Kranich Aquarellen