Archiv

Posts Tagged ‘Aquarell abstrakt’

Aquarell abstrakt zum Beispiel ein Windflüchter

19. April 2011 10 Kommentare

Ein abstraktes Ostseeaquarell

 .

Hahnemühle Kalender Wettbewerb 2012

Hahnemühle Kalender Wettbewerb 2012

Vor einigen Tagen berichtete ich von einem Gespräch zum Thema abstrakte Aquarelle und habe als Beispiel ein Kranich Aquarell gezeigt. Hintergrund des Gespräches waren einfach Fragen und Überlegungen zu dem aktuellen Kalenderwettbewerb der Fa. Hahnemühle.  Der diesjährige Malwettbewerb von Hahnemühle steht unter der Überschrift „Aquarell abstrakt“. Als weitere mögliches Beispiel eine Abstraktion möchte ich heute mein Aquarell „Windflüchter“ zeigen. Ich male in der Regel sehr realistisch, aber es gibt Punkte an denen ich nicht weiterkomme, an denen ich das Motiv für mich nicht erschließe kann. Dann hilft es mir, das Motiv stark zu vereinfachen und mit einfachen Formen und Linien eine Umsetzung zu versuchen. Auf die Frage hin 2) Bist Du schon mal an einen Punkt gekommen, wo Du das malen aufgeben wolltest?  habe ich die Geschichte des Aquarells „Windflüchter“ in dem Interview von Regine Rost mit mir erzählt 😉

.

Windflüchter (c) Aquarell von Frank Koebsch

Windflüchter (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Manchmal ergeben sich so Aspekte, die einen in seiner Malweise weiterbringen. Dieses kann dann wirklich ein größerer Schritt sein und die Art und Weise an Motive heranzugehen verändert sich. Während ich diese Zeilen schreibe, muss ich an die Blogparade von Andreas Mattern denken. Andreas Mattern stellt die Frage

Ist es in der Kunst notwendig, seriell zu arbeiten? – Frage von Andreas Mattern

Meine Antwort in dem Artikel zur der Blogparade war:

Ich versuche bei der Malerei genauso, wie anderen Feldern zielorientiert zu arbeiten.  Aber bei der Malerei – wenn ich ehrlich bin, verschwindet auch dieses oder jenes Blatt im Papierkorb oder in einer Mappe ohne gezeigt zu werden.

Das Aquarell „Windflüchter“ und seine Geschichte passen hier genau rein.

Wenn mein Beispiel für ein abstraktes Aquarelle gefällt, beteiligen Sie sich doch an dem noch laufenden Kalenderwettbewerb von Hahnemühle oder an der Blogparade von Andreas Mattern. In beiden Fällen können Sie interessante Preise gewinnen. Andreas verlost am Sonntag den 24.04.2011 folgenden Druck und ein Überraschungspaket von Hahnemühle. Mitmachen lohnt sich ;-).

Andreas Mattern„Prag 2“Farbradierungen/Aquatinta3 Platten, auf Hahnemühle Kupferdruckpapier15 x 20 cm, 2010

Prag (c) Farbradierung Aquatinta von Andreas Mattern

Prag (c) Farbradierung Aquatinta von Andreas Mattern

Aquarell Abstrakt zum Beispiel ein Kranich

15. April 2011 2 Kommentare

Ein abstraktes Kranich Aquarell

.

Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ich male zurzeit Kraniche und so ist mit wieder einmal eines meiner abstrakten Aquarelle in die Hände gefallen. Es unterscheidet sich doch sehr von den Miniaturen und Kranichaquarelle, die ich in den letzten Wochen gemalt habe. In der Regel male ich sehr realistisch. Beim Betrachten des Bildes sind ist mir ein Gespräch aus den vergangenen Tagen eingefallen. Ich wurde gefragt, ob ich eine Idee für Motive  zur Teilnahme an dem aktuellen Kalenderwettbewerb von HahnemühleAquarell Abstrakt“ habe.  Bei dem Gespräch ging es um zwei Dinge:

  • Was ist abstrakt?
  • Wie kann man Motive in Aquarell abstrakt umsetzen?

Nun wie genau die erste Frage beantwortet habe, weiß ich nicht mehr, aber wenn man Wikipedia zur Abstraktion in der bildenden Kunst befragt, bekommt man folgende Antwort:

In der Bildenden Kunst bezeichnet Abstraktion einerseits die mehr oder weniger ausgeprägte stilistische Reduzierung der dargestellten Dinge auf wesentliche oder bestimmte Aspekte. In diesem Fall spricht man davon, dass vom Allgemeinen auf das Wesentliche abstrahiert wird. Was als wesentlich gilt, bestimmt einerseits die Kreativität des Künstlers, andererseits die Wahrnehmung des Betrachters.

Bei der Frage, wie man Motive in Aquarelle abstrakt umsetzen kann, habe ich ein wenig über die Entstehung meiner abstrakten Aquarelle erzählt. Ich habe erzählt und erzählt… denn auch wenn ich wenig abstrakt male, sind doch mit diesen Bildern kleine Geschichten verbunden. Für viele Maler und Malerinnen, die aus bisher sehr realistisch malen, scheint dieser Schritt schwer zu sein. Also kam mir die Idee, meine abstrakten Aquarelle als Anregung für den Malwettbewerb von Hahnemühle hervorzukramen. Aber es führen unendliche viele Wege zum Ziel. Viele andere Anregungen findet man auch, wenn man die Bildersuche von Google & Co nutzt.

Viel Spaß bei Ausprobieren und der Teilnahme an dem Kalenderwettbewerb „Aquarell Abstrakt“.

.

Hahnemühle Kalender Wettbewerb 2012

Hahnemühle Kalender Wettbewerb 2012

.

P.S. Die Geschichte wie das Aquarell Kranich entstanden ist, können Sie hier nachlesen.

%d Bloggern gefällt das: