Rügen Aktuell, Oktober und November 2022 - zeigt auf der Seite 4 das Aquarell - Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens - von FRank Koebsch

Der Rasende Roland ist ein beliebtes Motiv auf dem Mönchgut

Der Rasende Roland ist ein beliebtes Motiv auf dem Mönchgut

 

In den letzten Wochen ist es auf meinem Blog ruhig geworden. Ende September und Anfang Oktober bin ich viel unterwegs. Hanka und ich haben unsere Ausstellung „Wildes Land“ auf der Festung Dömitz gehangen und eröffnet. Gleichzeit nutze ich die schönen Herbsttage für die Malreisen zu den Kranichen und Hirschen an der Ostsee, der Malreise Faszination Rügen und der Malreise zu den Kranichen an der Müritz. So ist es schwer die nötige Zeit für meinen Blog zu finden. Aber ich hatte Glück, denn in dieser Zeit hat die Presse ein wenig über unsere Aquarelle, die Ausstellung und die Malreisen berichtet.

Motive unserer Malreisen auf dem Mönchgut

Seit vielen Jahren organisiere ich im Frühling und im Herbst eine Malreise auf der Insel Rügen. Die Insel liegt praktisch vor unserer Haustür und so versuche ich immer wieder Menschen zu gewinnen, um gemeinsam mit mir Rügen malerisch zu entdecken. Besonders hat es mir das Mönchgut angetan und so starten wir von Middelhagen aus und entdecken die Umgebung. Viele der Rügen Aquarelle sind in den Häfen von Gager, Thiessow, Seedorf, …  entstanden, zeigen Fischerboote am Strand von Baabe,  Landschaften mit den Stränden von Sellin und Göhren, den Steilküsten von Klein Zicker und am Reddevitzer Höft oder einfach nur Ostseewellen. Bei den Motiven für die Aquarelle finden sich auch  Aussichten auf das Mönchgut von Göhren oder den Zickerschen Bergen aus, die Kirchen von Middelhagen und Groß Zicker und viele reetgedeckte Häuser. Hier eine kleine Auswahl meiner Aquarelle vom Mönchgut.

.

Zu den begehrenswerten Motiven im Süd Osten Rügens gehört der „Rasender Roland“.

Wenn die Rügensche Bäderbahn schnaufend, qualmend oder mit einem schrillen Pfiff durch die Landschaften und Buchenwälder fährt, bleiben viele Menschen stehen und schauen. Es ist immer wieder ein toller Anblick für Technik und Nostalgiefans. Für alle Menschen die langsam über die Insel fahren wollen und auf diese Art die Landschaft und kleinen Orten kennen lernen wollen, ist eine Fahrt mit dem Rasenden Roland ein wunderbares Erlebnis zum Entschleunigen und Entdecken. So ist auch nicht verwunderlich, dass die Bahn ein sehr beliebtes Motiv bei vielen Fotografen und Malern ist. Wer das alte Dampfross einmal etwas genauer erkunden will, der sollte den Fahrplan studieren. Wenn man eine halbe Stunde vor der Abfahrt auf dem Bahnhof Göhren ist, kann man erleben, wie die Bahn in den Bahnhof einfährt, die Lok abgekoppelt, mit Wasser und Kohlen versorgt wird. Nach ca. 20 Minuten beginnt, dann die Fahrt von Göhren nach Putbus. Die Zeit reicht aus, um ein paar interessante Fotos oder Skizzen zu machen. Genau dieses haben Hanka und ich vor vielen Jahren gemacht und so sind Hanka Aquarelle „Roland beim Sonnenbaden“ und „Roland im Schnee“ entstanden. Auf meinen Malreisen auf Rügen ist der Rasende Roland dann oft ein Motiv für Schlechtwetter. Gemeinsam mit den Malschülern fotografieren und skizzieren ich auf dem Bahnhof Göhren und dann malen wir im Trocknen unsere Rügen Aquarelle. So ist z.B. auch das Aquarell  „Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens“ entstanden. Auf mein Aquarell ist Ina Schwarz aufmerksam geworden, als sie für einen Artikel für die Zeitschrift „Rügen Aktuell“ über den recherchierte. Entstanden ist der Artikel „Rasender Roland“ – beliebtes Malermotiv.

.

Malreise Faszination Rügen 2020 - 2021 Seite 1
 

Ganz großen Dank an Ina Schwarz und der Redaktion der Zeitschrift „Rügen Aktuell“ für die Erwähnung meiner Malreisen und das Zeigen des Aquarells  „Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens“ in dem Artikel.  

Wenn Sie auch Fan, des Rasenden Rolands sind, dann habe ich noch zwei Tipps für Sie:


 

Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Herbst Aquarell „Rasender Roland in den bunten Buchenwäldern Rügens“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

490,00 €

Sonderausstellung "Wildes Land" - Wild life Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch

Unsere Ausstellung „Wildes Land“ im Informationszentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V

Unsere Ausstellung „Wildes Land“ im Informationszentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V

Die Idee unserer Ausstellungsreihe „Wildes Land“

 

Hanka und ich sind gerne in der Natur unterwegs. Es macht ein immer wieder Spaß durch die Wiesen und Wälder zu streifen, an der Ostsee, an den Boddenküsten und den See unterwegs zu sein und Tiere zu beobachten. Hierbei finden wir die Motive für unsere Aquarelle. Auf den Ausflügen haben wir oft unsere Kameras dabei und halten hierbei unsere Beobachtungen in Fotos fest. Aus einigen den Fotos besonderer Erlebnisse entstehen später unsere Wild Life Aquarelle.   Unsere Motive finden wir in den Nationalparks Mecklenburg – Vorpommerns, den heimischen Gärten und Parks zu ganz verschiedenen Jahreszeiten. Es sind oft die kleinen Erlebnisse und Begegnungen mit Tieren, die uns motivieren unsere Wild life Aquarelle zu malen, egal ob wir im Winter Gartenvögel bei der Fütterung oder Rehe im Winterwald beobachten, im Herbst auf dem Rundweg am Darßer Ort die Hirschbrunft an der Ostsee oder den Vogelzug auf RügenHiddensee oder an der Müritz beobachten. Im Frühling ist es herrlich, die Rückkehr der Zugvögel wie die ersten Schwalben und die ersten Schmetterlinge auf den ersten Obstblüten zu entdecken. Einige der Tiere haben wir dann vom Frühling über den Sommer bis zum Herbst begleitet und es sind Bildergeschichten entstanden, die z.B. Turmfalken von der Wohnungssuche, ein Blick in die Kinderstube, dem Spielplatz und der Spielwiese der Turmfalken.

Um unsere Begeisterung für die Natur und die Tiere mit anderen Menschen zu teilen, gestalten wir seit Jahren immer wieder Ausstellungen und verschiedene Malreisen. Für die Ausstellung unserer Wild life Aquarelle haben wir die Ausstellungsreihe „Wildes Land“ ins Leben gerufen. Im Rahmen unserer Ausstellungsreihe Wildes Land haben wir schon eine Auswahl unserer Aquarelle im Rostocker Zooim Wildpark MV in Güstrow, im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg in Rostock, in der Kunsthalle Kühlungsborn, … gezeigt. In den vergangenen Tagen konnten wir unsere

Wild life Aquarell im Informationszentrum des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe M-V im Zeughaus der Festung Dömitz

Biosphärenreservat aktuell – 2022 – Nr. 1 – Das Fest auf der Festung Dömitz: 25 Jahre Flusslandschaft Elbe
Biosphärenreservat aktuell – 2022 – Nr. 1 – Das Fest auf der Festung Dömitz: 25 Jahre Flusslandschaft Elbe

hängen. Die Festung ist eines den bekanntesten Ausflugsorten der Region und viele Menschen nutzen die ständigen Ausstellungen und die Sonderausstellungen des Biosphärenreservates, um sich über die Region und die Natur zu informieren. Wir denken, dass wir mit unseren Wild life Aquarellen noch einmal einen anderen Blickwinkel auf die Tiere Mecklenburg – Vorpommerns für die Besucher des Informationszentrums bieten können. Wir haben uns riesig über diese Einladung gefreut, denn so sind wir mit unseren Bildern u.a. Bestandteil der Biosphärenwoche vom 30.09. – 09.10.2022. Die offizielle Eröffnung unserer Ausstellung wird für den 30. September 2022 im Rahmen des Festes auf der Festung Dömitz anlässlich der 25 Jahre Flusslandschaft Elbe geplant. In der offiziellen Ankündigung des Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe heißt es:

Ein Vierteljahrhundert besteht nun schon das länderübergreifende und von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – ein wunderbarer Anlass Sie ganz herzlich am Freitag, den 30. September 2022, auf die Festung Dömitz einzuladen!

Die offizielle Festveranstaltung beginnt ab 14:00 Uhr und endet mit der Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung durch die fünf Minister der Länder Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg- Vorpommern. Im Anschluss wird es einen geselligen Übergang und Gespräche mit den Gästen geben.

Es erwarten Sie regionale Köstlichkeiten unserer Partner der Biosphärenreservate und ab 16:00 Uhr verschiedene Führungen, Bastel- und Aktionsangebote sowie um 17.00 Uhr die Eröffnung der Ausstellung „Wildes Land“ mit Aquarellen von Hanka & Frank Koebsch.

Vor der offiziellen Ausstellungseröffnung möchten wir Ihnen einige Schnappschüsse von der Festung Dömitz, dem Informationszentrum und den Hängen unserer Aquarelle zeigen.

Wir freuen uns, dass wir mit unseren Aquarellen ein Teil der Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums des Biosphärenreservates sein können und möchten uns für die Unterstützung der Mitarbeiter des Informationszentrums bedanken, denn ohne diese Hilfe wäre die Ausstellung und die Fotos von uns so nicht möglich.  Wir möchten Sie zu der Ausstellung in der Reihe „Wildes Land“ auf die Festung Dömitz einladen. Wir freuen uns auf Ihr Feedback zu unserer Ausstellung.

Wenn Sie mich auf Ausflügen in der Natur begleiten wollen und gemeinsam mit mir Wild life Aquarelle malen wollen, dann habe ich noch zwei Tipps für Sie. Buchen Sie doch eine meiner Malreisen, wie z.B.

oder

Frühling in Schwaan (c) Aquarell auf einem Zigarrenkistenbrett von Frank Koebsch

Impressionen aus dem Park des Kunstmuseums Schwaan

Impressionen aus dem Park des Kunstmuseums Schwaan

Fotos und Aquarelle aus Schwaan zwischen Erinnern und Vorfreude auf einen Aquarellkurs

 

Vor einigen Tagen war ich zu Gast im Kunstmuseum Schwaan, denn das Kunstmuseum Schwaan feiert den 150. Geburtstag von RUDOLF BARTELS mit der Ausstellung „MECKLENBURGS MONET UND MUSIK“. Ich habe in Zusammenarbeit mit dem Museum und der VHS Rostock aus diesem Anlass einen Aquarellkurs zum Thema Laternenkinder organisiert, denn eine der wichtigsten Bilderserien von Rudolf Bartels zeigt Laternenkinder. Da ich sehr früh vor Ort war, habe ich die Zeit bis zum Start des Aquarellkurses genutzt, um wieder einmal durch den Park hinter dem Museum spazieren zu gehen. Ich habe es genossen, denn ich habe in der Vergangenheit schon oft Schwaan besucht und auf den Spuren der Künstlerkolonie unterwegs. So habe ich z.B. an verschiedenen Orten auf den Spuren der Maler der Künstlerkolonie gemeinsam mit Malschülern gemalt. So waren wir an der Warnow unterwegs, wo mein Aquarell „Schwaan – Bild in Bild“ entstanden ist und ein anderes Mal haben wir im Park des Museums Bäume gemalt. Dieser Aquarellkurs fand parallel zur Ausstellung mein „Freund der Baum“ im Museum statt.  Es waren schöne Momente in der morgendlichen Sonne zwischen Skulpturenpark und Streuobstwiese. An Bäumen der Streuobstwiese habe ich die Äpfel entdeckt. Im September bis Anfang Oktober sind diese herbstlichen Früchte wunderbare Motive im Spätsommer. Hanka und ich haben deshalb immer wieder Äpfel als Aquarelle gemalt, wie zum Beispiel die Bilder „Apfelernte“, „zum Reinbeißen“ und „süß sauer“. Neben den Motiven auf der Streuobstwiese und zwischen den Skulpturen kann man vom Park hinter dem Museum auch eine tolle Stadtansicht von Schwaan erleben. Auch dieses Motiv hatte ich in der Vergangenheit als Aquarell auf einem Zigarrenkistenbrett gemalt. Es waren schöne Momente zwischen Erinnern und der Einstimmung auf den Aquarellkurs mit Laternenkindern. Hier ein paar Schnappschüsse von diesem Morgen und die genannten Aquarelle.

In den nächsten Tagen werde ich dann berichten, wie sich der Tag entwickelt hat und wie gemeinsam mit den Malschülern Laternenkinder gemalt habe. 👍😊 Es war ein spannender und interessanter Tag in Schwaan.

Butterblumen (c) Ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Es gibt sie noch, die Butterblumen

Es gibt sie noch, die Butterblumen

Ein Aquarell von Frank Koebsch mit dem letzten Löwenzahn der Saison

 

Mittlerweile ist es Anfang September und die typischen Blumen des Spätsommers in den Gärten sind Rosen, Herbstanemonen, Distelblüten und Hortensien.  Aber wenn man genau hinschaut, entdeckt man am meist am Wegrand oder den Wiesen auch noch das Gelb des Löwenzahns und die Pusteblumen. Für mich sind diese Pflanzen ein kleines Wunder, denn sie sind unverwüstlich und umstritten. Die einen verdammen den Löwenzahn als Unkraut, die anderen loben die Pflanzen als Wildkräuter. Für mich sind die gelben Butterblumen und die Pusteblumen ein kleines Wunder und so habe ich mit der Zeit eine Vielzahl von Aquarellen mit diesen Blumen und Blüten gemalt. An dieser Stelle wird vielleicht so mancher Leser stoppen. Löwenzahn ist doch keine Butterblume!!! Oder? Nun ist bin mit der Bezeichnung Butterblumen für das Gelb des Löwenzahns aufgewachsen.  Erst später habe ich verstanden, dass die Bezeichnung Butterblume ein umgangssprachlicher unspezifischer Ausdruck für verschiedene gelb blühende krautige Wiesenpflanzen ist und auch Sumpfdotterblumen, Ringelblumen, verschiedene Hahnenfußgewächse, u.a. einschließt. Da die Kindheitserinnerung noch heute meinen Sprachgebrauch prägen, konnte ich die Bezeichnung nie ganz ablegen und für mich ist der Löwenzahn der Inbegriff einer Butterblume, der die Farben der Sommerwiesen prägt und auch hier und da bis in der Herbst die Wegränder schmückt. Als ich dann in den letzten Tagen nach der Hitze des Sommers über das Gelb des Löwenzahns gestolpert bin,  habe ich wieder einmal versucht, die Formen und Farben des Löwenzahns in einem Aquarell einzufangen. Für mich sind Löwenzahnaquarelle immer wieder etwas Besonderes und so zeigen meine Löwenzahn Aquarelle immer wieder eine etwas andere Sicht auf die Motive. Doch sehen Sie selbst, hier mein aktuelles Aquarell „Butterblume“, ein paar Schnappschüsse von den Wegrändern und Wiesen sowie eine Auswahl meiner älteren Löwenzahn Bilder.

Butterblumen (c) Ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch
Butterblumen (c) Ein Löwenzahn Aquarell von Frank Koebsch

Es macht immer wieder Spaß, Löwenzahn Aquarelle zu malen. Aber dieses wird wohl das letzte Aquarell mit diesem Motiv in dieser Saison sein, denn der Löwenzahn wir sich bis zum nächsten Frühling rarmachen. 😓Gemalt habe ich mein Löwenzahnaquarell „Butterblumen“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 30 x 40 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Wenn Sie interessiert, wie ich Löwenzahn Bilder male, dann schauen Sie doch am besten in meine Videos „Ein kleines Löwenzahn Aquarell entsteht“ und „Frank Koebsch malt ein Löwenzahn Aquarell“. Viel Spaß mit den Videos. 😊👍

 

Bei Interesse können Sie das Löwenzahn Aquarell „Butterblumen“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie


Löwenzahn Aquarell „Butterblumen“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Löwenzahn Aquarell „Butterblumen“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

340,00 €

Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen (c) Aquarell von FRank Koebsch

Die Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen als Motiv für ein Mönchgut Aquarell

Die Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen als Motiv für ein Mönchgut Aquarell

Im Rahmen der Malreise Faszination Rügen malen vom Garten des Bredehauses die Kirche in Middelhagen

 

Rügen bietet immer wieder wunderbare Motive für Aquarellkurse und Malreisen. Gleichzeitig  verzaubert Rügen Jahr für Jahr viele Menschen. Dieses ist auch der Grund, warum ich seit Jahren gemeinsam mit Malschülern die Insel besuche und dort male. Von Middelhagen aus erkunden wir im Rahmen der Malreise Faszination Rügen das Mönchgut und andere Teile der Insel. Aber man muss zum Malen gar nicht in die Ferne schweifen, denn egal ob im Frühling auf Rügen oder bei einen Herbstspaziergang durch Middelhagen findet man vor Ort eine Menge von Motiven für Aquarelle aus Middelhagen. Dazu gehören reetgedeckte Häuser, Landschaften an der Ostsee, Boote und Schiffe, Menschen am Meer, Möwen u.a. andere interessante Motive für Rügen Aquarelle. Aber ein Besucher Highlight des kleinen Ortes ist die Katharinenkirche in Middelhagen. Sie gehört wie die Kirche von Groß Zicker zu den ältesten  Gotteshäusern Rügens, hat eine vielfältige Geschichte, die sich zum Teil im ihrem Baukörper wiederspiegelt. Die Kirche in Middelhagen umgeben von dem Friedhof, dem heutigen Schulmuseum und großen Bäumen ist seit vielen Jahres ein interessantes Motiv, dass schon sehr oft gezeichnet und gemalt wurde. Bilder und Zeichnungen die ich kenne, sind z.B. von  Lyonel Feininger, Tom Beyer, Bernhard Vogel u.a.  Auch ich habe mich immer wieder an verschiedenen Kirchen Aquarelle versucht, denn auch für mich ist die Kirche von Middelhagen ein ganz besonders Motiv auf dem Mönchgut. Es ist immer wieder spannend die Kirchen in unserem Land zu malen. Im Rahmen der letzten Malreise hatte ich gemeinsam mit meinen Malschülern wieder einmal die Kirche gemalt. Wenn man als Gruppe gemeinsam die Katharinenkirche im Middelhagen malen will, dann ist es am besten, wenn man sich im Garten des Bredehauses einen Platz sucht. Ich habe an das Bredehaus noch ganz besondere Erinnerungen, denn gemeinsam mit Gerit Höhne-Grünheid konnte ich dort 2018 die Ausstellung „Faszination Mönchgut“ mit einer Auswahl meiner Rügen Aquarelle gestalten. Neben meinen Erinnerungen bietet der Garten des Bredehaus ausreichend Platz, um die Staffelleien aufzubauen und eine gute Sicht auch die Kirche von Middelhagen. Nach einer Besichtigung der Kirche und dem Erkunden des Baukörpers habe ich nach einer Vorzeichnung eine kleine Einweisung in die Maltechniken gegeben und wir haben dann, Schritt für Schritt unser Aquarell in Middelhagen gemalt. Mein Aquarell „Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen“ habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g / m2 matt von Hahnemühle im Format 36 x 48 cm gemalt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild „Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen“ notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren für dieses Motiv zu realisieren. Doch sehen Sie selbst, hier mein neues Bild, ein paar Fotos und Aquarelle aus Middelhagen, um ein paar Impressionen von der Malreise nach Rügen zu zeigen.

Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen (c) Aquarell von FRank Koebsch
Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen (c) Aquarell von FRank Koebsch
Malreise Faszination Rügen 2020 - 2021 Seite 1
 

Es hat Spaß, gemacht im Garten des Bredehauses die Kirche im Middelhagen zu malen. Ich freue mich schon auf den Herbst in Middelhagen, wenn dort wieder gemeinsam mit Malschülern malen werde, denn Middelhagen ist immer wieder eine (Mal)Reise wert. Wenn Sie Lust haben, begleiten Sie mich doch auf einer meiner Malreisen auf Rügen.

 

Zum Schluss noch ein Hinweis. Wenn Sie sich für das Aquarell „Die Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen“ begeistern, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen (c) Aquarell von FRank Koebsch

Aquarell „Die Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Die Backsteinkirche St. Katharina zu Middelhagen“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

490,00 €

Video - Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (1)

Wie malt man einen Schmetterling als Aquarell?

Frank Koebsch zeigt, wie er einen Schmetterling als Aquarell malt.

 

Ich mag Schmetterlinge, denn durch die hohen Kontraste der Falter zu ihrer Umgebung, lassen sich interessante Aquarelle malen. So habe ich BraundickkopffalterDistelfalter, Große Perlmutterfalter und einen Kohlweißling auf verschiedenen Distelblüten gemalt. Ein Tagpfauenauge, ein Grünling und ein Kohlweißling auf den Brombeerblüten sind genauso Motive meiner Wild Life Aquarelle geworden wie ein Bläuling und ein Kleines Wiesenvögelchen als Farbtupfer auf einer Wiese oder ein Hauhechel – Bläuling beim Sonnenbaden. Ergänzt werden meine Schmetterlingsaquarelle durch einen Admiral auf den gelben Blüten des Wiesen Pippau, ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Blutweiderich und ein Tagpfauen Auge beim naschen an den ersten Obstblüten. Die Vielzahl der Motive zeigt meine Begeisterung für die Schmetterlinge. Es macht wieder Spaß in die Welt der Insekten einzutauchen, die Falter im Spätsommer zu beobachten und zu malen. Mit meiner Begeisterung für die Schmetterlinge bin ich nicht allein, denn es werden immer wieder folgende Fragen gestellt. 

  • Wo und wie finde ich die Motive für meine Schmetterlingsaquarelle?

und

  • Wie malt man einen Schmetterling als Aquarell?

Die erste Frage „Wo und wie finde ich die Motive für meine Schmetterlingsaquarelle? habe ich bereits versucht, auf meinem Blog zu beantworten. Aber zur Beantwortung der Frage, wie ich ein Schmetterlingsaquarell male, habe ich das Video „Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell“ erstellt. Da Schmetterlinge wunderbare Farbtupfer im Spätsommer sind, habe ich als Motive für dieses Video einen Kohlweißling auf einer Distelblüte gewählt. Doch schauen Sie einmal in das Video.

 

Video - Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (2)
Video – Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (2)
Video - Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (3)
Video – Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (3)
Video - Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (4)
Video – Frank Koebsch malt ein Schmetterlingsaquarell (4)

.

Für mich ist es immer wieder bei jedem Schmetterlingsaquarell spannend ob und wie es mir gelingt. die Falter in meinen Bildern einzufangen. Hierbei ist es egal, ob es die Farbspiele im Spätsommer sind oder die Schmetterlinge von den Distelnaschen naschen, jedes dieser Wild Life Aquarelle ist ein kleines Abenteuer beim Beobachten und Malen der Falter.  Das Bild mit dem Kohlweißling auf den Distelblüten aus dem Video ist hierfür ein gutes Beispiel und zeigt einen wunderbaren Farbtupfer im Spätsommer. Ich hoffe, dass das Video bei der Beantwortung der Frage: Wie malt man einen Schmetterling als Aquarell? helfen konnte.  

Die Ausstellung – Wildes Land – von Hanka & Frank Koebsch mit Ihren Wild life Aquarellen auf der Festung Dömitz
 der Festung Dömitz

P.S.: Vielleicht hat ja mein Beitrag hier auf dem Blog, Ihr Interesse an unseren Bildern mit Schmetterlingen und Aquarellen mit anderen Tieren geweckt, dann habe ich noch einen Tipp für Sie. Hanka und ich stellen ab den 30.09.2022 eine Auswahl Wild Life Aquarelle in der Festung Dömitz zum Jubiläum „25 Jahre Flusslandschaft Elbe“ aus und so haben Sie die Gelegenheit, unsere Bilder im Original zu sehen.  Wir würden uns über Ihren Besuch der Ausstellung freuen.

Spatzen auf dem Dach (c) Frank Koebsch (1)

Ein Morgen im August – Fotos und Aquarelle aus unserem Garten

Ein Morgen im August – Fotos und Aquarelle aus unserem Garten

Motive für unsere Wild life – und Blumenaquarelle auf dem heimischen Garten

 

Fiete in unserem Garten (c) Frank Koebsch 2022 08 11 (1)
Fiete in unserem Garten (c) Frank Koebsch

Seit 14 Tagen bin ich unter die Frühaufsteher gegangen. Der Grund ist hierfür ist, bei uns ein neues Familienmitglied eingezogen. Wir haben wieder einen Hund und unser Fiete – ein Labrador Welpe -liebt es morgens im Garten zu spielen. Um den kleinen Kerl zu beaufsichtigen und mit ihm zu spielen, sitze ich auf unserer Terrasse und genieße den erwachenden Tag bevor die große Hitze kommt. Die Hitze in diesen Sommer fordert in der Natur und selbst in unserem Garten einen recht großen Tribut. Viele Pflanzen und Tiere leiden unter der Trockenheit und trotzdem bietet unser Garten viele Motive für unsere Wild life– und Blumenaquarelle. So entstand nach und nach die Idee für diesen Artikel mit Fotos und unseren Aquarellen aus unserem Garten von einem Morgen im August. Es war für mich erstaunlich wie viele Motive für Sommer Aquarelle Hanka und ich bereits gemalt haben. Es ist immer wieder spannend, welche Gartenvögel sowie Blumen und Blüten im August bei uns zu finden sind. Seit Ende Juli blühen eine Vielzahl von Hortensien in Weiß, in Blau, in Rottönen und anderen Sommerfarben. Es ist herrlich das Farbspiel der Hortensien  zu erleben. Hortensien Blüten sind ideale Motive für Sommeraquarelle. Dieses ist sicher auch einer der Gründe, warum Hanka und ich eine Vielzahl von Hortensien Aquarelle gemalt haben. Neben den Hortensien sind auch einige wenige Rosen in unserem Garten zu finden. Rosenblüten sind wunderbare aber vergängliche Schönheiten und eigentlich sind es typische Sommerblüten, aber die Hitze hat den Rosen arg zu gesetzt. In diesem Jahr wären sie keine tollen Motive für prachtvolle Rosen Aquarelle, umso mehr verbreiten die verbliebenen Rosen ein wenig Freude. Eine Pflanze, die die Trockenheit scheinbar gut bekommt, ist die Herbst – Anemone. Die blassen rosa oder lilafarbene Blüten der Herbst – Anemonen sind eine willkommene Abwechslung in unserem trockenen Garten. Ansonsten herrschen in unserem Garten viele verschiedenen Grüntöne von verschiedenen Büschen, Koniferen und kleinwüchsigen Bäumen vor. Durchbrochen wird dieses Grün durch zwei Kübel mit Margeriten, Zauberglöckchen und   Geranien. Dieses sind die einzigen Blumen, die regelmäßig Wasser bekommen. Trotz alledem ist es erstaunlich, dass die Margeriten & Co. es von den Eisheiligen bis jetzt durch den heißen Sommer geschafft haben. Umso mehr freuen wir uns über die Farbtupfer. Auch bei den Vögeln ist in den heißen Sommern eine Änderung in den Verhalten zu sehen. Trotz Wasserschalen sind Gartenvögel wir Amseln, Blaumeisen, Buchfinken, Drosseln, Gimpel, Kohlmeisen, Rotkehlchen, Stare, Stieglitze, Zaunkönige, … sind fast gar nicht sichtbar. Nur die Spatzen und die Bluthänflinge sind in den Morgen- und Abendstunden unterwegs. Die Spatzen begrüßen den neuen Tag mit lautem Geschrei. Die Vögel fliegen zwischen den Büschen und Hecken hin und her, veranstalten gerne in der Feuerschale eine Poolparty, sitzen auf der Wäscheleine und den Dächern, besuchen den Frühstückstisch genauso gerne wie die Kaffeetafel. Die Vögel sind unabhängig vom Wetter ideale Motive für weitere Spatzen Aquarelle. In die Rufe der Spatzen mischen sich seit einigen Jahren bei uns die Laute der Bluthänflinge. Die Vögel fliegen in den Morgen- und Abendstunden zwischen den Spitzen der Büsche und Bäume sowie den Dächern hin und her. Auf dieses Weise sind die Bluthänflinge in Nachbars Garten und auf dem Dach sehr gut zu beobachten, zu fotografieren und zu malen. Die Bilder von ihnen bereichern unsere Rubrik mit den Aquarellen von Gartenvögeln. Doch nun genug der Worte, hier ein paar Fotos und Aquarelle aus unserem morgendlichen Garten im August.

Auch wenn von Erlebnissen an dem Morgen im August eine Menge Fotos und Aquarelle aus unserem Garten zusammengekommen sind, fordert die Hitze ihren Tribut. Ich bin gespannt, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt verändern wird und was in den nächsten Jahren typische Motive für Sommer Aquarelle sind.

16 - Blick auf das fast fertige Aquarell - The Marching Saints - Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks (c) FRank Koebsch

The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks (c) Aquarell von Frank Koebsch

The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks (c) Aquarell von Frank Koebsch

Die Geschichte meiner Jazz Aquarelle

 

Vor über zwölf Jahren habe ich mit großer Begeisterung eine Vielzahl von Aquarellen mit Musikern und Tänzern gemalt. Der Grund dafür ist ganz einfach, ich bin total unmusikalisch und mit voller Ehrfurcht schaue ich auf Menschen, die wie ganz selbstverständlich mit der Musik umgehen. Einige von diesen Menschen habe ich in meinen Aquarellen porträtiert. Als eine unserer Töchter dann noch anfing Saxofone zu spielen, entstanden nach und nach eine Vielzahl von Jazz Aquarellen. Auf diese Bilder wurden viele Menschen aufmerksam. In Zusammenarbeit mit anderen Künstlern gestaltete ich in Greifswald die Ausstellung „Jazz meets fine Arts“ und in Rostock die Ausstellung „see more jazz in fine art“.  Auf Grund der Ausstellungen besuchte mich ein Kamerateam des NDR und berichtete über meine Malerei, veröffentlichten die Zeitschrift Palette einen Artikel, über meine Motivation Jazz Aquarelle zu malen. Der Höhepunkt der Arbeit mit meinen Jazz Aquarellen war dann die Einladung der Ständigen Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommerns zu einer Einzelausstellung im Rahmen der Veranstaltung Jazz in den Ministergärten. Es hat Spaß gemacht sich mit diesen Aquarellen auseinander zu setzten. Es war immer wieder spannend die Sänger sowie Musiker mit Bass, am Flügel, am Klavier oder der Orgel, mit Gitarren, Saxophone, Trompeten, … beim Jazz, Schwing oder Improvisationen zu malen. Oder in der Pause die Instrumente als „Stillleben“ abzubilden. Eine Auswahl meiner Jazz Aquarelle finden Sie in folgendem Video.

Jazz in Aquarell, Bilder von Frank Koebsch

Aber ob wohl es Spaß gemacht hat, Instrumente und Musiker zu malen und es ein tolles Feedback gab, muss man anerkennen, dass alles seine Zeit hat. Ich habe dann 2014 noch einmal den Kalender Wettbewerb von Hahnemühle zum Thema Musik mit meinen Aquarellen begleitet und danach habe ich kein neues Aquarell zu diesem Genre gemalt. Andere Themen wie z.B. das Buch- und Ausstellungsprojekt zu den Sternzeichen, die Ausstellungsreihe Wildes Land mit Wild life Aquarellen von Hanka und mir wurden wichtiger. Was geblieben ist, ist die Bewunderung für die Musiker.

Ich freue mich immer wieder über gute Straßenmusiker,

denn sie beleben unsere Städte, Straßen und Plätze. Immer wieder bleibe ich stehen, lausche der Musik, fotografiere und wage auch mal eine Skizze vor Ort. Singer Songwriter, Duo, Trio und Gruppen bringen mit ihrer Musik ein wenig Freude und Leichtigkeit in den Alltag. Hier ein paar Schnappschüsse aus den vergangenen Monaten und Jahren.

Nach viele Jahren habe ich mich in diesem Sommer mal wieder an ein Aquarell mit Musikern gewagt. Ich hatte auf dem Rostocker Universitätsplatz, die The Marching Saints erlebt. The Marching Saints machen seit Jahren in ihren typischen Kostümen Jazz, Swing, Dixi und gute Laune. Es sind Titel wie Mackie Messer,  Wer Hat An Der Uhr Gedreht,  und Du bist mein Sonnenschein die Musiker auf Ihre Weise interpretieren. Mit dieser guten Laune Musik im Kopf habe ich das Aquarell: The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks gemalt. Entstanden ist das Jazz Aquarell auf  dem Hahnemühle Aquarellpapier Leonardo, 600 g / m2 matt im Format 56 x 78 cm . Bei der Verwendung meiner Aquarellfarben von Schmincke ergeben sich wunderbare Verläufe und ausreichende Kontraste, um die drei Musiker und den Hintergrund zu gestalten. Hier ein paar Schnappschüsse wie das Aquarell mit The Marching Saints entstanden ist.

The Marching Saints - Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks (c) Aquarell von Frank Koebsch
The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks (c) Aquarell von Frank Koebsch

Wenn Sie auch Fan von Straßenmusik, Jazz, Swing, Dixi und gute Laune Musik sind, dann habe ich noch einen Tipp für Sie. Das Aquarell „The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks“ können Sie hier auf meinem Blog oder auf unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Aquarell „The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks“ im Format 56 x 78 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „The Marching Saints – Jazz und Dixieland auf den Straßen Rostocks“ im Format 56 x 78 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage

1.200,00 €

Farbspiel bei den Kuttern im Hafen von Thiessow (c) Aquarell von Frank Koebsch

Farbspiel bei den Kuttern im Hafen von Thiessow

Farbspiel bei den Kuttern im Hafen von Thiessow

Es macht immer wieder Spaß, gemeinsam Fischerboote an der Ostsee zu malen

 

Ich bin an der Ostsee groß geworden und habe immer wieder fasziniert, die Fischer bei der Einfahrt beobachtet. Es ist einfach immer wieder ein schönes Bild, wenn die Fischer mit ihren Booten frühmorgens auf dem Wasser waren und die Möwen im Flug die Fischer bei der Rückkehr begrüßen. Dieses ist wohl auch der Grund, warum ich mit den Booten und Schiffen eine Vielzahl von maritimen Aquarellen gemalt haben. Aber die Zeiten haben sich geändert. Auf Grund der Veränderungen in den Fischbeständen wurden die Fangquoten immer geringer. Viele Fischer mussten ihre Berufe aufgeben und die Boote und Schiffe liegen immer für eine längere Zeit still. Leider werden damit auch die Möglichkeiten immer weniger, um Fischerboote an der Ostsee zu malen, denn viele der kleinen wild romantischen Fischereihäfen verschwinden. Gerade bei den Malreisen an die Ostsee gehören die Fischerboote immer wieder zu den Sehnsuchtsmotiven. Gemeinsam mit Malschülern habe ich in den vergangenen Jahren z.B. morgens am Salzhaff Boote und Kutter im Hafen von Rerik, Fischerboote am Ostseestrand von Baabe, Boote im Hafen von Seedorf, Kutter im Hafen von Thiessow und Groß Zicker, Boote in der Marina oder der Traditionsecke im Hafen von Gager uva. Orten gemalt. Wenn wir „heute“ Fischerboote auf Rügen malen wollen, dann entstehen die Aquarelle oft im Hafen von Gager oder Thiessow. Nach dem Fang ist genügend Ruhe auf den Kuttern, um die Schiffe zu erkunden, zu skizzieren und zu malen. Beim Malen im Hafen von Thiessow ist sehr oft der Kutter GZI 01 das Motiv für ein Rügen Aquarell. Doch immer wieder der gleiche Fischkutter als Motiv für Malreisen auf Rügen ist zu mindestens für mich langweilig. Also habe ich bei einem unserer letzten Ausflüge für mein maritimes Aquarell mit Fischkuttern im Hafen von Thiessow einen besonderen Farbtupfer ausgesucht. Es gibt dort ein relativ neues Fischerboot mit einem knallroten Rumpf. Also habe ich für mein Aquarell den alten Kutter GZI 01 mit seinem dunklen Rumpf und das rote Boot kombiniert. Im Rahmen der Malreise auf Rügen ist so das Aquarell „Farbspiel bei den Kuttern im Hafen von Thiessow“ entstanden. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Aquarelle und Schnappschüsse vom Malen und den Kuttern im Hafen Thiessow.