Archiv

Posts Tagged ‘Aquarellpapier’

Brombeerblüten locken die Schmetterlinge © Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell: Brombeerblüten locken die Schmetterlinge

Blütenzauber mit einem Schmetterling

.

Mitte Oktober haben wir immer noch sommerliche Temperaturen von 24 Grad und so will ich bevor der wirkliche Herbst kommt, noch einmal ein Sommer Aquarell vorstellen. Ich hatte in den letzten Monaten mich immer wieder von verschiedenen Schmetterlingen dazu verleiten lassen, Aquarelle zu malen. Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer und so hatte ich in den letzten Wochen verschiedene Wild Life Aquarelle mit Schmetterlingen vorgestellt. Dazu gehörte ein kleiner Kohlweißling auf einer Distelblüte, ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Blutweiderich und einen Admiral auf den gelben Blüten des Wiesen Pippau.

.

 

.

Für mein neues Bild habe ich mir einen besonderen Falter im Sommer ausgesucht.  Für die Motivsuche habe ich mich bei den Brombeerblüten auf die Lauer gelegt. Es ist schon erstaunlich wie viele Insekten von den Blüten angelockt werden. Meine Fotos zeigen z.B. kleine Kohlweißlinge, Kaisermäntel und auch einen Grünader – Weißling.  Von den Blüten der Brombeeren und dem Grünader – Weißling habe ich mich inspirieren lassen und mit meinen Aquarellfarben gespielt, um ein Blütenzauber mit einem Schmetterling zu malen. Für Umgebung des Schmetterlings habe ich nur eine Ranke mit einem Blatt einige Blüten und noch grünen Beeren gewählt, die ich konkret und mit viel Kontrast gemalt habe. Die Verläufe im Hintergrund habe ich mit verschiedenen Farbtönen Nass in Nass gestaltet. Zum Schluss habe ich den Schmetterling eingefügt. Um die weichen Verläufe und die Kontraste zu realisieren habe ich als Aquarellpapier das Leonardo 600 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt. Die Mijello Mission Gold Watercolor Farben erzeuge auf dem Bütten Papier eine wunderbare Brillanz. Durch die Kombination von Farben, Aquarellpapier und ein mutiges Farbspiel ist das Aquarell „Brombeerblüten locken die Schmetterlinge“ entstanden.

.

Brombeerblüten locken die Schmetterlinge © Aquarell von Frank Koebsch

Brombeerblüten locken die Schmetterlinge © Aquarell von Frank Koebsch

 

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Brombeerblüten locken die Schmetterlinge“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie. 

.


Brombeerblüten locken die Schmetterlinge © Aquarell von Frank Koebsch

Brombeerblüten locken die Schmetterlinge (c) Aquarell von Frank Koebsch im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Brombeerblüten locken die Schmetterlinge“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Falter im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Falter im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Ein Admiral auf den gelben Pippau Blüten

.

Es ist bereits Anfang Oktober und der Herbst beginnt sich bemerkbar zu machen. Doch immer wieder gibt es noch diesen oder schönen Tag im sonnigen Herbst, der mit warmen Temperaturen die letzten Schmetterlinge lockt. So baut mir die warme Witterung immer noch eine Brücke meine Schmetterlingsaquarelle zu zeigen. In den letzten Tagen hatte ich schon die Aquarelle mit einem Kohlweißling auf einer Distelblüte und einen Tagfalter – das  Rotbraunes Wiesenvögelchen  – auf den Blüten des Blutweiderich auf meinem Blog vorgestellt. Bei den Motiven faszinieren mich die Farbspiele im Spätsommer, denn die Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer auf den Blüten. Nach den Aquarellen „Schmetterling auf einer Distelblüte“ und „Farbspiele im Spätsommer“ will ich heute das dritte Wild life Aquarelle aus der Welt der Falter vorstellen.  Dieses Mal habe ich mir als Motiv einen Admiral auf den Pippau Blüten ausgesucht. Im Spätsommer sind auf vielen Wiesen noch mit den gelben Blüten des Pippau zu finden. Die Blüten locken immer wieder Insekten an. Auf Spaziergängen durch die Natur rund um den Darßer Ort habe ich neben Hirschen und Reiher auch den Admiral entdeckt. Für mich war der farbenfrohe Falter im Spätsommer eine wunderbare Idee für ein Bild. Ich habe mein Schmetterlingsaquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle gemalt. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Verläufe und die notwendigen Kontraste für die Details.  Hier mein neues Aquarell „Falter im Spätsommer“ und zwei meiner anderen Schmetterlingsaquarelle.

.

Falter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank KoebschFalter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank Koebsch

Falter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Falter im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie. 

.


Falter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank KoebschFalter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank Koebsch

Falter im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Falter im Spätsommer“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Farbspiele im Spätsommer © ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

26. September 2018 2 Kommentare

Farbspiele im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

.
Auch wenn wir schon Herbstanfang hatten und typischer Weise die Herbstaquarelle mit kunterbunten Blättern beeindrucken, möchte ich heute noch einmal ein Sommerbild vorstellen. Das pralle Landleben im Spätsommer bietet immer wieder wunderbare Motive. Bei meinen  Ausflügen in der Natur rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See versuche ich meist Hirsche, Adler, Kraniche und andere Vögel zu beobachten. Bei meiner Suche nach Motiven für die Wild Life Aquarelle war ich bisher mehr wie ein „Großwildjäger“ unterwegs. Auf die Welt der Insekten bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, als ich meine Distelaquarelle gemalt habe. Die Distelblüten im Spätsommer locken Hummeln und Schmetterlinge an. Aus meiner Faszination für die Distelaquarelle sind dann Bildern mit Hummeln und Schmetterlingen auf den Disteln entstanden. Spätestens als ich mein erstes Aquarell mit dem Kohlweißling auf einer Distelblüte gemalt habe, hatte ich Lust verschiedene Schmetterlinge in unterschiedlichen Umgebungen zu malen.

.

.

So ist eine kleine Serie von Wild Life Aquarellen mit den farbenfrohen Insekten entstanden. Heute möchte ich mein zweites Schmetterlingsaquarell vorstellen. Ich habe in dem Bild „Farbspiele im Spätsommer“ ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Gewöhnlichen Blutweiderich eingefangen. Gemalt habe ich meinen Tagfalter mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details. Ich habe den Schmetterling – das Rotbraunes Wiesenvögelchen – vorgezeichnet, um die Details festzuhalten. Die Blüten des Blutweiderich habe ich schrittweise durch Negativmalerei herausgearbeitet. Den Hintergrund und die notwendigen Lasuren habe ich ganz spielerisch Nass in Nass erstellt. Um die notwendigen Kontraste zu realisieren, habe ich immer wieder versucht Komplementärfarben nebeneinander zu legen. Die Fotos von den Zwischenschnitte geben einen guten Einblick in meine Arbeitsweise. Entstanden ist so das Schmetterlingsaquarell „Farbspiele im Spätsommer.

.

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Farbspiele im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Farbspiele im Spätsommer“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Malen im Hafen von Thiesow

Malen im Hafen von Thiesow

Ein Bericht von der Malreise Faszination Rügen

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

Ich hatte in den vergangenen Wochen immer wieder über unsere Malreise Faszination Rügen im Mai berichtet. Wir sind jeden Morgen von Middelhagen aus gestartet und haben das Mönchgut erkundet. Einmal haben wir die Blütenpracht in der Boddenstraße von Groß Zicker gemalt. An anderen Tagen  waren wir bei den Fischerbooten am Strand von Baabe oder haben von den Zickerschen Bergen aus Landschaftsaquarelle auf dem Mönchgut gemalt. Aber meist sind es die Boote und Schiffe, die als maritime Motive auf einer Malreise auf der Insel Rügen besonders faszinieren. Die meisten Malschüler wollen Fischerboote am Ostseestrand oder in den kleinen Häfens längs der Ostsee malen. In der Vergangenheit hatten wir im Hafen von Gagervon Seedorfvon Groß Zickeram Strand zwischen Thiessow und Klein Zicker sowie Baabe gemalt. Dort ist so manches schöne Rügen Aquarell entstanden, doch dieses Mal wollten wir einen urigen Fischkutter malen. Als Einstimmung hier einige ältere Fotos, Skizzen und Aquarelle vom Kuttermalen.
.

.

Kutter im Hafen von Thiessow

.

Unsere Motivsuche führte uns dieses Mal in das Ostseebad Thiessow. Der Ort hat auf der Boddenseite einen Segler- und Fischerei Hafen. Das Gelände kennen viele Menschen sicher vom Rügen Markt, der in der Saison immer am Dienstag und Donnerstag dort stattfindet. Nun das Markttreiben interessierte uns nicht. Wir suchten vielmehr die Kuttern und Booten der Heringsfischer von Thiessow. Leider sind Jahr für Jahr weniger Boote und Schiffe der Fischer im Wasser zu sehen, da die Fischfangquoten den Fischern das Leben schwer machen. Wir hatten wunderbaren Sonnenschein. Die Fischer brachten uns Mittagesse, Hornfisch kistenweise an Land. Schnell hatten wir uns im Hafen von Thiessow auf ein Motiv geeinigt, denn es sollte kein Metallkutter sein. Wir suchten einen alten Kutter aus Holz und so begeisterte uns der Kutter GZI 01. Für mich ein war dieses eine tolle Wahl, denn ich hatte vor einigen Jahren schon einmal im Hafen von Groß Zicker den Kutter GZI 06 – ebenfalls ein alter Fischkutter aus Holz – gemalt 😉.  Nur ist dieses Aquarell mit dem Kutter schon lange verkauft.

Für mein neues maritimes Aquarell hatte ich mich für das Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt im Format 36 x 48 cm von Hahnemühle entschieden. Begonnen habe ich mit einer Vorzeichnung, um eine Einweisung zur Motivauswahl und der Anordnung auf dem Blatt zu geben. Danach habe ich das Aquarell „Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow“ mit meinen Farben von Schmincke gemalt. Doch sehen Sie selbst, hier mein Aquarell und ein paar Fotos von der Motivsuche und dem Malen im Hafen von Thiessow.
.

Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

.

Es hat Spaß gemacht, den Kutter im Hafen von Thiessow Plein Air zu malen. Wenn Sie sich ebenfalls maritime Aquarelle interessieren, dann habe ich folgende Tipps für Sie:

.


Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow (c) Rügen Aquarell von FRank Koebsch

Rügen Aquarell „Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow“ im Format 35 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Rügen Aquarell „Kutter GZI 01 im Hafen von Thiessow“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

Schmetterlinge – wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

Ich habe mir einen Kleinen Kohlweißling und eine Distel für mein Schmetterlingsaquarell ausgesucht

.

Der Spätsommer bietet immer wieder viele Motive für unsere Aquarelle. Dazu gehören die ersten rote Äpfel, Distelblüten, Rosen, Hortensien, Kraniche, …  und die ersten bunten Blätter. Es ist einfach herrlich das pralle Landleben im Spätsommer zu erleben. Wunderbare Motive im Spätsommer finden wir auch immer wieder, wenn man in der Natur unterwegs ist. Wenn wir in diesen Tagen auf benachbarten Wiesen unterwegs sind oder Ausflüge rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See unternehmen, erlebt man immer wieder besondere kleine Farbtupfer. Überall fliegen Schmetterlinge über den Blumen und Blüten und nutzen die Sonne im Altweibersommer. Ich bin kein Lepidopterologe oder Schmetterlingskundler sondern, freue mich über die bunten und eindrucksvollen Insekten. Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, kann man auf viele Blüten die bunten Farbtupfer beobachten. Hier ein paar Fotos von verschiedenen Schmetterlingen von unseren Ausflügen.

.

 

 

.

Schmetterlinge und Hummeln lieben Disteln  

 

Ich habe mich in den vergangenen Jahren immer wieder Kletten- und Distelblüten im Spätsommer erfreut und so sind auch einige Distelaquarelle entstanden. Hierbei habe ich natürlich erlebt, dass gerade diese Blüten die Insekten anlocken. Einige Disteln sind Hummellandeplatz und die insbesondere Kratzdisteln sind Tummelplätze für die Schmetterlinge. Also war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mit den Disteln auch einmal einen Schmetterling male. Mir hatte es die besondere Lichtstimmung und der Kontrast des Kleinen Kohlweißling auf der Blüte einer Acker Kratzdistel fasziniert und so ist das Aquarell „Schmetterling auf einer Distelblüte“ entstanden. Gemalt habe ich das Schmetterlingsbild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details der Distelblüte im Zwielicht und dem Kleinen Kohlweißling. Hier meine Distel Aquarelle mit den Hummeln und dem Schmetterling.

.

 

 

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) Aquarell von Frank Koebsch

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht erfreuen Sie sich ja auch an den Schmetterling im Spätsommer, dann wünsche ich interessante Entdeckertouren in der Natur. Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Schmetterling auf einer Distelblüte“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


 

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) Aquarell von Frank Koebsch

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) ein Aquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Schmetterling auf einer Distelblüte“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Aquarellmalerei – Das Papier macht den Unterschied

4. September 2018 5 Kommentare

Aquarellmalerei – Das Papier macht den Unterschied

Auch bei der Wahl des Aquarellpapiers gilt: Probieren geht über studieren

 

Hurra ich habe Post 😉 Passend zum Start der Aquarellkurse und Malreisen im September habe ich ein Paket von Hahnemühle bekommen. Ich habe Probenblätter von verschiedenen Aquarellpapieren erhalten.

.

.

Mit Hilfe der Probepapiere versuche ich immer wieder Fragen und Hilfeschreie von Malschülern und Interessenten zu beantworten, wie z.B.:

In meinen Aquarellkursen, Malreisen sowie anderen Veranstaltungen testen wir dann gemeinsam verschiedene Aquarellpapiere. Durch das Malen von ganz einfachen Motiven, wie Äpfeln, Herbstblättern, Möwen, Kerzen, Blüten auf verschiedenen Papieren mit einer unterschiedlichen Oberflächen und Dicken kann man sehr gut erleben, dass es auch bei der Aquarellmalerei heißt, das Papier macht den Unterschied.  Durch Anfassen, Malen, Ausprobieren erlebt man schnell, dass die Papiermischung, die Papieroberflächen (rau, matt, fein, satiniert, hot-pressed, cold-pressed, …) eine weit aus größere Rolle spielen als die Dicke oder das Gewicht der Papiere. Auch bei der Wahl des Aquarellpapiers gilt: Probieren geht über studieren 😉 Wenn man das gleiche Motiv schnell hinter einander auf unterschiedlichen Papier malt, kann man erleben, dass beim Aquarell das Ergebnis ganz wesentlich vom Papier abhängt.  Für alle die doch vor dem Malen sich in das Thema einlesen wollen, habe ich noch einen Tipp. Ich habe in der Zeitschrift „Palette& Zeichenstift“, den Artikel „Auf der Suche nach dem richtigen Aquarellpapier“ geschrieben. Hier können Sie den Auszug aus dem Artikel „Auf der Suche nach dem richtigen Aquarellpapier“ in der Palette 4 – 2016 auch als pdf lesen.

.

.

Hier einige Tipp´s zur Suche nach dem richtigen Aquarellpapier:

  • Gehen Sie zum Papierhändler Ihres Vertrauens oder zu Ihrem Mallehrers / Dozenten lassen Sie sich Proben von verschiedenen Aquarellpapieren geben und probieren Sie einfache Motive auf unterschiedlichen Papieren aus. Am besten versuchen Sie es in ihrer Malgruppe. Dann können Sie die Ergebnisse der verschiedenen Maler auf den Papieren vergleichen und schnell erkennen, welche Ergebnisse dem Papier oder dem Maler „geschuldet“ sind.

  • Nutzen Sie die zwei / drei Papiere, auf denen Sie sich am wohlsten fühlen. Ich wähle von meinen „Lieblingspapieren“ immer das passende. Je nach Stimmung – ob ich zart oder kontrastreich malen möchte, je nach Motiv – ob ich ein Portrait oder eine Nebellandschaft malen möchte, wähle ich eines meiner Aquarellpapiere.

  • Bleiben Sie Ihren Papieren (eine Weile) treu, um die Möglichkeiten des Aquarellpapiers auszuschöpfen, um zu wissen, wie Wasser und Farben auf dem Papier reagieren. Dann können Sie sich auch an neue Motive und Herausforderungen wagen und müssen nicht jedes Mal mit den Überraschungen eines Papiers „kämpfen“.

  • Bleiben Sie neugierig, lassen Sie sich auch einmal überraschen und probieren Sie immer wieder einmal neue Aquarellpapiere aus oder malen Sie auch einmal Aquarelle auf Leinwand, Aluminium oder oder …. Es kann sich lohnen.

  • Investieren Sie in gutes Aquarellpapier. Nichts ist schlimmer, wenn die Aquarell misslingen, weil man versucht hat, am Papier zu sparen. Beachten Sie, das Papier ist immer das teuerste an der Aquarellmalerei. Gute Pinsel halten viele Jahre. Mit einem Näpfchen oder einer Tube Aquarellfarbe, kann man viele Bilder malen.

  • Ich kaufe Markenware (verschiedene Hahnemühle- und Lanapapiere), dann habe ich eine verlässliche Qualität.

Doch genug der Worte, da ein Bild mehr sagt als 1.000 Wort sagt, habe ich ein paar Fotos mit meiner Arbeitsweise mit Probeblättern von verschiedenen Aquarellpapieren herausgesucht.

.

.

Vielleicht konnte ich Sie neugierig machen und Sie haben Lust, auch einmal verschiedene Aquarellpapiere auszuprobieren. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei und freue mich auf Ihr Feedback. 😉

 

 

Landschaftsaquarelle vom Mönchgut

Landschaftsaquarelle vom Mönchgut

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

In den vergangenen Wochen hatte ich bereits über zwei Etappen der Malreise Faszination Rügen im Mai berichtet. Einmal haben wir Fischerboote am Strand von Baabe gemalt und an einem anderen Tag waren in Groß Zicker unterwegs und haben die Blütenpracht in der Boddenstraße eingefangen.  Heute möchte ich von einem weiteren Tag der Malreise auf der Insel berichten und ein neues Rügen Aquarell vor stellen.  Im Rahmen der Malreisen starten wir von Middelhagen aus und erkunden das Mönchgut und den Rest der Insel. Was mich immer wieder an dem Mönchgut fasziniert, sind  die hüglige Landschaft, mit den vielen Boddenküsten und Stränden an der Ostsee. Es ist eine wunderbare Region, um Landschaftsaquarelle zu malen. Auf den vergangenen Reisen haben wir unsere Motive z.B. auf den Zisckerschen Bergen mit der Sicht auf die Granitz gefunden, haben von der Göhrener Kirche aus die Aussicht auf das Mönchgut, den Blick auf den Bodden bei Middelhagen, die Steilküste von Klein Zicker, als den Bodden, die Having und das Cliff bei Alt Reddewitz gemalt. Die Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut macht immer wieder Spaß und es sind einige schöne maritime Aquarelle entstanden. Besonders interessant war es, dass eines dieser Aquarelle mit einer Landschaft des Mönchguts ihren Besitzer in den USA gefunden hat.

Für unser neues Rügen Aquarell sind wir auf die „Berge“ von Klein Zicker geklettert. Vor dort aus hat am an verschiedene Punkten eine Aussicht über den angrenzenden Bodden. Wir haben und bei Sonnenschein ein Plätzchen mit der Aussicht auf Groß Zicker und die Zickerschen Alpen gesucht.  Es ist schon toll auf dieser Art den Frühling auf Rügen erleben zu können. Wir standen für unsere Plein Air Malerei aus einer Wiese mit Schlüsselblumen und den vertrockneten Disteln aus dem vergangenen Jahr. An diesem schönen Platz blieben wir nicht lange allein. Unsere ersten Besucher waren Schafe auf der Suche nach frischen Futter. Dann kamen immer mehr Menschen, die genauso wie wir eine gute Aussicht auf Groß Zicker suchten. Nach einer Vorzeichnung haben wir Farben auf das Blatt gebracht hatten, schwatzten wir mit den Menschen und freuten uns über die Fortschritte bei unserer Aquarellmalerei. Aber nicht ist beständig bei der Malerei im Freien, wenn das Wetter nicht mitspielt. Von Stralsund kommend zog ein Gewitter über das Wasser und wir konnten unsere Bild Boddenblick auf Groß Zicker nicht vor Ort fertig stellen. In solchen Fällen haben wir die Chance unsere Aquarelle in den Ferienwohnungen „to Hus“ der Familie Grünheid fertigt stellen. An diesem Tag der Malreise ist das maritime Landschaftsaquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“, Gemalt habe ich dieses Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke.  Als Aquarellpapier  habe ich das Echt Bütten Papier Turner 300 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt. Eine Kombination von Farbe und Papier hilft die weichen Verläufe und notwendigen Kontraste für die Landschaft auf dem Mönchgut zu realisieren. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüssen von dem Tag unserer Malreise und das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“.

.

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

.

Für alle Interessenten der Landschaftsmalerei vom Mönchgut und der Insel Rügen habe ich noch ein paar weitere Aquarelle herausgesucht.

.

.

Wenn Sie sich für das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:


Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

%d Bloggern gefällt das: