Humboldt Bibliothek

Humboldt Bibliothek – Veranstaltungsankündigungen für 2012

.

Humboldt Bibliothek (c) Frank Koebsch
Humboldt Bibliothek (c) Frank Koebsch

Ich hatte bereits vor einigen Wochen darüber berichtet, dass die Ausstellung im Rahmen unseres Projektes Berlin – Tegel, eine Hommage an den Flugplatz mitten im Herzen von Berlin in der Humboldt Bibliothek in Reinickendorf stattfinden wird. In den vergangenen Tagen hat die Humboldt Bibliothek, die neuen Veranstaltungsankündigungen für das erste Halbjahr heraus gegeben. Wir haben uns riesig über die Ausstellungsankündigung gefreut, denn es ist immer noch etwas anderes, darüber zu reden oder es schwarz auf weiß zu lesen.

.

Humboldt Bibliothek mit unserer Ausstellungsankündigung

.

Humboldt Bibliothek - Veranstaltungsankündigungen für 2012
Humboldt Bibliothek - Veranstaltungsankündigungen für 2012
Humboldt Bibliothek mit unserer Ausstellungsankündigung
Humboldt Bibliothek mit unserer Ausstellungsankündigung

Hier ein Ausschnitt aus den Veranstaltungsankündigungen der Humboldt Bibliothek. Nun gibt es kein Zurück mehr. Ich muss mich sputen, denn für die Ausstellung will ich meine Ideen zur Kunst vom Fliegen ab Tegel auf typischen Oberflächen aus dem Flugzeugbau zu malen:

Ich bin gespannt, wie ich dieses alles umsetzen kann. Ich freue mich auf jeden Fall auf unsere Ausstellung in der Humboldt Bibliothek.

Welchen Wert hat eine Presseveröffentlichung?

Internet versus Presse – Wen erreicht man wie und wo?

.

Internet versus Presse - Wen erreicht man wo und wie?
Internet versus Presse – Wen erreicht man wo und wie?

Ich versuche kontinuierlich PR Arbeit über unsere Ausstellungen und Projekte zu machen. Ich nutze hierfür verschiedene Foren, wie Kunstnet,  artoffer aber auch Facebook, Twitter, Xing,  meinen Blog, unsere Web- Seite und versuche die Beiträge hierzu mit vertretbaren Auswand breit zu streuen. Bei den Ausstellungsankündigungen nutze ich dazu noch etliche weitere Veranstaltungskalender und Presseportale versuche neben der Arbeit der Galerie oder des Ausstellungspartners die lokale Presse, das lokale Kabelfernsehen, den NDR einzubinden. Wenn möglich versuche ich auch in Zeitungen und Zeitschriften Artikel, Interviews  zu platzieren. Dieses war bisher meine Antwort auf die Frage: Internet versus Presse – Wenn erreicht man wie und wo?

Als Beispiel für die Pressearbeit habe ich drei Beispiele herausgesucht. In der Zeitschrift palette & zeichenstift konnte ich über eine Reihe meiner Löwenzahn Aquarelle und insbesondere über die Kombination von Fotos mit meiner Aquarellen auf Leinwand einen Beitrag veröffentlichen. In der Zeitschrift atelier – Die Fachzeitschrift für Künstlerinnen und Künstler wurde ein Interview von Susanne Haun und Frank Koebsch veröffentlich. Hier konnten wir über unsere konzertierten Marketingaktion, die Blogparade „10 Fragen zur Kunst“ berichten. Das dritte Beispiel ist ein Portrait von mir in der OstseeZeitung. Drei ganz unterschiedliche Beiträge zu ganz verschiedenen Themen, in ganz verschiedenen Presseerzeugnissen mit einer unterschiedlichen Leserschaft.

Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette
Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders © Copyrigth Palette

Interview von Susanne Haun und Frank Koebsch in der Zeitschrift atelier 2011 - 4
Interview von Susanne Haun und Frank Koebsch in der Zeitschrift atelier 2011 – 4

Portrait über Frank Koebsch in der OZ vom 09. August 2011
Portrait über Frank Koebsch in der OZ vom 09. August 2011

Ich denke immer wieder darüber nach, was für die PR Arbeit für mich die richtige Mischung ist. Welchen Stellenwert eine Presseveröffentlichung, ein Beitrag im Fernsehen oder Rundfunk hat?

Nun einen neuen Anstoß hat mir hierzu Christian Henner-Fehr gegeben. Er hat meinen Beitrag Interview von Susanne Haun und Frank Koebsch in der Zeitschrift atelier kommentiert.

Die Leserzahlen aus der Online- und der Offline-Welt, sprich Blog und Artikel in einer Printzeitschrift sind nur teilweise miteinander vergleichbar. Ein Zeitschriftenartikel wird jetzt gelesen, später ist er dann aber auch weg und kaum noch jemand wird ihn lesen.

Ein Blogbeitrag fängt unter Umständen im Suchmaschinenranking das Wandern an und erreicht auch Monate später noch jede Menge Zugriffe. Auch meine Zugriffszahlen sind am ersten Tag nicht so, dass ich mit einem Printartikel mithalten kann. 5 Monate später sieht die Sache dann aber schon anders aus. Die Zahl der Blogposts, die mittlerweile fünfstellige Zugriffszahlen haben, steigt kontinuierlich an. Ich denke, diesen Unterschied darf man nicht vergessen, wenn man beide Kanäle miteinander vergleicht.

Hier hat Christian natürlich Recht. Nun ich habe gleich man nach gesehen, welche Beiträge auf meinem Blog fünfstellige Zugriffszahlen haben. 😉 Hier die drei erfolgreichsten Artikel.

Hieran sieht man schon, dass sich die Blogs von Christian und mir unterscheiden. Es ist sicher das Ranking des, aber auch das Thema und damit der adressierte Kreis der Leser. An dem Ranking arbeite ich 😉 So konnte sich mein Blog im August im WIKIO Ranking für das Thema Kultur, von Platz 129 auf den Platz 89 verbessern und in vielen Themen der Aquarellmalerei ist mein Blog gut positioniert.

Aber wenn ich andere Menschen außerhalb des Themas Aquarell erreichen will, bietet mein Blog nicht die Voraussetzungen. Bei einer Bewerbung in einer Galerie, in einem Kunstverein, bei einen möglichen Sponsor, einer Ausstellungsankündigung zählt eine Veröffentlichung in der Presse oft wesentlich mehr als der eigene Blog, Gastbeiträge auf anderen Blogs, die eignen Web Seite oder sogar auch mehr ein Text auf der WEB Seite des NDR.

Waran liegt dieses?

Welche anderen Medien nutzen Sie, um sich über Kultur zu informieren?
Welche anderen Medien nutzen Sie, um sich über Kultur zu informieren?

Aber genug dieser Fragen. Mein Fazit ist, ich muss mir Gedanken machen, wenn ich wo und wie erreiche. Wenn ich dann weiß, dass bei Bewerbungen und Ausstellungsankündigungen Presseartikel notwendig sind, muss ich eine wirkungsvolle Presse absichern. Gleiches gilt für eine gute Arbeit im Netz. Christian Henner-Fehr kennt die Zusammenhänge noch viel besser als ich ;-), denn er verwies in seinem Kulturmanagement Blog auf  Artikel: Wer informiert sich online über Kulturveranstaltungen? Eine Umfrage liefert aufschlussreiche Ergebnisse – auf eine vom Online KulturKalender freikarte.at durchgeführten Umfrage. In dieser Umfrage fiel mir die Abbildung: Welche anderen Medien nutzen Sie, um sich über Kultur zu informieren? ins Auge.
.
Das Fazit heißt für mich die Arbeit im Internet und mit der Presse verzahnen.

Dieses ist eine Sicht. Aber was mich viel mehr interessiert ist

  • Welche Erfahrungen haben Sie mit der Pressearbeit?
  • Wo sind Veröffentlichungen in der Presse wirkungsvoller als ein Artikel im Netz und umgekehrt?

Hanka & Frank Koebsch stellen im Haus der Stadtwerke Rostock aus

Veranstaltungstipp für die Rostocker City

.

InBöter 79 der Stadtwerke Rostock
InBöter 79 der Stadtwerke Rostock

Nun ist es amtlich. In der vergangenen Woche haben 200.000 Haushalte von Rostock und Umgebung die Kundenzeitschrift InBöter der Stadtwerke Rostock in dem Briefkasten gefunden. Für uns in diesem Fall das wichtigste, die Stadtwerke Rostock veröffentlichen als Veranstaltungshinweis einen kleinen Artikel für unsere Ausstellung „Aquarelle und Pastelle von Hanka & Frank Koebsch“. Wir freuen uns über jeden Besucher der Ausstellung, denn es ist inzwischen schon gute Tradition, dass wir mitten in der Rostocker City, im Haus der Stadtwerke Rostock unsere Aquarelle und Pastelle ausstellen. Es ist nach 2006 und 2008 bereits das dritte Mal, dass wir dort ausstellen dürfen. Gerne erinnern wir uns, an die vergangenen Ausstellungen. Hier finden Sie ein paar Bilder von der Ausstellung im Haus der SWR aus dem Jahr 2008.

.

Veranstaltungstipp - Hanka & Frank Koebsch stellen im Haus der Stadtwerke Rostock aus
Veranstaltungstipp - Hanka & Frank Koebsch stellen im Haus der Stadtwerke Rostock aus

Für uns als Künstler aber auch für viele andere Vereine sind die Stadtwerke Rostock ein zu verlässiger Partner und deshalb möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal Danke sagen.

P.S. Eines haben wir aber wohl doch falsch gemacht. Wenn ich mir das Titelblatt des InBöters anschaue hätten wir für unsere Ausstellungsankündigung ein Mohn Motiv wählen sollen ;-). Das gewählte Aquarell Alt und Neu im Hafen (c) Aquarell aus dem Museumshafen zeigt Ihnen eine Sequenz aus dem Museumshafen im Rostocker Stadthafen. Hier drängeln sich zu fast jeder Jahreszeit Kutter, Zeesboote und und… Dieses Gewusel bildet einen wunderbaren Kontrast zu den modernen Gebäuden an den Warnowterassen – ein wunderbares Motiv. Frank Hess, Andreas Mattern und ich hatten ja auf der Haedgehalbinsel im Rostocker Stadthafen gemalt und so ist dieses Aquarell entstanden.

Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock
Ausstellungsankündigung für unsere Ausstellung im Haus der Stadtwerke Rostock

„Grüsse aus dem Urlaubsland Meck – Pomm“ als Titel für unsere Ausstellung

Unsere aktuelle Ausstellung in Hamburg

Als wir uns Gedanken über unsere Ausstellung in Hamburg machten, welche Bilder nehmen wir mit, wie hängen wir, wie sollte das Motto der Ausstellung lauten, da haben wir schon ein paar Runden gedreht. Nun was blieb, war ganz einfach. Unsere meisten Pastelle und Aquarelle zeigen Motive aus Mecklenburg Vorpommern und die Ostseeküste unseres Landes ist eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Also haben wir diese beiden Fakten zusammen gefügt und herausgekommen ist folgender Flyer 😉

Ausstellungsankündigung für das Gremienbüro des NDR
Ausstellungsankündigung für das Gremienbüro des NDR

P.S. Hier finden Sie ein paar weitere Informationen und Fotos zum Ausstellungsort und der kleinen Galerie im Gremienhaus des NDR

Das Spiel mit den Online Presse Diensten

Pressearbeit

.
Ich habe die letzten Abende damit verbracht unsere Ausstellung wieder in die Veranstaltungskalender einzutragen und Presseportale mit den notwendigen Informationen zu versorgen. Veranstaltungskalender sollen mögliche Besucher über unsere Ausstellung informieren.

Aber Pressemitteilung für Online Portale, was haben diese für einen Sinn? Eigentlich habe ich nicht die kleinste Hoffnung, dass deshalb wirklich die Presse auf unsere Ausstellung aufmerksam wird. Dieses geht besser, wenn die Redaktionen oder noch besser die relevanten Ansprechpartner für die Veranstaltungskalender, in der Lokalredaktion und Kulturredaktionen direkt anschreibt.

Aber trotzdem habe ich die Arbeit mit den Online Pressediensten immer weiter ausgebaut. Warum?
Online Presse Dienste sind für Suchmaschine optimiert und zusätzliche Quellen, um auf Veranstaltungen, Bilder zu verschiedenen Motiven, unsere Web Seite u.a. dauerhaft im WEB hinzuweisen. Dieses führt zu einer besseren Referenzierung der eigenen Web Seiten, einer Vergrößerung der Reichweite im Marketing und Gewinnung neuer Interessenten und Kunden.

Da ich es eigentlich hasse, meine Zeit damit zu verbringen, immer wieder die gleichen Informationen in verschiedene Portale einzupflegen, verfolge ich immer die Diskussion zur Vernetzung der verschieden Dienste und Plattformen. Nun in der Abbildung sehen Sie die Presseportale, die ich per Hand Stück für Stück versorgt habe. Stellen Sie sich vor, pro Portal wird 10 Minuten gebracht, dann kommen Sie auf einen Zeitaufwand von 180 Minuten, damit fast 3 Stunden zu viel.

Versorgung der Online Presseportale

So mancher Artikel in einzelnen Portalen wurde über 3.000 mal gelesen, nicht mit gerechnet Menschen die News der Portale über RSS Feed oder über Twitter verfolgen.

Als ich dann fast fertig war, bin ich auf eine interessante Web Seite gestoßen. Die ADENION GmbH beschäftigt sich genau mit diesem Problem. Auf der Web Seite der Firma sind einige gute Informationsschriften zu dem Themenkomplex zu finden, wie z.B.

o Regeln für Online-Pressemitteilungen
o Grundlagen der Online-PR
o Ein Überblick zu Kostenlose Presseportale im Internet
o Online-PR als Suchmaschinenstrategie
o Erstellung von suchmaschinenoptimierten Pressemitteilungen
o Ein Überblick und Vergleich von Kostenlose Presseportale im Internet

o.k. Einige Tipps sollte man sich wieder ins Gedächtnis rufen und beachten und die Bedeutung der Veröffentlichung von News wie z.B. Ausstellungsankündigungen der Presseportale wurde gut beschrieben. Es lohnt sich die auf die Seite der Firma zu schauen. Z.B. in den Artikel PR-Trends 2010: Neue Regeln für die Online-PR

Aber die ADENION GmbH bietet ein PR Gateway an, welches ermöglicht mit einem Eintrag alle relevanten Presse Portale mit einem Eintrag zu versorgen. Es lohnt sich auf jeden Fall bei nächsten Mal den angebotenen 14tägigen Probebetrieb zu nutzen. Es wäre zu schön, wenn es funktioniert.

PR Gateway

Nur eines macht mich stutzig, wenn eine Firma die eine solche Funktion anbietet, nur drei Fans in Facebook hat 😉

MV inspiriert ;-)

Dieses Mal hatten wir das „Glück“, dass eine Zeitung der Warnow Kurier bereits am 27.02.2010 über unsere neue Ausstellung „Hanka & Frank Koebsch zeigen Aquarelle und Pastelle“ berichtete. Vielleicht werden so noch ein paar Menschen mehr auf die Ausstellung und die Eröffnung am 04.03. in der Kreisverwaltung Bad Doberan um 16.00 Uhr aufmerksam 😉
P.S.: Die Überschrift können wir nur unterstreichen.

Warnow Kurier vom 27.02.2010

Einladung für unsere Ausstellung in Bad Doberan

Für unsere Ausstellung vom 04.03. bis zum 16.04.2010 wurde durch die Mitarbeiter der Kreisverwaltung folgende Einladung erstellt, die in den nächsten Tagen versandt wird. Wir freuen uns schon im Lichthof der Kreisverwaltung die Bilder zu hängen. Die Eröffnung wird durch Kinder der Kreismusikschule „Friedrich Flotow“ umrahmt. Für uns ein kleiner Höhepunkt 😉

Wenn Sie Lust haben kommen Sie doch auch zur Ausstellung. Wir würden uns freuen.

Hanka & Frank Koebsch zeigen Aquarelle und Pastelle
Hanka & Frank Koebsch zeigen Aquarelle und Pastelle

Klangvolle Unterstützung für unsere Ausstellung

Wir werden ja ab den 04.03.2010 im Lichthof der Kreisverwaltung Bad Doberan Aquarelle und Pastelle ausstellen. Es wird sicher eine schöne Ausstellungseröffnung.

Zu einen wegen unserer Bilder 😉 Nein Spaß beiseite, wir haben in den vergangenen Tagen noch einmal bestätigt bekommen, dass Kinder der Kreismusikschule „Friedrich von Flotow“ zur Ausstellungseröffnung musizieren werden. Hierauf freuen wir uns schon riesig.

Warum? Hier kommen verschiedene Dinge zusammen. In Sanitz gibt es den Freundeskreis Fr. v. Flotow, der seit Jahren die Kulturlandschaft unserer Heimatgemeinde mit prägt. Was verwundert es, dass zwei unsere ersten Ausstellungen in den Jahren 2001 / 2002 von dem Freundeskreis organisiert wurden. Unsere Kinder wurden durch schnell in die Arbeit des Freundeskreises einbezogen und so haben wir in der Vergangenheit an so mancher schönen Veranstaltung teilgenommen. Das Gymnasium in Sanitz und die Kreismusikschule unterhalten eine Partnerschaft und und….

Also es gibt viele direkte oder indirekte Verbindungen und außerdem was gibt es schönes als kreativ tätige Kinder, z.B. hier bei den Konzerten der Kreismusikschule im Rahmen der Aktion „Jugend musiziert 2010“

Feedback ist etwas schönes

Ich hatte in den vergangenen Wochen über unser Ausstellungskonzept „Jazz meets Fine Arts“ für eine Ausstellung in der Galerie im IPP berichtet.  Inzwischen haben wir ein offiziellen Feedback von der Galerie, welches uns sich auch im Bereich Marketing und Sponsoring helfen wird. Oder was meinen Sie?

Ich freue mich auf jeden Fall riesig.