Die Kraniche sind da

Die Kraniche sind da

Die Rückkehr der Kraniche ist ein sicheres Zeichen für den Frühling

.

In diesem Jahr ist der Winter an der Ostsee ausgefallen und es ist Mitte Februar ganz plötzlich Frühling. So ist es auch nicht verwunderlich, dass seit einigen Tagen die Kraniche zu hören sind. Kraniche im Frühling sollten ein sicheres Zeichen dafür sein, dass der Winter vorbei ist. Aber vergangenes Jahr hatten sich die Kraniche geirrt und wir mussten sogar noch den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee begehen. Kraniche im Schnee sind kein typischen Frühlingsbild. Es macht Spaß den Spuren der Kraniche zu folgen, dem lauten  Geschrei – den Trompeten Konzerten in der ungewohnten Umgebung zu folgen. Als Ergebnis meiner Kranichbeobachtungen sind  nach und nach eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden. Im vergangenen Jahr habe ich Aquarelle gemalt, die die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen bei ihrer Balz im Schnee zeigt – eine Hochzeit in Weiß 😉

.

.

In diesem Jahr hatte lange nicht so viel Glück bei den Kranichbeobachtungen. Ich war etliche Male mit der Kamera unterwegs. Ich konnte die Kraniche auf den Wiesen rund um Sanitz hören und auch so manches Mal in der Ferne sehen. Entweder konnte ich mich den Vögel des Glücks nicht gegen den Wind nähern oder Rehe waren zwischen den Kranichen und mir.  Mann muss ganz schön aufpassen, wenn man sich die Kraniche beobachtet. Zu erst waren es nur einzelne Kraniche, sehr wahrscheinlich die Vögel, die ihre Reviere bei uns haben und in der Umgebung brüten. Dann kamen immer größere Gruppen von Kranichen, auf ihren Weg nach Rügen und weiter nach Skandinavien zu sehen. Doch am Wochenende passte alles, der Wetter spielte mit, die Sonne schien und der Wind kam aus der passenden Richtung. Hier ein paar Fotos von  meiner Pirsch.

.

.

Die Faszination der Kraniche fesselt mich Jahr für Jahr und ich freue mich riesig, dass die Kraniche da sind 😉

Faszination Kraniche

Faszination Kraniche

Die Idee für eine Ausstellung von Kranich Aquarellen

 .

Ich bin in Mecklenburg zuhause. Beruflich bin ich nach Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern gependelt, aber unser Lebensmittelpunkt ist in der Nähe von Rostock, in Sanitz. Seit einigen Jahren male ich wieder. Meine meine Aquarelle und Fotos entstehen meist im Mecklenburg Vorpommern. Ich brauche für meine Malerei, meine Bilder die Weite des Landes und den Wind von der Ostsee.

Wenn man in Mecklenburg Vorpommern unterwegs ist, kann man in Frühling und besonders im Herbst Kraniche erleben, wunderbare Vögel. Ich hatte in den vergangenen Jahren immer wieder die Möglichkeit Kraniche zu beobachten. Es gibt viele Möglichkeiten hierfür, egal ob in der unmittelbaren Nähe auf den Feldern unserer Gemeinde, im Müritz Nationalpark, im Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, im  Biosphärenreservat Schaalsee, auf der Insel Usedom oder auf Rügen.

.

.

Kraniche sind Boten des Frühlings. Bei gutem Wetter kann man bereits ab Mitte März die Kraniche beobachten, die aus den Winter Quartieren zurückkehren und bei uns Rast machen. Es macht Spaß diese majestätischen Vögel im Frühling zu beobachten.  Die Kraniche, die bei uns heimisch sich beginnen in diesen Wochen bereits mit der Balz. Die anderen bleiben oft bis Ostern, bevor sie weiter nach Skandinavien ziehen. In den nächsten Monaten muss man dann schon genau hinsehen, um die Vögel zu entdecken. Erst Mitte September nach dem die jungen fast so groß sind, wie die Altvögel sind die Kraniche wieder in kleine Gruppen zu sehen. Dann kommt bald die Zeit, wo sich die Kraniche an ihren Sammelplatzen in immer größeren Gruppen einfinden. Die bekanntesten Sammelplätze sind das Linumer Bruch, die Müritz Region und Rügen Bock Region. Es ist keine Seltenheit, dass man bei Linum und zwischen Zingst und Rügen  über 60.000 Vögel beobachten kann, ein wunderbare Naturereignis, kurz bevor wir Abschied von den Kranichen  nehmen müssen.

.

.

Wie Sie den Zeilen entnehmen können, bin ich von den Kranichen fasziniert und so ist es nicht verwunderlich, dass mit der Zeit eine Anzahl von Kranich Aquarellen entstanden ist.
.


.

So entstand nach und nach die Idee, die Begeisterung und die Kranich Bilder im Rahmen eines Ausstellungsprojektes mit anderen Menschen zu teilen. Da Kraniche Zugvögel sind, ist es meine Idee, dass auch die Ausstellung wandert 😉

Auf der Seite Faszination Kraniche können Sie sich ständig über Neuigkeiten des Projektes informieren.

Aquarell – Hochzeitstanz der Kraniche

Kranichaquarelle

.

Kraniche mit Frühlingsgefühlen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Kraniche mit Frühlingsgefühlen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Mit dem Kranichzug im Frühling und den Abschied von den Kranichen im Herbst, den Kranichrastflächen auf dem Fischland Darß Zingst den Sundischen Wiesen, zwischen Rügen und Hiddensee haben ich eine ganz besondere Beziehung zu den Kranichen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass wir in diesem Frühling die Kraniche bei der Balz, dem Hochzeitstanz der Kraniche beobachten konnten. Fasziniert von unseren Beobachtungen der Kraniche im Frühling habe ich mehrere Kranich Aquarelle und Miniaturen in Aquarell gemalt.

Das heutige Aquarellbild habe ist auf Hahnemühle Papier – Cornwall 450 g / m2 36 x 48 cm entstanden. Auf Grund der besonderen Oberfläche des Papiers ist es mir gelungen die Frühlingsstimmung mit zarten Farben zu gestalten, passend zu dem Thema Hochzeitstanz der Kraniche. Es ist eine ganz andere Malweise als beim Aquarell Kraniche mit Frühlingsgefühlen, welches ich auf einem halben Bogen Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo 600 g/m² matt  gemalt hatte. Das Papier gibt oft  die mögliche Malweise vor. 😉

.

Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch
Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Kranich (c) Miniatur in Aquarell von FRank koebsch
Kranich (c) Miniatur in Aquarell von FRank koebsch

P.S. Wenn Sie sich für Kranichmotive interessieren, dann habe ich noch einen Hinweis für Sie. Sie können im Rahmen unserer Blogparade10 Fragen zur Kunst die links abgebildete Kranich Miniatur in den nächsten Wochen gewinnen. Doch bis zum kommenden Sonntag läuft noch die Blogparade auf dem Blog von Susanne Haun. Schauen Sie mal auf den Blog von Susanne, es lohnt sich, denn am Sonntag wird Susanne Haun ein Überraschungspaket der Fa. Hahnemühle und ihren wunderbaren Engel verlosen.

.

Susanne Haun„Wachender Engel“, Zeichnung 17 x 24 cm, Tusche auf Hahnemühle Burgund, 2011

Wachender Engel (c) Zeichnung von Susanne Haun
Wachender Engel (c) Zeichnung von Susanne Haun

.

Hier finden Sie noch einmal alle Teilnehmer der Aktion: 10 Fragen zur Kunst

Großstadtheidi + Hellen Königs + Frank Hess + Anna Schüler Conny Niehoff + Andreas Mattern + Susanne Haun + Oliver Kohls + Frank Koebsch + Rosi Geisler