Aquarell mit der Silhouette von Tegel

Aquarell  mit der Silhouette  von Tegel

Flughafen Berlin – Tegel ein Aquarell auf Leinwand

.

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

Der  Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal“ schließt, wenn auch später als gedacht. Ich hatte ja schon von meinen ganz eignen Planungen für den Berliner Flugplatz berichtet. Nun es geht aber in Wirklichkeit nicht um den Flughafen sondern um die Arbeit für unser Ausstellungsprojekt “Flughafen Berlin Tegel, eine Hommage – Zeichnung, Fotografie und Aquarell”. Hierzu gehört auch, dass ich auf „Leinwand“, der bevorzugten Bespannung der hölzernen Flugapparate von Lilienthal, Aquarelle malen wollte. Ich habe hierfür besondere Keilrahmen für mein Aquarell in der Keilrahmenwerkstatt von Klaus Wallters fertigen lassen. Auf diesen fünf einzelnen Flächen sollten einzelne Bilder entstehen, die im Zusammenhang etwas Typisches von dem Flughafen Tegel zeigen sollten.  In dem Exposee zu der Ausstellung hatte ich beschrieben, dass ich meine Sicht und Erinnerungen als Dienstreisenden an den Bussiness Airport Berlin einfließen wollte. Mit meinen bisherigen Aquarellen, wie Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend oder der Letzte Landung in Tegel konnte ich nur einzelnen Schnappschüsse darstelle, aber mit den fünf Bildern auf den einzelnen Leinwänden wollte ich etwas von den Eindrücken eines Reisenden auf dem Flughafen Tegel wieder geben, z.B. von der Ankunft mit einem Taxi bis zum Abflug.

Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch
Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch
Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch

Nun ich hatte natürlich eine Planung, eine Aufteilung der verschiedenen Szenen des Bildes im Kopf und auf dem Zettel. Aber zu Einstimmen bin ich dann doch mir etwas leichtem angefangen, der Silhouette des Flughafens Berlin – Tegel. Dieses Bildsegment stellt so etwas da, wie die äußere ruhende äußere Hülle, unter der sich das Geschehen des sonst zu betriebsamen, quirligem Flughafen abspielt. Diese Hülle des Gebäudekomplexes nimmt man aus der Ferne war, egal ob man mit dem Pkw oder dem Bus anreist, bevor man eintaucht in das weitere Geschehen.  Vielleicht ahnen Sie schon wie sich das Bild über die anderen Segment entwickeln wird ;-))) Wenn nicht, lassen Sie sich überraschen.

.

Silhouette von Tegel (c) Teil eines Aquarell von Frank Koebsch
Silhouette von Tegel (c) Teil eines Aquarell von Frank Koebsch

.

Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin
Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin

P.S.: Bei der Silhouette des Flughafens fällt mir sofort wieder unser Preisausschreiben im Rahmen unseres Projektes ein.  Schauen Sie doch mal rein, es lohnt sich. Hier noch einmal die zu verlosenden Preise.

.

P.S.S.: Wenn Sie sich für unserer Ausstellungsprojekt interessieren, schauen Sie doch auch einmal in unsere Limitierte Edition von Drucken und Fotos, denn hier können Sie vorab, einige der wenigen Drucke und Fotos von unseren Ausstellungsobjekten erwerben.

Wie gefällt Ihnen das erste Bildteil des Aquarells mit der Silhouette von Tegel?

Keilrahmen für meine Aquarelle

Keilrahmen für meine Aquarelle

.

Heute war ein interessanter Tag. Einmal habe ich einen neuen Aquarell Kurs Faszination Aquarell an der VHS Schule Schwerin gestartet und zum anderen wartete zuhause eine willkommene und langerwartete Überraschung. Über den Aquarell Kurs werde ich sich in den nächsten Wochen sicher noch berichten.

.

Planungen für meine Keilrahmen

.

Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal
Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal

Zuhause erwartete mich ein Paket mit den Keilrahmen, die ich im Rahmen der Planungen für den Berliner Flugplatz entworfen hatte. Wir hatten ja schon mehrmals über unser Buch- und Ausstellungsprojekt Berlin – Tegel eine Hommage an den Flugplatz mitten im Herzen von Berlin berichtet. Hierzu gehört auch, dass ich auf „Leinwand“, der bevorzugten Bespannung der hölzernen Flugapparate von Lilienthal, Aquarelle malen werde. Ich hatte schon über die Idee, ein besonderes Aquarell in Form des Flügels eines Gleiters von Otto Lilienthal zu gestalten, berichtet. Hierfür brauche ich besondere Keilrahmen. Aquarelle auf Keilrahmen stellen für viele Menschen etwas Besonderes dar, denn wenn Menschen an Aquarelle denken, denken sie an eine Malerei auf Aquarellpapier. Ich habe einige Erfahrungen mit den Aquarellen auf Leinwand und versuchte meine Erfahrungen in die Planung und das Bildkonzept einzubringen. Hierzu erstellte ich Zeichnungen im Maßstab 1 : 1. Die Planungen der Keilrahmen für den Berliner Flugplatz erlaubten mir schon einen Eindruck, wie die Bildidee in der Originalgröße wirken kann.

.

Keilrahmenwerkstatt Klaus Wallters

Planung der Keilrahmen als Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal (c) Frank Koebsch 1
Planung der Keilrahmen als Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal (c) Frank Koebsch 1

.

Meine Freude bei den Vorbereitungen wurde von vielen Absagen für den Bau der Keilrahmen getrübt, denn die meisten vermeintlichen Keilrahmenbauer bauen nur rechteckige Keilrahmen oder geben diese in Fernost in Auftrag. Nach langem Stöbern bin ich dann die Keilrahmenwerkstatt von Klaus Wallters im Internet gefunden. Ein richtige deutsche mittelständige Firma, die den Keilrahmenbau in Handarbeit betreibt, zu mindestens wenn es um besondere Formen geht. Hier werden Keilrahmen als Achteckoktart,  Sechseckhexart, Dreiecktriart gefertigt. Klasse Voraussetzungen für meine Keilrahmenideen. Umso größer war die Spannung das Paket mit den Keilrahmen zu öffnen. Hier die Fotos….

Keilrahmen für meine Aquarelle (c) Frank Koebssch - 2
Keilrahmen für meine Aquarelle (c) Frank Koebssch - 2

.

Ich freue mich riesig auf die kommende Arbeit und die ersten Aquarelle für unser Projekt zum Flugplatz Tegel. Doch bis dahin vergeht noch ein wenig Zeit.

  • Welche Erfahrungen haben Sie mit Aquarellen auf Leinwand?

  • Wo lassen Sie Ihre Keilrahmen fertigen?

Planungen für den Berliner Flugplatz

Planung der Keilrahmen als Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal

.

Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal
Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal

Ich hatte über unser Projekt Berlin – Tegel eine Hommage an den Flugplatz mitten im Herzen von Berlin berichtet. Hierzu gehört auch, dass ich auf „Leinwand“, der bevorzugten Bespannung der hölzernen Flugapparate von Lilienthal, Aquarelle malen werde. Ich hatte schon über die Idee, ein besonderes Aquarell in Form des Flügels eines Gleiters von Otto Lilienthal zu gestalten, berichtet. Hierfür brauche ich besondere Keilrahmen. Aquarelle auf Keilrahmen  stellen für viele Menschen etwas Besonderes dar. Ich habe einige Erfahrungen mit den Aquarelle auf Leinwand und so machte ich mich auf die Suche nach einem Partner für den Bau der Keilrahmen. Dieses war eine größere Herausforderung als die Planung der Keilrahmen und des Bildkonzeptes. Nach etlichen Mails und Telefonaten hatte ich einen Partner gefunden und machte mich daran Zeichnungen im Maßstab 1 : 1 zu erstellen. Gestern habe ich dann die Zeichnungen zur Post gebracht und in 14 Tagen warte ich mein Paket und kann dann mir der Malerei beginnen. Die Planungen der Keilrahmen für den Berliner Flugplatz erlaubt mir schon einen Eindruck, wie die Bildidee in der Originalgröße wirken kann 😉

Planung der Keilrahmen als Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal (c) Frank Koebsch 1
Planung der Keilrahmen als Flügel eines Gleiters von Otto Lilienthal (c) Frank Koebsch 1

Es bleibt spannend, bei unseren Planungen für den Berliner Flugplatz.