Unsere Ausstellung zum Jazzbrunch mit Andreas Pasternack

Unsere Ausstellung zum Jazzbrunch

mit Andreas Pasternack

.

Jazz im Blut - Andreas Pasternack, Aquarell von FRank Koebsch (c)
Jazz im Blut – Andreas Pasternack, Aquarell von FRank Koebsch (c)

Vergangenes Wochenende hatten wir bei wunderbarem Wetter das Landleben im Spätsommer genossen. Hierzu gehörte auch ein Brunch, mit wunderbarem Essen, ein wenig Jazz, Gesprächen mit vielen Menschen unserer Gemeinde. Ich hatte die Einladung gerne angenommen, denn wir konnten in diesem Rahmen Jazz Aquarelle und Motive aus MV in der Schwarzen Scheune in Teutendorf ausstellen. Nach dem Hängen der Bilder herrschte bei uns eine große Vorfreude auf unsere Ausstellung beim Jazzbrunch mit Andreas Pasternack.

.

Bilder und Aquarelle bei gutem Jazz und Essen

Stillleben - bevor es los geht (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch
Stillleben – bevor es los geht (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn man in die Vorbereitungen eines solchen Events eingebunden ist, ist es immer spannend, was passiert, wie die Menschen die einzelnen Dinge, aufnehmen und und … Ich habe versucht ein wenig von dem Flair die der Schwarzen Scheune in Teutendorf einzufangen. Bevor es losgeht, habe ich bereits die Lokation und die Instrumente, wie Saxophone, Bass und Gitarren als Stillleben eingefangen. Ich mag solche Szenen. Dann nach und nach kamen die Gäste mit Fahrrädern und Autos. Es herrschte eine wunderbare Stimmung in der Scheune, die meisten Menschen kannten sich  und als Andreas Pasternack anfing Musik zu machen, …. 😉 Hier ein paar Schnappschüssen von dem Tag.

.

Wir haben ein wunderbares Feedback für unsere Ausstellung bekommen und so wird es wohl nicht wieder 10 Jahre dauern, bis wir wieder unsere Aquarelle in der Schwarzen Scheune in Teutendorf ausstellen. Gerne richten wir in zwei drei Jahren wieder eine Ausstellung zum Jazzbrunch mit Andreas Pasternack aus.

Zwischen Pinsel und PC – ein Portrait von Frank Koebsch im NDR Nordmagazin

Ich hatte ja berichtet, dass ich Besuch von einem Kamerateam hatte und auf Grund der Medienpartnerschaft mit dem NDR für unsere Ausstellung „Jazz meets Fine Arts“ ein Beitrag gedreht wurde. Es wurde stellvertretend für die 10 Künstler der Ausstellung ein Portrait über mich, mit dem Titel „Zwischen Pinsel und PC“ erstellt. Dieser Beitrag wurde im Nordmagazin am 01.07.2010 parallel zur Ausstellungseröffnung gesendet.

Die wesentlichen Passagen des Filmes wurden bei uns zuhause gedreht. Parallel zu den Filmsequenzen erzähle ich, wie ich gemeinsam mit meiner Frau zu Malerei gekommen bin. Wie ich als total unmusikalischer Mensch über unsere Tochter und ihrem Saxophon dazu gekommen bin, Bilder zum Jazz und Tanz zu malen. Nun dieses war vor vielen Jahren der Beginn einer Geschichte, die mit der Ausstellung in der Galerie im IPP in Greifswald Ihren Höhepunkt hatte. Im Laufe dieser Geschichte habe ich auch Andreas Pasternack kennen gelernt, ihn und seine Band bei der Arbeit fotografiert und gemalt.  Nun der Titel „Zwischen Pinsel und PC“ nimmt auf zwei Sachverhalte Bezug, einmal auf meinen Beruf und meine Arbeitsweise bei der Malerei. Denn hier führt der Weg zum Aquarell oft über die Fotografie, PC und einer Skizze zum Bild.

Ein paar Tage, leider viel zu wenige,  war der Beitrag in der NDR Mediathek zu sehen. Leider darf  ich den Film aus rechtlichen Gründen nicht in YouTube  einbinden oder hier im Blog zeigen. Aber ich habe ein paar Snap outs gemacht, die ich gerne zeigen möchte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

P.S. Ich möchte mich bei Rebekka Bahr und Mike-Thomas Röming für den Beitrag bedanken.

P.S.S.: Wenn Sie sich für das Thema Jazz in der Malerei interessieren, nutzen Sie doch die Chance und besuchen Sie in Greifswald die Ausstellung

Logo der Ausstellung "Jazz meets fine Arts" (c)