Archiv

Posts Tagged ‘Breiter Luzin’

Unterwegs im Müritz Nationalpark

Unterwegs im Müritz Nationalpark

Wild life – auf den Spuren der Adler, Kraniche, Spechte, Rehe u.a. an der Müritz

.

In den vergangenen Tagen war ich im Müritz Nationalpark unterwegs. Ich erinnere mich noch sehr gerne an die vergangenen Exkursionen am Schweingarten See, zu den Seeadlern am Breiten Luzin und zu den Kranichen im Müritz Nationalpark. Dieses Mal bin ich bei meiner Tour von der Nationalpark Information in Federow gestartet. Der Nationalpark Service bietet von dort aus eine Vielzahl geführter Veranstaltungen an. Doch ich war in aller Frühe mit Ebby unserer Hündin und  meiner Kamera alleine unterwegs. Ich bin von Federow in Richtung Rederangsee gegangen. Dann bin ich längs des Seeufers an den Warener Hauswiesen  lang in Richtung Schwarzenhof zum Nationalparkhotel Kranichrast gegangen. Es war ein herrlicher Morgen im Müritz Nationalpark. Wir haben bereits von weiten das Trompetenkonzert der Kraniche gehört. Etliche Rehe standen noch in aller Ruhe auf den Wiesen und ließen sich von uns nicht stören. Der Weg längs zu den Warener Hauswiesen führt an einem wunderbaren Baumbestand vorbei und hier wartete die nächste Überraschung auf uns. In einiger Entfernung konnte ich zwei Spechte hören. Nun ist die Pirsch im Nationalpark nicht ganz einfach, denn das Verlassen der Wege ist verboten. Aber ich hatte Glück und konnte einen der Buntspechte mit meiner Kamera einfangen. Fast gleichzeitig konnte ich auf der anderen Seite des Wegs Kraniche und Gänse auf den Warener Hauswiesen ausmachen. Noch ist der Tisch für die Zugvögel reichlich gedeckt und so finden sich immer Kraniche und Gänse auf unseren Feldern und Wiesen ein. Es ist immer wieder herrlich die majestätischen Vögel des Glücks zu erleben. Es ist eine tolle Zeit, man findet überall ganz wunderbare Motive im Spätsommer. Neben vielen Früchten an den Bäumen und Büschen haben wir auf den Wiesen noch viele Blüten und Schmetterlinge im Spätsommer an der Müritz entdeckt. So verging der Weg zum Nationalparkhotel Kranichrast recht schnell. Nach einer Stärkung auf der Terrasse des Hotel habe ich mir die Ausstellung über Adler in der Nationalpark-Information Schwarzenhof angeschaut. Hier habe ich auch wunderbare Fotos von Holger Tange entdeckt, mit dem ich im Frühsommer Seeadler – Wild life beobachtet hatte. Dieser Besuch in der Nationalpark – Information Schwarzenhof sollte sich als gutes Omen erweisen, denn auf dem Rückweg nach Federow hatte ich das Glück, einen Fischadler zu beobachten.

.

.

Der Spätsommer und der Herbst ist eine wunderbare Zeit, um den Müritz Nationalpark alleine oder mit geführten Touren zu den Kranichen, den Fischadlern, der Hirschbrunst zu entdecken. Wenn man alleine unterwegs ist,  helfen Karten, Infotafeln und Wegweiser im Müritz Nationalpark sich zu orientieren. Für einen Tag, den ich mit offenen Augen in der Natur unterwegs war, war es ein tolles Erlebnis, denn es ist nicht selbstverständlich Adler, Kraniche, Spechte, Rehe u.a. zu erleben. Die Eindrücke von solchen Tagen in der Natur werden sich sicher in unsere Wild life und Kranich Aquarellen einfließen und vielleicht haben Sie dann ja die Chance unsere Aquarelle zu diesem Thema in der Ausstellung „Wildes Land“ zu sehen. Oder bei so tollen Motiven organisiere ich vielleicht auch mal eine Malreise zu den Kranichen an der Müritz 😉

 

Seeadler – Wild life

Seeadler – Wild life

„Fotos als Skizzen“ für unsere Aquarelle

.

Am vergangenen Wochenende war ich im Müritz National Park und der Mecklenburger Seeplatte unterwegs. Ich hatte einen Fotoworkshop „Seeadler“ – Action und Naturfotografie bei Holger Tange gebucht. Der Grund ist ganz einfach, um gute Aquarelle von den Tieren und Vögeln zu malen, muss man Sie beobachten. Unsere Kameras sind in vielen Fällen unsere Skizzenblöcke. So sind wir regelmäßig unterwegs, um insbesondere für unsere Kranich– und Wild life Aquarelle die notwendigen Beobachtungen und Fotos zu machen. Hier ein paar Beispiele für unsere Touren: Vogelzug auf Hiddensee, Kranichbeobachtungen auf Ummanz, im Müritz-Nationalpark, im Biosphären Reservat am Schaalsee, Seeadler bei den Vogelkolonien von Gjesvaer in der Nähe des Nordkaps, Küstenseeschwalben und Papageientaucher auf Island u.a. Das Naturerlebnis ist für stimmungsvolle und authentische Aquarelle unverzichtbar. Oft gelingt es aber trotz aller Mühen und technischen Ausrüstungen nicht, gute Fotos mit einer ausreichenden Auflösung zu machen. Es sind halt wildlebende Tiere oft mit Fluchtdistanzen von mehreren hundert Metern.  Also ergänzen wir unsere Beobachtungen und Fotos durch Besuche im Natur und Umweltpark Güstrow oder im Vogelpark Marlow oder durch Workshops. Erst vor wenigen Wochen hatten wir die Chance genutzt, Greifvögel in einem  Fotoworkshop in Zingst zu fotografieren. Wir konnten fantastische Schnappschüsse z.B. von Kordillerenadlern, Rotschwanzbussarden, Weißkopfseeadler am Zingster Strand machen. Dieses war aber nur die Probe, um Seeadler live in der Natur zu fotografieren.

.

.

Seeadler am Breiten Luzin

.

Holger Tenne hatte für uns das Thema Natur und Seeadlerfotografie in einem 3-Tage Workshop verpackt. Wir waren im Jugendwaldheim Steinmühle untergebracht. Dort hatten wir eine klasse Basis für Übernachtungen, Theorie, Fotobearbeitung und Bildbesprechungen. Dann hieß es am Sonnabend und Sonntag um 05.00 Uhr aufstehen und los ging es in die  Feldberger Seenlandschaft. Dort erwartete uns am Hotel Altes Zollhaus Fred Bollmann Inhaber der Ranger Tours. Freddy Bollmann hat in der vergangenen Jahren einiges für die Adler in der Region getan. Wenn Sie Lust haben informieren Sie sich in den Video Freddy und die Seeadler – Teil 1 und Teil 2 oder Fred und die Seeadler“ bei NDR ..Lust auf Norden.. oder direkt auf der Seite des NDR. So kann Fred Bollmann mit seinem Wissen und den Erfahrungen heute Fototouren zu den Seeadlern anbieten. In der Morgen Sonne ging es mit einem Elektroboot raus auf dem Breiten Luzin, dann sollen die Adler fliegen. Nun Freddy kennt das Seeadler Paar auf dem Breiten Luzin See und hat sie schnell am Ufer entdeckt. Er versucht sie dann an drei, viel Tagen in der Woche mit Fisch anzulocken, um die Chance für sich und andere Menschen zu haben, die Adler zu beobachten. Es ist Ruhe angesagt. Wenn die Seeadler an diesem Morgen noch nicht gefrühstückt haben oder durch andere Vögel gestört werden, holen sie sich auch ein oder zweimal von den angebotenen Fischen. Wenn alles klappt, kann man an einem Morgen bis zu vier Anflüge beobachten, filmen oder fotografieren. Es ist ein wunderbares Erlebnis den König der Lüfte in freier Natur zu beobachten, zu erleben wie die Adler uns beobachten und evt. auf die angebotenen Köderfische anfliegen und sie im Flug von der Wasseroberfläche greifen. Hier einige der Schnappschüsse von unseren Seeadlertouren.

.

.

Morgens auf dem Breiten Luzin bei Sonne unterwegs zu sein war ein herrliches Erlebnis. Uns begleiteten die zwei Stunden  Schwäne, Taucher, Milane uvam. Aber die majestätischen Seeadler waren „nur“ ein Teil unsere Naturerlebnisse an diesem Wochenende. Lassen Sie sich überraschen. Ich werde in den nächsten Tagen berichten, was wir noch erlebt haben, auch wenn die Seeadler wild life schon klasse waren ;-).

%d Bloggern gefällt das: