Staatliche Museum für Kunst in Kopenagen (c) Frank Koebsch

Besuch in Kopenhagen

Besuch in Kopenhagen

Das Highlight – das Staatliche Museum für Kunst in Kopenhagen (SMK)

.

Ich hatte in den letzten Tagen über unseren Ausflug nach Malmö berichtet. Wir die Überfahrt von Rostock nach Trelleborg mit der TT-Line realisiert und mehrere Tage Malmö und Kopenhagen erkundet. Unser Hotel haben wir in Malmö gewählt, um Kosten zu sparen und die Ruhe Südschweden zu genießen. Kopenhagen und Malmö sind mit der Brücke über den Öresund verbunden und mit dem Zug nur eine halbe Stunde entfernt. Also haben wir die Chance genutzt und haben an zwei Tagen auch die Hauptstadt von Dänemark erkundet. In der Vergangenheit hatten wir schon die eine oder andere Stippvisite nach Kopenhagen unternommen und kannten die typischen Touristen Attraktionen, wie die kleine Mehrjungfrau, das Schloss Amalienborg sowie die Innenstadt mit der Neuen Börse und Nyhavn uva.  Dieses Mal haben wir unseren Besuch anders gestaltet, wir waren in den Museen Kopenhagens unterwegs. Gefallen haben uns am besten das Aquarium – Der blaue Planet und Staatliche Museum für Kunst. Den Besuch im Blauen Planten haben wir genauso genossen wie den Blick auf die Traditionschiffe vor dem Öresund. Aber das Highlight für uns war der Besuch des SMK – der National Galerie Dänemarks. Aus der Innenstadt Kopenhagen wählt man am besten den Weg durch den Königsgarten mit dem Schloss Rosenborg zum Staatlichen Museum für Kunst. Das folgende Video zeigt recht gut, was das SMK ist.

.

.

Es sind mehr als 10.000 Werke – Bilder, Zeichnungen, Ölgemälde, Radierungen, Fotografien, Skulpturen, Collagen, Videos und Installationen in der Nationalgalerie zu sehen. Ein wunderbarer Schatz aus über 700 Jahren mit einem Schwerpunkt auf die Nordische Kunst. Jeder wird bestimmt seine Favoriten haben. Uns hat z.B. den Einblick in die Sammlung der Königliche Dänische Kunstkammer aus dem Jahr 1690 sowie in die dänische Landschaftsmalerei zwischen 1800 – 1850 im besonders gefallen. Die Bilder von Louis GurlittMoens Klints – Den Kreidefelsen der Insel Moen und von Johan Thomas LundbyeDie Dänische Küste – Ein Blick vom Kitnaes am Roskilde Fjord, Seeland haben uns mit dem Licht und der Weite der Landschaft begeistert. Vielleicht auch, weil die Bilder uns an die vielen Malreisen auf Rügen erinnert haben. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüsse von unserem Besuch in Kopenhagen.

.

.

Durch unsere Malerei schauen wir immer wieder gerne wie andere Künstler ihre Werke geschaffen haben. Es ist schon klasse zu sehen, wie die alten Meister ihre Bilder angelegt haben und am aller besten ist es, wenn man in den Museen selbst malen kann. Deshalb biete ich immer wieder einmal auch Aquarellkurse wie in der Kerativwerkstatt der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin oder dem Kulturhistorischen Museum Rostock an.  Aber einmal im SMK – dem Staatlichen Museum für Kunst Kopenhagens zu malen, wäre ein Traum.  Hier gibt es ideale Voraussetzungen, viele Anregungen, viel Licht, Kursräume und und …. Der Besuch im SMK war das Highlight unseres Besuches in Kopenhagen 😉

Die kleine Meerjungfrau feiert ihren 100. Geburtstag

Die kleine Meerjungfrau feiert ihren 100. Geburtstag

Glückwünsche für ein Modell meiner Aquarelle 😉

.

Ein Modell eines meiner Aquarelle feiert heute am 23. August seinen hundertsten Geburtstag. Ich male gerne Menschen, aber diese alte Lady konnte ich leider nicht persönlich kennen lernen und proträtieren, denn es handelt sich um die kleine Meerjungfrau. Ich habe das dänische Wahrzeichen u.a. bei einer Stippvisite mit der AIDA bella in Kopenhagen kennen gelernt und die kleine Meerjungfrau spielt auch eine Hauptrolle bei meinen Sternzeichen. Ich hatte für unser Projekt Faszination Sternzeichen die Meerjungfrau als Motiv für das Aquarell des Sternzeichen Jungfrau gemalt. Dieses Aquarell fand dann sogar seinen Platz in unserem Sternzeichen Buch mit der Hessepreisträgerin Annette Pehnt als Autorin. Aber meine Faszination für die kleine Jungfrau ist nichts gegen die einhundert Jahre anhaltende Begeisterung von ganz Dänemark und der Besucher Kopenhagens. Am heutigen Tag wird für die kleine Meerjungfrau aus dem Märchen von Hans Christian Andersen in Kopenhagen eine zünftige Geburtstagsparty gefeiert. Einhundert als Meerjungfrau verkleidete Frauen steigen ins Wasser und bilden die Zahl 100 in einem Wasserballett. Um 20.00 Uhr werden Auszüge aus dem russischen Musical „Die kleine Meerjungfrau“ gezeigt und der Tag schließt mit einem Feuerwerk.

.

.

Ich möchte mich symbolisch aus der Ferne in die Reihe der Gratulanten einreihen und wünsche allen Kindern und Erwachsenen viel Freude mit dem 1837 von Hans Christian Andersen geschriebenen Märchen „Die Kleine Meerjungfrau„.

Stippvisite mit der AIDA bella nach Kopenhagen

Stippvisite mit der AIDA bella nach Kopenhagen

Mit der AIDA bella unterwegs von WarnemündeOslo, KopenhagenWarnemünde

.

Ich möchte heute über unsere letzten Etappe unserer Kreuzfahrt mit der AIDA bella von WarnemündeOsloKopenhagen und zurück Warnemünde berichten. Nach dem Auslaufen aus Warnemünde einem Seetag hatten wir Oslo besucht, um dann nach Kopenhagen zu fahren. Es war eine tolle Fahrt durch das Kattegat entlang den Küsten von Dänemark und Schweden. Besonders interessant war die Fahrt durch den Öresund. Beim Frühstück sind wir im strahlenden Sonnenschein an Helsingborg mit dem Schloss Kronborg vorbefahren – ein wunderbarer Anblick. Die weitere Anfahrt nach Kopenhagen haben wir dann hinter den Panoramafenstern der Bibliothek der AIDA erlebt. Das Einlaufen wurde durch den Wind verzögert, aber bei dem wunderbaren Anblick hatten wir es nicht eilig. Aus der Ferne sahen wir dann das Schwesterschiff die AIDA cara und wir machten mit Hilfe von zwei Schleppen direkt vor der Aida cara im Hafen fest.

Auch den Tag in Kopenhagen haben wir guter Erinnerung. Wir haben eine kombinierte Bus und Bootstour quer durch die Stadt gewählt. Mit dem Bus sind wir vorbei an dem königlichen Schloss Amalienborg, dem Nyhavn, dem Tivoli u.a. Sehenswürdigkeiten bis zur ehemaligen Börse gefahren. Dort sind wir in ein Boot umgestiegen und haben Kopenhagen von den Kanälen und Wasserstraßen aus erkundet. Unser Ausflug endete im Hafen in der unmittelbaren Nähe der kleinen Meerjungfrau. Die kleine Meerjungfrau nach dem Märchen von Hans Christian Andersen ist ein beliebtes Motiv für alle Fotografen und leider das einzige aus Kopenhagen, welches ich bisher gemalt habe. Meine Meerjungfrau ist ein Aquarell aus der Serie der Sternzeichen ;-).  Bei einem Abendessen im Buffalo haben wir bei einem herrlichen Sonnenuntergang über Kopenhagen den Tag und unsere Reise ausklingen lassen.

.

 

.

Nun wir sind AIDA Fans und haben schon mehrere Reise auf der Flotte der AIDA Cruises mit Begeisterung hinter uns. Auf diesen Reisen sind z.B. auf einiger meiner Aquarelle entstanden. entweder auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania oder … Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben, wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem rotem Kussmund. So wird es nicht die letzte Reise mit der AIDA-Flotte gewesen sein und Kopenhagen werden wir demnächst mal an einem langen Wochenende erkunden.

Es war für uns eine wunderbare Stippvisite nach Kopenhagen mit der AIDA bella 😉