Noch ein wenig Deko, Schatz (c) ein Schwalben Aquarell von Hanka Koebsch

Noch ein wenig Deko, Schatz? – Mehlschwalben bei Nestbau

Noch ein wenig Deko, Schatz? – Mehlschwalben bei Nestbau

Eine Auswahl von Wild life Aquarelle mit Schwalben

 

In den vergangenen Monaten und Wochen haben Hanka und ich immer wieder Schwalben beobachtet. Aus Basis der Erlebnisse bei unseren Schwalbenbeobachtungen und unserer Fotos sind eine Reihe von Aquarellen entstanden. Zwei dieser Wild Life Aquarelle hatte ich bereits hier auf meinem Blog vorgestellt. Dieses sind die Aquarelle „Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer“ und „Hallo Nachbarn“. In der Geschichte zu dem Schwalben Aquarell „Hallo Nachbarn“ hatte ich berichtet, dass wir auf der Suche nach Nistplätzen von Mehlschwalben waren. Bei unserem urbanen Leben haben es diese Vögel es schwer. Die Zahl der Insekten geht stark zurück. Viele Neubauten sind so gestaltet, dass die Schwalben keinen Platz finden bzw. so gar immer wieder ihre Nester kaputt gemacht werden. Die Mehlschwalben brauchen für ihre Nester Dachunterstände an hellen Wänden und Lehmpfützen für den Nestbau. Wir haben bei uns in Sanitz beim EDEKA genau diese Voraussetzungen am Rande unseres Dorfes. Also können wir beim Einkaufen die Vögel beim Nestbau, Brüten und der Jagd nach Insekten beobachten. So kam es, dass nicht nur ich die Schwalben in ihren Nestern gemalt habe, sondern Hanka hat vor einigen Wochen ein Aquarell mit den Mehlschwalben beim Nestbau gemalt. Entstanden ist hierbei das Bild „Noch ein wenig Deko, Schatz?“. Hanka schreibt zu ihrem Bild auf unserer Web Seite.

„Frühling!!! Um uns herum geht die Diskussion unter unseren gefiederten Freunden um die besten Brut- und Nistplätze los. Amseln brüten schon seit vielen Jahren im Strauch vor unserem Küchenfenster und auch die Schwalben machen es sich gemütlich. Frank hat unter dem Dach eines Supermarktes vor kurzem ein Schwalbenpärchen beim Nestbau beobachtet und er hatte – welch ein Glück – zufällig seine Kamera dabei. Ich fand seine Fotos so schön, dass ich die Schwalben unbedingt in einem neuen Aquarell ihre Diskussion um die Nest-Gestaltung fortführen lassen wollte. „

Doch genug der Worte, hier Hankas Schwalbenaquarell, ein paar Schnappschüsse von den Mehlschwalben beim Sammeln von Nestbaumaterial und ihren Nistplätzen.

.

Noch ein wenig Deko, Schatz (c) ein Schwalben Aquarell von Hanka Koebsch
Noch ein wenig Deko, Schatz (c) ein Schwalben Aquarell von Hanka Koebsch

.

Hanka hat ihr Bild mit ihren Schmincke Aquarellfarben, Farben von Winsor & Newton und Daniel Smith auf Lana Aquarellpapier 640g/m2  gemalt. Entstanden ist ein wunderbares Aquarell mit den Gartenvögel. Die Wahl des Papiers kann das Aquarell wesentlich beeinflussen, aus diesem Grund haben Hanka und ich für unsere Bilder mit den flinken Vögeln auch ganz unterschiedliche Papier gewählt. Doch sehen Sie selbst, hier unsere bisher veröffentlichten Schwalben Aquarelle.

.

.

Aquarelle mit Gartenvögeln
 

Wenn Ihnen Hankas Schwalben Aquarell gefällt, dann habe ich noch einige Tipps für Sie. Über den linken Button finden Sie dieses Bild und alle anderen Aquarelle mit Gartenvögeln auf unserer Web-Seite. Bei Interesse können Sie das Schwalben Aquarell „Noch ein wenig Deko, Schatz?“ hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


 

Noch ein wenig Deko, Schatz (c) ein Schwalben Aquarell von Hanka Koebsch

Schwalben Aquarell „Noch ein wenig Deko, Schatz?“ im Format 28 x 38 cm

Bei Interesse können Sie das Schwalben Aquarell „Noch ein wenig Deko, Schatz?“ im Format 28 x 38 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Winterliebe (c) ein Aquarell mit zwei Gimpeln von Hanka Koebsch

Gimpel als Motive für unser Winteraquarelle

Gimpel als Motive für unser Winteraquarelle

Gimpel zwischen Kiefernnadeln sowie im Eis und Schnee

 

Wenn man „Gartenvögel“ beobachten will, dann ist der Winter genau die richtige Jahreszeit. Ideal ist es, wenn man Sie bei der Vogelfütterung beobachtet. Es stören keine Blätter und für die Beobachtung ist der Ort definiert. Auf diese Weise haben viele unsere Motive für unsere Aquarelle von den Gartenvögeln fotografiert und später gemalt. Im Grau der kalten Jahreszeit sind farbige Wintervögel wie Kohlmeisen, Stieglitze, Blaumeisen, Eisvögel, Rotkehlchen und Gimpel besonders interessant. In den vergangenen Jahren hatte ich verschiedene Aquarelle mit Gimpeln im Winter gemalt. Mit der roten Brust der Männchen sind die Gimpel im Schnee und Eis ein besonders interessantes Motiv. Es ist ein wunderbares Erlebnis einen Dompfaff im Schnee zu beobachten und ich habe drei Winteraquarelle mit solchen Szenen gemalt.  Hanka hatte sich für ihre Aquarelle mit den Gimpeln ein anderes Motiv ausgesucht. Bei einem unserer Besuche im Vogelpark Marlow konnten Hanka und ich die Vögel beobachten. In der der Volliere der Vorpommerschen Boddenlandschaft gibt es zwei Futterstellen mitten in einigen Kiefern. Dort konnten wir einige interessante Fotos von den Gimpeln machen, die Hanka als Grundlage für ihre Bilder gewählt hat. Hanka hat auf Aquarellpapier Lana 640 g/m2 mit Aquarellfarben vom  Schmincke-, Daniel-Smith– und Sennelier zwei Bilder mit diesen farbenfrohen Vögeln gemalt. Ihre beiden Aquarelle „Gimpel“ und „Winterliebe“ zeigen die Gimpel auf den Kieferzweigen des Vogelparks. Doch sehen Sie selbst hier die Aquarelle der Wintervögel von Hanka und mir.

.

.

Vielleicht sind Sie ebenso gegeistert von den Gimpeln wie wir, dann können Sie die Aquarelle hier auf meinem Blog oder auf unserer Web Seite Kaufen. Aber denken Sie daran, das gerade die Wintervögel viele Fans haben, denn Hankas Aquarell „Winterliebe“ hat sich bereits in die Liste der verkauften Aquarelle eingereiht, bevor ich es hier auf dem Blog vorstellen konnte. Aber wir bieten für bereits verkaufte Aquarelle eine interessante Alternative.  Wenn ein Aquarell bereits verkauft ist oder Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


 

Dompfaff im Winter (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Dompfaff im Schnee“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Dompfaff im Schnee“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

205,00 €

Gimpel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarell „Gimpel“ im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Gimpel“ im Format 28 x 38 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

320,00 €

Weihnachtsaquarelle von Hanka und Frank Koebsch

Wir wünschen Ihnen ein

Frohes und gesundes Weihnachtsfest.

Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu. Vieles war und ist anders als sonst und doch hoffen wir, dass Sie gesund im engsten Kreis der Familie die Weihnachtstage und die Zeit zwischen den Jahren verbringen können. In der Tradition der letzten Jahre haben Hanka und ich

Weihnachtsaquarelle

gemalt. Hanka hat ihrer Reihe von Schneemannbildern das Aquarell „Blick in die Spielzeugwerkstatt“ hinzugefügt. Sie erzählt in Ihren Winteraquarellen mit ihrem Schneemann immer wieder kleine Geschichten, die er mit einem Eisbären, Wichteln und Rentieren, Polarlichtern, Möwen oder einem heißen Kuss erlebt. In diesem Jahr hat Hanka ihren Schneemann in die Spielzeugwerksstatt des Weihnachtsmanns geschickt, um nachzuschauen, ob auch wirklich alle Geschenke für die Kinder fertig sind. Die Kids ist ein Hoffnungsschimmer vom Weihnachtsmann zu gönnen, in Zeiten wo man seine Freude nicht zum Spielen treffen soll.

.

Blick in die Spielzeugwerkstatt (c) ein Schneemann Aquarell von Hanka Koebsch
Blick in die Spielzeugwerkstatt (c) ein Schneemann Aquarell von Hanka Koebsch

.

Ich habe immer wieder mal Bilder mit dem Weihnachtsmann gemalt, denn wenn alle Geschenke für die Kinder fertig sind, muss der Weihnachtsmann Sie ja auch noch den Kindern bringen. In meinen Bildern kommt er aber nicht mit Rudolph dem Rentier. Ich habe mir Jahr für Jahr etwas anderes einfallen lassen. In dem Bild „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ ist er mit einem Schlitten unterwegs, der von Hirschen von der Ostsee gezogen. In dem Aquarell „Weihnachtsmannexpress“ ist er mit der Dampflokomotive der Molli aus Kühlungsborn unterwegs. In diesem Jahr habe ich mich, für einen Pferdeschlitten entschieden. Warum? Nun hier kamen mehrere Dinge zusammen. Ich hatte im laufenden Jahr Aquarelle mit Pferden an der Ostsee und auf den Weiden von Ehmkendorf. gemalt. Gleichzeit gehören für mich die Stimmung aus den  Lieder „Jingle Bells“ und „Schlittenfahrt“ einfach in die Weihnachtszeit. Also habe ich im Hintergrund eine Winterlandschaft auf das Papier gezaubert und in den Vordergrund der Weihnachtsmann mit seinem Pferdeschlitten.

.

Schlittenfahrt (c) ein Weihnachtsmann Aquarell von Frank Koebsch
Schlittenfahrt (c) ein Weihnachtsmann Aquarell von Frank Koebsch

.

Entstanden ist das Winteraquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf Hahnemühle Aquarellpapier Leonardo 600 g/m2. Um ein wenig von dem Glanz und Funkeln des Weihnachtsmannschlitten zu realisieren, habe ich mit hier mit lumineszierende Aquarellfarben von Daniel Smith gearbeitet. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Es hat Spaß gemacht, mein Weihnachtsaquarell „Schlittenfahrt“ zu malen, im Hintergrund Jingle Bells zu hören und sich auch diese besondere Zeit einzustimmen.

Wenn Sie die Feiertage oder die Zeit zwischen den Jahren zum Malen nutzen wollen, schauen Sie doch einmal in das Video zu dem Winteraquarell mit dem Pferdeschlitten des Weihnachtsmanns. Vielleicht finden Sie diese oder jene Anregungen für ihr ganz persönliches Aquarell.

Ein Spatz begrüßt den neuen Tag

Ein Spatz begrüßt den neuen Tag

Spatzenaquarelle von Hanka & Frank Koebsch

 

Hanka und ich haben bereits einige Spatzen Aquarelle gemalt. Die Aquarelle mit den Sperlingen in verschiedenen Situationen finden Sie auf unserer Web Seite in der Galerie „Gartenvögel“. Es sind viele Bilder mit lustigen Begebenheiten dabei, wie die drei Aquarelle mit dem Titel „Besuch an der Kaffeetafel“. Die Spatzen saßen auf einem Sahnekännchen, auf einer Kaffeetasse oder liefen durch das Porzellan auf der Kaffeetafel. Hanka hat dann noch ein Spatz auf einer Wäscheleine eingefangen oder die Sperlinge bei einer Poolparty gemalt. Wenn man jetzt Motiv für Spatzenaquarelle sucht, dann denkt man im Dezember eher an ein Winteraquarell von einer Vogelfütterung.  Hankas Wild life AquarellLagebesprechung“ zeigt ein solches Motiv. Das Bild, welches ich heute vorstellen möchte, zeigt ein Spatz, der sich für die kalte Jahreszeit in einem Nistkasten einquartiert hat. Da der Nistkasten bei unserem Nachbarn im Garten hing, konnte Hanka und ich den kleinen Gesellen Tag für Tag beobachten. Irgendwann habe ich dann in den Morgenstunden ein paar Schnappschüsse von dem Sperling in dem Nistkasten machen. Hanka gefielen die Fotos und sie hat das Spatzen Aquarell „Guten Morgen Neuer Tag“ gemalt. Auf unserer Web Seite schreibt Hanka

 

>>Jeden Morgen – zwischen Sternenhimmel und Sonnenaufgang – bin ich mit unserem Hund unterwegs. Wir wohnen ziemlich ländlich. Oft begegnen uns Rehe, die schon nicht mehr vor uns weglaufen oder ein Fuchs und es ist auch schon vorgekommen, dass uns ein Igel den Hauseingang auf dem Rückweg versperrt hat. Und natürlich begrüßen auch die Vögel die ersten Sonnenstrahlen. Frank war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat den Spatz, der aus seinem Nistkasten am frühen Morgen die Lage checkte, fotografiert.

Nun ist ein weiteres Aquarell über unsere Gartenvögel entstanden. Unsere Spatzen standen schon mehrmals Modell, z.B. in den Aquarellen „Hmmm…“ oder „Poolparty„. <<

 

Hier Hankas neues Bild sowie ein paar weitere Spatzenaquarelle und -fotos.

.

Guten Morgen neuer Tag (c) ein Spatzen Aquarell von Hanka Koebsch
Guten Morgen neuer Tag (c) ein Spatzen Aquarell von Hanka Koebsch

.

Hanka hat Ihr Spatzenaquarell „Guten Morgen Neuer Tag“ mit ihren Aquarellfarben von Daniel Smith  und Schmincke auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2. Eine gute Kombination von Farben und Aquarellpapier, um das Bild mit Verläufen und Lasuren zu gestalten.

Vielleicht sind Sie ja auch von den Vögeln in unseren Gärten begeistert und Ihnen gefällt Hanka Spatzen Aquarell, dann können Sie das Bild hier auf dem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


 

Guten Morgen neuer Tag (c) ein Spatzen Aquarell von Hanka Koebsch

Spatzen Aquarell „Guten Morgen neuer Tag “ im Format 28 x 38 cm

Bei Interesse können Sie Hanka´s Aquarell mit dem Spatzen „Guten Morgen neuer Tag“ im Format 28 x 38 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

305,00 €

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

Andere Wege © ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch

Andere Wege © ein Eisbären Aquarell von Hanka Koebsch

AQUARELLE UND FOTOS VON KREUZFAHRT GRÖNLAND – ISLAND MIT DER AIDACARA

 

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch
AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Heute möchte ich Hankas Eisbären Aquarell „Andere Wege“ vorstellen. Hanka hat dieses Bild unmittelbar nach unserer Kreuzfahrt nach unserer Reise mit der AIDA nach Grönland und Island gemalt. Auch wenn wir auf dieser keinen Eisbären gesehen haben, ist dieses Aquarell fest mit unserer Reise mit der AIDA in den Norden verknüpft. Der Start unserer Reise in Hamburg war in Hamburg. Wir sind dann über Invergordon in Schottland nach Seyðisfjörður auf Island gefahren. Nach den Anregungen unseres Ausfluges von Seydisfjördur nach Bakkagerði ist das Island Aquarell „Grassodenhaus in Bakkagerði“ entstanden. Später haben wir die Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn besucht. Unser Weg mit der AIDAcara führte uns dann über Akureyri im Norden Islands, durch die Prinz Christian Sund Passage nach Nuuk der Hauptstadt Grönlands in die Diskobucht.  Auch wenn die Fahrt durch den Prinz Christian Sund Grönland mit AIDAcara ein unvergessliches Erlebnis ist, waren die Eisberge und die Natur Grönlands in der Diskobucht für uns das eigentliche Ziel der Reise. Es war ein unvergessliches Erlebnis die Natur. Wir haben das Grönlandeis und Wale auf einer Fahrt mit einem Kutter entdeckt. Die AIDAcara lag auf Grund der Eisbarriere im Ilulissat Eisfjords auf Reede vor Ilimanaq.  Ich habe versucht unsere Erlebnisse, das Farbenspiel des Eises, die Stimmung von uns kleinen Menschen zwischen den Packeis und den Eisbergen von der Gletscher der Buch in meinen Aquarellen „Entdeckungen im Eis der Diskobucht“ und „Entdeckungen im Grönlandeis“ einzufangen. Wenn man die Ruhe, das Licht und die riesigen Eismassen erlebt, begreift man wie klein wir einzelnen Menschen im Vergleich zu den Naturgewalten sind. Gleichzeitig trägt die Menschheit, also auch wir Tag für Tag dazu bei, dass das Klima sich erwärmt und wir diese Naturparadiese zerstören. Bereits vor 20 Jahren hatten wir das Zurückweichen der Gletscher in den Alpen gesehen. Später haben wir die Glacier-Bay und Gletscher in Kanada und Alaska besucht und sind über Island nach Spitzbergen gereist. Überall haben wir die Auswirkungen der Klimaerwärmung gesehen, haben den Natives, Scouts und Dozenten zu gehört und haben uns Gedanken über den Umweltschutz und auch unsere Reisen gemacht. Es ist schon erschreckend, etwas über das Schwitzende Eis Grönlands zu hören und die Auswirkungen des Schmelzens der Gletscher Grönlands zu sehen. Ohne Eis kein Eisbär und so sind die Bären zum Symbol der Veränderungen in der Arktis geworden. Wir müssen andere Wege gehen, um riesige Umweltschäden zu vermeiden, um Lebensräume für Menschen und Tieren, wie die Eisbären zu sichern. So ist Hankas Wild life AquarellAndere Wege“ entstanden. Auf unserer Web Seite hat Hanka für ihrem Aquarell geschrieben:

 

Nein, ich habe noch keinen Eisbären in der freien Natur gesehen. Das war auch nicht Ziel unserer Reisen nach Grönland und Spitzbergen. Warum also ausgerechnet ein Eisbären Aquarell? Diese Tiere sind zum Symbol für den Klimawandel geworden. Wir haben ihren Lebensraum gesehen und begriffen, was es heißt, wenn sich die Welt um sie ändert. So bekannte Naturfilmer und Fotografen wie Paul NicklenFredrik Granath und Melissa Schäfer oder Bertie Gregory haben wunderschöne eindrucksvolle Fotos und Filme von der Tierwelt an unseren Polen gemacht. Schöner kann man gar nicht zeigen, wie schützenswert und verletzlich unsere Natur ist.

 

Auch die Eisbären Grönlands haben unter den Veränderungen durch die Klimaerwärmung zu leiden und treffen durch den Rückgang des Eises immer mehr auf die Menschen. Es wird immer wichtiger, andere Wege zu bestreiten. Hier Hankas Eisbären Aquarell und ein paar Bilder aus dem Grönland Eis.

.

Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch
Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka das Reiseaquarell von unserer Kreuzfahrt mit der AIDA auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2  mit ihren Aquarellfarben von Daniel Smith und Schmincke gemalt.

Es war für uns eine fantastische Reise. Wenn Sie auf die Karte unsere Reise schauen, können Sie ahnen, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen noch einige neue Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara und unseren Entdeckungen vorstellen werden.

.

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch
Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland – Diskobucht (5) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

.

Wenn Sie Interesse an dem Motiv des Aquarells „Andere Wege“ oder andere Eisbären Bilder haben, dann können Sie das Original hier auf meinem Blog oder auf unserer Website kaufen. Aber Sie können von den Bildern auch eine Reproduktion erwerben.  Als Drucke bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an. Hier finden Sie eine Beschreibung der Drucke und die Bezugskonditionen.


Andere Wege (c) ein Eisbär Aquarell von Hanka Koebsch

Eisbären Aquarell „Andere Wege“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Eisbären Aquarell „Andere Wege“ im Format 38 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€540,00

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (4) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

Blick auf die Diskobucht (c) ein Grönland Aquarell von Hanka Koebsch

Blick auf die Diskobucht – ein Grönland Aquarell von Hanka Koebsch

AQUARELLE UND FOTOS VON KREUZFAHRT GRÖNLAND – ISLAND MIT DER AIDACARA

 

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch
AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Unsere Urlaubspläne haben sich für dieses Jahr durch Corona in Luft aufgelöst. Um so wichtiger ist es, sich an die Reisen der vergangenen Jahre zu erinnern. Aus diesem Grund möchte ich heute ein Aquarell von Hanka vorstellen, dass nach unserer Reise mit der AIDA nach Grönland und Island entstanden ist. Ich habe auf Grönland Eisberge gemalt und Hanka hat nach unserem Besuch dort ein Blumen Aquarell mit Glockenblumen und unsere Enkelin als Entdeckerin in der Diskobucht gemalt. 😉 Doch der Reihe nach. Ich hatte bereits in der Vergangenheit über einzelne Etappe und Aquarelle der Reise berichtet. Der Start unserer Reise in Hamburg war in Hamburg. Wir sind dann über Invergordon in Schottland nach Seyðisfjörður auf Island gefahren. Nach den Anregungen unseres Ausfluges von Seydisfjördur nach Bakkagerði ist das Island Aquarell „Grassodenhaus in Bakkagerði“ entstanden. Später haben wir die Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn besucht. Unser Weg mit der AIDAcara führte uns dann über Akureyri im Norden Islands, durch die Prinz Christian Sund Passage nach Nuuk der Hauptstadt Grönlands in die Diskobucht. Auch wenn die Fahrt durch den Prinz Christian Sund Grönland mit AIDAcara ein unvergessliches Erlebnis ist, waren die Eisberge und die Natur Grönlands in der Diskobucht für uns das eigentliche Ziel der Reise. Es war ein unvergessliches Erlebnis die Natur. Wir haben das Grönlandeis und Wale auf einer Fahrt mit einem Kutter entdeckt. Die AIDAcara lag auf Grund der Eisbarriere im Ilulissat Eisfjords auf Reede vor Ilimanaq. Wir wurden am späten Nachmittag von Fischkuttern von Bord der AIDA abgeholt und tauchten dann unmittelbar in die Eiswelt ein. Hier sind u.a. die beiden Aquarelle „Entdeckungen im Eis der Diskobucht“ und „Entdeckungen im Grönlandeis“ entstanden. Am nächsten Tag sind mit Tenderboote nach Ilimanaq übergesetzt und haben auf einer Wanderung

Vögel und Blumen an der Disko Bucht

 

erkundet. Wir hatten bereits auf unserer Kreuzfahrt nach Spitzbergen sowie unserer Reise nach Kanada und Alaska gelernt, dass es auch im hohen Norden viele Tiere und Pflanzen gibt. Über einige Erlebnisse hatte ich in dem Artikel „Vögel des Nordens“ berichtet. Nach dem Tendern von der AIDA sind wir durch Iliminaq gelaufen und haben trotz unserer Erfahrungen gestaunt. Als Erstes haben wir zwischen den Häusern über den Eisbergen auf der Diskobucht Frühbeete mit Salatpflanzen entdeckt. Für uns war dieses eine Überraschung, denn wir hatten nicht erwartet, dass die Sonne in der Nähe der Eisberge für die Beete ausreichen würde. Die nächste Überraschung haben wir einige Meter weiter entdeckt. Krähen naschten Trockenfisch und stritten sich um die Ausbeute. Wir waren erstaunt die Rabenvögel hier anzutreffen, denn wir haben nicht gedacht, dass Grönland zu ihrem Lebensraum gehört. Anders war es bei den Möwen, die über der Bucht kreisten, die gehörten für uns wie selbstverständlich zu den Vögeln Grönlands. Zwischen Häusern haben wir weitere Vögel Grönlands entdeckt. Ich konnte mehrere Odinshühnchens und Schneeammern mit meiner Kamera einfangen. So bald wir die Häuser die Häuser hinter uns gelassen haben, konnten wir auch keine Tiere mehr entdecken. Die Krähen, Schneeammern und Odinshühnchen schienen hier als Kulturfolger zu leben. Auf den Bergen hinter Iliminaq tauchten wir dann in Flora Grönlands ein. Es war ein herrliches Erlebnis über den der Diskobucht mit den Eisbergen eine so große Vielzahl von blühende Pflanzen Grönlands zu sehen. Zwischen den Felsen, den Moosen und Flechten haben wir blühende Glockenblumen, Arktisches Weidenröschen, Grünblütiges Wintergrün, Alpen-Hornkraut und Steinbrech entdeckt. Hanka hat die blauen Blüten der Glockenblumen auf Grönland in ihrem Aquarell „Blick auf die Diskobucht“ gemalt. Hier Hanka Grönlandaquarell sowie die Schnappschüsse von unserem Ausflug nach Iliminaq und zu den Vögeln und Blumen an der Disko Bucht.

.

Blick auf die Diskobucht (c) ein Grönland Aquarell von Hanka Koebsch
Blick auf die Diskobucht (c) ein Grönland Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka das Reiseaquarell von unserer Kreuzfahrt mit der AIDA auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2  mit Ihren Aquarellfarben von Daniel Smith und Schmincke gemalt.

Es war für uns eine fantastische Reise. Wenn Sie auf die Karte unsere Reise schauen, können Sie ahnen, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen noch einige neue Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara und unseren Entdeckungen vorstellen werden.

 

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (4) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch
Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland – Diskobucht (4) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch

Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis

Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis

Es ist eigentlich Zeit, Aquarelle mit Frühlingsblühern mit Schneeglöckchen, Krokussen und Winterlingen zu zeigen. Aber in den Gärten sind zurzeit auch noch andere Blüten zu finden, denn die Christ– und Lenzrosen haben den Winter überdauert. Hanka und ich haben uns immer wieder, von dem Farbspiel der Lenz- und Christrosen faszinieren lassen. Wir haben immer wieder Aquarelle diesen Blumen gemalt. Hanka hat in der Vergangenheit wunderschöne Bilder von Christrosen im Schnee gemalt und hat dabei immer wieder granulierende Aquarellfarben für ihre Winteraquarelle benutzt. Durch die Wirkung der granulierenden Farben kann sehr gut eine Illusion von Eis und Schneekristallen realisiert werden. Hierfür ist eine ganz andere Art der Darstellung notwendig als bei den gefrorener Reif- und die Eiskristalle in meinen RosenaquarelleEisblumen“ und „Frostige Schönheit“. Die einzelnen Reif- und Eiskristalle in den beiden Rosenaquarellen sind örtlich genau begrenzt und ich konnte diese durch Maskierflüssigkeit in den Aquarellen mit den frostigen Schönheiten realisieren. Eine Technik, die sich für ein Aquarell mit Lenzrosen im Schnee nicht einsetzen lässt. Für ein

Aquarell mit im Schnee versteckten Lenzrosen

habe ich genau wie Hanka bei ihrem Christrosen Aquarell granulierende Farben genutzt. Auf dem  Aquarellpapier Leonardo 600  g/m2 matt von Hahnemühle ergibt sich so über den Blüten und Blättern eine wunderbare Darstellung von Schnee, der bereits an einigen angetaut und wieder verharscht ist. Doch sehen Sie selbst hier unsere Rosen, Christ- und Lenzrosen im Schnee und Eis.

.

Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch
Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Es ist immer wieder spannend Blumen mit Schnee und Eis als Winteraquarelle zu malen. Für mein Bild „Lenzrosen versteckt im Schnee“ habe ich Aquarellfarben verschiedener Hersteller genutzt. Die Blüten und Blätter der Lenzrosen habe ich mit Aquarellfarben von Mijello gemalt. Für den Schnee habe ich granulierende Aquarellfarben von  Daniel Smith gewählt. Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen. Es hat Spaß gemacht, die Winterstimmung in meinem Blumen Aquarell mit den Lenzrosen im Schnee einzufangen.

Wenn Sie sich für das Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ interessieren, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Lenzrosen versteckt im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Lenzrosen versteckt im Schnee“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel 2020.

Hanka und ich malen immer wieder mit viel Begeisterung Aquarelle von Gartenvögeln. Viele dieser Wild life Aquarelle mit den Vögeln sind im Winter entstanden und deshalb zeige ich diese

Aquarelle als Beitrag für die Stunde der Wintervögel 2020.

Unsere Aquarelle zeigen Amseln, Blaumeisen, Drosseln, Eisvögel, Gimpel, Kohlmeisen, Spatzen, Rotkehlchen, …  Diese Art der Blogbeiträge ist schon ein kleine Tradition, denn Jahr für Jahr zeige ich Aquarelle und Fotos für die Stunde der Wintervögel. Mit den Artikeln kann ich auf die Aktion des NABU´s aufmerksam machen und vielleicht durch das Zeigen der Aquarelle einigen Menschen die Angst nehmen, sie zu beteiligen kann. Die Stunde der Wintervögel ist eine Mitmachaktion in Deutschland und Österreich, um Daten über das Verhalten der Vögel sammeln, die sich im Winter hier aufhalten. Hierzu muss man innerhalb einer Stunde die Vögel im heimischen Garten oder Park beobachten, erkennen und zählen. In Gesprächen mit anderen, höre ich immer wieder, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, die Vögel zu erkennen. Hierfür präsentiert der NABU im WEB, in Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehsendungen die häufigsten Wintervögel und ich zeige halt  Wild life Aquarelle, Hier als Beispiel einige

Vögel in unsere Winteraquarellen.

.

.

Neben den Spatzen, Rotkehlchen, Gimpel, Meisen  sind Amsel die häufigsten Wintervögeln. Hanka hat immer wieder die Amseln als Motiv für ihre Bilder wählt. So sind in der Vergangenheit die Aquarelle „Noch mehr Schnee?“, „Kaltes Buffet“ und „Wo bleibt es denn?“ u.a. entstanden. Die Erklärung für Hankas Vorliebe für die „Blackbirds“ ist ganz einfach zu erklären. Rund um unser Haus brüten jedes Jahr Amseln. Und sie verlassen uns auch im Winter nicht. Vom Küchenfenster aus können wir sie beim Fressen der Beeren beobachten. Einen so schönen Apfelbaum, wie auf diesem Bild, haben wir leider nicht. Ich habe vor vielen Jahren einmal den Moment, als der erste Schnee, auf den noch nicht abgeernteten Äpfeln lag, mit dem Fotoapparat eingefangen. Damals malte Hanka das Aquarell „Winteräpfel“, das bis heute auf vielen Postkarten und Drucken zu finden ist. In den vergangenen Tagen hat Hanka „unsere“ Amsel nun noch einmal in diesen Baum gesetzt. Vielleicht schmecken ihr die Äpfel genauso gut wie die Beeren, die sie bei uns nascht. Entstanden ist für die diesjährige Aktion der Stunde der Wintervögel das Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“. Gemalt hat Hanka das Bild auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2 mit Aquarellfarben von Schmincke und Daniel Smith  sowie Aquarellstiften „Albrecht Dürer“ von Faber Castel für die Feinheiten im Gefieder der Amsel.

.

Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch
Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

.

Vielleicht waren unsere Aquarelle ja eine kleine Anregung für Sie sich an der Aktion „Stunde der Wintervögel“ zu beteiligen. Wir würden uns freuen.

Wenn Sie Hankas Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ mögen, dann können Sie dieses Bild hier auf meinem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Kleine Amsel im Winterglück © Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Kleine Amsel im Winterglück“ im Format 36 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€540,00

Aquarellkurs Crist- und Lerzrosen mit FRank Koebsch

Granulierende Aquarellfarben in Winteraquarellen

Was haben unsere Aquarelle von Wölfen, Rehen, Eisvögeln, dem Winterwald, den Christrosen und dem Weihnachtsmann Express gemeinsam?  Es sind alles Winteraquarelle. Hanka und ich haben bei diesen Bildern ganz bewusst

Granulierende Aquarellfarben in Winteraquarellen

eingesetzt. Die Idee ist es bei diesen Bildern durch den Einsatz der granulierenden Aquarellfarben von Schmincke oder Daniel Smith eine besondere winterliche Stimmung zu erzeugen. Einmal kann durch die Wahl von kalten Farbtönen eine Illusion von etwas Winter in die Bilder gezaubert werden. Eine zweite Möglichkeit ist es durch granulierende Farbaufträge.  Hier eine Auswahl unser Winteraquarelle mit granulierenden Aquarellfarben.

.

.

Aber was sind eigentlich granulierende Farben?

Farbspiel des granulierenden Farbe - Nass in Nass - im Hintergrund für das Aquarell - Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Frank Koebsch
Farbspiel des granulierenden Farbe – Nass in Nass – im Hintergrund für das Aquarell – Abends bei den Rehen im Winterwald (c) Frank Koebsch

Der Ursprung der Begriffe Granulat, granulieren kommt aus dem Lateinischen (granum, „Korn“, „Körnen“). Wenn man Wikipedia fragt, findet man folgend Erklärung: Als Granulieren bezeichnet man das Verwandeln … in ein … werk mit Partikeln enger Partikelgröße. Granulierende Aquarellfarben haben nach dem Auftrocknen auf dem Papier keinen gleichmäßigen Farbauftrag, sondern es entstehende körnige, krisselige, auf unterschiedlichste Art strukturierte Oberflächen.

Als Beispiel hier ein Schnappschuss von Entstehen meines Aquarells „Abends bei den Rehen im Winterwald“. In dem Foto sieht man deutlich das Farbspiel der granulierenden Farbe. Wenn Sie sich dafür interessieren, wie das Aquarell mit diesen Farben entstanden ist, schauen Sie doch einmal in das Video Abends bei den Rehen im Winterwald – ein Wild Life Aquarell von Frank Koebsch.

Lange Zeit hatten die Hersteller von Farben versucht ihren Farben das Granulieren „abzugewöhnen“, denn viele Maler liebten und lieben gleichmäßige Farbaufträge, z.B. für strahlendblauen wolkenfreien Sommerhimmel. Aber für das Malen von Gegenständen oder Bildteilen mit strukturierten Oberflächen sind die Farben wunderbar geeignet. In unseren Winterbildern hat Hanka die Farben z.B. für die Strukturen von Eiszapfen im dem Aquarell „Erster Frost“ eingesetzt. In anderen Bildern nutzen wir das Granulieren im Hintergrund, um eine Anmutung von Forst zu erzeugen.

Das Granulieren ist eine Eigenschaft der Pigmente oder bestimmter Zuschlagsstoffe. Nicht jede Farbe granuliert auf die gleiche Art und Weise und je nach Wahl des Aquarellpapiers variieren die Effekte der Farben. Also habe ich die granulierenden Farben auf verschiedenen Papieren ausprobiert. Schauen Sie mal auf die die Fotos „Granulierende Aquarellfarben von Schmincke auf Aquarellpapier Leonardo – satiniert von Hahnemühle“,  auf den Bildern sehen Sie die unterschieden Strukturen der Farben. Spannend ist auch das Mischen und das Lasieren von granulierenden und nicht granulierenden Farben. Wichtig ist auch zu wissen, dass beim Mischen der Farben die Eigenschaften und auch mit den im Wasser gelösten Farben übertragen wird.

.

.

Vielleicht haben Sie ja Lust einmal die Wirkung der granulierenden Aquarellfarben in einem Aquarellkurs auszuprobieren. Wenn ja möchten die Fa. Hein. Hünicke Rostock und ich Sie einladen, am Freitag den 31.01.2020 von 13.00 Uhr – 17.00 Uhr gemeinsam mit mir Blumen zu malen. Blumenaquarelle mitten im Winter? Na klar – unser Vorschlag ist es gemeinsam

Christ- und Lenzrosen als Aquarell zu malen

Wer sagt, dass es im Winter keine Blumen gibt?  Wenn wir in den Gärten auf Entdeckungstour gehen, können wir zwischen dem Schnee und den Pflanzen im Winterschlaf die Blüten der Christ- und Lenzrosen entdecken. Lassen Sie uns die Blüten mit ihrer winterlichen Umgebung als Aquarell malen. Neben kalten Farbtönen werden wir mit granulierenden Farben spielen, um eine winterliche Stimmung in den Aquarellen zu erzeugen.

.

Aquarellkurs Crist- und Lerzrosen mit FRank Koebsch
Aquarellkurs Crist- und Lerzrosen mit FRank Koebsch

.

Ich würde mich freuen, gemeinsam mit Ihnen in dem Aquarellkurs die Wirkung der granulierenden Aquarellfarben auszuprobieren.

Bein Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Grabow an. Hier ihre Kontaktdaten:

  • Tel.:   0381 778 00-22
  • Mail: annett.grabow@buerokompetenz.de

Explorer in der Diskobucht – ein Aquarell von Hanka Koebsch

Explorer in der Diskobucht – Aquarell v. Hanka Koebsch

Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara

Entdeckungen im Grönlandeis (c) Aquarell von Frank Koebsch
Entdeckungen im Grönlandeis (c) Aquarell von Frank Koebsch

Heute möchte ich ein weiteres Reiseaquarell von einer Kreuzfahrt einem Schiff der AIDA Flotte vorstellen. Für uns ist es immer wieder wunderbar, wenn wir während der Reisen oder danach unserer Erlebnisse in unseren Aquarellen festhalten können. Für uns ist es dieses eine tolle Art, die Erlebnisse aufzuarbeiten und beim Malen zu vertiefen. Nach dem Start unserer Reise in Hamburg sind wir über Ivergordon nach Seyðisfjörður  gefahren. Nach einem Ausflug von Seydisfjördur nach Bakkagerðiist das Island Aquarell „Grassodenhaus in Bakkagerði“ entstanden. Später haben wir die Papageitaucher auf den Klippen von Borgarfjarðarhöfn besucht. Unser Weg mit der AIDAcara führte uns dann über Akureyri im Norden Island durch die Prinz Christian Sund Passage nach Nuuk der Hauptstadt Grönlands in die Diskobucht. Ich hatte schon über die Entdeckungen im Eis der Diskobucht berichtet. Die AIDAcara lag auf Grund der Eisbarriere im Ilulissat Eisfjords auf Reede vor Ilimanaq. Wir wurden am späten Nachmittag von Fischkuttern von Bord der AIDA abgeholt und tauchten dann unmittelbar in die Eiswelt ein. Es war toll in diese Welt einzutauchen, zu entdecken welche Formen und Farben das Eis und das Meer hatte, wie sich die Geräuschkulisse in dem Eisfeld vor Ilimanaq veränderte. Unmittelbar nach diesem Erlebnis habe ich an Bord der AIDA die Aquarelle „Entdeckungen im Grönlandeis“ und „Entdeckungen im Eis der Diskobuch“ gemalt.

Unsere Enkelin als Entdeckerin in der Diskobucht

Hanka und ich waren schon auf Spitzbergen und im Norden Kanadas und Alaska unterwegs, haben das Eis und die Gletscher Grönlands während der Überflüge gesehen und trotzdem waren für uns die Entdeckungen im Grönlandeis etwas ganz besonderes. Es waren für uns ganz tolle und bisher einmalige Eindrücke. Auf der Reise waren Hanka und ich nicht allein unterwegs, denn unsere Enkelin hatte uns auf der Reise begleitet. Wie müssen diese unmittelbaren Erlebnisse in der Natur der Diskobucht auf eine Siebenjährige gewirkt haben? Einer der Höhepunkte des Ausflugs im Eis vor Ilimanaq war für unsere Enkelin und uns das Auftauchen von Walen. Es ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man die großen Tiere von einem kleinen Boot aus beobachten kann. Die erwachsenen Buckelwale, die wir im Eisfeld entdeckt haben, waren 12 bis 14 Meter lang und hatten ein Gewicht von 25 bis 30 Tonnen. In der unmittelbaren Nähe der Wale und Eisberge fühlten wir uns auf den Fischkuttern schon klein und unwichtig. Umso nachhaltiger waren für unsere Enkelin und uns die Erlebnisse und Entdeckungen in der Diskobucht. Hanka hat einen dieser Momente an Bord unseres Kutters mitten im Eis mit den Walen in einem Aquarell eingefangen. Hanka hat unsere Enkelin als Entdeckerin in der Diskobucht gemalt.  Hier das Grönland Aquarell und ein paar weitere Bilder von den Entdeckungen im Eis.

.

Explorer in der Diskobucht © Aquarell von Hanka Koebsch
Explorer in der Diskobucht © Aquarell von Hanka Koebsch

.

Gemalt hat Hanka das Aquarell „Explorer in der Diskobucht“  auf Lana Aquarellpapier 640 g/m2  mit Ihren  Aquarellfarben von Daniel Smith und Schmincke gemalt.

Es war für uns und unsere Enkelin eine fantastische Reise. Wenn Sie auf die Karte unsere Reise schauen, können Sie ahnen, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen noch einige neue Aquarelle und Fotos von Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara und unseren Entdeckungen vorstellen werden.

.

Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland - Diskobucht (3) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch
Karte der Kreuzfahrt Grönland – Island mit der AIDAcara, Grönland – Diskobucht (3) – Karte AIDA Cruises – Aquarelle Hanka & Frank Koebsch