Archiv

Posts Tagged ‘Darss’

Was sind Wahrzeichen für die Ostsee?

Was sind Wahrzeichen für die Ostsee?

Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Was ist für Sie ein typisches Wahrzeichen von der Ostseeküste? Wenn man TripAdvisor nach den Sehenswürdigkeiten Mecklenburg Vorpommerns fragt, dann werden Bauwerke genannt. Eigentlich schade. Die Ostseeküste und ganz Mecklenburg – Vorpommern bieten wunderbare Naturschauspiele und eindrucksvolle Landschaften, die von dem Menschen auch wertgeschätzt werden. Immerhin 70 Prozent der Urlauber entscheiden sich laut Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus aufgrund der Natur für Mecklenburg-Vorpommern. Der Tourismusverband MV hatte im März 2016 mit den sieben Naturwundern des Landes geworden. Dazu gehören 1.) die Inseln, 2.) die Kreidefelsen, 3.) die Kraniche, 4.) die Wildnis, 5.) die Lagunen, 6.) die Seenlandschaften und 7.) die Küstenwälder. Die  Urige Wälder, wildromantische Küstenabschnitte, ruhige Seen mit den Tieren und Pflanzen sind für mich und viele anderen Menschen  mindesten genauso eindrucksvolle Wahrzeichen wie die Backsteingotik oder der Leuchttürme an der Ostsee. Ich habe auf meinem Blog schon oft über den Vogelzug an der Ostsee mit Gänsen, Kranichen, Staren und Finken, Ausflüge in den Buchenwäldern an der Ostsee im Frühling oder den Buchenwäldern Rügens mit den wunderbaren Herbstfarben, den Müritz Nationalpark, ins Biosphärenreservat Schaalsee, dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft berichtet. Durch die vielen Erlebnisse und Anregungen konnten wir die sieben Naturwunder Mecklenburg Vorpommerns in unseren Aquarellen malen. Besonders eindrucksvoll ist es immer wieder die Kraniche an der Ostsee, die Seeadler an der Mecklenburger Seenplatte oder die Hirschbrunft am Darßer Ort zu beobachten. Diese sind für uns und viele anderen Menschen die wirklichen Wahrzeichen den an der Ostsee. Spätestens seit Michael Kraus mit dem Foto „Hirsch am Darß“ den 1. Platz beim Wettbewerb „Horizonte Zingst“ belegt hat, die Zeit Online, KLICK das Magazin der Erlebniswelt Fotografie Zingst u.a. immer wieder mit solchen Motiven geworben haben, sind die Rothirsche an der Ostsee bei Naturfreuden und Fotografen sehr bekannt.  Ich hatte im vergangenen Herbst das Glück, die Hirsche an der Ostsee mehrmals auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zu beobachten. Meine herbstlichen Ausflüge am Darßer Ort hatten eigentlich das Ziel, die Ausstellung meiner Kranich Bilder im Natureum zu hängen. Aber danach hat mich ganz einfach Natur gelockt und ich war immer wieder viele Stunden mit meinen Kameras unterwegs und habe wunderbare Fotos von der Hirschbrunft im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gemacht. Auf dieser Basis sind in den vergangenen Wochen und Monaten einige Hirsch Aquarelle entstanden. Einige dieser Wild Life Aquarelle mit den Hirschen an der Ostsee hatte ich bereits vorgestellt. Dieses waren die Bilder „Treffpunkt Darßer Ort“ und „Hirschbrunft an der Ostsee“.  Heute möchte ich Ihnen das dritte Aquarell aus dieser Serie vorstellen.  Das Bild zeigt einen Hirsch auf der Düne am Darßer Ort vor der Kulisse der Ostsee. Es war ein wunder Herbstnachmittag und so waren die Seglerboote genauso unterwegs, wie die Naturfreunde. Je tiefer am Abend die Sonne stand umso mehr wunderbare Farbspiele wurden sichtbar. Also habe ich neben dem röhrender Hirsch mit seinem schimmernden Fell in der Herbstsonne, eines der vielen weißen Segelschiffe auf der blauen Ostsee gemalt. Entstanden ist so ein besonderes maritimes Aquarell mit einem Rothirsch als Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß 😉

.

Rothirsch - Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Aquarell „Rothirsch – Wahrzeichen der Ostseeküste auf dem Darß“ genauso wie das Bild „Treffpunkt Darßer Ort“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle . Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen und die Kontraste für das Segelboot und den Hirsch zu realisieren. Wenn es wissen möchten, wie so ein Bild Schritt für Schritt entsteht, dann empfehle ich Ihnen den Artikel über das Aquarell „Hirschbrunft an der Ostsee.

Für mich sind solche Szenen mit dem Zusammentreffen von Booten und Schiffen und dem wunderbaren Naturereignis der Hirschbrunft in der herbstlichen Abendsonne die wirklichen Wahrzeichen für die Ostsee 😉

Ausstellung Faszination Kraniche in der Naturschutzstation Schwerin

22. Oktober 2016 1 Kommentar

Ausstellung Faszination Kraniche

.

in der Naturschutzstation Schwerin

Kranich Aquarelle bei NABU Schwerin am Zippendorfer Strand

.

Der Herbst ist Kranich Zeit. Es ist immer wieder toll den Vogelzug zu beobachten. Nicht um sonst gehören die Kraniche zu den sieben Naturwundern von Mecklenburg – Vorpommern. In den vergangenen Jahren habe ich immer wieder die Vögel des Glücks immer wieder z.B. am Schaalsee, am Darßer Ort, im Müritz Nationalpark, auf Rügen und Ummanz beobachtet. Aus der Faszination für die Kraniche sind mit der Zeit immer wieder Kranich Aquarelle entstanden. Um meine Begeisterung und die Faszination für die Kraniche mit anderen Menschen zu teilen, organisiere ich Aquarellkurse, Malreisen zu den Kranichen und zeige auch immer wieder auch meine Aquarelle in verschiedenen Ausstellungen. Um auf den notwenigen Umwelt- und Artenschutz für die Vögel hinzuweisen, arbeite ich bei diesen Aktionen immer wieder mit Partnern zusammen.  Seit einigen Tagen sind eine Auswahl meiner Kranich Aquarelle in einer Ausstellung am Darßer Ort zu sehen. Diese Ausstellung im Natureum auf dem Darß habe ich in Zusammenarbeit mit dem Meereskundemuseum in Stralsund und dem Kranichschutz Deutschland realisiert. Gestern habe ich eine neue Ausstellung mit meiner Kranich Aquarellen in Schwerin gehangen. In diesem Fall arbeitete ich mit dem NABU Schwerin im Interesse für die Kraniche zusammen.  In der Naturschutzstation Schwerin hat der NABU für diesen Herbst eine Ausstellung und andere Veranstaltungen organisiert. Hier ein paar Schnappschüsse vom Hängen der Ausstellung und aus den Räumen der Naturschutzstation.

.

.

Leider hatte ich mit meinem Aquarell „Vögel des Glücks“ gestern kein Glück, denn eine Galerieschiene ist samt dem gerahmten Bild abgestürzt. Aber auch defekte Rahen und Scheiben gehören manchmal zu den Ausstellungen dazu. Das Schöne an der Ausstellung in der Naturschutzstation am Zippendorfer Strand sind die Kombinationen, die sich ergeben. Einmal die Ausstellung der Exponate, wie die ausgestopften Kraniche, die Dinge aus dem Lebensraum der Kraniche, die unterschiedlichen Federn von Vögel, viel Wissenswertes zum Leben der Kraniche und viele Beispiele zum gemeinsamen Leben der Menschen und der Kraniche, wie die Informationen zum Tourismus und den Kranichen. Ich habe mich gefreut hier Partner von mir wieder zu sehen. Ich war im Rahmen einer Malreise zu den Kranichen in den vergangenen Tagen unterwegs im Müritz Nationalpark und habe die Malreise gemeinsam mit dem Nationalpark Service Federow und dem Nationalparkhotel Kranichrast gestaltet. Es ist schön, dass der NABU auf solche Angebote in der Ausstellung aufmerksam macht.

Für alle die es ein wenig malerischer mögen, runden meine Kranich Aquarellen und die Angebote die Ausstellung in der Naturschutzstation ab. Hier noch einmal die Ankündigungstexte für die Ausstellung, mit einem Vortrag und einem Aquarellkurs.

.

Ausstellung „Faszination Kraniche“

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Mit Aquarellen von Frank Koebsch vom 22. Oktober 2016 bis Dezember 2016

Die Balz im Frühling und der Zug der Kraniche im Herbst gehören zu den schönsten Naturschauspielen in Mecklenburg Vorpommern.  Von diesem Zauber der Natur inspiriert, hat Frank Koebsch in den vergangenen Jahren Kranich Aquarelle gemalt, die in verschiedenen Ausstellungen gezeigt wurden. Aus dem Feedback entstand die Idee, das Ausstellungsprojekt Faszination Kraniche zu gestalten. Bestandteil des Projektes ist es, die Faszination für die Kraniche mit anderen Menschen zu teilen, sie auf die Belange des Arten- und Umweltschutzes und die Schönheit unserer Natur aufmerksam zu machen. Um solche Veranstaltungen realisieren zu können, arbeitet Frank Koebsch in diesem Projekt mit Partnern wie dem Kranichschutz Deutschland, der Fa. Hahnemühle, u.a. zusammen. Mit 10% der Verkaufserlöse aus den Ausstellungen wird der Kranichschutz Deutschland unterstützt.

Da Kraniche Zugvögel sind, lag der Gedanke nahe, die Ausstellungen wandern zu lassen. Die Kranich Aquarelle von Frank Koebsch wurden bereits in Bad Sülze, Bützow, Graal Müritz, Hamburg, Rostock, Schwerin, im Biospärenreservat Schaalsee und in Zusammenarbeit mit dem Meereskundemuseum Stralsund im NATUREUM am Darßer Ort ausgestellt.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf dem Blog http://faszinationkraniche.wordpress.com/.

Multi Media Vortrag Faszination Kraniche

Faszination Kraniche (c) Aquarell von Frank Koebsch

Faszination Kraniche (c) Aquarell von Frank Koebsch

Am 03.11.2016 um 18.00 Uhr in der Naturschutzstation Schwerin am Zippendorfer Strand

Der Kranichzug im Frühling und Herbst ist eines der schönsten Naturschauspiele in Mecklenburg – Vorpommern.  Es ist ein wunderschönes Erlebnis, die Kraniche zu beobachten – wenn sie mit lautem Trompeten an den Sammelplätzen rasten und ihre Tänze aufführen.

Auf Grund der Faszination für die Kraniche hat Frank Koebsch in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Aquarellen mit den Vögeln des Glücks gemalt. In Ergänzung zu der Ausstellung „Faszination Kraniche“ in der Naturschutzstation Schwerin wird Frank Koebsch in einem Media Vortrag über seine Erlebnisse mit den Vögeln berichten und Ihnen zeigen, wie die Kranichbilder entstanden sind.  Lassen Sie sich durch Geschichten, Fotos und Aquarelle von der Faszination für die Kraniche anstecken.

Einen ersten Eindruck können Sie sich in dem Video „Kraniche in Aquarell“ gewinnen.

Aquarellkurs: Faszination Kraniche

Majestätisch © ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Majestätisch © ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Am 05.11.2016 von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in der Naturschutzstation Schwerin am Zippendorfer Strand

Der Kranichzug im Herbst ist eines der schönsten Naturereignisse in Mecklenburg Vorpommern. Das ist der Anlass für die Ausstellung „Faszination Kraniche“ ab dem 22. Oktober 2016 mit Aquarellen von Frank Koebsch  in der Naturschutzstation Schwerin. In Zusammenarbeit mit dem NABU und dem Künstler lädt die VHS Schwerin Sie zu dem Aquarellkurs „Faszination Kraniche“ ein. Zur Einstimmung des Tageskurses wird Herr Koebsch von seinen Kranich Beobachtungen und der Entstehung seiner Kranich Aquarelle in einem Multivisionsvortrag berichten. Anschließend werden wir die Vögel des Glücks in stimmungsvollen Aquarellen malen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Der Kurs ist ab sofort über die Seite der VHS Schwerin buchbar.

Ich freue mich schon auf die Besucher in der Ausstellung, dem Vortrag oder das gemeinsame Malen von Kranichen mit Ihnen in der Naturschutzstation Schwerin.

P.S. Für alle Interessenten, die mit mir Kraniche malen wollen und nicht nach Schwerin kommen können, habe ich in den nächsten Wochen noch ein weiteres Angebot. Am 11.11.2016 von 14:00 bis 18:00 Uhr haben Boesener Hamburg und ich noch einen Aquarellkurs „Faszination Kraniche“ organisiert. Es werden sich schöne Herbstwochen mit den Kraniche. 😉

Kraniche überwintern trotz Schnee in Mecklenburg

Kraniche überwintern trotz Schnee in Mecklenburg-Vorpommern

Kraniche im Schnee

In der Zeit zwischen den Jahren hatten an zwei Tage die Schneewolken über Sanitz die Landschaft in einen Wintertraum verzaubert. Ich habe mit meiner Kamera einige Entdeckungen im Winter vom 29. Dezember 2014 fest gehalten.

Aber ich habe bisher nicht alle meine Fotos von diesem Tag veröffentlicht, denn zum Abschluss meines Ausfluges erlebte ich noch eine Überraschung.  Als ich mir unserem Hund über die weißen Wiesen gestreift bin, traute ich meinen Augen und Ohren nicht. Denn am diesem Wintermorgen landete mitten in der Schneelandschaft zwischen bizarren Eiskristallen ein Kranich. Irgendwo hörte ich auch mindestens einen weiteren Vogel des Glücks. Darauf war ich nicht vorbereitet 😉 Ohne ausreichende Brennweite für meine Kamera, mit einer schwarzen Jacke mitten auf den weißen Feldern hatte ich keine Chance auf eine erfolgreiche Kranichbeobachtung. Hier ein paar Schnappschüsse. Entdecken Sie den Kranich im Schnee?

.

.

Im Normalfall sind die Kraniche Zugvögel und haben sich im Oktober und November auf den Weg nach Spanien und Südfrankreich gemacht. In den Wochen vor dem Vogelzug sammeln sich bei uns zehntausende Kraniche in der Region von Rügen, Ummanz und Fischland Darß. Aber im Winter konnte ich bisher keine Kraniche beobachten. Aber immer mehr von den Zugvögeln überwintern bei milden Wintern bei uns. Inzwischen sollen über 10.000 Kraniche bei uns den Winter verbringen. Ich habe zwar schon etliche Kraniche im Schnee beobachten können, aber dieses war dann immer im Frühling, wenn die Vögel noch einmal von einem Wintereinbruch überrascht wurden. So habe ich z.B. den Frühlingsanfang 2013 mit den Kranichen im Schnee verbracht. Damals war es leicht den Spuren den Kraniche zu folgen und zu schauen, was die Kraniche im Schnee machen 😉 Damals sind als Ergebnis meiner Beobachtungen sind einige schöne Kranichaquarelle entstanden, wie Bilder „Kraniche im Schnee“, „In diesem Jahr zu früh“ und „Hochzeit in Weiß“.

.

.

Nun aber am 29. Dezember 2014 hatte ich nur das Glück, den Kranich für einige wenige Minuten zu sehen. Dann folgte er dem Ruf des zweiten Vogels und flog auf und davon. Mir blieben nur die Spuren im Schnee. Aber die kurze Begegnung reichte aus, um meine Faszination für die Kraniche wieder zu wecken, denn es ist schon Imposant, die stolzen Vögel zu beobachten. Es wird bestimmt nicht meine letzte Begegnung mit den Kranichen in diesem Winter sein. Haben Sie auch schon mal die Vögel des Glücks im Schnee beobachten können?

Herbstlicher Ausflug zum NATUREUM am Darßer Ort

Herbstlicher Ausflug zum NATUREUM am Darßer Ort

Ist der der Darßer Ort der richtige Ort für meine Kranich Aquarelle?

.

In den letzten Wochen war ich viel unterwegs. Wir haben den Vogelzug auf Hiddensee, die Kraniche auf Rügen, am Schaalsee und an der Müritz beobachtet. Dann war ich noch im Rahmen von Malreisen auf Rügen und in Kühlungsborn unterwegs und habe das Barockschloss Griebenow besucht, um das Ausstellungsjahr 2015 vorzubereiten. Aber von einem Ausflug Anfang Oktober hatte ich bis her noch gar nicht berichtet. Ich war im Rahmen meines Projektes Faszination Kraniche auf dem Darß unterwegs. Ich habe zusammen mit Herr Dr. Förster vom Deutschen Meereskundemuseum Stralsund das NATUREUM am Darßer Ort besucht. Unsere Idee war es im Rahmen einer Sonderausstellung auf dem Gelände des NATUREUM Darßer Ort mitten im Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, meine Kranich Aquarelle zu zeigen. Im Herbst und Frühling zu Zeiten der Kranichrast kann man in der Region über 70.000 Kranichen erleben. Das NATUREUM wird jährlich von bis 120.000 Menschen besucht. Damit ist es ein idealer Ort um, neben den ständigen Ausstellungen zur Fauna und Flora der Boddenlandschaft sowie den Ostseeaquarien auf den notwenigen Schutz der Kraniche aufmerksam zu machen. Hanka und ich sind immer wieder am Darßer Ort unterwegs, denn gerade der Herbst an der Ostsee ist dort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft wunderschön. Aber wenn man als Besucher unterwegs ist, geht man mit ganz anderen Augen durch die Welt, als wenn man eine Ausstellung organisieren will. Ich konnte mich an die wunderbaren Naturszenen am Darßer Ort längs des Rundweges erinnern, aber nicht an die Ausgestaltung der konkreten Ausstellungsmöglichkeiten dort. Ich war erstaunt wie sporadisch die Möglichkeiten für eine Dauerausstellung sind, denn hierfür wird der ehemalige Petroleumbunker des Leuchtturms Darßer Ort genutzt. 😉 Es war ganz schnell klar, dass hier keine Kranichbilder auf Aquarellpapier ausgestellt werden können. Es gibt weder dichte Türen und Fenster und keine Heizung, um die Luftfeuchtigkeit von den Aquarellen fernzuhalten. Das Ergebnis der Besichtigung musste ich erst einmal verdauen. Ich habe erst einmal eine Weile eine Auszeit genommen und habe mir bei einem ausgiebigen Spaziergang am Strand längs des Küstenwaldes und der Windflüchter  die Möglichkeiten überlegt.

Der Herbst an der Ostsee und im Wald am Rundweg bietet eine wunderbare Chance zum Entspannen.  Das Ergebnis aller Überlegungen ist ganz einfach, wenn dort Bilder ausgestellt werden sollen, dann können es keine Originale auf Aquarellpapier oder Aquarelle auf Leinwand sein. Eine Ausstellung kann „nur“ mit Drucken auf Acrylglas oder Alu Dibond realisiert werden. Bis zum vereinbarten Ausstellungstermin im September 2016 muss ich folgende Fragen klären:

Wie kann ich eine solche Ausstellung mit 14 großformatigen Drucken finanzieren?

Ist der der Darßer Ort der richtige Ort für meine Kranich Aquarelle?

Aquarell – Hochzeitstanz der Kraniche

20. Mai 2011 2 Kommentare

Kranichaquarelle

.

Kraniche mit Frühlingsgefühlen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kraniche mit Frühlingsgefühlen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Mit dem Kranichzug im Frühling und den Abschied von den Kranichen im Herbst, den Kranichrastflächen auf dem Fischland Darß Zingst den Sundischen Wiesen, zwischen Rügen und Hiddensee haben ich eine ganz besondere Beziehung zu den Kranichen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass wir in diesem Frühling die Kraniche bei der Balz, dem Hochzeitstanz der Kraniche beobachten konnten. Fasziniert von unseren Beobachtungen der Kraniche im Frühling habe ich mehrere Kranich Aquarelle und Miniaturen in Aquarell gemalt.

Das heutige Aquarellbild habe ist auf Hahnemühle Papier – Cornwall 450 g / m2 36 x 48 cm entstanden. Auf Grund der besonderen Oberfläche des Papiers ist es mir gelungen die Frühlingsstimmung mit zarten Farben zu gestalten, passend zu dem Thema Hochzeitstanz der Kraniche. Es ist eine ganz andere Malweise als beim Aquarell Kraniche mit Frühlingsgefühlen, welches ich auf einem halben Bogen Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo 600 g/m² matt  gemalt hatte. Das Papier gibt oft  die mögliche Malweise vor. 😉

.

Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch

Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Kranich (c) Miniatur in Aquarell von FRank koebsch

Kranich (c) Miniatur in Aquarell von FRank koebsch

P.S. Wenn Sie sich für Kranichmotive interessieren, dann habe ich noch einen Hinweis für Sie. Sie können im Rahmen unserer Blogparade10 Fragen zur Kunst die links abgebildete Kranich Miniatur in den nächsten Wochen gewinnen. Doch bis zum kommenden Sonntag läuft noch die Blogparade auf dem Blog von Susanne Haun. Schauen Sie mal auf den Blog von Susanne, es lohnt sich, denn am Sonntag wird Susanne Haun ein Überraschungspaket der Fa. Hahnemühle und ihren wunderbaren Engel verlosen.

.

Susanne Haun„Wachender Engel“, Zeichnung 17 x 24 cm, Tusche auf Hahnemühle Burgund, 2011

Wachender Engel (c) Zeichnung von Susanne Haun

Wachender Engel (c) Zeichnung von Susanne Haun

.

Hier finden Sie noch einmal alle Teilnehmer der Aktion: 10 Fragen zur Kunst

Großstadtheidi + Hellen Königs + Frank Hess + Anna Schüler Conny Niehoff + Andreas Mattern + Susanne Haun + Oliver Kohls + Frank Koebsch + Rosi Geisler

Aquarelle und Ostermarkt auf dem Kunsthof Gresenhorst

21. April 2011 2 Kommentare

Kunsthof Gresenhorst – Aquarelle von Hanka und Frank Koebsch

.

Ich hatte vor einigen Tagen darüber berichtet, dass ich einige unser Aquarelle zum Kunsthof Gresenhorst gebracht habe.  Der Saisonstart beginnt dort in Gresenhorst mit einem Ostermarkt. Ab heute werden tausende Urlauber und Ausflügler die Straße in Richtung Fischland / Darß nutzen. Damit keiner den Kunsthof Gresenhorst übersieht, wurden unübersehbare Hinweisschilder aufgestellt. Das Wetter soll sich am gesamten Osterwochenende von der besten Seite zeigen, so dass die Hoffnung besteht, dass sich viele Besucher auf den Kunsthof Gresenhorst verirren. Wenn Sie in der Nähe sind, nutzen Sie doch auch die Chance und fahren vorbei. 😉 Zur Einstimmung hier ein Frühlingsaquarell, dass wunderbar zu Obstblüte an der Ostsee passt.

.

Frühling - ein Aquarell mit Kirschblüten von Frank Koebsch ©

Frühling - ein Aquarell mit Kirschblüten von Frank Koebsch ©

.

Ostermarkt in Gresenhorst (c) FRank Koebsch

Ostermarkt in Gresenhorst (c) FRank Koebsch

.
P.S. Genießen Sie den Früling auf dem Fischland / Darß

Reetgedeckte Häuser im Frühling

21. Mai 2010 3 Kommentare

Reetgedeckte Häuser im Frühling

Ausflugtipp zu Pfingsten: Fischland – Darß

Wenn das Wetter schön ist, nutzen wir die Zeit zu Ausflügen. Direkt vor unserer Haustür liegt Fischland – Darß. Jetzt im Frühling macht es riesig Spaß hier spazieren zu gehen. Hier finden Sie ein paar Schnappschüsse von einem Spaziergang am Bodden bei Althagen. Aber was sich auf jeden Fall lohnt ist es sich die schmucken reetgedeckten Häuser in unseren Dörfern und Städten anzuschauen. Egal ob die neueren Ferienhäuser oder die alten Fischerhäuser, es sind viele Schmuckstücke dabei. Insbesondere jetzt im Frühling, wenn sich das Licht ändert, die Gärten blühen, sind die gerade die alten Häuser mit ihren bunten Haustüren, den betagten Dächern, den blühenden Gärten wunderbar anzuschauen.

Unsere Empfehlung nutzen Sie die Sonnenstrahlen noch so lange die Ostsee zu kalt ist zum Baden und erkunden die Orte auf dem Fischland Darß. Es  lohnt sich. 😉


P.S. im vergangen Sommer habe ich eines der Häuser gemalt. Erkennen Sie es das Motiv des Aquarells „Inselgarten“?

Inselgarten - (c) Aquarell von Frank Koebsch

Inselgarten – (c) Aquarell von Frank Koebsch

%d Bloggern gefällt das: