Archiv

Posts Tagged ‘die letzten Blüten im Herbst’

Herbst an der Ostsee

16. Oktober 2015 2 Kommentare

Herbst an der Ostsee

Putbus, die weiße Stadt auf Rügen mit wunderbaren Rosen

.

In den letzten Tagen war ich auf den Weg nach Middelhagen um die Malreise Faszination Rügen vorzubereiten. Auf dem Hinweg habe ich einen Abstecher in Putbus gemacht und den wunderbaren Herbst in Mecklenburg Vorpommern genossen. Ich hatte dort bereits schon vor einiger Zeit die Kastanienallee im Putbuser Park gemalt. Aktuell wollte ich den Ausflug nutzen, um mich dort noch einmal umschauen, um am Circus und im Schlosspark von Putbus die wunderbarsten Motive im Spätsommer und Herbst zu finden. Ich habe an einem wunderbar sonnigen Tag, die Chance gehabt zu stöbern und was ich vorgefunden habe, machte Lust auf Herbstaquarelle. Am Circus von Putbus leuchteten die weißen Villen und davor waren die Blumen und Blüten im Herbst eine Augenweide. Da Putbus auch Rosenstadt werden will, standen vor den Villen am Circus und viele anderen Gebäuden Rosenstöcke. Mit insgesamt 647 Stammrosen stehen in Putbus, so viele wie in keiner anderen deutschen Stadt. Zur Blütezeit können Besucher rund 100 verschiedene Rosensorten in Putbus bewundern. Rosen verbreiten halt Freude und ich habe versucht einige wunderschönen Blüten und Blumen in einigen Fotos einzufangen. Es war einfach herrlich die Blüten in der Herbstsonne zu erleben. Einige Rosen wirkten vor den weißen Wänden wie ein leuchtendes Herbstfeuer. Ich hoffe, dass es nicht die letzten Blüten im Herbst waren. Für mich waren diese Augenblicke wieder wichtige Anregungen für neue Rosenaquarelle. Für Rosen Liebhaber möchte ich dann noch das Video 200 Rosen für Putbus und das Rosencafé in der unmittelbare Nähe des Circus empfehlen. Doch jetzt will ich erst einmal ein paar meiner Rosenbilder zeigen.

.

.

Sonniger Herbst  im Schlosspark von Putbus

 

Ich habe den sonnigen Herbsttag genossen und  habe noch den wunderbaren Schlosspark von Putbus mal wieder erkundet. Mein Weg führte mich von der Orangerie weiter zu den Schlossterrassen. Das weiße Mauerwerk der Terraasen und der Orangerie bildeten einen wunderbaren Kontrast in den herbstlichen Farben des Parks. Es war eine Augenweide. Die großen Bäume mit ihren bunten Blättern im Herbst, die bunten Weinblätter an der Schlossterrasse, das Licht auf den Wiesen, die lichtdurchflutete Kastanienallee … Die bunten Blätter im sonnigen Herbst und die Möglichkeit eine Allee zu malen, haben mich begeistert. Mein Entschluss stand fest, wenn es sich einrichten lässt, werde ich mit den Teilnehmern der Malreise in den nächsten Tagen noch einmal zurück kommen, um hier zu malen.  Die Möglichkeit hier Herbstaquarelle zu malen, wir sicher auch die Malschüler begeistern. Hier ein paar Fotos und einige unserer Aquarelle passend zu dem Ausflug in dem Schlosspark von Putbus.

.

.

Ich hoffe, dass wir einen malerischen Herbst an der Ostsee bekommen. Der Auftakt war wunderbar.

Regentag (c) ein Rosenaquarell von Hanka Koebsch

Regentag (c) ein Rosenaquarell von Hanka Koebsch

Ein kleiner Lichtblick an einem Regentag

.

In den vergangenen Wochen hatte ich auf die Aktion mit den 999 Rosen von Martina Wald vorgestellt. Martina will insgesamt 999 Rosen zu zeichnen und sammelt zugleich Rosen Zeichnungen von anderen Künstlern. Zur gleichen Zeit in der Martina ihre Rosen gezeichnet hat, hatte ich drei Rosen Aquarelle gemalt. Der Gegensatz der Rosen als Zeichnung und Aquarell war faszinierend, aber ich bleibe meiner Malerei treu, denn das Aquarell bietet mir meine Gestaltungsmöglichkeiten. Hier meine letzten Rosen Aquarelle.

.

.

Ich habe versucht, die Rosen zu malen als die letzte Herbstsonne ihre Blüten zum Leuchten brachte, eben die letzten Blüten im Herbst. Meine Frau Hanka hat für ihr Rosenaquarell „Regentag“ eine andere Situation gewählt. Wer kennt so eine Situation nicht, es regnet schon den ganzen Tag und dann für einen kleinen Moment tauchen ein paar Sonnenstahlen auf ;-).

.

Regentag (c) ein Rosenaquarell von Hanka Koebsch

Regentag (c) ein Rosenaquarell von Hanka Koebsch

.

In diesem Fall treffen die Sonnenstrahlen auf Hanka´s Rose, bringen Teile der Blüte zu leuchten, zaubern ein ganz besonders Licht auf die Blätter und Stiele, bringen die Wassertropfen zum Glitzern. Hanka für Ihr Aquarell Fontenay Aquarellbüttenblock (feinkörning, 300g/m2) und Schmincke Aquarellfarben gewählt.  Ich denke es ist eine gute Wahl, denn so konnte sie einen wunderbaren Lichtblick für so einen Regentag auf das Aquarellpapier zaubern.

Martina Wald sammelt Rosen Zeichnungen

Martina Wald sammelt Rosen Zeichnungen

999Rosen Zeichnungen

.

Sommerende (c) Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Sommerende (c) Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Ich hatte in den vergangenen Wochen immer wieder mal eines meiner Rosen Aquarelle, wie z.B. die Aquarelle Blüten in der Herbstsonne, Rosen verbreiten Freude und Die letzten Blüten im Herbst  vorgestellt. Bei Stöbern im Netz bin ich auf das Projekt 999Rosenzeichnungen von Martina Wald gestoßen. Mich hat die Unterschiedlichkeit in der Gestaltung der Rosen als Zeichnung und Aquarell fasziniert. Ich hatte in dem Artikel einige meiner Rosen Aquarelle, wie die  Bilder Gelbe Rosen und Sommerende den Rosenzeichnungen No. 105, No. 108, No. 133 und No. 144 gegenüber gestellt. Eine interessante Darstellung der verschiedenen Arten eine Rose künstlerisch darzustellen.

Rose 108 (c) Zeichnung von Martina Wald

Rose 108 (c) Zeichnung von Martina Wald

Zurzeit hat Martina Wald die Rose Nr. 156 gezeichnet und bis zum gesteckten Ziel ist es noch ein weiter Weg. Aus diesem Grund lädt Martina Wald Gastkünstler ein, ihre Zeichnungen auf Ihrem Blog zu zeigen. Ich möchte heute einige der

.

Rosenzeichnungen von Gastkünstlern

.

hier zeigen, um die weitere Menschen zu begeistern, sich mit Ihren Zeichnungen an der Aktion 999-Rosen-Zeichnungen zu beteiligen. Für alle Interessenten hat Martina Wald hier Teilnahmebedingen auf einem Informationsblatt zusammengestellt. Doch nun möchte ich Ihnen die  Rosenzeichnungen zeigen, die mir besonders gefallen haben.

.

Rosenzeichnung von Gabi Stark

.

Rosenzeichnung von Gabi Stark

Rosenzeichnung von Gabi Stark

Gabi Stark stellt sich auf dem Blog der Rosenzeichnungen mit folgenden Worten vor:

Ich bin Gabi Stark und male Aquarelle und seit zwei Jahren zeichne ich auch sehr gerne mit einem Tuschpinsel. Martina hat mich gebeten, eine Rose beizusteuern. Ich dachte: „Rosen? Hab ich noch nie gemalt!“ Aber bei genauer Durchsicht meiner Bilder fand ich einige Aquarelle und später auch Zeichnungen. Zeichnen ist neben dem Aquarell zu meiner zweiten Leidenschaft geworden. Wenn ich unterwegs bin, habe ich immer einen Block und meinen Tuschpinsel dabei. Ich zeichne vorwiegend auf 30×30-Format. Der passt super in eine große Handtasche. Manchmal zeichne ich auch in ein Buch im Format A5, dann aber mit Füllfeder.

Mehr Bilder von mir gibt es auf:

www.aquarelle-stark.de

http://aquarellestark.wordpress.com

.

Rosenzeichnung von Helga Rikken

.

Helga Rikken stellt sich auf dem Blog der Rosenzeichnungen mit folgenden Worten vor:

“Ich heiße Helga Rikken, bin 83 Jahre und male jeden Tag in mehreren Techniken.

Es hilft mir, mein Alleinsein zu meistern. Außerdem schreibe und musiziere ich. (Klavier und Keyboard)

Meine Homepage gibt dir alle Informationen über mich:

www.helga-rikken.de”

 

Rosenzeichnung von Helga Rikken

Rosenzeichnung von Helga Rikken

.

Rosenzeichnung von Annakatharina Lobsiger Sorensen

.

Rosenzeichnung von Annakatharina Lobsiger Sorensen
Rosenzeichnung von Annakatharina Lobsiger Sorensen

Annakatharina Lobsiger Sorensen stellt sich auf dem Blog der Rosenzeichnungen mit folgenden Worten vor:

“Diese Rose schaut mich jeden Morgen an, wenn ich in der Küche den Fensterladen öffne. Sie ist über Nacht zwischen dem Fenster und dem Laden eingeklemmt und wohl deshalb immer noch da; zwar teilweise schon braun und verblüht, aber eine Knospe trotz selbst dem kürzesten Tag im Jahr! Die habe ich also verewigt, auf einem Schemel stehend, genau so, wie ich sie in der kurzen Zeit zwischen Menü-Plan und Weihnachtseinkaufsliste schreiben, eben sah. Zu mehr langte es nicht.”

,

www.annakalo.com

.

Rosenzeichnung von Susanne Haun

.

Susanne Haun stellt sich auf dem Blog der Rosenzeichnungen mit folgenden Worten vor:

“Die Rose schaut auf eine lange Tradition zurück. Sie wurde in China ab ca. 2700 v. Chr. kultiviert. Heute gelten einige Arten als gefährdet, da die Züchtungen immer mehr die natürlich gewachsenen Rosen verdrängen.

Ich zeichne Rosen, weil es meine Lieblingsblüten sind. Ich empfinde sie als sinnlich und die Stacheln sind zur wunderschönen Blüte ein gelungener Kontrast.

Ich lege mich nicht auf die natürlichen Rosenfarben fest, ich benutze die Farben, die ich gerade auf meinem Arbeitstisch zu stehen habe.”

susannehaun.com

 

Rosenzeichnung von Susanne Haun

Rosenzeichnung von Susanne Haun

Blüten in der Herbstsonne (c) Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Blüten in der Herbstsonne (c) Rosen Aquarell von Frank Koebsch

.

Ich mag die Vielfältigkeit der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten, um Blüten von Rosen zu gestalten. Also wenn Sie Lust haben stöbern Sie doch mal auf dem Blog: http://rosenzeichnungen.wordpress.com/. Ich wünsche Martina Wald viel Spaß und Erfolg mit ihren Zeichnungen. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Gastkünstler und Martina Wald für den Einblick in das Medium der Zeichnungen von Rosen bedanken. Aber ich werde bei meinen Rosen Aquarellen bleiben 😉

Aquarellkurs und Vorstellung der Mijello Aquarellfarben in Rostock

10. Dezember 2013 2 Kommentare

Aquarellkurs und Vorstellung der Mijello Aquarellfarben in Rostock

Frank Koebsch zeigt die Möglichkeiten der Aquarellfarben auf verschiedenen Papieren

.

Am vergangenen Freitag hatten Heinr. Hünicke Rostock und ich zum einem Nikolaustreffen und einem Aquarellkurs eingeladen. Es war ein spannender Tag, denn der Nikolaus hatte uns nicht nur Mijello Aquarellfarben beschert, sondern warte auch mit dem Stumtief Xaver auf. Begonnen haben wir den Morgen trotz Sturm mit einem Aquarellkurs. Wir wollten gemeinsam die Möglichkeiten der MISSION Gold Class Water Colours von Mijello ausprobieren. Ich hatte als Motiv  Die letzten Blüten im Herbst – ein paar Rosen und eine passende Farbpalette von Mijello herausgesucht. Für mich beginnt die Aquarellmalerei mit der Wahl des passenden Aquarellpapiers. Für die meisten Malschüler ist es unbekannt, dass das Ergebnis der Malerei ganz wesentlich von dem Papier anhängig ist. Also haben wir mit den Mijello Aquarellfarben verschiedene Aquarellpariere getestet. Wir haben auf drei Probeblättern von Hahnemühle (Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, Aquarellkarton Cornwall und Aquarellkarton Britannia) einzelne Rosen gemalt. Die Teilnehmer waren überrascht von der Wirkung des gleichen Motives mit denselben Farben auf den unterschiedlichen Papieren. Weiter ging es mit einem großen Blatt 50 x 65 cm von Aquarellkarton Cornwall 450 g/m2 rau. Die Malschüler hatten Spaß beim Ausprobieren  und die ersten Ergebnisse der Bilder mit den Mijello Farben ließen sich sehen. Also hatten wir mit der Wahl des Papier und der Aquarellfarben alles richtig gemacht. Am Nachmittag habe ich dann im Rahmen einer Vorführung den Besuchern die Möglichkeiten der Aquarellmalerei auf verschiedenen Papieren vorgestellt und versucht alle mögliche Fragen beantwortet. Unter den Besuchern haben wir im Laufe des Nachmittags fünf Nikolausstiefel für Aquarellbegeisterte verlost. Wenn Sie nicht ein fertiges Aquarell als Weihnachtsgeschenk suchen, hält Heinr. Hünicke viele Weihnachtsüberraschungen für Aquarellliebhaber und hochwertige Schreibkultur bereit. Gehen Sie doch mal vorbei 😉

.

Die letzten Blüten im Herbst © ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

3. Dezember 2013 6 Kommentare

Die letzten Blüten im Herbst

.

ein Rosen Aquarell von Frank Koebsch

Blumen und Blüten statt Winteraquarelle

.

Es sind fast alle Blumen und Blüten im Herbst vergangen. Die kalten Temperaturen und die fehlenden Sonne fordern ihren Tribut. Aber an einigen frostgeschützten Stellen, an Häuserwänden u.a. kann man ab und zu noch einige Rosenblüten finden. Diese Rosen kurz vor dem Winterbeginn haben es mir angetan. Zu einem Zeitpunkt, wo Winter Aquarelle und bemalte Winterbilder gefragt sind, habe ich Blumen und Blüten in Aquarell gemalt. Rosen in der Vorweihnachtszeit sind wunderbare Farbtupfer und leuchten wie ein Herbstfeuer vor dem restlichen dunklen Laub. Die Rosen im Herbst sind Überbleibsel vom Sommerende  und trotz der leuchtenden Farben im Spätherbst haben sie etwas vergängliches, bevor aus  mit den ersten Frösten aus den Rosen Eisblumen werden. Dieser Widerspruch zwischen der Kraft, der Schönheit der Rosen und die nahe Vergänglichkeit der Rosen hat mich gereizt und so ist eine kleine Serie von Herbstaquarellen entstanden. Das erste der neuen Rosen Aquarelle zeigt eine Blüte und einige Knospen, wie man sie noch in unserem Garten findet. Gemalt habe ich das Rosen Bild mit Mijello Aquarellfarben auf  Aquarellkarton Cornwall 450 g/m2 rau. Die Farben von MISSION Gold Class Water Colours erlauben auf dem Aquarellpapier von Hahnemühle einen wunderbaren Kontrast und ermöglichten mir das Leuchten der Rosenblüten in der Herbstsonne zu malen.

.

Die letzten Blüten Im Herbst (c) ein Rosen Aquarell von FRank Koebsch

Die letzten Blüten Im Herbst (c) ein Rosen Aquarell von FRank Koebsch

.

Nikolaustreffen bei Hünicke Rostock mit einem Aquarell Workshop von Frank Koebsch

Nikolaustreffen bei Hünicke Rostock

Nikolausstiefel für Aquarellbegeisterte

Nikolausstiefel für Aquarellbegeisterte

Wenn Sie Interesse an der Aquarellmalerei mit den Farben von Mijello haben, nutzen Sie doch die Chance am 06.12.2013 im Rahmen des Nikolaustreffen bei Hünicke Rostock eine Malvorführung oder einen Aquarellkurs zu besuchen. Als Überraschung verlosen wir an diesem Tag fünf Nikolausstiefel unter allen Besuchern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Sie haben an diesem Tag auch die Chance das RosenaquarellDie letzten Blüten im Herbst als Original zu wundern.

%d Bloggern gefällt das: