Marketing und Pressearbeit für unsere Ausstellung in der Galerie Severina

Marketing für unsere Ausstellung in der Galerie Severina

Ausstellungshinweise im WEB

.

Ich berichte immer wieder über unsere Medien- und Pressearbeit für Ausstellungen. Dieses ist im Web eine gute Gelegenheit noch einmal auf unsere Ausstellungen aufmerksam zu machen und mich gleichzeitig bei den Menschen zu bedanken, die uns unterstützt haben. Über  Unsere Ausstellung in der Galerie Severina wurde zu Beispiel auf den Seiten MV-Travel.de,  Mecklenburg – Vorpommern Exklusiv,  OstseeGuide.de, nordostseemagazine.de u.a. berichtet. Ich möchte mich ganz herzlich für die Hilfe bedanken.

.

Pressearbeit für unsere Ausstellung

.

Kühlungsborner Magazin
Kühlungsborner Magazin

Das Marketing im Web ist aber nur ein Teil der notwendigen Arbeit, wenn man Menschen auf die Ausstellungen aufmerksam machen will. Nach wie vor informieren sich die meisten Menschen in Zeitungen und Zeitschriften über Veranstaltungen, damit hat eine Pressemitteilung immer noch einen großen Wert. Den größen Erfolg hat man, wenn die Arbeiten im Internet und mit der Presse  verzahnt werden. So war es wichtig, dass gleich zu Beginn die OstseeZeitung mit einem kleinen Artikel über unsere Ausstellung in der Galerie Severina berichtete. Damit wurde schnelle viele Menschen informiert. Der zweite Schritt war, dass unsere Ausstellung im Rahmen der 6. Bad Doberaner Kulturnacht beworben wurde. Als letzten wichtigen Schritt konnten wir eine Veröffentlichung im Kühlungsborner Magazin vereinbaren. Passend mit einem wunderbaren herbstlichen Titelblatt verweist das Magazin auf unsere Ausstellung mit den herbstlichen Aquarellen in der Galerie Severina.

.

Unsere Ausstellung in der Galerie Severina
Unsere Ausstellung in der Galerie Severina

.

Roter Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Roter Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch
Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch

Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

.

Nutzen Sie doch das sonnigen Herbstwetter in den nächsten Tagen und besuchen Sie

Unsere Ausstellung in der Galerie Severina

 

Das war die 6. Bad Doberaner Kulturnacht

Das war die 6. Bad Doberaner Kulturnacht

Unsere Ausstellung in der Galerie Severina als Teil der Kulturnacht

.

6. Bad Doberaner Kulturnacht
6. Bad Doberaner Kulturnacht

Wenn ich ehrlich bin, habe ich fast nichts von der Bad Doberaner Kulturnacht mit bekommen und ich habe dieses Event total unterschätzt. Ich hatte das Glück unsere Ausstellung in der Galerie Severina zu betreuen. Wir hatten die Galerie Severina ab 18.00 Uhr geöffnet und seit diesem Zeitpunkt bis nach 23.00 Uhr riss der Besucherstrom nicht ab. Wir haben uns riesig über die vielen Besucher und die Gespräche zu unseren Aquarellen gefreut. Wir stellen dort einige aktuelle Aquarelle aus, wie zum Beispiel die Herbstaquarelle von dem  Weissen Pavillon, und dem Roten Pavillon auf dem Doberaner Kamp oder den herbstlichen Blick auf das Doberaner Münster  aber auch Blumen Aquarelle, wie Mohn Aquarelle u.a.

.

.

Aquarelle und Pastelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch
Aquarelle und Pastelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch

Ich habe mich dann doch einmal davon gestohlen und bin 10 Minuten über den Kamp gegangen um ein wenig frische Luft zu schnappen. Es war neben dem regen Interesse an unserer Ausstellung schön einen klitzekleinen Einblick in die Veranstaltungen dieses Abends zu bekommen. Nächstes Jahr werden wir sich wieder bei der Kulturnacht dabei sein, sicher als Zuschauer und können das Event genießen. Ein ganz großes Dankeschön an die Organisatoren der Kulturnacht in Bad Doberan und die Gäste unserer Ausstellung in der Galerie Severina. Wenn Sie noch nicht geschafft haben, unsere Ausstellung zu besuchen, nutzen Sie  doch ganz einfach auch noch die Tage bis zum 02. November, auch nach der 6. Bad Doberaner Kulturnacht.

6. Bad Doberaner Kulturnacht

6. Bad Doberaner Kulturnacht

Unsere Ausstellung im Rahmen der Bad Doberaner Kulturnacht

.

Unsere Ausstellung in der Galerie Severina (c) Frank Koebsch
Unsere Ausstellung in der Galerie Severina (c) Frank Koebsch

Heute bin ich zu unserer Ausstellung im Rahmen unseres Projektes Faszination Sternzeichen unterwegs. Der Stapelfelder Kulturkreis e.V. präsentiert am 07.10.2012 um 11.00 Uhr in der Kratzmannschen – Kate die Matinee Sternzeichen.

Gleichzeitig möchte ich Werbung für eine Veranstaltung am 13. Oktober in Bad Doberan machen. Am nächsten Sonnabend findet dort die 6. Bad Doberaner Kulturnacht statt. Ab 16 Uhr wird dann mit der Unterstützung vieler Vereine, Einrichtungen und Unternehmen die Doberaner Innenstadt vom Doberaner Münster rund um den herbstlichen Kamp bis hin zum Markt verwandelt. Es gibt „Plattdüütsche Malligkeiten“  im Ehm Welkhaus, Kinder können im Möckelhaus dem Stadt- und Bädermuseum Museumsdetektive werden, Lichtillumination um den Weissen Pavillon, viele Ausstellungen z.B. im Roten Pavillon und der Galerie Severina, einen wunderbaren Laternenumzug und an vielen, vielen Orten Livemusik. Das vollständige Programm finden Sie auf dem Flyer der 6. Bad Doberaner Kulturnacht. Wenn das Wetter mitspielt werden viele Menschen unterwegs sein. Ich freue mich auf die Laternenkinder und den Liedern wie Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne  und neue illuminierte Motive für meine Aquarelle. Nun vielleicht gelingt es mir ein paar Schnappschüsse zu machen, denn viel Zeit werde ich nicht haben. Ich werde an diesem Abend unsere Ausstellung Aquarelle und Pastelle von Hanka & Frank Koebsch in Bad Doberan in der Galerie Severina bestreuen. Ich habe aus diesem Anlass ein paar passende Aquarelle heraus gesucht. In der Ausstellung können Sie neben Aquarellen aus Bad Doberan, eine Auswahl von Blumen und BlütenDistel AquarellenApfel Aquarelle und Herbstbilder sehen.

Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

Laternenkinder (c) Aquarell von Frank Koebsch
Laternenkinder (c) Aquarell von Frank Koebsch

Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch
Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch

Doberaner Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch
Doberaner Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch

Spiel für mich (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch
Spiel für mich (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Möckelhaus (c) Aquarell von Frank Koebsch
Möckelhaus (c) Aquarell von Frank Koebsch
6. Bad Doberaner Kulturnacht
6. Bad Doberaner Kulturnacht

.

Ich freue mich auf den Abend und Ihren Besuch in unserer Ausstellung in der Galerie Severina.  Ich wünsche uns gemeinsam viel Spaß im Rahmen der 6. Bad Doberaner Kulturnacht.

Blick auf das Münster © Aquarell von Frank Koebsch

Blick auf das Münster © Aquarell von Frank Koebsch

Ein weiteres Herbstaquarell aus Bad Doberan

.

Nachdem ich in den vergangenen Tagen über meine Aquarelle auf Twitter und meine Aquarelle auf Youtube berichtet habe, möchte ich heute ein weiteres Herbstmotiv zeigen. Ich hatte in den letzten Wochen schon zwei Herbst – Aquarelle gezeigt, die Motive vom Herbst in Bad Doberan zeigen. Diese beiden gemalten Herbstbilder ergänzen eine Reihe von Aquarellen aus Bad Doberan und zeigen den Kamp. Der Kamp bietet im Herbst eine Vielzahl von wunderbaren Motiven mit den sich verfärbenden Eichen und Linden und den beiden Pavillons. So sind die Aquarelle mit dem Roten Pavillon  und dem Weißen Pavillon im Herbst entstanden. Ich mag solche Szenen aus dem sonnigen Herbst ;-).

.

Roter Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Roter Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch
Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch
Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch

Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch
Blick auf das Münster (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch
Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch

Für das dritte Herbstaquarell aus Bad Doberan habe ich einen Blick auf das Münster gewählt. An sonnigen Tagen bildet die Parkanlage des Doberaner Münsters eine wunderbare Kulisse. Die farbigen Bäume, die Teiche, Wasserläufe und die weißen Holzbrücken laden zum Bummeln, zum Fotografieren und Malen ein. Es war nicht das erste Mal, dass ich das Doberaner Münster oder den Klostergarten gemalt habe. Es macht immer wieder Spaß dort zu malen. Einige unserer aktuelle Aquarelle und Bilder aus Bad Doberan zeigen wir z.Z. in unser unserer aktuellen Ausstellung in der Galerie Severina. Schauen Sie mal vorbei und riskieren Sie einen Blick auf das Münster 😉

Ein neues Herbst Aquarell

Ein neues Herbst Aquarell

Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp

.

Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch
Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch

Vergangenes Wochenende haben wir noch das Landleben im Spätsommer bei sommerlichen Temperaturen genossen. Aber danach kam der Herbst mit Macht. Die Temperaturen haben sich halbiert, die Blätter an den Bäumen verfärben sich zu nehmend und wir werden daran erinnert, dass der meteorologischer Herbstbeginn schon ein paar Tage her ist. Nicht umsonst hatte ich schon vor einigen Tagen die ersten Herbstbilder und Herbstaquarelle hier gezeigt. Ich hatte ein Herbstmotiv vom Kamp auf dem Doberaner Kamp gezeigt. Der Doberaner Kamp bietet mit seinen Grünanlagen, den Linden und Eichen wunderbare Motive für herbstliche Aquarelle. Für das aktuelle Herbst – Aquarell habe ich neben den wunderbar gefärbten Bäumen den Weißen Pavillon auf das Blatt gezaubert. Mit dem Grün des Rasens bildet der Weiße Pavillon den passenden Kontrast zu dem farbigen Herbstlaub der Bäume.

.

Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Weißer Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

.

Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch
Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) FRank Koebsch

Für den heutigen Tag hat der Wetterbericht, Niesel und Regen in Aussicht gestellt. Umso mehr steigt die Sehnsucht nach einem wunderbaren sonnigen Herbst. Wenn Sie dem Regen ausweichen wollen, besuchen Sie doch die Galerie Severina. Hier zeigen wir in unserer aktuellen Ausstellung in Bad Doberan herbstliche Aquarelle, Aquarelle aus Bad Doberan, unseren Kalender für 2013 und vieles mehr. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem neuen Herbst Aquarell.

Herbst auf dem Kamp in Bad Doberan

Herbst auf dem Kamp in Bad Doberan

Roter Pavillon im Herbst   (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

.

Unsere Ausstellung in der Galerie Severina (c) Frank Koebsch
Unsere Ausstellung in der Galerie Severina

Am Freitag den 07.09.2012 eröffnen wir in der Galerie Severina um 19.00 Uhr unsere Ausstellung „Bei uns entdeckt“. In Vorfreude auf unsere Ausstellung hatte ich in den vergangenen Tagen schon mal meine Aquarelle mit Motiven aus Bad Doberan herausgesucht. Hierzu gehören Aquarelle mit dem Doberaner Münster, dem Möckelhaus, der Backsteingotik aber auch Aquarellbilder, die im Sommer im Klostergarten entstanden sind und wunderbaren Mohnblüten zeigen. Doch inzwischen ist der Sommer und die Zeit der Mohnblüten vorbei. Seit einigen Tagen haben wir bereits den meteorologischen Herbstanfang. Zurzeit erleben wir wunderbare Spätsommertage und doch es lässt sich nicht leugnen, die Blätter färben sich Tag für Tag immer mehr. Der kommende Herbst lässt die Farben in der Natur noch einmal richtig explodieren. Auch wenn wir in Mecklenburg Vorpommern keinen klassischen Indian Summer haben, mag ich die wunderbaren Färbungen im Laub der Bäume und freue mich auf einen sonnigen Herbst. So habe ich in den vergangenen Tagen schon den Herbst auf den Doberaner Kamp gezaubert. Es zeigt den Roten Pavillon umrahmt von orangenen und ockerfarbenen Laub.

.

Roter Pavillon im Herbst   (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp - Frank Koebsch
Roter Pavillon im Herbst (c) ein Aquarell vom Doberaner Kamp – Frank Koebsch

.

Ich habe für dieses Aquarell Hahnemühle Aquarellpapier Anniversary Edition, 425 g/m2 gewählt. Ich finde mit den Schmincke HORADAM AQUARELL eine gute Wahl 😉

Wenn Sie auch schon in Stimmung nach den wunderbaren Farben der kommenden Wochen sind, schauen Sie doch auch einmal auf meine anderen Herbstaquarelle und Herbstbilder.

Ich freue mich auf den kommenden Herbst auf dem Kamp in Bad Doberan.

Wie macht man einen Blog im Herbst erfolgreich?

Warum sind ist der Herbst und die Suchbegriffe

.

Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch
Sonniger Herbst (c) Aquarell von FRank Koebsch

gemalte herbstbilder, herbstaquarelle, herbstbilder gemalt, aquarellbilder herbst, herbstbilder, aquarelle herbst, aquarell herbst, herbst malerei, herbstbilder aquarell, herbst aquarell, herbst aquarelle, herbst aquarellbilder, herbst, aquarell herbstbilder, herbstmalerei, herbstliche aquarellbilder, herbstliche aquarelle

so wichtig für meinen Blog?

Informationsverteilung durch Vernetzung meines Blogs
Informationsverteilung durch Vernetzung meines Blogs

Inzwischen ist mein Blog ein wichtiges Kommunikationsmittel geworden, um anderen Menschen meine Bilder zu zeigen, zu berichten wie meine Bilder entstehen, wo wir unsere Bilder in Ausstellungen zeigen und was alles dazu gehört Bilder und Kunst zu verkaufen. Etwas was auf jeden Fall dazu gehört ist, dass der Blog durch andere Menschen über die Suchmaschinen gefunden wird und durch die Verbindung zu Facebook, Twitter, Google+, verschiedenen Foren u.a. die Leser den Weg auf meinen Blog finden. Dieses funktioniert immer besser. Aber hierzu gehört auch zu wissen, wie die Mechanismen hierfür funktionieren. So gut der einzelne Blogartikel ist, so schnell wird seine Information auch „wertlos“. Nicht weil der Inhalt nicht mehr interessant ist, sondern weil es sehr viel Informationen Tag auf uns niederprasseln. Leser von Facebook, Twitter, Google+ und Foren folgen den Weg auf meinen Blog nur in den ersten Tagen und auch Suchmaschinen suchen aktuelle Informationen. Christian Henner-Fehr hatte auf seinem Blog in dem Beitrag So schnell werden Ihre Informationen wertlos über die Untersuchungen verwiesen, dass die Halbwertzeit der Informationen auf Facebook und Twitter bei drei Stunden liegt. Mit dieser Problematik setzt sich Christian Henner-Fehr  in dem Beitrag Warum ein Blog so wertvoll ist ? weiter auseinander. Er hat für seinen Blog beschrieben, dass es sinnvoll ist, neben Informationen zu aktuellen Ereignissen, Blogbreiträge zu erstellen, die sichern, dass Besucher kontinuierlich den Blog finden. Hier gehört aber auch, dass man weiß, durch welche Suchbegriffe der Blog gefunden wird. Ich hatte einige solche Aspekte schon bereits mehrmals beschrieben ( Kalender als Besuchermagnet, Reicht Facebook für die Kommunikation?, Nebeneffekt durch unsere Blogparade oder Absicht, Noch mal Laternenbilder bei Google, Ergebnisse der Google Suche mit den Begriffen: Löwenzahn Aquarell, ….).  Nun dieses sind alles Beispiele, die sich nicht auf ein Konkretes Ereignis an einem konkreten Tag beziehen. Die Suchanfragen mit den Suchbegriffen Kalender reißen über das ganze Jahr nicht ab. Aber nach Löwenzahn und Löwenzahnaquarelle wird dann am meisten gesucht, wenn sich die gelben Blüten zeigen. Im Herbst und Winter sucht kaum einer nach Löwenzahn. Gleiches gilt für Laternenbilder. Die Suchanfragen beginnen Mitte September, wenn es abends für dunkler wird und ebben nach dem Martinstag schnell wieder ab, denn dann ist die Zeitspanne für das Laternegehen vorbei. Wenn man dieses weiß, kann man diese Zusammenhänge als Blogbetreiber auch aktiv nutzen. An den Herbst beginnen die Menschen an September zu denken und füttern dann auch die Suchmaschinen mit entsprechenden Suchbegriffen. Also habe ich am 08. September den Artikel Auf der Suche nach Herbstmalerei – Herbstaquarell von Frank Koebsch veröffentlicht. Ich habe danach bewusst einige weitere Artikel über Herbstaquarelle und Herbstbilder veröffentlicht. Bewusst weil der Herbst eine wunderbare farbenfrohe Jahreszeit ist und weil ich durch die Artikel möglichst vielen Menschen den Weg auf meinen Blog weisen wollte. Hier eine Auswahl von entsprechenden Artikeln

Welche herbstlichen Artikel meines Blogs wurden wann, wie häufig aufgerufen?
Welche herbstlichen Artikel meines Blogs wurden wann, wie häufig aufgerufen?

Interessant ist in dem Zusammenhang mit den Artikeln von Christian Henner-Fehr, wie sich die zeitliche Staffelung der Veröffentlichung der Beiträge ausgewirkt hat und mit welchen Suchbegriffen mein Blog gefunden wurde. Hierzu habe ich einmal untersucht, in welcher Häufigkeit die einzelnen Artikel aufgerufen wurden. Die Ergebnisse können Sie in der Darstellung „Welche herbstlichen Artikel meines Blogs wurden wann wie häufig aufgerufen?“ sehen. Die einzelnen Spitzen am Tag der Veröffentlichung zeigen die Effekte, die von Christian Henner-Fehr in dem Artikel So schnell werden Ihre Informationen wertlos beschrieben wurden. Was aber interessant ist, ist das mein Artikel Herbst – Aquarelle vom 10. September 2010 ebenfalls in diesem Jahr noch für die Suchmaschinen relevant ist. Scheinbar ist es für die Suchmaschinen in Bezug auf die Überschriften, Suchbegriffsdichte, Bildnamen und Beschriftung gut gelungen. Gleichzeitig habe ich gerade auf diesen Artikel immer wieder selber verlinkt. Wenn ich mir die zeitliche Verteilung anschaue, haben sich die verschiedenen herbstlichen Artikel und die Verlinkung der Artikel untereinander bezahlt gemacht. Nur war der Abstand zwischen den ersten und den zweiten Artikel zu groß ;-), denn mit der Zeit gab es logischer Weise immer mehr aktuelle Artikel zum Thema Herbst. Diesen Effekt des Aneinanderreihens von Artikel zu einem Thema hatte ich schon bei unserer Blogparade: 10 Fragen zur Kunst angewandt. Ich hatte zur Diskussion der Frage Sind Aquarelle Kunst? vier weitere Fragen nach „geschaltet“? So lässt sich die Halbwertzeit eines Artikels strecken 😉 Der Effekt ist gut in der Grafik  „Statistiken für: Sind Aquarelle Kunst?“ zu erkennen.

Statisken für - Sind Aquarelle Kunst?
Statisken für - Sind Aquarelle Kunst?

Interessant ist weiterhin auch, mit welchen der angebotenen Begriffen wurde in der herbstlichen Zeit seit Anfang September mein Blog gefunden. Die Ergebnisse können Sie in der Grafik „Anteil der „herbst“lichen Suchbegriffe mit denen mein Blog gefunden wurde“. Diese 17 Suchbegriffe stehen für 80% aller herbstlichen Treffer der Suchmaschinen und garantierten 13% aller Aufrufe meines Blogs in der untersuchten Zeit. Kein schlechtes Ergebnis, damit es so bleibt hier noch einmal alle Suchbegriffe für Google & Co.;-) gemalte herbstbilder, herbstaquarelle, herbstbilder gemalt, aquarellbilder herbst, herbstbilder, aquarelle herbst, aquarell herbst, herbst malerei, herbstbilder aquarell, herbst aquarell, herbst aquarelle, herbst aquarellbilder, herbst, aquarell herbstbilder, herbstmalerei, herbstliche aquarellbilder, herbstliche aquarelle

Anteil der herbstlichen Suchbegriffe mit denen mein Blog gefundden wurde
Anteil der herbstlichen Suchbegriffe mit denen mein Blog gefundden wurde

P.S. Jetzt werden bereits Winteraquarelle gesucht 😉 !!!

Herbst auf dem Doberaner Kamp

Besuch in der Galerie Severina in Bad Doberan

.

Buchcover Sternzeichen - Vorderseite
Buchcover Sternzeichen - Vorderseite

Ich hatte,  ja schon berichtet, dass wie in der Galerie Severina ab September 2012 ausstellen werden.  Die Zusammenarbeit mit Frau Höppner, der Betreiberin der Galerie Severina nahe des Kamps in Bad Doberan, beginnt nicht erst mit dieser Ausstellung. Frau Höppner hat dazu beigetragen, dass unser Kalender 2012 ein Erfolg wurde, was lag also näher, als sie zu fragen ob, wir gemeinsam  in der Weihnachtszeit unser Kunstbuch Sternzeichen verkaufen wollen. Über das ob haben wir uns schnell geeinigt und den Termin und das wie werden wir uns in den nächsten Tagen abstimmen. Ich freue mich schon auf den direkten Kontakt zu den Kunden der Galerie Severina in der Weihnachtszeit. Doch bis dahin vergehen noch einige Wochen. Ich habe auf dem Weg zu der Galerie erst einmal den sonnigen Herbst auf den Doberaner Kamp genossen. Es war wunderbar die beiden Pavillons im Kontrast der herbstlichen Bäume zu erleben und zu fotografieren. Der Weiße Pavillon bietet natürlich einen viel besseren Kontrast im Umfeld des Laubs der Eiche. Aber auch der Rote Pavillon gab ein sehr gutes Motiv ab. Ich hätte nicht schlecht Lust eine Reihe von Pavillons in Aquarelle zu malen, denn auch ich hatte im Sonnigen Herbst in Park von Sanssouci Potsdamer Schlösser und Pavillons fotografiert. Doch dieses Vorhaben muss ich in die weite Zukunft verschieben. Zuerst heißt es, sich um unser Kunstbuch Sternzeichen zu kümmern.