Archiv

Posts Tagged ‘Echt Bütten’

Die Rhododendren Blüte im Rostocker Zoo

Die Rhododendren Blüte im Rostocker Zoo

lädt immer wieder zum Staunen, Fotografieren und Malen ein

.

Meist besuchen wir den Rostocker Zoo, um Anregungen für unsere Wild Life Aquarelle zu suchen. So haben wir z.B. die Eisbären und Pinguinen im Polarium besucht, um unsere Aquarelle mit diesen Tieren zu malen.  Beispiele hierfür sind z.B. meine Pinguin AquarelleWasserballett“ und  „Humboldt Pinguine“ sowie die Naturmalkurse am Pinguingehege. Die Eisbären im Rostocker Zoo standen für Hankas Aquarelle „Auf den Weg zum Nordpol“ und   „Was kommt jetzt?“.  Wir malen gerne Tier Aquarelle, sind Fan´s des Rostocker Zoos und konnten dort auch schon im Atelier Natur ausstellen.

Doch dieses Mal waren wir nicht auf den Spuren von irgendwelchen Tieren, sondern wir wollten in die historische Parkanlage im Rostocker Zoo. Ab 1864 wurde das Gelände neu bepflanzt.  Zwischen 1908 und 1912 wurden im damaligen Wild- und Dendrologischen Garten von Rostock zahlreiche Rhododenderen und andere Moorbeetpflanzen  gepflanzt. Nach und nach entstand eine wunderbare Parkanlage, in der sich heute auch viele alte Rhododendren finden. Jetzt Ende Mai bis in die ersten Juniwochen stehen die Rhododendren im Rostocker Zoo in voller Blüte. Dieses war die Motivation für uns auf Motivsuche für neue Aquarelle mit Blüten zu gehen. Wir haben einen wunderschönen Blütenzauber erlebt und konnten ein paar schöne Fotos von den Rhododendren machen.

.

.

.

Ich hatte bereits vor einiger Zeit zwei Rhododendron Aquarelle gemalt. Einmal ist das Bild  „Rhododendronblüten“ entstanden. Für dieses Blumenaquarell habe ich Hahnemühle „Cornwall“, 450 g / m 2, matt gewählt. Als zweites Bild ist das Aquarell „Blütenpracht des Rhododendrons“ entstanden. Gemalt habe ich diese Rhododendron Bild auf dem Aquarellpapier  Hahnemühle Echt Bütten Aquarellkarton Leonardo   600 g/m2 matt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben MISSION Gold Class Water Colours von  Mijello garantiert diese Aquarellpapiere gute Verläufe und ausreichende Kontraste – eine gute Kombination für Aquarelle mit solch wunderbaren Blüten.

Bei Interesse können Sie die Lila und violetten Blüten in unseren Aquarellen hier auf dem Blog oder unserer Web Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals der AquarelleRhododendronblüten“ und „Blütenpracht des Rhododendrons“ lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.


Blütenpracht des Rhododendrons (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Blütenpracht des Rhododendrons“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Blütenpracht des Rhododendrons“ im Format 36 x 48 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00


Rhododendronblüten (c) Aquarell von FRank Koebsch

Aquarell „Rhododendronblüten“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Rhododendronblüten“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Falter im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Falter im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Ein Admiral auf den gelben Pippau Blüten

.

Es ist bereits Anfang Oktober und der Herbst beginnt sich bemerkbar zu machen. Doch immer wieder gibt es noch diesen oder schönen Tag im sonnigen Herbst, der mit warmen Temperaturen die letzten Schmetterlinge lockt. So baut mir die warme Witterung immer noch eine Brücke meine Schmetterlingsaquarelle zu zeigen. In den letzten Tagen hatte ich schon die Aquarelle mit einem Kohlweißling auf einer Distelblüte und einen Tagfalter – das  Rotbraunes Wiesenvögelchen  – auf den Blüten des Blutweiderich auf meinem Blog vorgestellt. Bei den Motiven faszinieren mich die Farbspiele im Spätsommer, denn die Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer auf den Blüten. Nach den Aquarellen „Schmetterling auf einer Distelblüte“ und „Farbspiele im Spätsommer“ will ich heute das dritte Wild life Aquarelle aus der Welt der Falter vorstellen.  Dieses Mal habe ich mir als Motiv einen Admiral auf den Pippau Blüten ausgesucht. Im Spätsommer sind auf vielen Wiesen noch mit den gelben Blüten des Pippau zu finden. Die Blüten locken immer wieder Insekten an. Auf Spaziergängen durch die Natur rund um den Darßer Ort habe ich neben Hirschen und Reiher auch den Admiral entdeckt. Für mich war der farbenfrohe Falter im Spätsommer eine wunderbare Idee für ein Bild. Ich habe mein Schmetterlingsaquarell mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle gemalt. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Verläufe und die notwendigen Kontraste für die Details.  Hier mein neues Aquarell „Falter im Spätsommer“ und zwei meiner anderen Schmetterlingsaquarelle.

.

Falter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank KoebschFalter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank Koebsch

Falter im Spätsommer (c) ein Schmettlerlingsaquarell von FRank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Falter im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie. 

Farbspiele im Spätsommer © ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

26. September 2018 2 Kommentare

Farbspiele im Spätsommer – ein Schmetterlingsaquarell

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

.
Auch wenn wir schon Herbstanfang hatten und typischer Weise die Herbstaquarelle mit kunterbunten Blättern beeindrucken, möchte ich heute noch einmal ein Sommerbild vorstellen. Das pralle Landleben im Spätsommer bietet immer wieder wunderbare Motive. Bei meinen  Ausflügen in der Natur rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See versuche ich meist Hirsche, Adler, Kraniche und andere Vögel zu beobachten. Bei meiner Suche nach Motiven für die Wild Life Aquarelle war ich bisher mehr wie ein „Großwildjäger“ unterwegs. Auf die Welt der Insekten bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, als ich meine Distelaquarelle gemalt habe. Die Distelblüten im Spätsommer locken Hummeln und Schmetterlinge an. Aus meiner Faszination für die Distelaquarelle sind dann Bildern mit Hummeln und Schmetterlingen auf den Disteln entstanden. Spätestens als ich mein erstes Aquarell mit dem Kohlweißling auf einer Distelblüte gemalt habe, hatte ich Lust verschiedene Schmetterlinge in unterschiedlichen Umgebungen zu malen.

.

.

So ist eine kleine Serie von Wild Life Aquarellen mit den farbenfrohen Insekten entstanden. Heute möchte ich mein zweites Schmetterlingsaquarell vorstellen. Ich habe in dem Bild „Farbspiele im Spätsommer“ ein Rotbraunes Wiesenvögelchen auf den Blüten des Gewöhnlichen Blutweiderich eingefangen. Gemalt habe ich meinen Tagfalter mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details. Ich habe den Schmetterling – das Rotbraunes Wiesenvögelchen – vorgezeichnet, um die Details festzuhalten. Die Blüten des Blutweiderich habe ich schrittweise durch Negativmalerei herausgearbeitet. Den Hintergrund und die notwendigen Lasuren habe ich ganz spielerisch Nass in Nass erstellt. Um die notwendigen Kontraste zu realisieren, habe ich immer wieder versucht Komplementärfarben nebeneinander zu legen. Die Fotos von den Zwischenschnitte geben einen guten Einblick in meine Arbeitsweise. Entstanden ist so das Schmetterlingsaquarell „Farbspiele im Spätsommer.

.

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Farbspiele im Spätsommer“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch

Farbspiele im Spätsommer (c) ein Schmetterlingsaquarell von Frank Koebsch im Format 24 x 32 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Farbspiele im Spätsommer“ im Format 24 x 32 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€195,00

Schmetterlinge sind wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

Schmetterlinge – wunderbare Farbtupfer im Spätsommer

Ich habe mir einen Kleinen Kohlweißling und eine Distel für mein Schmetterlingsaquarell ausgesucht

.

Der Spätsommer bietet immer wieder viele Motive für unsere Aquarelle. Dazu gehören die ersten rote Äpfel, Distelblüten, Rosen, Hortensien, Kraniche, …  und die ersten bunten Blätter. Es ist einfach herrlich das pralle Landleben im Spätsommer zu erleben. Wunderbare Motive im Spätsommer finden wir auch immer wieder, wenn man in der Natur unterwegs ist. Wenn wir in diesen Tagen auf benachbarten Wiesen unterwegs sind oder Ausflüge rund um den Darßer Ort, in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Müritz Nationalpark oder am Schweingarten See unternehmen, erlebt man immer wieder besondere kleine Farbtupfer. Überall fliegen Schmetterlinge über den Blumen und Blüten und nutzen die Sonne im Altweibersommer. Ich bin kein Lepidopterologe oder Schmetterlingskundler sondern, freue mich über die bunten und eindrucksvollen Insekten. Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, kann man auf viele Blüten die bunten Farbtupfer beobachten. Hier ein paar Fotos von verschiedenen Schmetterlingen von unseren Ausflügen.

.

.

Schmetterlinge und Hummeln lieben Disteln  

Ich habe mich in den vergangenen Jahren immer wieder Kletten- und Distelblüten im Spätsommer erfreut und so sind auch einige Distelaquarelle entstanden. Hierbei habe ich natürlich erlebt, dass gerade diese Blüten die Insekten anlocken. Einige Disteln sind Hummellandeplatz und die insbesondere Kratzdisteln sind Tummelplätze für die Schmetterlinge. Also war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mit den Disteln auch einmal einen Schmetterling male. Mir hatte es die besondere Lichtstimmung und der Kontrast des Kleinen Kohlweißling auf der Blüte einer Acker Kratzdistel fasziniert und so ist das Aquarell „Schmetterling auf einer Distelblüte“ entstanden. Gemalt habe ich das Schmetterlingsbild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung und die Kontraste für die Details der Distelblüte im Zwielicht und dem Kleinen Kohlweißling. Hier meine Distel Aquarelle mit den Hummeln und dem Schmetterling.

.

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) Aquarell von Frank Koebsch

Schmetterling auf einer Distelblüte (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht erfreuen Sie sich ja auch an den Schmetterling im Spätsommer, dann wünsche ich interessante Entdeckertouren in der Natur. Wenn Ihnen das Motiv meines Aquarells „Schmetterling auf einer Distelblüte“ gefällt, dann können Sie das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


Landschaftsaquarelle vom Mönchgut

Landschaftsaquarelle vom Mönchgut

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

In den vergangenen Wochen hatte ich bereits über zwei Etappen der Malreise Faszination Rügen im Mai berichtet. Einmal haben wir Fischerboote am Strand von Baabe gemalt und an einem anderen Tag waren in Groß Zicker unterwegs und haben die Blütenpracht in der Boddenstraße eingefangen.  Heute möchte ich von einem weiteren Tag der Malreise auf der Insel berichten und ein neues Rügen Aquarell vor stellen.  Im Rahmen der Malreisen starten wir von Middelhagen aus und erkunden das Mönchgut und den Rest der Insel. Was mich immer wieder an dem Mönchgut fasziniert, sind  die hüglige Landschaft, mit den vielen Boddenküsten und Stränden an der Ostsee. Es ist eine wunderbare Region, um Landschaftsaquarelle zu malen. Auf den vergangenen Reisen haben wir unsere Motive z.B. auf den Zisckerschen Bergen mit der Sicht auf die Granitz gefunden, haben von der Göhrener Kirche aus die Aussicht auf das Mönchgut, den Blick auf den Bodden bei Middelhagen, die Steilküste von Klein Zicker, als den Bodden, die Having und das Cliff bei Alt Reddewitz gemalt. Die Landschaftsmalerei auf dem Mönchgut macht immer wieder Spaß und es sind einige schöne maritime Aquarelle entstanden. Besonders interessant war es, dass eines dieser Aquarelle mit einer Landschaft des Mönchguts ihren Besitzer in den USA gefunden hat.

Für unser neues Rügen Aquarell sind wir auf die „Berge“ von Klein Zicker geklettert. Vor dort aus hat am an verschiedene Punkten eine Aussicht über den angrenzenden Bodden. Wir haben und bei Sonnenschein ein Plätzchen mit der Aussicht auf Groß Zicker und die Zickerschen Alpen gesucht.  Es ist schon toll auf dieser Art den Frühling auf Rügen erleben zu können. Wir standen für unsere Plein Air Malerei aus einer Wiese mit Schlüsselblumen und den vertrockneten Disteln aus dem vergangenen Jahr. An diesem schönen Platz blieben wir nicht lange allein. Unsere ersten Besucher waren Schafe auf der Suche nach frischen Futter. Dann kamen immer mehr Menschen, die genauso wie wir eine gute Aussicht auf Groß Zicker suchten. Nach einer Vorzeichnung haben wir Farben auf das Blatt gebracht hatten, schwatzten wir mit den Menschen und freuten uns über die Fortschritte bei unserer Aquarellmalerei. Aber nicht ist beständig bei der Malerei im Freien, wenn das Wetter nicht mitspielt. Von Stralsund kommend zog ein Gewitter über das Wasser und wir konnten unsere Bild Boddenblick auf Groß Zicker nicht vor Ort fertig stellen. In solchen Fällen haben wir die Chance unsere Aquarelle in den Ferienwohnungen „to Hus“ der Familie Grünheid fertigt stellen. An diesem Tag der Malreise ist das maritime Landschaftsaquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“, Gemalt habe ich dieses Bild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke.  Als Aquarellpapier  habe ich das Echt Bütten Papier Turner 300 g/m2 matt von Hahnemühle gewählt. Eine Kombination von Farbe und Papier hilft die weichen Verläufe und notwendigen Kontraste für die Landschaft auf dem Mönchgut zu realisieren. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüssen von dem Tag unserer Malreise und das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“.

.

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

.

Für alle Interessenten der Landschaftsmalerei vom Mönchgut und der Insel Rügen habe ich noch ein paar weitere Aquarelle herausgesucht.

.

.

Wenn Sie sich für das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:


Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge (c) Möngut Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Blick über den Bodden auf die Zickerschen Berge“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Abend am Darßer Ort

Abend am Darßer Ort

Ein Aquarell vom Leuchtturm Darßer Ort

.

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft - Rundwanderweg Darßer Ort (c) Frank koebsch

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft – Rundwanderweg Darßer Ort

Ich möchte heute ein weiteres Aquarell von einem Leuchtturm vorstellen. In den vergangenen Tagen hatte ich in den maritimen AquarellenHanse Sail“ und „Abend an der Ostmole von Warnemünde“ bereits zwei Leuchtfeuer von der Ostsee vorgestellt. Es sind die typischen Leuchttürme, die man beim Schiffe gucken in Warnemünde erleben kann. Aber die Seezeichen stehen ja nicht nur an den Hafeneinfahrten, sondern insbesondere an Stellen, wo sie vor Untiefen warten sollen. So wurde der Leuchtturm Darßer Ort gebaut, um vor der Darßer Untiefe zu warnen. Nun ich bin kein Seefahrer sondern habe den Darßer Ort und seinen Leuchtturm aus einer ganz anderen Sicht kennen gelernt. Wir sind oft auf dem Rundweg Darßer Ort im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft unterwegs. Die Natur pur rund um den Darßer Ort, genießt man am besten in den kalten Jahreszeiten.  In den Wäldern, an Stränden und Dünen am Darßer Ort findet im Herbst und Winter herrliche Motive. Bei einem herbstliche Ausflug zum Natureum am Darßer Ort kann die Hirschbrunft an der Ostsee erleben. Für mich waren die Momente unvergesslich, in denen ich Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee sowie Kraniche und Hirsche als Konzertteilnehmer im Herbst an der Ostsee erleben durfte. Für Naturbegeisterte und die Tiere ist der Darßer Ort ein idealer Treffpunkt, so ist auch nicht verwunderlich, dass ich hier viele Motive für meine Kranich – und Wild life Aquarelle gefunden habe. Ich habe zu dem Leuchtturm am Darßer Ort mit der Zeit ein besonderes Verhältnis entwickelt. Denn wenn dort an der Ostsee in der Natur unterwegs ist, hat man das Leuchtfeuer oft im Blick – meist von der Strandseite aus und oft umgeben von der typischen Windflüchtern auf dem Darß. So habe ich den Turm aus Backstein irgendwie „liebgewonnen“ und er ist aus meiner Sicht, einer der schönste Leuchtfeuer an der Ostsee. Aber ich habe auch noch aus einem anderen Grund sehr schöne Erinnerungen an den Leuchtturm am Darßer Ort. Denn ich die Chance in Zusammenarbeit mit dem Meeresmuseum Stralsund meine Kraniche Aquarelle im Natureum Darßer Ort auszustellen.  Der Ausstellungsort war der ehemaliger Petroleumbunker des Leuchtturm 😊

Für mein neues maritimes AquarellAbend am Darßer Ort habe ich eine besondere Lichtstimmung ausgesucht. Ich habe den Leuchtturm zur blauen Stunde gemalt. Es hat Spaß gemacht, am Strand den Sonnenuntergang zu beobachten und zu erleben, wie sich die Farben verändern. Es hat Spaß gemacht, das Aquarell mit orangen, rotbraunen und blauen Farben zu malen. Entstanden ist das Aquarell mit dem Leuchtturm Darßer Ort mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem  Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Die Kombination von Farbe und Papier erlaubt notwendigen weichen Farbübergänge für die Lichtstimmung. Hier ein paar Schnappschüsse vom Darßer Ort mit dem Leuchtturm und das neue Aquarell.

.

Abend am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abend am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Sie sich für das Leuchtturm Aquarell bei Sonnenuntergang gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:


 

 

Abend am Darßer Ort (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abend am Darßer Ort (c) ein Aquarell von Frank Koebsch im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das maritime Aquarell „Abend am Darßer Ort“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Leuchtturm am Kap Lindesnes – Südkap Norwegens

28. Juni 2018 3 Kommentare

Leuchtturm am Kap Lindesnes – Südkap Norwegens

und andere Reiseaquarelle von Hanka und Frank Koebsch

.

Ich habe immer wieder in größeren Abständen über unsere Reisen berichtet und die Aquarelle gezeigt, die auf die Reisen oder nach den Erlebnissen entstanden sind. Dieses sind zum Beispiel die AquarellePlausch auf dem Fischmarkt von Catania“, „Händler auf dem Fischmarkt von Catania“, „AIDA im Hafen von Cartagena“ und „Fischmarkt von Marseille“ von eine AIDA Reise im Mittelmeer. Mit der Holland America Line waren in Kanada und Alaska und mit der AIDA Luna sind wir nach Spitzbergen gereist. Nach diesen Reisen hat Hanka die Wild Life AquarelleGrüße aus Kanada“ mit einem Schwarzbären und Bilder von den Vögeln des Nordens gemalt. So sind das Papageitaucher AquarellAlles meins“, die Aquarelle „Sturmvogel“ und „Seeschwalben“ entstanden. In Erinnerung an eine AIDA Kreuzfahrt durch die Fjorde Norwegens haben wir die Aquarelle „Wintermorgen am Fjord“ und  „Winter am Kai von Tromsø“ gemalt. Diese Aquarelle sind immer besondere Erinnerungen an unsere Reisen.

.

.

Das Reise Aquarell, welches ich heute vorstellen möchte, ist eine Erinnerung an eine Kreuzfahrt Warnemünde – Oslo – Kristiansand – Göteborg – Arhus – Warnemünde mit der AIDA im vergangenen Jahr. Ich hatte von dieser Reise bisher nur über unseren Besuch im Nordischen Aquarellmuseum in Skärhamn berichtet. Aber genauso unvergesslich wie der Besuch in dem Museum, waren für uns die Erlebnisse in den Schären und Fjorden Norwegens. Von Kristiansand aus hatten wir einen Ausflug an das Südkap Norwegens gemacht. Der südlichste Punkt Norwegens wird durch den Leuchtturm Lindesnes Fyr markiert.  Der Leuchtturm Lindesnes ist Norwegens ältestes Leuchtfeuer. Wer die Küsten Norwegens liebt, wird von der hügligen Landschaft rund um Lindesnes fyr begeistert sein. Wir haben die Stunden dort genossen, doch vielleicht machen Sie sich auf Grund der Fotos selbst einen ersten Eindruck.

.

Leuchtturm am Kap Lindesnes -Südkap Norwegens (c) Aquarell von Frank Koebsch

Leuchtturm am Kap Lindesnes -Südkap Norwegens (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Auf Grund der Begeisterung für das Fleckchen rund um den Leuchtfeuer ist das Aquarell „Leuchtturm am Kap Lindesnes – Südkap Norwegens“ entstanden. Entstanden ist das Bild  auf dem Echt Bütten Aquarellpapier Leonardo 600 g / m2 matt von Hahnemühle. Gemalt habe ich es mit meinen Aquarellfarben von Schmincke. Aus meiner Sicht eine sehr gute Kombination für ein Sommeraquarell aus dem Süden Norwegens und unsere Reiseerinnerung.

Wenn Sie auch von dem Leuchtturm von Lindesnes begeistert sind und Ihnen mein Bild  gefällt, dann können Sie das Aquarell „Leuchtturm am Kap Lindesnes – Südkap Norwegens“  hier auf meinem Blog oder auf unserer Webseite kaufen.


 

%d Bloggern gefällt das: