Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd © Aquarell von Frank Koebsch

Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd

Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd

Motive für unsere Aquarelle von den Recknitzwiesen

In den vergangenen Tagen waren wir wieder einmal nach Ehmkendorf gefahren und war auf den Wiesen an der Recknitz unterwegs. Wir sind in der Vergangenheit oft dort unterwegs. Im Frühling haben wir dort Osterspaziergänge unternommen, die Apfelblüte bewundert und die Frühlingswiesen erkundet und die ersten Kraniche über der Recknitz begrüßt. Im Laufe des Jahres hatte wir dann immer wieder im Wildkräuterhotel  Ehmkendorf gegessen, denn in den besten Zeiten des Hotels gab es dort wunderbares Essen. Bei den Ausflügen haben wir immer wieder Motive für unsere Aquarelle gefunden,  wie das Gelb des  Löwenzahn für das LöwenzahnaquarellSommerwiese“, das Wild Life AquarellImmer schön vorsichtig“ mit einem Rotfuchs auf den Recknitz Wiesen. Im Herbst haben wir dort so manches Mal Kraniche beobachtet, um die Vögel des Glücks zu malen. Aber bei unserem letzten Besuch haben wir ganz andere Motive für Tieraquarelle entdeckt. Dieses Mal faszinierten uns die Kühe und ein paar Pferde auf den Weiden bei Ehmkendorf. Es war schon fast schon eine Ewigkeit her, dass ich Pferde gemalt habe, damals waren es Szenen von Pferderennen im Rahmen unseres Ausstellungsprojektes „Faszination Galopper“.  Die beiden Pferde auf der Koppel waren ein wunderbares Farbspiel vor der grünen Hecke. Die Beiden waren für mich ein wunderbares Motiv für ein Pferdeaquarell. Das Fell des Paint Horse und des Rappen schillerten in der Sonne. Bei dem ruhigen Rappen musste ich sofort an das Blaue Pferd von Franz Marc, denn die Sonne zaubert in sein Fell blaue und dunkelrote Farbtöne. Das gescheckte Paint Horse war farblich und vom Temperament ein interessantes Gegenstück zu dem „blauen Pferd“.  Es hat Spaß gemacht, den beiden zu zusehen, sie zu fotografieren, zu skizzieren und zu malen.  So ist mein Aquarell „Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd“ entstanden. Mein Bild mit den „bunten“ Pferden ist mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Cornwall 450 c / m2 rau von Hahnemühle entstanden.  Durch diese Kombination von Aquarellpapier und – farbe konnte ich die für das Bild notwendigen Verläufe und Kontraste erzeugen.  Doch sehen Sie selbst, hier mein Aquarell mit dem Paint Horse und dem blauen Rappen sowie ein paar Schnappschüsse von den Pferden und Kühen auf ihrer Weide in Ehmkendorf.

.

Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd © Aquarell von Frank Koebsch
Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd © Aquarell von Frank Koebsch

.

Es hat Spaß gemacht, die Pferde und Kühe auf den Weiden an der Recknitz zu entdecken. Wenn Sie sich auch für Pferde und andere Tiere vom Bauernhof interessieren, dann habe ich zwei Tipps für Sie:

  • Hühner, Kühe oder Pferde als Aquarell malen - Aquarellkurs mit FRank Koebsch am 12.09.2020 in Schwaan
    Hühner, Kühe oder Pferde als Aquarell malen – Aquarellkurs mit FRank Koebsch am 12.09.2020 in Schwaan

     

    Wenn Sie Lust haben gemeinsam mit mir Tiere als Aquarell  zu malen, dann melden Sie sich doch zu dem Aquarellkurs „Hühner, Kühe oder Pferde als Aquarell malen“ am 12.09.2020 im Kunstmuseum Schwaan an. Wir werden Pferde, Kühe oder Hühner als Motiv entdecken, vor Ort skizzieren und fotografieren. Im Atelier des Kunstmuseum Schwaan haben wir die Möglichkeit, auf Basis unserer Skizzen und Fotos unsere Aquarelle zu malen. Gleichzeitig können wir in der Ausstellung „Auf dem Land – Das Tier in der Kunst“ schauen, wie die „alten Meister“ der Schwaaner Künstlerkolonie ihre Tiere gemalt haben und Anregungen für unsere Bilder übernehmen. Den Aquarellkurs können Sie in den nächsten Tagen über die Seite der VHS Rostock buchen.


Aquarell „Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Bunt – ein Paint Horse und ein blaues Pferd“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

305,00 €

Immer schön vorsichtig (c) ein Rotfuchs in einem Aquarell von FRank Koebsch

Rotfüchse – Immer schön vorsichtig

Rotfüchse – Immer schön vorsichtig

Füchse sind wunderbare Motive für Wild life Aquarelle

.

Rotfüchse bewundere ich langer Zeit. Ich habe sie als Figuren in Zeichentrickfilmen und Kinderbüchern kennen gelernt. Zu den Büchern gehörte das „Große Buch vom Wald“ von Wolfgang Zeiske genauso wie die Reihe über der „Kater Schnurz“ mit Zeichnungen von Béla Tankó. Meinen ersten Fuchs – eine Figur aus den Büchern von Karter Schnurz – habe ich mit Wasserfarben auf Sperrholz für die Zimmer unserer Kinder gemalt. Erst im vergangenen und diesem Jahr konnte ich Rotfüchse ausgiebig in der Natur beobachten und fotografieren. Mein erstes Aquarell mit einem Rotfuchs ist nach einer Kranichpirsch über die Wiesen im Mecklenburger Land entstanden.  Es hat Spaß gemacht die Rotfüchse auf der Pirsch beobachten. Was ich bei diesen Ausflügen gelernt habe, ist dass die Tiere nicht den Eigenschaften entsprechen, für die sie in den Fabeln stehen. Sie sind nicht schlau, listig, durchtrieben und hinterlistig. Ich habe die Füchse eher als neugierig und immer schön vorsichtig erlebt. Den Rotfuchs für mein neues Wild life Aquarell mit genau diesem Titel „Immer schön vorsichtig“ habe ich bei einem Ausflug auf den Recknitzwiesen beobachten können. Wir sind vom Guthaus Ehmkendorf aus über die Wiesen an die Recknitz gelaufen und haben den Fuchs entdeckt. Er hatte uns sich schon viel eher bemerkt, denn er saß in der Nähe seines Baus in der Sonne und beobachtete die Umgebung. Reineke Fuchs war neugierig, wer sich da in sein Revier verirrt hatte. Er ließ uns nicht aus den Augen, denn neben der Neugier waren wir doch Eindringlinge. Nach etlichen Augenblicken haben wir uns zurückgezogen. Es war ein schönes Erlebnis, den neugierigen aber immer vorsichtigen Fuchs zu begegnen.  Auf der Basis meiner Beobachtungen und der Fotos ist dann nach einer schnellen Skizze und den Überlegungen für den Bildaufbau meines Rotfuchs Aquarells „Immer schön vorsichtig“ entstanden. Hier meine Aquarelle, die Skizzen und Fotos mit dem Fuchs an den Recknitzwiesen.

.

Immer schön vorsichtig (c) ein Rotfuchs in einem Aquarell von FRank Koebsch
Immer schön vorsichtig (c) ein Rotfuchs in einem Aquarell von FRank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Bild Immer schön vorsichtig“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf  dem Aquarellpapier von Hahnemühle „Cornwall“ 450 g/m2 rau im Format 30 x 40 cm. Aus meiner Sicht eine gute Kombination von Aquarellpapier und –farben um Verläufe, Details und Lasuren in diesem Tieraquarell zu kombinieren.

Es hat Spaß gemacht im Reich der Tiere unterwegs zu sein, den Rotfuchs zu beobachten, zu fotografieren und zu malen. Wenn Sie sich auch für die Natur begeistern und Ihnen das Wild life Aquarell „Immer schön vorsichtig“ mit dem Fuchs gefällt, dann können Sie von dem Bild gerne einen Druck erwerben. Das Original ist leider schon verkauft. Bei einer Reproduktion auf LeinwandAlu DibondAcrylglas oder andere Materialien beraten wir Sie gerne.Bitte kontaktieren Sie uns zu dem Thema Drucke von unseren Aquarellen. 😉


Kranich

Kranich Beobachtung

Kranichaquarelle und –fotos

Die Kraniche sind da. Wir konnten bereits einmal in den vergangen Tagen die Kraniche beobachten. Im Frühling und Herbst bringt der Zug der Kraniche nach Mecklenburg Vorpommern. In den nach Nachrichten wird dann immer über tausende Kraniche vor Rügen, Zingst, Prerow, … berichtet. Wir hatten in den vergangenen Jahren mit unseren Kranichbeobachtungen Glück und so sind einige Fotos und Kranichaquarelle entstanden. Kraniche im Frühling beobachten wir meist auf den Feldern unserer Nachbargemeinden. Abschied von den Kranichenehmen wir dann oft auf dem Fischland Darß. In den vergangenen Tagen hatten wir Glück und konnten bei wunderbarem Wetter

Kraniche beobachten.

In der Nähe der Recknitz auf den noch nicht umgebrochenen Maisfelder in der Nähe von Ehmkendorf konnten wir hunderte Kraniche beobachten. Ein wunderbarer Anblick in der hügligen Landschaft … Das laute und eindrucksvolle Trompeten der Kranichen wies uns den Weg und so konnten wir uns gegen den Wind anpirschen ohne die scheuen Vögel auf zu scheuchen. Nach einer Rast von einigen machen sich die Kraniche im Formationsflug auf den Weg nach Rügen über die Ostsee nach Schweden. Die einheimischen Paare sind unterdessen von ihren Frühlingsgefühlen überwältigt, so dass man sie beim Hochzeitstanz – der Kranichbalzbeobachten kann. Die Vögel sind dann hier oder da schon mal unvorsichtig, so dass man noch ein wenig dichter zum Fotografieren herankommt. Es ist immer wieder ein wunderbares Schauspiel, das uns immer wieder fasziniert und dazu verleitet die Vögel zu malen.

.

Kranichbalz (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch
Kranichbalz (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Formationsflug (c) Ein Kranichaquarell von Frank Koebsch
Formationsflug (c) Ein Kranichaquarell von Frank Koebsch

Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch
Kranich (c) Aquarell von Frank Koebsch

 .

Konnten Sie auch schon Kraniche beobachten?

Das Gelb des Löwenzahns

Frühlingswiesen in Ehmkendorf

.

Ich hatte in den vergangenen Tagen ein paar Fotos von den Frühlingswiesen in Ehmkendorf gezeigt. Über den Wiesen an der  Recknitz  blühten die Apfelbäume und die Wiesen waren vom Gelb des Löwenzahns durchzogen. Erst als ich genauer hinschaute, konnte ich neben dem dominierenden Gelb des Löwenzahns auch andere Blüten entdecken. Einmal waren es die kleinen Blüten der wilden Stiefmütterchen oder des Vergissmeinnichts oder ….

.

.

Aber letztendlich dominierte das Gelb des Löwenzahns immer wieder, so ist auch das Aquarell in den vergangenen Jahren entstanden.

.

Sommerwiese (c) ein Löenzahnaquarell von Frank Koebsch
Sommerwiese (c) ein Löenzahnaquarell von Frank Koebsch

.

P.S. Die  Zeitschrift Palette & Zeichenstift 05 / 2009 –  hat mit dem Artikel „Ein Löwenzahn mal anders“ über meine Löwenzahn Aquarelle berichtet.

Osterspaziergang

Apfelblüte in Ehmkendorf

.

Es ist schon ein wenig Tradition – im Frühling sind wir in Ehmkendorf unterwegs und sind vom Wildkräuterhotel aus in Richtung Recknitz über die Wiesen gegangen. Immer wieder ein wunderbarer Ausflug. Ich hatte bereits im vergangenen Jahr unseren „Osterspaziergang“ beschrieben. Dieses Jahr liegt Ostern erheblich später und damit sind die mitgebrachten Fotos nicht zu vergleichen und die Natur brauchte statt Blüten auch keine geputzten Menschen dafür nehmen.  Die Obstbäume blühen, auf den Wiesen sind viele Blüten zu sehen, wo bereits das Gelb des Löwenzahns alle anderen Blüten überwiegt. Interessanter Weise wurde wir von einem lauten Geschrei kreisender Kraniche begrüßt. Ich hatte gedacht, dass die Zeit der Kranichzug in diesem Jahr vorbei ist, nach dem wir schon vor Wochen balzende Kraniche beobachtet haben. 😉

.

.

Es war ein wunderbarer Ausflug beim dem schönen Wetter und der blühenden Natur. Eine Augenweide ist auch immer die Apfelallee zwischen Ehmkendorf und Stubbendorf. Leider ist vom dem ehemals Deutschlands ältesten Wildapfelbaum nach 500 Jahren kaum noch etwas zusehen.  Aber die Apfelblüte an den jungen Bäumen hat uns entschädigt….

Apfelblüten - ein Frühlingsbild in Aquarell von Frank Koebsch ©
Apfelblüten – ein Frühlingsbild in Aquarell von Frank Koebsch ©