Erster Frost (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Herbstblätter im ersten Frost

Herbstblätter im ersten Frost

Herbstblätter sind immer wieder wunderbare Motive für Aquarelle

.

Herbstaquarelle begeistern Jahr für Jahr. Während ich über den sonnigen Herbst auf dem Mönchgut und den Herbst am Südstrand von Sellin während unserer Malreise auf Rügen berichtet habe, hat Hanka ein Herbst Aquarell mit dem morgendlichen ersten Frost gemalt. Aus meiner Sicht ein schöner Gegensatz, denn ich habe herbstliche Landschaften an der Ostsee gemalt und Hanka ist in die Welt der Herbstblätter eingetaucht. Bisher hat Hanka in der Regel kunterbunte Herbstblätter, wie in ihren Aquarellen „Auf ein Neues“, „Rügen Summer“, „Herbstlich (t)“ und „Ausflug“ gemalt. Doch dieses Mal waren nicht die bunten Herbstblätter das Motiv sondern Hanka faszinierte das Farbspiel von dem Eis rund um das gefärbten Laub. Die aufgehende Sonne brachte an dem Morgen mit dem ersten Frost das Eis um die Herbstblätter zum Leuchten. Hanka ist es wunderbar gelungen mit dem blauen Hintergrund, dem orangen und rotbraunen Tönen und dem Licht in dem Eis die Stimmung an dem Herbstmorgen einzufangen. Das Herbstaquarell hat Hanka auf dem Aquarellpapier Lanaaquarell 640 g/m2 matt gemalt. Die richtige Wahl des Aquarellpapiers und der Farben kann viel zur Wirkung des Bildes beitragen. Die kalten blauen Farben passen wunderbar zu der Stimmung. Aber einen ganz besonderen Effekt hat Hanka mit den granulieren Aquarellfarben von Daniel Smith realisieren können. Die blauen granulierenden Farben und das Weiß für das Eis erzeugen beim Betrachten ein Frösteln – eine wunderbare Reaktion für ein Aquarell mit dem Namen „Erster Frost“ 😉. Doch schauen Sie selbst, hier eine Auswahl von Bildern mit Herbstblättern und Hanka neues Aquarell.

.

Erster Frost (c) Aquarell von Hanka Koebsch
Erster Frost (c) Aquarell von Hanka Koebsch

 

.

Wenn Ihnen Hankas Aquarell mit den Herbstblättern „Erster Frost“ gefällt, dann habe ich folgenden Tipp für Sie. Sie können das Bild hier auf meinem Blog oder auf unserer Web-Seite kaufen. Wenn Sie statt des Originals lieber einen Druck erwerben wollen, weil Sie ein Bild mit anderen Maßen auf Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder andere Materialien benötigen, dann erstellen wir gerne eine Reproduktion für Sie.

.


 

Erster Frost (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Aquarell „Erster Frost“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Herbstaquarell „Erster Frost“ im Format 38 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€540,00

Eiszeit (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Die Adventszeit ist Zeit für Winter Aquarelle

Die Adventszeit ist Zeit für Winter Aquarelle

Eiszeit (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt (c) Aquarell von Frank Koebsch
Advent, Advent ein Lichtlein brennt (c) Aquarell von Frank Koebsch

Als wir heute Morgen aus dem Fenster schauten, entdeckten wir im trüben Dezemberlicht Schneewolken über Sanitz. Es war schön den ersten Schnee in diesem Jahr gerade am 1. Advent zu erleben. Wir alle kennen die Geschichten, Gedichte und Lieder der Advents– und Weihnachtszeit mit einem Traum vom Winter – mit dem Traum von weißer Weihnacht. Dieses ist auch der Grund, warum ich heute auf meinem Blog das Aquarell „Eiszeit“ von meiner Frau Hanka vorstellen möchte. Die Adventszeit ist die ideale Zeit, um unsere Weihnachts– und  Winteraquarelle zu zeigen. Dieses Aquarell ist bereits vergangenes Jahr entstanden, aber es passte genau zu der Stimmung von heute Morgen.  Das Bild zeigt einen wunderbaren Winterwald. Die Bäume waren nach einem Kälteeinbruch in der Nacht vereist. Reif und Eis hatten jeden Grashalm, jeden Zweig und Ast verzaubert. Hanka hatte die Szene mit dem vereisten Winterwald dem Aquarellpapier Lanaaquarell 640 g/m2 matt gemalt. Die richtige Wahl des Aquarellpapiers und der Farben kann viel zur Wirkung des Bildes beitragen. Die kalten blauen Farben passen wunderbar zu der Stimmung. Aber einen ganz besonderen Effekt hat Hanka mit den granulieren Aquarellfarben von Daniel Smith realisieren können. Die blauen granulierenden Farben und das Weiß für das Eis und den Reif erzeugen bei vielen Betrachtern ein Frösteln – eine wunderbare Reaktion für ein Aquarell mit dem Namen „Eiszeit“ 😉 Doch sehen Sie selbst.

.

Eiszeit (c) Aquarell von Hanka Koebsch
Eiszeit (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

Heimatmuseum Graal Müritz (c) Frank Koebsch
Heimatmuseum Graal Müritz (c) Frank Koebsch

Wenn Sie sich für die Wirkung der granulierenden Aquarellfarben interessieren, dann werfen Sie doch auch einmal einen Blick auf Hankas Aquarell „Kleiner Eiskönig“. In diesem Bild hat Hanka einen Eisvogel in einer eisigen Welt platziert. Vielleicht sind Sie ja auch ein Fan von Aquarellen für die Advents- und Weihnachtszeit, dann nutzen Sie doch die Chance eine Auswahl unserer Aquarelle im Original zu sehen. Wir zeigen z.Z. im Heimatmuseum Graal Müritz Hankas Aquarell „Eiszeit“ und weitere Bilder in unserer Ausstellung „Aquarelle von Hanka & Frank Koebsch“.  Über einen Besuch in dem Heimatmuseum Graal Müritz, ein Feedback zu Hankas Aquarell und unserer Ausstellung würden wir uns sehr freuen.


Aquarell „Eiszeit“ im Format 38 x 56 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Eiszeit“ im Format 38 x 56 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€480,00

Winter an der Ostsee © Aquarell von Frank Koebsch

Winter an der Ostsee © Aquarell von Frank Koebsch

Aquarelle von einem winterlichen Strandspaziergang in Ahrenshoop

.

Winteraquarelle haben immer wieder ihren eigenen Reiz. Das Weiß bietet Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle. So macht es immer wieder Spaß die Entdeckungen im Winter z.B. als Landschaftsaquarelle zu malen. Es gibt nur ein Problem, die Winter in Mecklenburg – Vorpommern sind meist nicht sehr schneereich und viel zu warm. Im November hatten wir schon den ersten Kälteeinbruch und wir konnten den ersten Winterspaziergang des Jahres an der Ostsee unternehmen. Sofort wurden die Erinnerung an vergangene Winter mit Schnee und Eis auf Rügen oder wunderbaren Motive am winterlichen Strand von Ahrenshoop wach. Der Dezember 2012 war so ein Wintermonat mit Schnee und Eis an der Ostsee.  Inspiriert durch das Naturschauspiel sind in diesem Monat sind mehrere Winteraquarelle entstanden, wie die Bilder „Wintertraum“ und „Schneewolken über Sanitz“. An geregt durch einen Spaziergang an der Ostsee hatte ich damals auch das Bild „Das Dornenhaus im Winter“ als Winter Aquarell aus Ahrenshoop gemalt.

.

.

Bei unserem ersten Winterspaziergang in diesem Jahr und auf Grund meiner Begeisterung für den Ostseestrand habe ich mich von Szenen am Strand von Ahrenshoop inspirieren lassen. Ich habe trotz Schneemangel zwei Winteraquarelle gemalt. In der Regel findet man am Strand von Ahrenshoop zwei Fischerboote der letzten Küstenfischer. In der Nähe liegen dann immer weitere Utensilien der Fischer, wie Kisten und die Stangen mit den roten Fähnchen zur Kennzeichnung der Stellnetze. Für mein Aquarell habe ich diese Stangen und Fähnchen als Motiv vor der Ostsee gewählt. Eine abendliche Stimmung mit etwas Wind sorgt am Himmel, auf dem Meer und beiden roten Fähnchen für Bewegung und bringt so etwas Spannung in die sonst so idyllische Szene. Die Farbwahl mit den kalten Farben sorgt dafür, dass jeder an den „Winter an der Ostsee“ denkt. Doch sehen sie selbst.

.

Winter an der Ostsee (c) Aquarell von FRank Koebsch
Winter an der Ostsee (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Gemalt habe ich mein Winterbild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle. Das raue Aquarellpapier erlaubt es durch seine Oberfläche die notwendigen Strukturen im Schnee und Eis am Strand aber auch am Himmel und der Ostsee zu realisieren und gleichzeitig die notwendigen Kontraste zu realisieren. Für mich war es genau die richtige Kombination für mein Aquarell, um die schönen Seiten des Winters zu malen.

Was meinen Sie, ist es ein typisches Winterbild geworden? Welche Erinnerungen haben Sie an einem Winter an der Ostsee mit Schnee und Eis?

Die schönen Seiten des Winters

Die schönen Seiten des Winters

Winterbilder als Foto und Aquarell

.

Der Winter hat uns fest im Griff. Gestern begann der Tag mit Schneetreiben und guten 20 cm Neuschnee. Also mussten wir Schnee schaufeln. Ein Teil der Nebenstraßen waren bald gesperrt. Das Wochenende hatte aber auch wunderbare Stunden mit Sonnenschein und solche Momente haben wir genutzt  und den Winter in Mecklenburg Vorpommern erkundet. Leider haben wir es nicht geschafft neue Winterbilder von der Ostsee einzufangen. Wir sind in Richtung Tessin gefahren und sind dort durch die Gärten über den Golfplatz spazieren gegangen. Die Gärten, die Wiesen und Wälder sahen wunderbar aus. Schnee und Frost verzaubern die Landschaft genauso wie einzelne Pflanzen. In den Gärten entdeckten wir Äpfel im Schnee, richtige Weihnachtsäpfel ;-). Durch den Winter entstanden zauberhafte Eisgebilde. Die Sonne brachte das notwendige Licht auf den Winterwald, verzauberte die wunderbaren Winterlandschaften und erzeugte immer wieder Lichtreflexe im Schnee und Eis. Es machte Spaß mit der Kamera die Stimmung einzufangen. Die Wintersonne machte es uns leicht. Wir waren lange unterwegs bis dann mit einem Mal kalten Winternebel aufzog und die Sonne unterging. Es war ein wunderbarer winterlicher Sonnenuntergang mit etwas Nebel am Loch 1 des Tessiner Golfplatzes. Es sind etliche Winterbilder entstanden, doch sehen Sie selbst.

.

.

Vielleicht entstehen durch die Impressionen einige Idee für Winteraquarelle. Ich bin sonst nicht so schnell für Winterbilder in Aquarell zu begeistern. Lieber male ich die Äpfel in den Gärten ohne Schnee. Hier eine kleine Auswahl von Winterbildern von meiner Frau und mir.

.

.

Wenn man nicht mit dem Auto unterwegs sein muss, lassen sich bei Sonnenschein recht einfach die schönen Seiten des Winters entdecken.

Suche nach dem Frühling in meinem Aquarellbildern (6)

Magnolienbüten als Foto und Aquarell – Teil 4

.

Ich hatte in den vergangenen Tagen Fotos von der zu gefrorenen Warnow am Mühlendamm und der Holzhalbinsel gezeigt. Ich hoffe, dass dieses wirklich der Abschied vom Winter in Rostock war.  Nun wenn denn die Teiche, die Seen und die überschwemmten Wiesen am Bodden bei Sonne zum Schlittschuhlaufen einluden, ließen die Schneeglöckchen bei minus 10 Grad die Köpfe hängen.  Wenn ich dieses so beschreibe, dann nur weil es in meiner kleinen Artikelserie „Suche nach dem Frühling“ nicht weiter geht. Denn das Hoch „Heike“ bringt nach wie vor kalte Luft aus dem Osten und somit wird es im Nordosten morgen einen frostigen meteorologischen Frühlingsanfang geben. Doch schauen Sie selbst, hier finden Sie die älteren Fotos der Knospenfotos der Magnolienblüten und die aktuellen Fotos von gestern. Ich habe das Gefühl, der Winter lässt sich nicht so schnell vertreiben …. Oder?

Zur Einstimmung auf den meteorologischen Frühling am 02.03.2011 zeige ich ein Aquarell mit den wunderbaren Magnolienblüten.

.


.

Drängeln erlaubt (c) Aquarell von Frank Koebsch
Drängeln erlaubt (c) Aquarell von Frank Koebsch

Abschied vom Winter in Rostock (1)

Fotos von der Warnow

.

Der Winter ist im Osten Norddeutschland zurück. Ich war schon auf der Suche nach dem Frühling aber brr….  Minus 10 bis 15 Grad in der Nacht vom Dienstag auf dem Mittwoch und morgens wunderbarer Sonnenschein.  Ich habe auf den Weg meines Tagwerks, die unmittelbare Zeit nach dem Sonnenaufgang genutzt und habe mit der Kamera wunderschöne Winterbilder eingefangen. Hoffentlich die letzten für dieses Jahr …. Ich bin einfach unterwegs aus dem Bus ausgestiegen und habe die Chance genutzt, am Mühlendamm  und der Warnow ein wenig zu fotografieren. Das Eis hat die Warnow und die Wasservögel voll im Griff. Hier erst einmal ein paar Fotos von Reihern, Enten … Eines ist klar, denen ist kalt und mir ist der Finger an der Kamera angefroren. Aber es waren wunderbare Motive bei dem Licht und die Chancen wollte ich mir bei der Motivsuche nicht entgehen lassen.
.
P.S. Weitere Winter Fotos aus Rostock und von der Warnow finden Sie hier.
.

Zeit zwischen den Jahren an der Ostsee

Winter an der Ostsee

.

Wir haben die Sonne genutzt und sind nach Neuhaus auf das Fischland gefahren und haben das wunderschöne Winterwetter genutzt, um am Strand der Ostsee auf dem Eis spazieren zu gehen. Es war nach dem Weihnachtsessen genau das richtige, um die Zeit zwischen den Jahren an der Ostsee zu nutzen. Wenn alles klappt würden wir sehr gerne nach mal in Richtung Fischland Darß fahren… Wir wollen hoffen, dass es klappt und wir nicht erst im Fühling auf dem Fischland Darß wieder unterwegs sind.

Doch erst einmal möchte ich Ihnen ein paar Fotografien vom Winter der an der Ostsee zeigen.

Martimes Material für unseren Garten

Buhnenkunst

.

Möwe auf einer Buhne (c) Aquarell von Frank Koebsch
Möwe auf einer Buhne (c) Aquarell von Frank Koebsch

Am Wochenende waren wir wegen unserem Winterprojekt unterwegs.  Wir wollen unseren Garten umgestalten und und … Nun da wir (fast) an der Ostsee wohnen, kamen wir auf die Idee typische Materialien aus der Gegend einzusetzen.  So wollen wir Buhnen einsetzen ;-).  Jeder Ostseestrandabschnitten unterwegs war, an denen durch Stürme und Strömungen Stand abgetragen wird, kennt die Buhnenreihen im seichten Ostseewasser. Das Holz, in der Vergangenheit meist Tanne und Fichte, ganz wenig Eiche, wird durch das Salzwasser, die Steine und die Muscheln geformt….

Einer der Hauptfeinde der Hölzer im Wasser sind die Pfahlbohrmuscheln.

Sommertag am Alten Strom (c) Aquarell von Frank Koebsch
Sommertag am Alten Strom (c) Aquarell von Frank Koebsch

Diese Muscheln bohren lange Gänge in das Holz und machen es so anfällig.  Wenn nach den Pfahlbohrmuscheln andere Umwelteinflüsse ihr Werk  vollendet haben, wirken die Buhnen kurz über dem Meergrund wie von beiden Seiten angespitzt. So geschwächt können die Buhnen dem Druck der Wellen und des Eises nicht mehr wiederstehen, brechen ab und treiben auf.  Aus diesem Grund werden alte Buhnenreihen ausgetauscht und ersetzt. Die alten Buhnen sind wunderbare dekorative Stücke und auf Grund der Wirkung des Salzwasser durch und durch imprägniert und damit über Jahrzehnte haltbar.

Möwenflug bei kaltem Wetter (c) Aquarell von FRank Koebsch
Möwenflug bei kaltem Wetter (c) Aquarell von FRank Koebsch

Nun dieses haben schon viele Menschen vor uns entdeckt und wir haben uns bei einem Ansprechpartner informiert, der schon seit Jahren wirklich klasse Gebrauchsgegenstände und –kunst aus Buhnen und anderem Holz baut, z.B.:  Möbel für den Strand oder Garten, Stühle, Tische, Bänke, Lampen, Kunst, Accessoires, ….
Volker Werner ist durch seine Kunst bei uns im Norden seit Jahren bekannt und so haben wir Kontakt zu ihm gesucht, um uns beraten zu lassen. Hier eine Auswahl von Stühlen, Bänken und andern Gegenständen die Volker Werner aus Buhnen, anderen Schwemmhölzern und Treibgut gestaltet hat.  Schauen Sie mal rein es lohnt sich. Im Garten von Volker Werner reichte die Zeit nur für einen Schnappschuss. Mal sehen was aus unserem Gartenprojekt wird. Nun deshalb habe ich dann mal einige Aquarelle mit Buhnen herausgesucht 😉


Buhnen (c) Volker Werner
Buhnen (c) Volker Werner

P.S.: Besten Dank an Volker Werner für die Zeit, die Tipps und die Unterstützung.

Winterbilder in Aquarell (5)

Ein Winternachmittag über Rostock

.

Ob es bei uns richtig Winter wird? Zum Jahresanfang gibt es ja immer eine typische Frostperiode. Wenn es dann richtig friert, klare Lust ist, locken die Strände und das Warnowufer zum Spazierengehen. Ich habe mal eine solche Situation am späten Nachmittag am Gehlsdorfer Ufer der Warnow eingefangen. Bizarre Eisgebilde am Ufer und auf der Warnow, in den letzen Sonnenstrahen des Tages …

Ein Winternachmittag über Rostock
Ein Winternachmittag über Rostock