Offizielle Ankündigung und Programm der Eldenaer Jazz Evenings – Jazz meets Fine Arts

Das Eldenaer Jazz Evening 2010 mausert sich und mach die nächsten Schritte in der Vorbereitung. So ist seit einigen Tagen auf der Seite des Kulturamtes der Stadt Greifswald das Programm des Jazz Festivals zu lesen.  

02.07.2010  

  • Zentral Quartett  (D)
  • N.N.
  • Al Di Meola New World Sinfonia (USA

 03.07.2010  

  • NDR Big Band  (D)
  • Klaus Doldinger’s Passport (D)

 Nun drücken wir uns die Daumen, dass das Wetter mit spielt. Denn  passt das Zitat auf der Seite der Hansestadt Greifswald  von Al Weckert:

  

„Die Eldenaer Jazz Evenings sind eines der lässigsten Jazzfestivals Deutschlands. Die Klosterruine Eldena bietet mehreren hundert Zuhörern eine gute Akustik und optimale Sicht auf die Bühne. Die Ruine wird von einem großzügigen Park umgeben, der von allen Seiten Zutritt in den Zuschauerbereich gestattet. Niemand stört sich am ständigen Kommen und Gehen, Kinder tollen umher und die Künstler chillen bei gutem Wetter auf einer VIP-Rasenfläche. Die Besucher kommen aus der näheren Umgebung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, viele Urlauber eingeschlossen. Berliner trifft man überall, sowohl im Publikum als auch auf der Bühne.“  

  

Nun aber dieses Mal werden die Eldenaer Jazz Evenings „nicht“ in der Klosterruine eröffnet, sondern bereits am „Vorabend“ gibt es eine Veranstaltung in unmittelbarer Nähe von Eldena, die mit dem Jazzfestival verbunden sind. Bereits am 01.07.2010 wird um 18.00 Uhr die Ausstellung „Jazz meets Fine Arts in der Galerie im IPP eröffnet. Im Rahmen der Vernissage wird Andreas Pasternack für die musikalische Umrahmung sorgen.  

Wir hoffen nicht, dass wir dem Kultusminister, der das Jazz Evening am 03.07. in Eldena eröffnen soll, die Show stehlen ;-). Nun dieses ist nicht beabsichtig, sondern sollen beide Veranstaltungen im Schulterschluss viele Menschen für die Themen Musik, Kunst, Malerei, Fotografie und Greifswald und die Region begeistern. Also merken Sie sich den Anfang Juli in Greifswald vor.  

Logo der Ausstellung "Jazz meets fine Arts"

Namenhafte Unterstützung für unsere Ausstellung „Jazz meets Fine Arts“

Andreas Pasternack

.

Für unsere Ausstellung „Jazz meets Fine Arts“ suche ich in Bezug auf das Marketing und die Ausstellungseröffnung Unterstützung. Wer könnte uns in Mecklenburg Vorpommern besser helfen, als Andreas Pasternack.

Andreas Pasternack ist eine Jazz Legende, Träger des Landesförderpreises der Landesregierung M-V, des Kulturpreis der Hansestadt Rostock und wie ich fest gestellt habe ein sympathischer Typ. Warum? Ich habe ihm unser Konzept per Mail gesandt, wir haben telefoniert und uns getroffen.

Wir haben die Zusage, dass Andreas Paternack und bei der Ausstellungseröffnung am 01.07.2010 in der Galerie im IPP spielen wird. Die Besetzung hängt von unserem Finanzbudget ab. Darüber hinaus hatte er weitere wunderbare Idee, ob wir diese alle umsetzen können? Na bei jedem Thema muss, man den ersten Schritt machen. Also probieren wir es.

Aber ganz zu erst einen ganz großen Dank an Andreas Pasternack für sein Kommitment und seine Hilfe.

Nun wenn Sie Lust bekommen, Bildende Kunst und Jazz gemeinsam zu erleben, merken Sie sich doch den 01.17.2010 für die Ausstellungseröffnung und den 3. und 04. für die XXX. Eldeaner Jazz Evenings vor. Wir würden uns freuen Sie in Greifswald zu treffen.

Andreas Pasternack
Andreas Pasternack

Gute Nachrichten aus Greifswald

Ich hatte ja darüber berichtet, dass es Überlegungen gibt,  anlässlich der XXX. Eldenaer Jazz Evenings eine Ausstellung unter dem Motto „Jazz meets Fine Arts“ auf die Beine zu stellen. In den vergangenen Wochen haben 10 Künstler gemeinsam bei der Stadt Greifswald und der Galerie im ipp ihre Bewerbung eingereicht. Nun vor einigen Tagen habe ich von Frau Richter der Verantwortlichen der Galerie im ipp eine Mail bekommen. Hier ein Auszug aus der Mail.

>> Lieber Herr Koebsch,

gestern war die Vereinssitzung und ich kann Ihnen erfreut mitteilen, dass wir uns für eine Ausstellung mit Ihrem vorgeschlagenen Ausstellungskonzept im Jahr 2010 entschieden haben. Das Projekt fand sehr sehr positiven Anklang.
Wir haben für diese Ausstellung den Zeitraum Anfang Juli bis Ende August vorgesehen.
….

Schöne Grüße
Antje Richter <<

Dieses kann man wirklich gute Nachrichten nennen. 😉 Wir haben uns riesig gefreut.
Nun wir haben eine Konzeption eingereicht und nun beginnt die Arbeit, diese mit Leben zu füllen. Aber merken Sie sich doch schon mal den Termin 02.07.  für 2010 in Greifswald vor. 😉

Greifswald – Eldena Kolsterruine & Jazz

Bei unserem Besuch in Greifswald in der vergangenen Woche haben wir natürlich auch der Klosterruine in Edena einen Besuch abgestattet. Die Ruine gehört zur Backsteingotik und die Anlage ist ein toller Veranstaltungsort z.B. für das Eldena Jazz Evenings. Ein wirkliches Muss für Leute die Jazz mögen…

Greifswald – ein Besuch im Museumshafen

Greifswald – ein Besuch im Museumshafen

und einige maritime Aquarelle mit Boote und Schiffen vom Ryck

 

Am Dienstag waren wir wieder mal in Greifswald. Es ist eine Stadt mit einem ganz eigenen Charme. Viel lässt sich entdecken, berichten und und….
Was mich am meisten fasziniert, ist das was die Bürgen und die Stadt auf die Beine stellen. Dieses sind insbesondere die vielen Kulturveranstaltungen und Ausstellungen in der Hansestadt, egal ob
– die Bachwoche,
– das Festival des Nordischen Klangs,
– das Jazz Evenings in Eldena,
– ….
– die Spuren von Caspar David Friedrich,
die Ausstellungen
– in dem Pommern Hus,
– in der Galerie im Rathaus,
– in der Galerie im IPP
und und …

Außer der Innenstadt von Greifswald um den Marktplatz und die drei Kirchen herum mag ich den Museumshafen, mit seinem maritimen Flair. In der Vergangenheit hatte ich schon mal ein Aquarell mit einer wunderschönen Morgenstimmung im Hafen gemalt…

 

 

Morgenstimmung im Hafen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Morgenstimmung im Hafen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Morgenstimmung im Hafen 2 (c) Aquarell von Frank Koebsch
Morgenstimmung im Hafen 2 (c) Aquarell von Frank Koebsch

.