Archiv

Posts Tagged ‘Fischerboote’

Fischerboote am Strand sind tolle Motive für Malreisen

Fischerboote am Strand sind tolle Motive für Malreisen

Aquarelle und Fotos von den Fischerbooten am Strand von Baabe

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

Wenn wir im Rahmen der Malreisen unterwegs sind, ist es immer wieder der Wunsch der Malschüler Boote und Schiffe zu malen.  Einer der schönsten Malorte hierfür ist während der Malreise Faszination Rügen immer wieder der Strand von Baabe. Hier ist der Fischer Roberto Brandt zuhause und betreibt mit seiner Familie mit mehreren Booten die Küstenfischerei. In dem Artikel „FISCHER AUF RÜGEN: VON KLEINEN BOOTEN UND GROSSEM GLÜCk“ berichtet er ein wenig über sein Leben.  Die Fischer in Baabe blicken auf eine lange Tradition zurück und ständig ändert sich das Berufsbild und heute ist Roberto Brandt der letzte Strandfischer Rügens. Es wäre toll, wenn die Tradition der Fischer trotz Veränderungen in der Umwelt und damit im Fischbestand sowie den wirtschaftlichen Bedingungen bewahrt wird. Was wären die kleinen ehemaligen Fischerdörfer und Häfen längs der Ostsee ohne die Fischer und ihre Boote. Aus meiner Sicht würde etwas ganz Wesentliches fehlen, was die Tradition der Region entscheidend geprägt haben. Bei den Veränderungen sind einige meiner Aquarelle von den Malreisen Zeitzeugen. Es macht auf jeden Fall immer wieder Spaß, Fischerboote auf Rügen zu malen. Anfang Mai hatten wir bei schönem Wetter wieder einmal die Chance genutzt und haben Motive für Aquarelle mit Fischerboote am Strand von Baabe  gesucht. Das schöne an diesem Malort ist, dass dort die alten schwarz geteerten Holzboote sowie moderne und größere Boote als Metall findet. Durch die Farbgebung der Bootskörper und die roten Fähnchen an den Stangen für die Stellnetzfischerei sind Boote einfach ein Blickfang. Viele Touristen, Fotografen und Maler begeistern sich für dieses Motiv mit den Fischerbooten am Ostseestrand.  Schiffe und Boote als Aquarell zu malen, ist für viele Malschüler eine kleine Herausforderung. Vor dem Start sind Fragen der Perspektive, des Bootsbaus, wofür ist welches Teil wichtig und und … zu klären. Deshalb schauen wir uns die Boote genau an, fassen das Material an, erkunden die Besonderheiten, entdecken Details, besprechen was man vereinfachen und weglassen kann. Um dieses Vorgehen und die wesentlichen Schritte beim Malen zu erklären, hatte ich für die Zeitschrift Palette einen Artikel mit einem „Malerischen Bootsbauseminar“ zusammengestellt. Nach dieser kleinen Einweisung haben wir das wunderschöne Wetter genossen und gemalt. Hier ein paar Schnappschüsse von unserem Tag bei den Fischerbooten am Strand von Baabe und einige meiner maritimen Aquarelle.

.

.

Es sind immer wieder schöne und spannende Tage, wenn ich gemeinsam mit Malschülern solche Rügen Aquarelle wie z.B. „Fischerboote am Strand von Baabe“ malen kann. Vielleicht haben Sie auch einmal Lust, gemeinsam mit mir gemeinsam das eine oder andere maritime Aquarell zu malen. Wenn ja, dann buchen Sie doch eine der kommende Malreise nach Kühlungsborn oder auf die Insel Rügen an. Wenn Sie heute noch keinen Termin finden, dann ist es sicher interessant, dass Sie sich bei unserem Newsletter anmelden, dann informieren wir Sie automatisch über neue Angebote.

Ich freue mich schon wieder auf den September, denn dann werden wir sicher wieder im Rahmen der Malreisen Fischerboote am Strand malen 😉.

 

P.S. Besten Dank an Gerit Grünheid für die Fotos von der Malreise.

Fischerboote am Strand von Baabe

Fischerboote am Strand von Baabe

Zur Malreise Faszination Rügen gehören Aquarelle von Fischerbooten

 

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

In den letzten Tagen habe ich bereits einige neue maritime Aquarell auf meinem Blog vorgestellt, wie z.B. die Bilder vom Leuchtturm am Darßer Ort, das Aquarell „Abend an der Ostseemole von Warnemünde“ das beim Schiffe gucken in Warnemünde entstanden ist oder Aquarell von der Hanse Sail. Auch heute möchte ich ein Aquarell mit Boote vorstellen. Das Bild ist im Rahmen der Malreise Faszination Rügen bereits im Mai entstanden. Gerit Höhne-Grünheid und ich hatte zum Start der Malreise unsere Ausstellung Faszination Mönchgut  eröffnet. Danach haben wir Tag für Tag von Middelhagen aus, in die Umgebung gestartet und haben uns die Motive für unsere Rügen Aquarell gesucht. Über einen Ausflug im Rahmen der Malreise hatte ich bereits berichtet. Wir hatten z.B. in der Boddenstraße von Groß Zicker die Bauergärten vor den reetgedeckten Häusern gemalt.  Aber so schön auch die Blütenpracht in Boddenstraße von Groß Zicker war, die meisten Malschüler wollen bei einer Malreise auf Rügen Fischerboote am Ostseestrand oder in den kleinen Häfens längs der Ostsee malen. In der Vergangenheit hatten wir im Hafen von Gager, von Seedorf, von Groß Zicker, am Strand zwischen Thiessow und Klein Zicker sowie Fischerboote am Strand von Baabe gemalt.

 

Ein Ausflug an den Strand von Baabe lohnt sich immer wieder, denn dort habe die Baaber Fischer ihre Boote liegen. Sie sind noch einige der wenigen, die Küstenfischerei auf Rügen in der traditionellen Art betreiben. Das Video gibt einen ganz guten Einblick in das Leben der Fischer.

.

.

Für uns genauso wie die meisten Touristen sind die Fischerboote am Strand von Baabe wunderbare Motive für maritime Aquarelle. Um die Motive besser zu verstehen, haben wir die Boote am Ostseestrand ausführlich erkundet. Wenn solche Motive malen will, ist hilfreich zu verstehen, wie die Boote aufgebaut sind und welche Bedeutung die Stangen mit den roten Fähnchen haben. Dieses war der Grund, warum in  der Vergangenheit in der Zeitschrift Palette & Zeichenstift den Artikel „Ein malerisches Bootsbauseminar – Schiffe und Boote in Aquarell“ veröffentlicht habe. Nach einer kurzen Einweisung haben wir begonnen mehrere oder ein Boot am Strand zu malen. Wir haben das Malen an der Ostsee genossen. Bald haben wir aber festgestellt, dass das Malen an der frischen Luft auch hungrig macht. Aber dieses war kein unlösbares Problem, denn die Fischer von Baabe betreiben, wie in dem Video zu sehen ist, auch die eine Fischgaststätte in unmittelbarer Strandnähe. Fischfang und Fischverarbeitung haben dort eine lange Tradition. Am Nachmittag mussten wir uns sputen, denn der auffrischende Wind brachte Wolken und es wurde kühl am Strand. Hier mein

 

Aquarell „Fischerboote am Strand von Baabe

 

welches an diesem Tag entstanden ist. Das Rügen Aquarell mit den Booten habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Hahnemühlepapier Cornwall 450 g/m² – rau gemalt. Aus meiner Sicht eine gute Kombination um die Stimmung am Ostseestrand einzufangen. Doch überzeugen Sie sich selbst. Hier mein neues Bild, ein paar Fotos und ein paar weitere Aquarelle mit Booten an Strand.

.

Fischerboote am Strand von Baabe (c) Aquarell von Frank Koebsch

Fischerboote am Strand von Baabe (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Wenn Ihnen das Aquarell mit den „Fischerboote am Strand von Baabe“ gefällt, dann habe ich folgende Tipps für Sie:

 


Fischerboote am Strand von Baabe (c) Aquarell von Frank Koebsch

Aquarell „Fischerboote am Strand von Baabe“ im Format 30 x 40 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell „Fischerboote am Strand von Baabe“ im Format 30 x 40 cm kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€305,00

Faszination Mönchgut

Faszination Mönchgut

.

eine Ausstellung mit Aquarellen von Gerit Höhne-Grünheid & Frank Koebsch

.

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 - 2019

Flyer Malreise Faszination Rügen 2017 – 2019

In meinem letzten Blogbeitrag zum Start des Ticketverkaufs vom Plein Air Festival in Kühlungsborn hatte ich geschrieben, dass das Malen an der Ostsee Spaß macht. Ich bin begeistert vom Ostseestrand. Dieses ist auch der Grund, warum ich immer wieder zum Malen und Ausspannen auf die Insel Rügen fahre. Um meine Begeisterung für die Insel mit anderen Menschen zu teilen, organisiere ich seit einigen Jahren die Malreise Faszination Rügen. Das es diese Malreise gibt, ist aber nicht nur mein Verdienst. Im Januar 2014 erhielt ich einen Anruf von Gerit Höhne-Grünheid, ob ich Lust habe, in Middelhagen Aquarellkurse zu geben oder Malreisen zu organisieren. Danach begann ich mit den Vorbereitungen für Malreisen auf die Insel Rügen und es hat sich seit dieser Zeit eine interessante Zusammenarbeit mit der Familie Grünheid von den Ferienwohnungen „to Hus“  ergeben. Von Middelhagen aus haben wir dann auf malerischer Art und Weise das Mönchgut und den Rest der Insel Rügen erkundet. Bei diesen Ausflügen mit den Malschülern hat mich Gerit das eine oder andere Mal begleitet. Wir haben z.B. gemeinsam in den Häfen von Groß Zicker, von Gager, von Seedorf, Fischerboote am Strand von Baabe und am Strand zwischen Thiessow und Klein Zicker, die Ruderbootfähre zwischen Baabe und Moritzdorf, an der Steilküste von Klein Zicker, Landschaftsaquarelle beim Ostseebad Göhren, bei Alt Reddevitz, im Schlosspark von Putbus, beim Pfarrwitwenhaus von Groß Zicker und vielen anderen Orten auf dem Mönchguts gemalt. Es hat Spaß gemacht und so sind einige interessante Rügen Aquarelle entstanden.

Aus dieser Zusammenarbeit und dem gemeinsamen Malen von Aquarellen in Middelhagen und Rügen ist die Idee entstanden, dass Gerit und ich gemeinsam dort ausstellen, wo wir unsere Bilder gemalt haben. In Middelhagen gibt es die Möglichkeit in der Galerie Breedehaus auszustellen, also laden wir parallel zum nächsten Termin der Malreise nach Rügen zu unserer

 

Ausstellung Faszination Mönchgut

.

vom 29. April bis zum 13. Mai 2018 in die Galerie Breedehaus ein. Hier der offizielle Pressetext für unsere Ausstellung:

Rügen bietet eine tolle Auswahl an Motiven für maritime Aquarelle: Boote und Schiffe, Möwen, Kraniche sowie die Landschaften, die romantischen kleinen Orte und die Menschen an der Ostsee. Einen ganz besonderen Reiz hat das Mönchgut mit seinen Halbinseln, den Hügeln, Stränden, Steilküsten und Boddenwiesen. Gerit Höhne-Grünheid und Frank Koebsch haben sich im Winter 2014 in Middelhagen kennengelernt. Seit dieser Zeit erkunden die beiden die Insel immer wieder malerisch. In der Ausstellung Faszination Mönchgut zeigen die Aquarellisten vom 29. April bis zum 13. Mai 2018 eine Auswahl ihrer Bilder. Spannend sind hierbei die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Motive.

Gerit Höhne-Grünheid lebt seit 2013 in Middelhagen. Sie liebt die Insel, das Segeln und hat so ihren ganz eigenen Bezug zum Mönchgut entwickelt.

Frank Koebsch ist freiberuflicher Künstler, organisiert Aquarellkurse und Malreisen. 2007 hat er zum ersten Mal in Middelhagen und Umgebung gemalt. Seit dieser Zeit ist er vom Mönchgut und der Insel Rügen fasziniert.

.

Ausstellung Faszination Moenchgut 2018 von Gerit Höhne-Grünheid und Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Moenchgut 2018 von Gerit Höhne-Grünheid und Frank Koebsch

.

Es wird sicher eine interessante Ausstellung. Wenn Sie sich vorab ein wenig informieren wollen, dann finden Sie die Aquarelle von Gerit auf ihrer Web Seite. Hier noch einige Fotos als Impressionen von den Malreisen auf Rügen und unseren gemeinsamen Erlebnissen.

.

.
Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch auf dem Mönchgut und dem Rest der Insel Rügen 😉

 

Fischerboote am Strand zwischen Thiessow und Klein Zicker

Fischerboote am Strand zwischen Thiessow und Klein Zicker

Das Malen von Booten und Schiffen gehört zu jeder Malreise an die Ostsee

.

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Malreise Faszinantion Rügen

Das Malen von Fischerbooten gehört zu jeder Malreise auf Rügen. Im Rahmen unser letzten Malreise im Frühling auf Rügen hatten wir schon einige Landschaften an der Ostsee gemalt. Hierzu waren wir an der Steilküste von Klein Zicker, in Moritzburg, in Groß Zicker unterwegs und haben bei Alt Reddevitz gemalt. Es sind einige interessante Aquarelle wie die Bilder „Blick auf Groß Zicker“,  „Frühling am Having bei Alt Reddevitz“, „Steilküste bei Klein Zicker“, „Ruderbootfähre Baabe – Moritzdorf“ und „Blühende Gärten von Groß Zicker“ entstanden – alles typische Rügen Aquarelle mit Motiven vom Mönchgut. So war es nicht verwunderlich, dass er Wunsch der Malschüler bestand, Fischerboote am Ostseestrand zu malen. Entsprechend der Windrichtung haben wir uns den Strand zwischen Klein Zicker und Thiessow ausgesucht. Auf der Höhe der Surfoase Mönchgut findet man immer etliche Boote. In den flachen Boddengewässern wird traditionell Stellnetzfischerei betrieben und so findet man zwischen den zum Trocknen ausgelegten Netzen und den Booten die typischen Stangen mit den roten Fähnchen. Es ist eine Idylle, um maritime Aquarelle zu malen. Wir hatten einen windgeschützten Platz am Strand und viel Spaß beim Malen. Hier einige Fotos von dem sonnigen Tag an der Ostsee.

.

.

Das Malen von Booten und Schiffen in Aquarell erfordert ein wenig Übung, deshalb hatte ich vor eigener Zeit auch einen Artikel mit der Überschrift „Ein malerisches Bootsbauerseminar“ in der Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ veröffentlicht. Da wir nicht so viel Zeit hatten, versuchte ich die einzelnen Schritte vorzumachen und versuchte meinen Malschülern bei Ihren Bildern zu helfen. Das Resultat am Ende des Tages war, dass die maritimen Aquarelle der Malschüler fertig waren und ich ohne Bild dar stand. Aber dieses ist das Los und die Aufgabe eines Mallehres, die Schüler glücklich zu machen 😉 Um den Artikel abzurunden, zeige ich zum Abschluss noch einmal meine Aquarelle mit Fischerbooten an der Ostsee, die bereits vor einiger Zeit entstanden sind.

 

Diese Rügen Aquarelle sind immer wieder beliebt. Einmal macht Spaß, sie zu malen und zum anderen sind Aquarelle von der Ostsee immer wieder ein Exportschlager.  Ich konnte das Aquarell „Fischerboote am Ostseestrand“ vor einigen Tagen verkaufen. Eine Kundin aus dem Sauerland hatte sich dieses Bild ausgesucht und sie besitzt nun schon das zweite Aquarell von uns. Also ist dieser Artikel eine schöne Chance sich von dem Bild zu verabschieden und der Kundin noch einmal viel Freude mit ihrem neuen Aquarell zu wünschen.

Ich freue mich schon auf die nächste Malreisen. Am kommenden Wochenende werde ich mit Malschüler in Kühlungsborn und Umgebung malen und Ende September geht es wieder zum Malen auf die Insel Rügen. Wenn Sie Lust haben, kommen Sie doch mit 😉.

Rügenaquarell von der Steilküste von Klein Zicker

Rügenaquarell von der Steilküste von Klein Zicker

Impressionen von unser Malreise Faszination Rügen

.

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Malreise Faszinantion Rügen 2015 und 2016

Es macht immer wieder Spaß auf Rügen zu malen und ich versuche diese Begeisterung immer wieder im Rahmen von Malreisen mit anderen Menschen zu teilen. Über drei Etappen der letzten Malreise hatte ich schon berichtet. Einmal hatten wir die Blühenden Gärten in Groß Zicker gemalt und  zweimal Landschaften an der Ostsee. So ist das Aquarell mit der Ruderbootfähre entstanden, als wir in Moritzdorf gemalt haben. Das nächste Motiv für ein Rügen Aquarell haben wir auf Klein Zicker am Saaler Ufer entdeckt, denn dort hat man einen schönen Blick auf Groß Zicker. Am vierten Tag haben wir wieder einen Ausflug an den Strand von Klein Zicker gemacht. Das Malen am Ostseestrand bietet auch auf Rügen viele wunderbare Motive. Auf dem Mönchgut haben wir in den vergangenen Jahren Fischerboote am Strand von Baabe und Landschaften am Strand von Thiessow gemalt. Bei unserem Ausflug an den Strand von Klein Zicker wählten wir unserem Platz zum Malen entsprechend dem Wetter. Wir hatten zwar wunderbaren Sonnenschein aber dazu einen kräftigen Wind. Dieses war kein Problem für uns, denn wir haben uns eine wunderbare windgeschützte Stelle an der Steilküste von Klein Zicker für unsere Freiluftmalerei gesucht. Hier ein paar Fotos und das maritime Aquarell von diesem Tag.

.

 

Steilküste Klein Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch

Steilküste Klein Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Aquarell „Steilküste von Klein Zicker“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle . Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen Kontraste und Verläufe zu realisieren. Die Farbigkeit des Aquarells spielgelt gut die kühle Wettersituation mit Sonne und Wind wieder.

Vielleicht haben Sie ja auch mal Lust, Landschaften an der Ostsee zu malen, dann begleiten Sie mich doch auf einer der Malreisen auf die Insel Rügen und nach Kühlungsborn.

Das Malen an der Ostsee macht immer wieder Spaß ;-).

Plein Air Workshops mit Anke Gruß und Thomas Freund

Plein Air Workshops mit Anke Gruß und Thomas Freund

Ein Bericht vom Plein Air Festival in Kühlungsborn

.

Dieser Mai ist für mich ein spannender Monat. Ich war mit ganz vielen Menschen unterwegs, die das Malen an der Ostsee lieben. Ich habe im Rahmen von Malreisen auf Rügen und Kühlungsborn gemeinsam mit Malschülern gemalt. Die aufregendste Zeit war jedoch das Plein Air Festival – Malen an der Ostsee. Die Grund Idee dieses Festivals ist es Menschen einzuladen, die Spaß daran haben, gemeinsam an der Ostsee zu malen und auszustellen. Nach einigen Monaten Vorbereitung und Marketing z.B. in den Zeitschriften „Mein Kreativ Atelier“ und „atelierstartete am ersten Maiwochenende das Plein Air Festival in Kühlungsborn. Ich hatte bereits über das Kick Off berichtet und einen ersten Rückblick auf das Festival veröffentlicht.

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

Dozenten des Plein Air Festivals gemeinsam mit Ulrich Langer (c) Frank Koebsch

Heute möchte ich mit einer kleinen Reihe von Artikeln über die Dozenten und Workshops starten.  Um möglichst viele Menschen für das Plein Air Festival zu interessieren, haben wir Dozenten zu verschiedenen Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten begeistert die Workshops zu gestalten und während der Festivalwoche in Veranstaltungen über ihre Kunst zu berichten.  Für alle Interessenten der Malerei mit Acrylfarben haben wir den

WORKSHOP MIT ANKE GRUSS – LICHT UND ATMOSPHÄRE AM MEER

Anke Gruss

Anke Gruss

angeboten. Hier die Workshop Beschreibung von Anke Gruss:

In diesem Kurs wollen wir uns intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen und das Meer mit den verschiedenen Lichtstimmungen und Farbklängen mit Acrylfarbe auf der Leinwand einfangen. Farbharmonien werden vorgestellt und eigene Farbharmonien können gefunden werden, Farbkontraste werden herausgearbeitet und dem Thema „Farben mischen“ widmen wir uns intensiv um Licht und Atmosphäre in einem Bild besser auszuarbeiten. Farbtheorie und Symbolik der Farbe werden vorgestellt.
Es kann abstrakt und naturalistisch gearbeitet werden, wobei die Natur als Inspirationsquellen Schwerpunkt dient.

.

Hier ein paar Schnappschüsse von den drei Workshoptagen mit Anke Gruss.

.

.

In der Regel haben sich alle Workshopteilnehmer morgens am Haus des Gastes in Kühlungsborn getroffen. Auch wenn wir unsere Pläne und Malorte am Abend zuvor entsprechend den Angaben der Wetter App gemacht haben, ging beim Aufstehen der erste Blick zum Himmel. Das Wetter hatte für unser Plein Air Malerei so manche Überraschung parat. Wir hatten wunderbaren Sonnenschein genauso wie starken Wind und einige Regenschauer. Eine der wichtigsten Aufgaben der Dozenten war es die Malorte entsprechend der aktuellen Wettersituation anzupassen. Anke Gruss hatte bei Sonnenschein mit Ihrer Gruppe die Villa Baltic gemalt. Ein klasse Motiv mit viel Geschichte und Charme direkt an der Promenade von Kühlungsborn. Bei Schietwetter ging es nur zum Skizieren runter an den Strand. Danach wurden die Bilder im Konzertgarten von Kühlungsborn Ost fertig gestellt. Hier gab es mit der überdachten Wandelhalle und den großen Fenstern zum Strand die Möglichkeiten auch bei Wind und Regenschauern zu malen. Interessant war es, dass der NDR an zwei Tagen den Workshop von Anke Gruss begleitet hat.  Einmal ist eine kurze Sequenz in der Sendung „Lust auf Norden“ vom 12. Mai 2017 zu sehen. Zum anderen hatte Katja Bülow für den NDR Hörfunk einen Beitrag aufgezeichnet.   Im NDR 1 Radio MV – Kulturjournal berichtete Sie über unser Plein Air Festival. Sie hatte in verschiedenen Interviews die Stimmung bei den Malschülern, Dozenten und Besuchern eingefangen. So kam auch eine Teilnehmerin in der Sendung zu Wort, die aus der Schweiz extra für Plein Air Malen an die Ostsee angereist war. Mit viel Begeisterung berichtete sie über ihre Erlebnisse bei Festival. Angesprochen auf das Wetter, brachte sie den bekannten Spruch: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung, der auch für die Freiluftmalerei gilt.😉

Der zweite Workshop des Plein Air Festivals über den ich heute berichten will, wurde von Thomas Freund zum Thema Ölmalerei gehalten. Hier die Workshop Beschreibung von Thomas Freund:

EINFÜHRUNG IN DIE PASTÖSE ÖLMALEREI ALS GRUNDLAGE FÜR DIE PLEIN AIR MALEREI MIT ÖLFARBE

Thomas Freund

Thomas Freund

Technischer Aufbau eines Ölbildes:

  • Dazu gehört das „Vormalen“ des Motivs in dunklen, stark verdünnten Farben und die fette, lichtvolle Übermalung.
  • Das Mischen der Farben und die Kombination von Licht und Schatten.
  • Handhabung der Werkzeuge und Aufbau des Arbeitsplatzes in der Landschaft.
  • Komposition.
  • Farbperspektiven.

Hier ein paar Schnappschüsse von dem zweiten Workshoptag mit Thomas Freund.


.

Thomas Freund hatte sich gemeinsam mit seinen Malschülern bei strahlender Sonne am zweiten Workschoptag den Hafen von Kühlungsborn als Malort ausgesucht. In der Marina von Kühlungsborn liegen nicht nur Sport- und Ausflugsboote, sondern auch die Fischer haben hier ihre Heimstadt. Gerade die Kutter und Fischerboote von Kühlungsborn mit ihren roten Fähnchen geben wunderbare Motive ab.  Weitere Eindrücke von dem Workshop der Ölmaler finden Sie in der Sendung „Lust auf Norden“ vom 12. Mai 2017.

Es waren spannende und schöne Tage. Wenn Sie Lust haben im Rahmen eines solchen Festivals auch einmal an der Ostsee zu malen, dann merken Sie sich doch den Termin für das nächste Jahr vor.

Save the Date:

Merken Sie sich die Woche vom 06. bis zum 13. Mai 2018 vor, denn dann findet das zweite Plein Air Festival – Malen an der Ostsee – in Kühlungsborn

Logo - Plein Air Festival - Malen an der Ostsee

Logo – Plein Air Festival – Malen an der Ostsee

 

Winter an der Ostsee © Aquarell von Frank Koebsch

8. Dezember 2016 2 Kommentare

Winter an der Ostsee © Aquarell von Frank Koebsch

Aquarelle von einem winterlichen Strandspaziergang in Ahrenshoop

.

Winteraquarelle haben immer wieder ihren eigenen Reiz. Das Weiß bietet Lösungsansätze für stimmungsvolle Aquarelle. So macht es immer wieder Spaß die Entdeckungen im Winter z.B. als Landschaftsaquarelle zu malen. Es gibt nur ein Problem, die Winter in Mecklenburg – Vorpommern sind meist nicht sehr schneereich und viel zu warm. Im November hatten wir schon den ersten Kälteeinbruch und wir konnten den ersten Winterspaziergang des Jahres an der Ostsee unternehmen. Sofort wurden die Erinnerung an vergangene Winter mit Schnee und Eis auf Rügen oder wunderbaren Motive am winterlichen Strand von Ahrenshoop wach. Der Dezember 2012 war so ein Wintermonat mit Schnee und Eis an der Ostsee.  Inspiriert durch das Naturschauspiel sind in diesem Monat sind mehrere Winteraquarelle entstanden, wie die Bilder „Wintertraum“ und „Schneewolken über Sanitz“. An geregt durch einen Spaziergang an der Ostsee hatte ich damals auch das Bild „Das Dornenhaus im Winter“ als Winter Aquarell aus Ahrenshoop gemalt.

.

.

Bei unserem ersten Winterspaziergang in diesem Jahr und auf Grund meiner Begeisterung für den Ostseestrand habe ich mich von Szenen am Strand von Ahrenshoop inspirieren lassen. Ich habe trotz Schneemangel zwei Winteraquarelle gemalt. In der Regel findet man am Strand von Ahrenshoop zwei Fischerboote der letzten Küstenfischer. In der Nähe liegen dann immer weitere Utensilien der Fischer, wie Kisten und die Stangen mit den roten Fähnchen zur Kennzeichnung der Stellnetze. Für mein Aquarell habe ich diese Stangen und Fähnchen als Motiv vor der Ostsee gewählt. Eine abendliche Stimmung mit etwas Wind sorgt am Himmel, auf dem Meer und beiden roten Fähnchen für Bewegung und bringt so etwas Spannung in die sonst so idyllische Szene. Die Farbwahl mit den kalten Farben sorgt dafür, dass jeder an den „Winter an der Ostsee“ denkt. Doch sehen sie selbst.

.

Winter an der Ostsee (c) Aquarell von FRank Koebsch

Winter an der Ostsee (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Gemalt habe ich mein Winterbild mit meinen Aquarellfarben von Schmincke auf dem Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle. Das raue Aquarellpapier erlaubt es durch seine Oberfläche die notwendigen Strukturen im Schnee und Eis am Strand aber auch am Himmel und der Ostsee zu realisieren und gleichzeitig die notwendigen Kontraste zu realisieren. Für mich war es genau die richtige Kombination für mein Aquarell, um die schönen Seiten des Winters zu malen.

Was meinen Sie, ist es ein typisches Winterbild geworden? Welche Erinnerungen haben Sie an einem Winter an der Ostsee mit Schnee und Eis?

%d Bloggern gefällt das: