Archiv

Posts Tagged ‘Galerie’

Frühlingsaquarelle in der Galerie Severina

Frühlingsaquarelle in der Galerie Severina

Hanka & Frank Koebsch sagen mit Ihren Aquarellen Winter ade

.

Roter und Weißr Pavillon im verschneiten Bad Doberan (c) Frank Koebsch

Roter und Weißr Pavillon im verschneiten Bad Doberan (c) Frank Koebsch

Ich hatte vor einigen Tagen auf meinem Blog die ersten Frühlingsaquarelle veröffentlicht und die Hoffnung gehabt, dass der Winter in diesem Jahr ausfällt. So hatten wir die Idee unsere Winteraquarelle in der Galerie Severina gegen Bilder mit Frühlingsblühern u.a. auszutauschen. Da bereits die ersten Winterlinge in Nachbarsgarten blühten und hatte ich gedacht, der Frühling lässt sich nicht mehr auf halten. Aber das Wetter hat mir einen Strich durch meine Träume gemacht. Schneewolken über Sanitz und dem Rest des Landes haben Mecklenburg Vorpommern wieder in einen Wintertraum verwandelt. Kurz gesagt, der Winter ist zurück. Hier ein Foto vom Doberaner Kamp mit dem Roten und Weißen Pavillon im verschneiten Doberan. Trotz des Wintereinbruchs sind seit Dienstag in der Galerie Severina von Hanka und mir Frühlingsaquarelle und ein paar einige unserer Wildlife Aquarelle zu sehen. Hier ein paar Schnappschüsse aus der aktuellen Ausstellung und einiger unserer Aquarelle.

Ausstellung von Frühlingsaquarellen von Hanka u Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) Frank Koebsch

Ausstellung von Frühlingsaquarellen von Hanka u Frank Koebsch in der Galerie Severina (c) Frank Koebsch

.

Einige der gezeigten Bilder mit den Blumen und Blüten kennen Sie vielleicht schon aus der Veröffentlichung in der Zeitschrift Palette & Zeichenstift. So ist es sicher interessant die Aquarelle auch einmal im Original zu sehen. In dem Artikel hatte ich beschrieben, die das Bild „Blüten der Zierkirschen künden vom Frühling“ Step bei Step entstanden ist. Weitere Aquarelle wie die Bilder „Kirschblüten“, Hankas Tulpenbild „Lichtspiele“, das Bild „Frühling im Wald“ mit wunderbaren Buschwindröschen, die Aquarelle „Die ersten Blüten der Magnolie“ und „Magnolien“, das Aquarell mit Apfelblüten auf Leinwand „Erntevorbereitung“, das Bild „Orchideentraum“ hatte ich bereits auf meinem Blog vorgestellt. Aber wir zeigen auch einige neue Bilder, die ich nach und nach auch hier vorstellen werde. Aber dieses wird erst nach und nach geschehen können. Wenn Sie nicht so lande warten wollen, dann können wir Ihnen nur den Besuch der Doberaner Galerie empfehlen. Die Zusammenarbeit mit der Galeristin Cindy Höppner und der Galerie Severina in Bad Doberan hat schon eine erfolgreiche Tradition. Wir haben in den vergangenen Jahren gemeinsam schon einige Ausstellungen und Veranstaltungen gemeinsam gestaltet können. Hier einige Beispiele

Dieses Ausstellungsjahr beginnen wir im verschneiten Bad Doberan mit unseren Frühlingsaquarellen in der Galerie Severina ;-).

Winteräpfel – ein Aquarell von Hanka Koebsch

Winteräpfel – ein Aquarell von Hanka Koebsch

Äpfel sind  ein wunderbarer Schmuck in der Weihnachtszeit

.

Heute zum 4. Advent möchte ich Ihnen ein weiteres Winteraquarell zeigen. Hanka hat dieses Aquarell vor einigen Wochen als Einstimmung auf den kommenden Winter gemalt. Bei diesem Bild hat sie sich von einem Winterspaziergang im Dezember  2010 inspirieren lassen. Damals haben Schneewolken den  Traum von weißer Weihnacht wahr werden lassen. Wir waren bei schönem Wetter viel unterwegs und haben die schönen Seiten des Winters genossen.  Zu diesem Wintertraum gehörten auch schneebedeckte Apfelbäume in einem der Gärten. Aus irgendeinem Grund wurden die Äpfel noch nicht geerntet. Die roten und gelben Äpfel im Schnee gaben ein wunderbares Motiv. Eine besondere Augenweide waren natürlich die roten Früchte mit ihren weißen Schneemützen. Es waren richtige Weihnachtsäpfel, die mit ihren glänzenden roten Wangen an die kandierten Äpfel auf den Weihnachtsmärkten oder den Tannenbaumschmuck erinnerten. Genau das richtige Motiv für ein Winteraquarell, wenn es bereits weihnachtet.

Winteräpfel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Winteräpfel (c) Aquarell von Hanka Koebsch

.

Hanka hat dieses Winterbild auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / m2 matt gemalt. Das Papier erlaubt wunderbare weiche Übergänge innerhalb der Äpfel sowie einen guten Kontrast zwischen den Winteräpfeln und dem Schnee. Gleichzeitig ermöglicht das Papier viele verschiedene Nuancen, um die Poren im Schnee, die Bildteile, die in der Sonne und im Schatten liegen, zu malen. So ergibt sich eine tolle Spannung im Bild. Um das Bild richtig zu präsentieren, haben wir es ein wenig aufwändiger gerahmt. Beim Rahmen der Aquarelle kann man durch die Wahl der Farbe des Passepartouts oder durch die Kombination mehrerer Passepartouts ein Bild noch einmal besonders in Szene setzten. Wir haben in diesem Fall ein weißes und ein dunkelblaues Passepartout in einen breiteren weißen Rahmen kombiniert. So hatten wir dem Bild einen Platz bei der Ausstellung unserer Winteraquaralle in der Galerie Severina zugedacht. Das Bild sah an der Wand der Galerie Severina richtig gut aus. 😉 Dieser Meinung war dann nach einem Tag auch eine Kundin, die das Aquarell kaufte. Wir wünschen der Kundin viel Freude mit dem Aquarell „Winteräpfel“.

Winteraquarelle von Hanka & Frank Koebsch in der Galerie Severina

Winteraquarelle von Hanka & Frank Koebsch

.

in der Galerie Severina

.

Weihnachtlicher Schmuck in der Doberaner Galerie

.

Es weihnachtet und es sind nur noch wenige Tage bis zum Heiligen Abend. Alle Geschäfte sind weihnachtlich geschmückt und laden genauso wie die Weihnachtsmärkte zum Bummeln ein.  Immer mehr Weihnachtsgeschenke werden in den Innenstädten genauso wie im WEB gekauft. Es werden auch immer mehre Aquarelle als Weihnachtsgeschenke gekauft, so haben wir zum Beispiel das Bild „Kreidefelsen bei Saßnitz“, genauso wie das AquarellPlausch auf dem Fischmarkt von Catania“ oder zwei Kranichaquarelle als Geschenke bzw. Winterbilder von der Ostsee verschickt. Es werden also mit der nahenden Weihnacht nicht unbedingt nur Winteraquarelle gesucht 😉 Aber  eine winterliche Dekoration gehört in den Läden und Galerien einfach zur Weihnachtszeit. Vor einigen Wochen hatte ich über die damals aktuelle Ausstellung in der Galerie Severina berichtet und auch gleichzeitig unsere Aquarelle vorgestellt, die dort von der Galeristin Cindy Höppner angeboten werden. Cindy hat ihren Aufgabe als Galeristin gut gemacht und mehrere Aquarelle von Hanka verkauft. Also gab es zwei Gründe andere Bilder in der Galerie Severina zu hängen. Passend zur Advents- und Weihnachtszeit hat sich Cindy vier unserer Winteraquarelle ausgesucht.  Hier ein paar Schnappschüsse von der Galerie Severina im Dezember.

.

.

Wenn Sie in der Nähe von Rostock oder Bad Doberan Weihnachtsgeschenke suchen, gehen Sie doch mal in die Galerie es lohnt sich. Neben unseren Winteraquarellen sind vielleicht auch unsere Sternzeichen Bücher oder Kalender als Weihnachtsgeschenk interessant. Vielleicht möchten Sie  auch etwas ganz anderes, aber auch dann sind Sie hier richtig. Die Galerie vertritt z.B. folgende Künstler Rainer SchumannSusanne HaunUrsula und Dietmar KirschProf. Heinz Wodzicka,  Alfred Schmidt,  Christian Heinze,  Harry HornAndreas Mattern, Katrin Amft , Gisela Grunau, Mauga Houba-Hausherr Petra Seibert , Brit Kolleß, Beate Trenka, Karin Rabe, Alexander von Stenglin, Wiebke Steinmetz mit ihren wunderbaren Scherenschnitten u.a. Viel Spaß beim Stöbern 😉

Portraitmalerei in Aquarell

Portraitmalerei in Aquarell

Ein Aquarellkurs in der Kerativwerkstatt der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin

.

Heute möchte ich  über einen Aquarellkurs im Staatlichen Museum Schwerin berichten. Ich hatte in Zusammenarbeit mit der VHS Schwerin und der Frau Baumgart (Museumspädagogin und Verantwortliche für die Kreativwerkstatt des Museums) zu einen Aquarellkurs: Grundlagen des Portraits eingeladen. Diese Kurse sind immer gut besucht und es macht riesigen Spaß mit den Malschülern in die Geheimnisse der Portraitmalerei einzusteigen, wie die Fotos der vergangenen Portraitkurse in Schwerin und Rostock zeigen. Mir macht die Portraitmalerei in Aquarell immer riesigen Spaß. So sind vielen Bilder von Menschen entstanden, egal ob im Rahmen meiner Jazz Aquarelle oder der Beobachtungen der Damen mit ihren Hüten im Rahmen des Ladiesday, der Kinder auf den Karussells oder ….  Hier eine kleine Auswahl meiner Portraits in Aquarell.

.

.

Die Möglichkeiten in der Galerie Alte und Neue und Meister zu malen, sind ideal, denn während des Aquarellkurses  kannten wir immer wieder schauen, wie die Meister Portrait gemalt haben. Es ist schon klasse, wenn man in den Gemälden sehen kann, wie sich Hautfarbe mit verschiedenen Lichtsituationen ändern kann, wie die Augen  ein Gesicht zum Leben erwecken kann. Es ist immer wieder eine wunderbare Chance, das eigene Sehen zu schulen. So war es auch klasse, dass wir neben der ständigen Ausstellung der Galerie Alte und Neu Meister auch die Ausstellung „Kunstraub-Raubkunst“ nutzen konnten. Es war ein tolles Wochenende. Hier ein paar Impressionen von den beiden Tagen in Schwerin.

.

.

Begonnen haben wir wie immer mit etwas Theorie und dann der Gestaltung, von Auge, Nase und Mund, bevor wir uns an ein komplettes Gesicht gewagt haben. Die größte Herausforderung ist zu Beginn immer wieder der Punkt: Wie male ich ein Auge, damit das Portrait lebendig wird. Ich hatte in der Vergangenheit hierzu mal eine Step bei Step Anleitung erarbeitet, um zu zeigen, wie mit verschiedenen Lasuren und etwas Nass in Nass – Technik ein Auge malt. Ist diese Hürde genommen, stellt sich meist die notwendige Lockerheit und das Selbstvertrauen ein, um am Ende des zweiten Tages ein gutes Portrait mit nach Hause zu nehmen. Alle Teilnehmer des Kurses können bestätigen:

Die Portraitmalerei in Aquarell macht Spaß 😉

Die aktuelle Ausstellung und unsere Bilder in der Galerie Severina

17. September 2014 2 Kommentare

Die aktuelle Ausstellung und unsere Bilder

.

in der Galerie Severina

Es müssen nicht immer Aquarelle sein 😉

.

Galerie Severina (c) FRank Koebsch (3)

Galerie Severina (c) FRank Koebsch (3)

Die Cindy Höppner die Galeristin der Galerie Severina in Bad Doberan und ich arbeitete schon eine Weile zusammen. Wir haben gemeinsam schon einige Ausstellungen und Veranstaltungen gemeinsam gestaltet. Hier einige Beispiele

Aber auch dem Abbau der letzten Ausstellung sind weiterhin Aquarelle von Hanka und mir in der Galerie zu sehen. Sie können dort das RosenaquarellRegentag“, das Bild „Sommer über den Feldern“ mit blühenden Rapsfeldern, das MöwenaquarellZielanflug“ und das Bild „Zum Spazieren“ mit einem Motiv aus der Parkanlage des Doberaner Münsters. Es ist schön unsere Aquarelle gemeinsam mit den Scherenschnitte von Wiebke Steinmetz und Skulpturen von Nando Kallweit in der Galerie Severina zu sehen. Ich hatte schon zweimal das Glück meine Bilder mit Nando Kallweit zu zeigen, einmal im Rahmen des Schweriner Kunstsommers und einmal im Rahmen von Kunst Offen 2014 an der Recknitz. Aber wir bilden gemeinsam nur die Ergänzung der aktuellen Ausstellung, denn seit dem 16.09.2014 zeigen dort Susanne Haun Abschnitte durch die Zeit – Gezeichnete Fotocollagen  und Brit Kolleß Schmuckstücke. Hier finden Sie einige Impressionen von der Ausstellungseröffnung in den vergangenen Tagen. Rechtzeitig zu dieser Vernissage werden auf der WEB Seite der Galerie Severina zwei neue Bilder von mir gezeigt. Dieses Mal sind es aber keine Aquarelle. Cindy Höppner hatte mich gebeten, für ihre Homepage ein paar neue Fotos zu machen. Ich habe mich über das Vertrauen gefreut, denn eigentlich ist meine Kamera „nur“ mein Skizzenbuch. Bei meinen Aquarellen spiele ich sehr gerne mit kräftigen Farben. Bei Fotos habe ich die viel Farbe herausgenommen, um das wichtigste zu betonen 😉 Doch sehen Sie selbst …

Vielleicht sprechen Sie die Schmuckstücke von Brit Kolleß, die Fotocollagen von Susanne Haun, unsere farbkräftigen Aquarelle oder meine reduzierten Fotos an, dann besuchen Sie doch in den nächsten Tagen die Galerie Severina. 😉

Aufbau unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ auf der Ostseerennbahn

Aufbau unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ auf der Ostseerennbahn

Ein kleiner Bericht über die Vorbereitungen unser Ausstellung während des Ostseemeetings 2014

.

Seit Donnerstag vergangene Woche waren wir mit unseren Bilder rund um das Thema Pferde und Galopprennen unterwegs und ich komme erst jetzt dazu ein paar Zeilen zu schreiben. Es waren interessante und anstrengende Tage, denn wir waren mit unserer Ausstellung Faszination Galopper zu Gast auf Deutschlands ältester Galopprennbahn in Bad Doberan. Es war eine klasse Idee parallel zu der Ausstellung in der Galerie Severina unsere Bilder während des Ostseemeetings 2014 auf der Traditionsrennbahn Bad  Doberan – Heiligendamm zu zeigen. Um diese zu realisieren hatten wir bereits Monate zuvor mit den Vorbereitungen begonnen. Mit der Unterstützung von Simone Samrey – TREFFpunkt GmbH und Konni Fuentes – RAA Mecklenburg-Vorpommern eV konnten wir für unsere Präsentation auf der Rennbahn ein Zelt der Kentzler GmbH – Lebens(t)raum Terrasse nutzen. Das Zelt CREATIVE STRUCTURES  erwies sich als optimale Ort, damit  wir  die  Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm und die Plein Airmalerei von Maike Josupeit oder meine Aquarelle bei Sonnenschein, Regen und Windböen auf der Rennbahn präsentieren konnten. Durch die kuppelförmige Gestaltung ergibt sich auch bei vielen Besuchern eine gute Akustik. Die durchscheinenden Zeltwände erlaubten es uns bis um 20.00 Uhr ohne zusätzliche Beleuchtung zu arbeiten. Die Firma Heinr. Hünicke konnten wir begeistern, dass Sie uns Staffeleinen für die Präsentation zur Verfügung stellte. Am Donnerstag wurde es nach den Vorbereitungen ernst, denn am Nachmittag begannen die Doberaner Renntage. Dieses hieß für uns Staffeleinen, Tische, Bilder, Präsentationsmaterial auf die Rennbahn fahren, das Zelt einzuräumen und die Bilder für die Ausstellung „Faszination Galopper“ zu hängen. Bei Aufbauen unserer Ausstellung waren wir nicht alleine, denn viele Partner und Sponsoren der Doberaner Renntage, wie z.B. die Ostsee Sparkasse, der Tourismusverband MV u.a. nutzen die Stunden vor dem ersten Start, um Ihre Informationsstände aufzubauen. Es dauerte eine Weile, aber dann hatten wir das Zelt in einen Präsentationsraum der Galerie Severina verwandelt. Aber dann war es geschafft, die Blicke von Cindy Höppner der Galeristin und Karina Sturm verraten 😉 Nun brauchten wir nur nach auf die Besucher warten. Aber hier hatte uns bereits in den vergangenen Tagen die Ostsee Zeitung, der Ostsee Anzeiger mit den Veröffentlichungen Das Glück dieser Erde in der Galerie Severina und Galerie & Rennbahn: Faszination Galopper unterstützt. Vor dem Rennbeginn erschien der Artikel Faszination Galopper als weitere Veröffentlichung. Also konnte eigentlich nichts schief gehen…

.

.

Wie es dann weiter ging, werde ich in den nächsten Tagen berichten. Wenn Sie durch die Fotos  neugierig geworden sich, kommen Sie doch in der Galerie Severina vorbei, denn hier können Sie auch nach den Tagen des Ostsee Meetings 2014 viele unsere Bilder noch bis zum 13. September 2014 sehen.  Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns (Karina SturmMaike Josupeit, Wiebke Haas und ich) hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen.

Die Galerie Severina in Bad Doberan

Die Galerie Severina in Bad Doberan

Ausstellungsort unserer Projektes „Faszination Galopper

.

Vor wenigen Tagen hatte ich den ersten Artikel über unser neues Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper“ veröffentlicht. Frau Höppner, die Galeristin der Doberaner Galerie Severina und ich hatten vor fast zwei Jahren die Idee, dass wir im Sommer 2014 eine Ausstellung im Zusammenhang mit der ältesten Galopprennbahn auf dem Europäischen Festland, der Ostseerennbahn  gestalten wollen. Nun nimmt unser Vorhaben so langsam Gestalt an und ich möchte nach und nach alle beteiligten Künstler und Projektpartner vorstellen. Beginnen möchte ich logischer Weise mit der

Galerie Severina.

.

Die Galerie  in der Nähe des Doberaner Münsters und des Doberaner Kamp gibt es seit 1998.  Im September 2010 hat Frau Cindy Höppner die Galerie übernommen und ihr nach und nach ihren Stempel aufgedrückt und sie neu belebt. Heute finden die Besucher hier einen Mix aus Gemälden, Grafiken, Porzellan, Keramik und Schmuck. Die Galerie Severina  bietet in Zusammenarbeit Künstlern aus der Region und ganz Deutschland vier bis fünf Sonderausstellungen pro Jahr an. Die Ausstellungen haben ganz unterschiedliche Erscheinungsbilder, mal modern dann zeitgenössisch, klassisch oder erotisch verspielt. Die Galerie vertritt heute z.B. folgende Künstler  Susanne Haun,  Prof. Heinz Wodzicka,  Petra Seibert ,  Wiebke Steinmetz mit ihren wunderbaren Scherenschnitten u.a.

Im Jahr 2012 hatten Frau Höppner und wir eine Ausstellung von Pastellen und Aquarellen von Hanka und mir  und 2013 eine Ausstellung zu unseren Sternzeichen organisiert. In diesem Sommer geht unsere Zusammenarbeit dann mit einer Ausstellung zu den Doberaner Renntagen weiter. Doch  bis die Galopper beim 22. Ostseemeeting auf den Doberaner Rennbahn starten, vergehen noch 86 Tage. Bis zu unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ im Juli hat Frau Höppner sich etwas ganz besonderes einfallen lassen.

.

Die Ausstellung „La Gonzesse – Die 20er“  in der Galerie Severina Bad Doberan

.

Tänzer und Tänzerinnen, Vamps, Diven und Dandys aus den Pariser Revue-Theatern der 20er Jahre verleihen ab 16.Mai den Räumen der Galerie Severina den Charme eines Revue-Theaters.

Die lebensgroßen Gemälde auf goldenem Grund zeigen Figuren aus dem Milieu und beschränken sich dabei nicht nur auf die schillernden Figuren, die auf den Bühnen des Moulin Rouge und des Theatre Paris zu sehen waren, sondern auch auf Gäste dieser Etablissements und dem Personal hinter der Bühne.

Lasziv blickende Damen, edle Schlampen und heruntergekommene Huren finden sich in der Reihe von 26 Bildern der Künstlerin Anja Es ebenso wie strenge Hausdamen, frustrierte Ehefrauen und melancholische Opiumraucherinnen. „Fabrikdirektor Pengefatz“ als Gast fehlt natürlich nicht und bildet mit Frack und Zylinder einen steifen Gegensatz zu Antoine, dem schönen, schwulen Tänzer.

Sie alle bilden die „Pariser Gesellschaft“ der 20er ab und aus allen spricht der Glamour, die Lust und die Dekadenz dieser Zeit.

 

Anja Es, Künstlerin und Galeristin aus Travemünde und Timmendorfer Strand, arbeitet an ihrer Serie „La Gonzesse“, so der offizielle Titel der „Schlampen“, seit 1996 und hat seitdem über 80 Ausstellungen und Auftritte mit ihnen bestritten.

Die „Damen-und-weniger-Damen“ begleiten sie nämlich auch auf die Bühne, wo die Künstlerin in schnellem Wechsel in die Rollen ihrer Bilder schlüpft und zwischen charmant, frivol, böse und depressiv aus ihrem Leben 1926 parliert.

Im April 2012 hat ein Sammler die gesamte Serie gekauft, so dass Anja Es gezwungen war, das Ensemble neu und anders zu schaffen. Jetzt sind die „Schlampen in Öl“ endlich fertig und glamourieren in der Galerie Severina.

 

Eine spannende Präsentation 😉 und im Juli wandelt sich, dann das Gesicht der Galerie wieder vollständig. Es macht Spaß immer mal wieder in der Galerie zu stöbern. Es muss ja nicht immer die große Kunst sein, die man mitnimmt. Eine geschmackvolle Keramik, ein Druck, ein Schmuckstück, ausgewählte Lederwaren der Firmen Sonnenleder und VOI oder Kunstpostkarten sind als Geschenk oder Erinnerung an einen Besuch in Bad Doberan auch nicht zu verachten.

Es würde mich freuen, wenn ich Sie ein wenig neugierig auf die Galerie Severina und unsere Ausstellungsort für  unser Projekt „Faszination Galopper“ gemacht habe. Schauen sie jetzt und im Juli mal vorbei 😉

%d Bloggern gefällt das: