Herausgeputzt beim Ladiesday (c) Aquarell von Frank Koebsch

Impressionen vom Ladies Day des Ostsee Meeting

Impressionen vom Ladies Day des Ostsee Meeting

Aquarelle und Fotos, wenn Kreative und Damen mit Hüten auf schnelle Pferde treffen

.

Als ich die Artikel über meine AquarelleSchaulaufen“, „schlanke Fesseln auf der Rennbahn“, „Kritische Blicke beim Ladies Day“ veröffentlichte, wurde ich gefragt, ob es wirklich solche Szenen auf deutschen Rennbahnen gibt. Viele kennen wunderbare und spektakuläre Fotos aus Ascout oder den lustigen Weibern von Aintree. Die Verbindung von Großen Hüten und schnellen Pferden ist etwas ganz Traditionelles bei den Galopprennen. Dieses schürte meine Vorfreude auf den Ladies Day auf der Ostseerennbahn. Aber um die Fragen wie wirklich auf einem Ladies Day im kühlen Norddeutschland aussieht habe ich ein paar Fotos von der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm herausgesucht. Wir hatten die Chance unserer Ausstellung Faszination Galopper während des Ostsee Meeting 2014 zu präsentieren. Unsere Ausstellung hatten wir in einem Zelt  CREATIVE STRUCTURES aufgebaut, im dem sich auch die Anmeldung für den Hut – Wettbewerb am Ladies Day befand. Eine ideale Kombination, um unser Projekt Faszination Galopper zu präsentieren und Idee für neue Aquarelle zu finden. Doch schauen Sie selbst auf Impressionen vom Ladies Day des Ostsee Meetings und eine Auswahl meiner Aquarelle aus der Serie Pferde und Galopprennen.

.

.

Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm
Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm

Wenn Sie neugierig sind, wie die anderen Bilder aus der Reihe Pferde und Galopprennen aussehen, dann möchte ich Sie in die Galerie Severina einladen, denn dort sind nach der Vernissage unser Ausstellung und der Ausstellung auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm die Bilder von Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und mir bis zum 13. September 2014  zu sehen. Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen. Schauen Sie doch mal in den nächsten Tagen vorbei und werden ein und zwei Blicke auf die Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm, die Plein Airmalerei von Maike Josupeit und meine Aquarelle. Wir würden uns über Ihren Besuch in der Galerie Severina freuen.

Aquarell: Kritische Blicke beim Ladies Day

Aquarell: Kritische Blicke beim Ladies Day

Die Damen mit ihren Hüten bei den Pferderennen sind eine Augenweide

.

Bei den Galopprennbahnen treffen kreative Damen mit Ihren Hüten auf schnelle Pferde. Eine wunderbare Chance für jeden Fotografen und Maler, die bei den Pferderennen Motive sucht. Mit besonderer Vorfreude habe ich dieses Jahr auf Ladies Day auf der Ostseerennbahn gewartet. Die Ladies Days sind etwas ganz traditionelles bei den Galopprennen und die Damen sind mit Ihren schicken Garderode und den Hüten eine Augenweide. Für viele Frauen ist ein wunderbares Event, sich mal in einem besonderen Outfit zu zeigen, aber es ist auch ein ein who ist who zu beobachten. Diese Szenen mich dazu gebracht, die AquarelleSchaulaufen“, „Schlanke Fesseln“, „(sachkundige) Besucher beim Pferderennen“, „Lohnt sich der Einsatz“ und andere Bilder aus der Serie  Pferde und Galopprennen zu malen. Ich wurde schon kritisiert, dass die meisten Damen auf meinen Aquarellen zu kleine Hüte tragen. Nun da wir für unsere Projekt  Faszination Galopper einmal die Ausstellung in der Galerie Severina und eine Präsentation während des Ostseemeetings 2014 geplant haben, hatte ich diese Aquarelle für die Ausstellung auf der Traditionsrennbahn Heiligendamm – Bad Doberan vorgesehen. Das Aquarell „Kritische Blicke beim Ladies Day“ war ein richtiger Farbtupfer während der Doberaner Renntage, doch schauen Sie selbst 😉

Kritische Blicke beim Ladies Day (c) Aquarell von Frank Koebsch
Kritische Blicke beim Ladies Day (c) Aquarell von Frank Koebsch

Für Aquarelle mit Portraits wähle ich sehr oft als Aquarellpapier das  Hahnemühle Leonardo – Echtbütten600 g/m², matt denn dieses Aquarellpapier garantiert mit den Schmincke Aquarellfarben wunderbare feine Farbabstufungen. Als Kontrast passen wunderbar die beiden Aquarellen mit den Damen aus längsvergangenen Zeiten dazu. Für mich sind diese Bilder eine Augenweide. 😉 Was meinen Sie?

Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm
Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm

Wenn Sie neugierig sind, wie die anderen Bilder aus der Reihe Pferde und Galopprennen aussehen, dann möchte ich Sie in die Galerie Severina einladen, denn dort sind nach der Vernissage unser Ausstellung und der Ausstellung auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm die Bilder von Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und mir bis zum 13. September 2014  zu sehen. Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen. Schauen Sie doch mal in den nächsten Tagen vorbei und werden ein und zwei Blicke auf die Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm, die Plein Airmalerei von Maike Josupeit und meine Aquarelle. Wir würden uns über Ihren Besuch in der Galerie Severina freuen.

(sachkundige) Besucher beim Pferderennen – ein Aquarell von Frank Koebsch

(sachkundige) Besucher beim Pferderennen –

.

ein Aquarell von Frank Koebsch

.

Ein weiteres Bild aus dem Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper

.

Wer ein wenig verfolgt hat, welche Aquarelle ich in den vergangenen Wochen für das Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper“ vorgestellt habe, wird wissen, dass meine Motive weniger die Pferde sondern die Menschen auf den Rennbahnen sind. Es macht mir riesigen Spaß die Menschen zu beobachten und zu malen. So sind meine AquarelleSchaulaufen“, „Lohnt sich der Einsatz“ und „Schlanke Fesseln“ nach Szenen direkt an den Führringen entstanden. Hier kann man ganz besondere und interessante Menschen beobachten. Es sind oft ganz verschiedene Typen, die auf einander treffen. Während die Kinder oft neugierig die klassische Frage stellen, Wo laufen Sie denn? findet man auch ganz sachkundige Besucher beim Pferderennen, wie Trainer, Pferdebesitzer, erfahrene Wetter, Freude des Pferdesports u.a. Wenn man den Menschen ein wenig länger zusieht, stellt man aber schnell fest, dass nicht jeder, der sich passend zu einem Rennen kleidet, Erfahrungen von den Galopprennen und den Pferden hat. Nicht  jeder der einen Hut, einen Tweet oder eine Schiebermütze trägt, ist ein wirklicher Fan der Galopper. Es ist spannend die (sachkundige) Besucher beim Pferderennen zu beobachten.

.

(sachkundige) Besucher beim Pferderennen (c) Aquarell von Frank Koebsch
(sachkundige) Besucher beim Pferderennen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm
Die Ausstellung Faszination Galopper in der Galerie Severina (c) Karina Sturm

Für das Bild habe ich als Aquarellpapier den Hahnemühle Aquarellkarton Cornwall 450 g/m²  rau gewählt und meine Aquarellfarben von  Schmincke  genutzt. Wenn Sie neugierig sind, wie die anderen Bilder aus der Reihe Pferde und Galopprennen aussehen, dann möchte ich Sie in die Galerie Severina einladen, denn dort sind nach der Vernissage unser Ausstellung und der Ausstellung auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm die Bilder von Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und mir bis zum 13. September 2014  zu sehen. Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen. Schauen Sie doch mal in den nächsten Tagen vorbei und werden ein und zwei Blicke auf die Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm, die Plein Airmalerei von Maike Josupeit und meine Aquarelle. Wir würden uns über Ihren Besuch in der Galerie Severina freuen 😉

Schlanke Fesseln – Ein Aquarell für das Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper“

Schlanke Fesseln – Ein Aquarell für das Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper

Szenen von Galopprennbahnen in Aquarell

.

Heute möchte ich wieder ein neues Aquarell vorstellen. Wer meinen Blog ein wenig verfolgt, weiß dass  ich mich zur Zeit mit dem Projekt „Faszination Galopper“ beschäftige.  Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und ich stellen in der Galerie Severina Bilder zum Thema Pferde und Galopprennen aus.  Nach unserer Vernissage in der Galerie hatten wir auch eine Ausstellung auf der Ostseerennbahn aufgebaut und konnten Teile unseres Projektes „Faszination Galopper“ während des Ostsee Meeting 2014 zeigen. Es waren spannende Tage  auf  Deutschlands ältesten Galopprennbahn.  Vor den Rennen und während der Rennpausen macht es mir immer riesigen Spaß die Menschen zu beobachten, so ist es auch nicht verwunderlich, dass meine Aquarelle mehr die Menschen zeigen als klassische Pferdeportraits. Bis her hatte ich folgende Aquarellbilder vorgestellt.

.

.

Das Aquarell Schaulaufen zeigt eine Szene, wenn den Zuschauern die Galopper im Führring vorgestellt werden – ein kleines Schaulaufen der teilnehmenden Rennpferde. Bei einigen Damen mit ihrer besonderen Garderode den schicken Kleidern, Hüten und High Heels habe ich ebenfalls das Gefühl, dass es meist auch um das sich Präsentieren, das sich Zeigen geht. Traditionell findet man auf den Galopprennbahnen auch viele Besucher in Begleitung edler Hunde. Wenn man dann den Blick am Führring wieder auf die Füße der Hunde, Pferde und Damen lenkt, sieht man schlanke Fesseln 😉

.

Schlanke Fesseln auf der Rennbahn (c) Aquarell von Frank Koebsch
Schlanke Fesseln auf der Rennbahn (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Für das Bild habe ich als Aquarellpapier den Hahnemühle Aquarellkarton Cornwall 450 g/m²  rau gewählt und meine Aquarellfarben von  Schmincke  genutzt. Das Aquarell ist für Freude des Pferdesports vielleicht kein typisches Bild vom Rennsport. Aber dieses macht für mich unsere Ausstellung so interessant. Die Bilder von Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und mir zeigen ganz unterschiedliche Darstellungen von Pferden und Menschen. Diese Vielfallt macht die Ausstellung interessant. Wenn Sie durch meine Aquarelle  neugierig geworden sich, kommen Sie doch in der Galerie Severina vorbei, denn hier können Sie auch nach den Tagen des Ostsee Meetings 2014 viele unsere Bilder noch bis zum 13. September 2014 sehen.  Wir würden uns über einen Besuch von Ihnen freuen.

Die Ausstellung Faszination Galopper auf dem Ostsee Meeting 2014 (c) Frank Koebsch (2)

Unsere Ausstellung „Faszination Galopper“ während des Ostsee Meetings 2014

Unsere Ausstellung „Faszination Galopper

.

während des Ostsee Meetings 2014

Die Galerie Serverina präsentiert sich auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm

.

Nach der Vernissage unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ in der Galerie Severina hatten wir den nächsten Höhepunkt unseres Projektes vorbereitet. Wir begannen am Vormittag des ersten Renntages begonnen, einen Teil der Ausstellung “Faszination Galopper” auf der Ostseerennbahn aufzubauen. Für uns eine besondere Herausforderung, denn an den vier Renntagen wurden 30.000 Besucher auf Deutschland ältesten Galopprennbahn bei wechselhaftem Wetter erwartet. Um die Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm, die Plein Airmalerei von Maike Josupeit und meine Aquarelle bei Sonnenschein, Regen und Windböen auf der Ostseerennbahn zu präsentieren, konnten wir ein Zelt der Kentzler GmbH – Lebens(t)raum Terrasse nutzen. Das Zelt CREATIVE STRUCTURES  erwies sich als optimaler Ausstellungsort. Doch sehen Sie selbst, denn Bilder sagen mehr als Worte.

Die Doberaner Renntage waren für uns spannende Tage, denn man kann Bilder zum Thema Pferde und Galopprennen nirgends besser präsentieren als während eines viertägigen Meetings auf einer Galopprennbahn. Viele Besucher kamen während der Rennpausen, um sich unsere Bilder anzuschauen, mit uns zu plaudern oder uns beim Malen zu zusehen. Besonders interessant war für viele Menschen ein Blick in das Skizzenbuch von Maike Josupeit zu werfen oder Karina Sturm beim Erstellen eines Pferdeportraits zu beobachten. So vergingen die Tage schnell und am Ende des Ostseemeetings 2014 beratschlagten wir, was man bei Ostseemeeting 2015 besser machen kann.

Wenn Sie durch die Fotos  neugierig geworden sich, kommen Sie doch in der Galerie Severina vorbei, denn hier können Sie auch nach den Tagen des Ostsee Meetings 2014 viele unsere Bilder noch bis zum 13. September 2014 sehen.  Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns (Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und ich) hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen.

Aufbau unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ auf der Ostseerennbahn

Aufbau unserer Ausstellung „Faszination Galopper“ auf der Ostseerennbahn

Ein kleiner Bericht über die Vorbereitungen unser Ausstellung während des Ostseemeetings 2014

.

Seit Donnerstag vergangene Woche waren wir mit unseren Bilder rund um das Thema Pferde und Galopprennen unterwegs und ich komme erst jetzt dazu ein paar Zeilen zu schreiben. Es waren interessante und anstrengende Tage, denn wir waren mit unserer Ausstellung Faszination Galopper zu Gast auf Deutschlands ältester Galopprennbahn in Bad Doberan. Es war eine klasse Idee parallel zu der Ausstellung in der Galerie Severina unsere Bilder während des Ostseemeetings 2014 auf der Traditionsrennbahn Bad  Doberan – Heiligendamm zu zeigen. Um diese zu realisieren hatten wir bereits Monate zuvor mit den Vorbereitungen begonnen. Mit der Unterstützung von Simone Samrey – TREFFpunkt GmbH und Konni Fuentes – RAA Mecklenburg-Vorpommern eV konnten wir für unsere Präsentation auf der Rennbahn ein Zelt der Kentzler GmbH – Lebens(t)raum Terrasse nutzen. Das Zelt CREATIVE STRUCTURES  erwies sich als optimale Ort, damit  wir  die  Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm und die Plein Airmalerei von Maike Josupeit oder meine Aquarelle bei Sonnenschein, Regen und Windböen auf der Rennbahn präsentieren konnten. Durch die kuppelförmige Gestaltung ergibt sich auch bei vielen Besuchern eine gute Akustik. Die durchscheinenden Zeltwände erlaubten es uns bis um 20.00 Uhr ohne zusätzliche Beleuchtung zu arbeiten. Die Firma Heinr. Hünicke konnten wir begeistern, dass Sie uns Staffeleinen für die Präsentation zur Verfügung stellte. Am Donnerstag wurde es nach den Vorbereitungen ernst, denn am Nachmittag begannen die Doberaner Renntage. Dieses hieß für uns Staffeleinen, Tische, Bilder, Präsentationsmaterial auf die Rennbahn fahren, das Zelt einzuräumen und die Bilder für die Ausstellung „Faszination Galopper“ zu hängen. Bei Aufbauen unserer Ausstellung waren wir nicht alleine, denn viele Partner und Sponsoren der Doberaner Renntage, wie z.B. die Ostsee Sparkasse, der Tourismusverband MV u.a. nutzen die Stunden vor dem ersten Start, um Ihre Informationsstände aufzubauen. Es dauerte eine Weile, aber dann hatten wir das Zelt in einen Präsentationsraum der Galerie Severina verwandelt. Aber dann war es geschafft, die Blicke von Cindy Höppner der Galeristin und Karina Sturm verraten 😉 Nun brauchten wir nur nach auf die Besucher warten. Aber hier hatte uns bereits in den vergangenen Tagen die Ostsee Zeitung, der Ostsee Anzeiger mit den Veröffentlichungen Das Glück dieser Erde in der Galerie Severina und Galerie & Rennbahn: Faszination Galopper unterstützt. Vor dem Rennbeginn erschien der Artikel Faszination Galopper als weitere Veröffentlichung. Also konnte eigentlich nichts schief gehen…

.

.

Wie es dann weiter ging, werde ich in den nächsten Tagen berichten. Wenn Sie durch die Fotos  neugierig geworden sich, kommen Sie doch in der Galerie Severina vorbei, denn hier können Sie auch nach den Tagen des Ostsee Meetings 2014 viele unsere Bilder noch bis zum 13. September 2014 sehen.  Es ist eine ganz vielfältige Ausstellung, denn jeder von uns (Karina SturmMaike Josupeit, Wiebke Haas und ich) hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Pferde und Galopprennen.

Beobachtungen beim who is who auf den Galopprennbahnen

Beobachtungen beim who is who auf den Galopprennbahnen

.

Schaulaufen 

ein Aquarell für unser Ausstellungsprojekt Faszination Galopper

.

Das Glück dieser Erde in der Galerie Severina - Ostsee Zeitung 2014 07 22
Das Glück dieser Erde in der Galerie Severina – Ostsee Zeitung 2014 07 22

Heute möchte ich Ihnen  weiteres Aquarell für unser Ausstellungsprojekt Faszination Galopper vorstellen. Nach der Vernissage unserer Ausstellung in der Galerie Severina planen wir einen Teil unserer Bilder zum Thema Pferde und Galopprennen am kommenden Wochenende auch auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan – Heiligendamm zu zeigen. Ich freue mich auf die Doberaner Renntage, aber ganz besonders groß ist die Vorfreude auf den Ladies Day. Warum? Es ist einfach schön anzusehen, wenn sich die Damen machen und mit ihren kreativen Hüten die Rennen besuchen. Aber so manches Mal habe ich das Gefühl, dass es für einige von Ihnen weniger, um die Rennen geht. Ich hatte mit Sabine Hügelland der Journalistin der Ostsee-Zeitung hierzu eine nette Unterhaltung. Ich hatte im Rahmen unseres Gespräches für den Artikel über unsere Ausstellungseröffnung berichtet, dass für mich beim Besuch der Rennbahn oft die Pferde und Galopprennen zweit rangig sind und ich mich lieber auf die Menschen konzentriere. Es herrscht eine wunderbare Stimmung zwischen Picknick, Volksfest, Sportveranstaltung und einen who is who. So manches Mal ergeben sich wunderbare Szenen. Um den Zuschauern die Pferde vor den Rennen zu präsentieren, werden die Galopper im  Führring vorgestellt  – ein kleines Schaulaufen der teilnehmenden Rennpferde. Bei einigen Damen mit ihrer besonderen Garderode den schicken Kleidern, Hüten und High Heels habe ich ebenfalls das Gefühl, dass es meist um das sich Präsentieren, das sich Zeigen geht. So ist mir die Idee für das Aquarell Schaulaufen entstanden 😉

.

Schaulaufen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Schaulaufen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Hierzu habe ich als Aquarellpapier den Hahnemühle Aquarellkarton Cornwall 450 g/m²  rau gewählt und meine Aquarellfarben von  Schmincke  genutzt. Das Aquarell ist für Freude des Pferdesports vielleicht kein typisches Bild vom Rennsport. Aber dieses macht für mich unsere Ausstellung so interessant. Die Fotos von Wiebke Haas, die Leinwände von Karina Sturm und die Plein Airmalerei von Maike Josupeit oder meine Aquarelle zeigen ganz unterschiedliche Darstellungen von Pferden und Menschen. Diese Vielfallt macht die Ausstellung interessant. Vielleicht sind Sie ja neugierig geworden, dann kommen Sie doch ganz einfach in den nächsten Tagen mal vorbei. Einen Teil unserer Bilder finden Sie in der Galerie Severina. Aber am allerbesten besuchen Sie am 14. bis 16. August die Rennbahn Bad Doberan, genießen die Rennen und schauen in „unserem“ Zelt vorbei. Karina SturmMaike JosupeitWiebke Haas und ich zeigen dort ebenfalls eine Auswahl unserer Bilder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

.

Lohnt sich der Einsatz ? – ein Aquarell von Frank Koebsch

Lohnt sich der Einsatz ?

.

ein Aquarell von Frank Koebsch

Ein weiteres Aquarellbild für unsere Ausstellung „Faszination Galopper“

.

In den vergangenen Tagen hatte ich berichtet, dass es für unserer Ausstellungsprojekt „Faszination Galopper“ bereits von der Ausstellungseröffnung das erste Presseecho gab und dass wir unsere Bilder für die Ausstellung in der Galerie Severina gehangen haben.  Heute möchte ich ein weiteres Aquarell vorstellen, welches gemeinsam mit den bereits veröffentlichten Bildern  Traditionelles beim Galopprennen und Renntage – ganz traditionell nun in der Galerie Severina hängt. Für diese beiden Aquarelle hatte ich bei etlichen alten Fotos mit Szenen von Rennbahnen um 1900 Anleihen genommen und mich bei den Farben  an dem Sepia der alten Fotografien und den Blautönen der Cyanotypie orientiert. Eine kleine Spielerei und ein netter Ausflug in die Vergangenheit. Besonders die Damen mit ihren Hüten und den langen Kleidern entfalteten in diesen Szenen ihren Charme. Aber auch heute zeigen sich die Damen gerne in besonderer Garderobe, wenn auch die Kleider oft viel kürzer geworden sind. Für das Aquarell „Lohnt sich der Einsatz?“ habe ich eine Szene in der Nähe des Führrings eingefangen, wo die beiden Damen mit ihrer Begleitung als sachkundige Besucher beim Pferderennen versuchen einzuschätzen, ob sich der Einsatz lohnt 😉

.

Lohnt sich der Einsatz (c) Aquarell von Frank Koebsch
Lohnt sich der Einsatz (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Als Aquarellpapier habe ich das  Hahnemühle Leonardo – Echtbütten600 g/m², Rau gewählt, denn dieses Aquarellpapier garantiert mit denSchmincke Aquarellfarben feine Farbabstufungen, um mit der minimalistischen Farbwahl solche Ergebnisse zu bringen.

.

Sie merken schon, dass es mir Spaß macht die Menschen auf den Rennbahnen zu beobachten. Lassen Sie überraschen, welche Motive ich in den nächsten Tagen zum Thema Pferde und Galopprennen noch vorstellen werde, denn ich mag das quirlige Leben auf den Rennbahnen mit einer Stimmung zwischen Volksfest, Tradition und Rennen. Wenn Ihnen meine Aquarelle gefallen, dann gehen Sie doch mal in den nächsten Tagen in der Galerie Severina vorbei. Hier zeigen

unsere Bilder im Rahmen der Ausstellung Faszination Galopper. Jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Galopprennen und den Pferden, lassen Sie sich überraschen. Über einen Besuch von Ihnen würden wir uns freuen. Der Einsatz für einen Besuch dort lohnt sich bestimmt 😉

.

Frank Koebsch – bei der Ausstellung Faszination Galopper

Frank Koebsch – bei der Ausstellung Faszination Galopper

Traditionelles beim Galopprennen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Faszination Galopper - Flyer - Seite 1
Faszination Galopper – Flyer – Seite 1

Ich hatte in den vergangenen Tagen  die anderen beteiligten Künstler – Karina Sturm, Maike Josupeit und Wiebke Haas vorgestellt. Alle drei Künstlerinnen sind mit Pferden aufgewachsen, reiten und haben so ihre Begeisterung für die Pferde und das Galopprennen entwickelt. Nun bei mir liegt der Fall ein wenig anders. Als Vater zweier Töchter habe ich unter deren Anweisung, zwar auch das Pferdeputzen, Führen, Stallausmisten u.a. im Rahmen von Reitbeteiligungen und Reiterferien gelernt. Aber meine Versuche selbst zu reiten, waren kläglich. Dieses ergibt die Frage: Was hat mich dazu verleitet gemeinsam mit Frau Höppner (Galerie Severina) das Ausstellungprojekt „Faszination Galopper“ zu entwickeln. Nun die Antwort ist ganz einfach. Seit dem 07. August 1993 als mit dem Ostseemeeting die Traditionsrennbahn Heiligendamm und Bad Doberan wieder belebt wurde, war Siemens als Sponsor dabei. Im Rahmen meiner Tätigkeit bei Siemens haben wir unsere Topkunden zu den Renntagen eingeladen. Es war ein wunderbares Erlebnis. An einigen Tagen waren unsere Kinder mir dabei und wir haben den Trubel eines Volksfestes mit Bauernrennen, Picknick u.a. genossen. An anderen Tagen waren wir im VIP Zelt. Die Damen mit ihren Hüten und Herren mit dunkeln Anzügen waren eine Augenweide. Gleichzeit konnte man bei den Rennen plattschnackende Pferdekenner der Region, Wettfüchse aus Berlin und Hamburg, die Jockeys mit ihren bunten Blousons und und …  beobachten. Dieses bunte und quirlige Treiben, die ausgelassenen Menschen, das sich zum Teil zu Schaustellen, die ganz eigene Atmosphäre beim Rennen haben mich ganz einfach gelockt 😉 und so habe immer wieder mal das Treiben auf den Rennbahnen von  Bad DoberanHoppegarten und Hamburg genossen. Die Ostseerennbahn zwischen Bad Doberan und Heiligendamm gehört zur Geschichte der Region. Nicht um sonst wurde die Rennbahn 1993 zum 200. Geburtstag von Heiligendamm wieder belebt. Die meisten Rennvereine blicken auf lange Traditionen zurück und versuchen diese Traditionen rund um den Reitsport und die Rennen zu pflegen. Als ich im vergangenen Jahr zum 220. Geburtstag von Heiligendamm ein paar Aquarelle zeigte, die historischen  Badszenen nach empfunden waren, entstand die Idee das traditionelle Flair der Rennbahnen in einem meiner Aquarelle einzufangen. Was aus dieser Idee entstanden ist, möchte ich Ihnen heute mit dem Aquarell „Traditionelles beim Galopprennen“ vorstellen.

.

Traditionelles beim Galopprennen (c) Aquarell von Frank Koebsch
Traditionelles beim Galopprennen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Für das Aquarell habe ich bei etlichen alten Fotos mit Szenen von Rennbahnen um 1900 Anleihen genommen und mich bei den Farben  an dem Sepia der alten Fotografien und den Blautönen der Cyanotypie orientiert. Als Aquarellpapier habe ich das  Hahnemühle Leonardo – Echtbütten600 g/m², Rau gewählt, denn dieses Aquarellpapier garantiert mit den Schmincke Aquarellfarben feine Farbabstufungen, um mit der minimalistischen Farbwahl solche Ergebnisse zu bringen.

.

Ich freue mich schon riesig auf die kommende Ausstellung, wenn die Bilder von

neben einander hängen. Jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Galopprennen und den Pferden, lassen Sie sich überraschen. Wir zeigen unsere Bilder aber nicht nur in der Galerie Serverina sondern auch während des Ostseemeeting 2014 auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan und Heiligendamm. Wenn Sie sich auch für Pferde und Rennen interessieren, kommen Sie doch einfach vorbei, wir würden uns freuen.

.

Faszination Galopper - Flyer - Seite 2
Faszination Galopper – Flyer – Seite 2

Wiebke Haas – bei der Ausstellung Faszination Galopper

Wiebke Haas – bei der Ausstellung Faszination Galopper

.

Faszination Galopper - Flyer - Seite 1
Faszination Galopper – Flyer – Seite 1

Ich habe in den vergangenen Wochen die Idee zum Ausstellungsprojekt Faszination Galopper berichtet, welches ich gemeinsam mir Frau Höppner von der Galerie Severina in Bad Doberan entwickelt hatte. Vor einigen Tagen habe ich die Ausstellungsangekündigung veröffentlicht sowie Maike Josuweit und  Karina Sturm als beteiligte Künstlerinnen vorgestellt. Beide sind Malerinnen mit einer ganz eigenen Handschrift. Maike Josupeit erstellt plein air Szenen auf den Galopprennbahnen und Karina Sturm erstellt Pferdeportraits in Öl. Heute möchte ich Ihnen die dritte beteiligte Künstlerin vorstellen.

.

Die Fotografien Wiebke Haas

.

Wiebke Haas © Frank Reußner
Wiebke Haas © Frank Reußner

die Pferdefotos von Wiebke Haas haben eine ganz eigene Ausstrahlung und stellen eine Wunderbare Ergänzung zu unseren Bildern da. Interessant ist auf ihrer Webseite zu lesen, wo die Wurzeln des kreativen Schaffens von Wiebke zu finden sind. Auch Wiebke fing in frühen Jahren mit Stiften an, jeden Freiraum zu bemalen. Hier ein paar Auszüge aus dem Werdegang von Wiebke Haas:

Zuerst gab es nur ein paar Stifte und jede Menge weiße Blätter. Darauf lebte immer etwas Animalisches. Und weil sich ein Wesen, egal welcher Gattung, schnell einsam fühlt, schenkte ich ihm allerhand Freunde. Auf Rückseiten von Arbeitsblättern, freien Flächen in der Tageszeitung oder zwischen den Zeilen im Schulhefter. Überall einfach waren meine Zeichnungen zu finden. 

Fotografie ist neben der Kunst in erster Linie ein Handwerk. Man braucht für ein gutes Foto nicht nur einen intuitiven Blick, sondern auch das künstlerische und technische Know-How.

Der Betrachter erlebt nur einen Bruchteil des eigentlichen Prozesses. Um ein wirklich stimmiges Kunstwerk zu erschaffen, muss man sich der Regeln der Kunst bedienen. Und zwar bereits im Vorfeld, bei der Planung des Motives, während des Shooting und in der Postproduktion. Viele Stunden Bildbearbeitung können hinter einem Foto stecken, nicht etwa, um das Motiv zu entfremden, sondern um einen harmonischen Gesamteindruck zu erschaffen. Ein Bild muss „funktionieren“, um wirklich gut zu sein.

Manchmal fotografiere ich das Tier, so wie es ist. Manchmal fotografiere ich das Tier, so wie wir es sehen möchten. Und manchmal fotografiere ich das, was wir nicht wahrhaben wollen.

.

.

Wer sich einen Eindruck über die Arbeit von Wiebke Hass machen möchte, dem kann ich die Video über die Fotoshooting mit verschiedenen Pferde des Brayerischen Rundfunks und des NDR empfehlen, wie

.

Damaskus im Studio - Video über die Arbeit von Wiebke Haas
Damaskus im Studio – Video über die Arbeit von Wiebke Haas

.

Ich freue mich schon riesig auf die kommende Ausstellung, wenn die Bilder von

 

 

neben einander hängen. Jeder von uns hat seine ganz eigenen Beziehungen zu den Themen Galopprennen und den Pferden, lassen Sie sich überraschen. Wir zeigen unsere Bilder aber nicht nur in der Galerie Serverina sondern auch während des Ostseemeeting 2014 auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan und Heiligendamm. Wenn Sie sich auch für Pferde und Rennen interessieren, kommen Sie doch einfach vorbei, wir würden uns freuen.

.

Faszination Galopper - Flyer - Seite 2
Faszination Galopper – Flyer – Seite 2