Annette Pehnt

Annette Pehnt

Annette Pehnt eine gefragte Autorin

.

Einladungskarte zur Ausstellung Sternzeichen in die Sternwarte Schwerin
Einladungskarte zur Ausstellung Sternzeichen in die Sternwarte Schwerin

Wir sind dabei unsere zweite Ausstellung zum Sternzeichen Buch vorzubereiten. Wir stellen ab  Freitag den 29.06.2012 in der Sternwarte Schwerin unsere Sternzeichen aus. Die Ausstellung ist Bestandteil der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Schweriner Planetariums. Susanne HaunKerstin MempelPetra Raum und Frank Koebsch zeigen unsere Aquarelle, Bilder und Zeichnungen, die im Rahmen unseres Projektes Faszination Sternzeichen entstanden sind. Aber eine Beteiligte unseres Projektes ist bisher im Rahmen unserer Ausstellung noch gar nicht in Erscheinung getreten, Annette Pehnt als Autorin unsers Sternzeichen Buches. Annette Pehnt hat wie jeder anderer Projektbeteiligter ihre eigenen Vorhaben. Sie hat im März 2012 ihren neuen Roman Chronik der Nähe veröffentlicht und sie war und ist  mit Buch sehr erfolgreich auf Lesereise unterwegs. Wenn Sie sich selbst einen eigenen Einblick über die Motivation der Autorin für diesen Roman verschaffen wollen, möchte ich Ihnen das Video Annette Pehnt: Chronik der Nähe des Piper Verlages empfehlen – für mich ein gelungenes Interview. Eine Leseprobe finden Sie auf dem YouTube Kanal des Literaturtelefons Kiel.

.

.

Die großen Tageszeitungen und die Hörfunk Programme wie z.B. der NDR-Kultur und das Kulturradio rbb begleiten mit großem Interesse und positiven Kritiken die Lesungen. Das Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen berichtet unter der Überschrift „So dicht beieinander und doch so fern“. Die Berliner Zeitung veröffentlicht den Artikel „Schweigen gilt nicht“ und das Hamburger Abendblatt titelt Annette Pehnt: Das Mutter-Tochter-Theater.

Aber was hilft die ganze Berichterstattung? Seit einigen Tagen lese ich den Roman, um mir selbst einen Eindruck zu verschaffen. Hierbei trafen in der Vorbereitung der Ausstellung unserer Sternzeichen die Chronik der Nähe und unser Sternzeichen Buch aufeinander. 😉

.

Flyer des Sternzeichen Buches - das passende Lesezeichen für Annette Pehnt
Flyer des Sternzeichen Buches – das passende Lesezeichen die Chronik der Nähe von Annette Pehnt

.

Annette Pehnt und das Sternzeichen Buch

.

Mein Fazit: Ich freue mich mit dieser Autorin zusammen arbeiten zu können. Das Zusammenspiel der Texte und Geschichten von Anette Pehnt mit unseren Sternzeichen ist spannend. An einer  Stelle rufen die Zeilen von ihr ein Schmunzeln hervor, an einer anderen Stelle ein Nachdenken, aber es ist nie langweilig. Für mich als direkt Beteiligter war es umso interessanter, die Wirkung der Texte und Bilder auf andere Menschen zu beobachten. Die erste Chance hatte ich hierzu in unserer Auftaktausstellung in der Hamburger Galerie Faszination Art, wo wir eine Lesung aus dem Sternzeichen Buch veranstaltet hatten. Aber jetzt da ich den Roman von Annette Pehntin den Händen halte und die Leseprobe des Literaturtelefon Kiels gehört habe, freue ich mich noch mehr darauf, dass Annette im Oktober ihre Texte in einer unserer Ausstellungen lesen wird.

Das Sternzeichen Buch ist da (c) FRank Koebsch
Das Sternzeichen Buch (c) FRank Koebsch

Sie und ich haben die Chance am 07.10.2012 im Rahmen einer Ausstellung  des Stapelfelders Kulturkreises Annette Pehnt und die Sternzeichen live und im Zusammenspiel zu erleben. Bis dahin müssen wir im Rahmen unserer geplanten Termine unsere Autorin würdig vertreten ;-).

Wenn ich ein wenig Ihr Interesse geweckt habe und Sie wissen wollen, was sich hinter der gemeinsamen Projekt Faszination Sternzeichen verbirgt, kommen Sie doch ab den 29.06.2012 in die Sternwarte Schwerin. Erleben Sie  Aquarelle, Bilder und Zeichnungen als Kontext zu den Geschichten und Texten von Annette Pehnt.

Der Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck

Die Enden der Welt – Bilder in Worten

.
Kennen Sie den Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck? Nun ich habe mir diesen Unterschied von Roger Willemsen erklären lassen und dieses gemeinsam mit ca. 400 Menschen in einer Lesung in Thalia in der Rostocker City in der Breiten Straße.

Roger Willemsen las aus seinem neuen Buch „Die Enden der Welt“. Es war eine sehr kurzweilige Lesung. Denn Roger Willemsen versteht es mit Worten nicht nur Geschichten zu erzählen. Er spielt mit einer phantastischer Leichtigkeit mit Worten, mit Vergleichen. So erzählt er Geschichten nicht nur von Landschaften und schon gar nicht von Sehenswürdigkeiten. Sondern er erzählt poentiert und stilsicher Geschichten von Menschen an den verschiedenen Enden der Welt.  Es war ein kurzweiliges Erlebnis. Haben ich Sie neugierig gemacht, dann finden Sie auf Amazon ein Interview mit Roger Willemsen oder auf den Seiten von NDR Kultur weitere Informationen.

Doch nun zurück zur Frage:  Kennen Sie den Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck? Ich habe mir über diese Frage nie Gedanken gemacht. So war es schon interessant mal von einem „Branchenfremden“ eine Erklärung zu hören. Na klar ging es bei Roger Willemsen nicht um Aspekte der Malerei. Er nutze den Vergleich zwischen Kartoffeldruck und Aquarell, um in Plauderton bildlich zu erklären, warum er die Geschichte über den Nordpol nicht  lesen konnte. Die Geschichte über den Nordpol mäandert in viele andere Geschichte – halt wie die Verläufe der Farben in der Aquarellmalerei. Andere Geschichte sind klarer umrissen – wie beim Kartoffeldruck. So hörten wir in der Lesung die Geschichte eines Besuches in einem Bordell in Bombay.  Ca. 12 Minuten lang und in der Handlung relativ klar umrissen ;-).

Kennen Sie den Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck ;-)
Kennen Sie den Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck 😉

.

Interessiert Sie das Aquarell mit den „mäanderen“ Farbverläufen, dann finden Sie dieses Aquarell mit weiteren Distel Bildern hier.

.

P.S.: Was verbinden Sie mit dem Wort „mäandern“? Ich kenne es im Zusammenhang mit Flüssen, die sich durch die Landschaft winden, Auen umschließen, sich schlängeln, sich krümmen… Nun in dem Vergleich mit dem Aquarell wird aber der Begriff mäandern in einem ganz anderen Sinn gebraucht. Hier mal einige andere Beispiele für die Nutzung des Wortes mäandern. Also man lernt nie aus.

P.S.S: Ich mich bisher nie mit dem Unterschied zwischen Aquarell und Kartoffeldruck auseinander gesetzt. Ich habe ich mich mit der Frage beschäftigt: Was zeichnet ein gutes Aquarell aus? 😉