Ein kleiner Bericht und ein paar Schnappschüsse aus dem Workshop: Aquarell auf Leinwand

Ein kleiner Bericht und ein paar Schnappschüsse

.

aus dem Workshop: Aquarell auf Leinwand

Warum besuchen Menschen Aquarellkurse?

.

Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Desensibilisierung 1 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Wenn ich im Rahmen von Ausstellungen meine Aquarelle auf Leinwand zeige oder Menschen die Bilder auf meinem Blog oder unserer Web Seite entdecken, werde ich immer wieder gefragt, wie es möglich ist, mit Aquarellfarben auf Leinwand zu malen. Ich habe zwar schon mehrmals auf meinen Blog darüber berichtet und in der Zeitschrift Palette & Zeichenstift den Artikel „Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders“ veröffentlicht. In dem Artikel habe ich beschrieben, wie ich das Löwenzahn Aquarelle Desensibilisierung gemalt habe. Videos, Zeitschriften und Bücher über Aquarellmalerei sind gut. Aber sie haben auch einen entscheidenden Nachteil, man kann ihnen keine Fragen stellen und sie bieten auch keine Hilfe an ;-). Dieses ist der Grund, warum ich früher in Aquarellkurse gegangen bin und heute selbst Kurse und Workshops anbiete. Es macht Spaß gemeinsam mit anderen Menschen zu malen, einen Teil seines Wissens weiterzugeben und Hilfe anzubieten. Das Feedback aus den Kursen zeigt, dass die Teilnehmer genau solche Dinge suchen, den Spaß gemeinsam zu malen, sich auszutauschen, zu schauen und hören wie der Kursleiter an die Techniken und Motive heran geht, wie es andere Teilnehmer machen und sich selbst auszuprobieren. Am vergangenen Wochenende habe ich mich mit den Malschülern in der VHS Schwerin getroffen und ich habe, mein Wissen für die Aquarellmalerei auf Keilrahmen weiterzugeben. Aquarellkurse in Schwerin haben inzwischen schon eine Tradition und so sind die Erwartungen der Teilnehmer an neuen Themen und Inhalte hoch.

.

Das war der Workshop „Aquarell auf Leinwand“

.

Eine Leinwand ist für die meisten Aquarellisten ein unbekanntes Medium. Also habe ich die Unterschiede in den verschiedenen Rahmen, Qualitäten der Leinwand und dem Gesso zu erläutert, denn dem Malgrund entscheidet ganz wesentlich über das Ergebnis der Malerei. Ich habe davon berichtet, dass in den meisten Fällen die Aquarellfarbe zu Beginn von den Oberflächen auf Grund zu großer Oberflächenspannung abperlt und welche Möglichkeiten es gibt. Aber alle Theorie ist grau, also haben wir es ganz einfach die Möglichkeiten auf einer kleinen Probeleinwand ausprobiert. Es ist immer wieder spannend zu erleben, wie unterschiedlich das Verhalten der Farben auf der Leinwand mit und ohne Einsatz von Malhilfen ist. Wir haben auf der Leinwand etliche Malhilfen ausprobiert. Ich nutze und empfehle hier immer Hilfsmittel von Schmincke. Einmal weil es hier alle Hilfsmittel aus einer Hand gibt und zum anderen weil ich von der Qualität überzeugt bin. Für die Malschüler ist es wichtig sich auf die Empfehlungen verlassen zu können, denn oft haben sie nicht die Zeit, das Geld und das Wissen verschiedene Dinge auszuprobieren. Über die Arbeit mit den Hilfsmitteln (Aqua – Grund zur Grundierung, Ochsengalle als Vernetzungsmittel, Aqua – Fix für eine lasierende Aquarellmalerei auf Leinwand, Aqua – Effektspray für eine interessante Gestaltung von Hintergründen u.a. sowie eine Schlussbehandlung mit AERO Aquarell Fixativ) werde ich in einen gesonderten Artikel mit vielen Detail – Fotos berichten. Bei den Erklärungen über die Wirkungen und Effekte der Grundierungen helfen mir immer wieder meine Aquarelle Details an der Stadtmauer, Blick auf den Neuen Markt und Speicher – Am Berg. Als weitere Beispiele hatte ich Kranich Aquarelle auf Leinwand sowie das Bild Orchideentraum im Kurs vorgestellt. Nach Theorie und Experimentieren auf Probeleinwänden ging es dann endlich an die großen Keilrahmen. Es war ein tolles Erlebnis zu sehen, wie die Malschüler nach und nach die Möglichkeiten der Aquarellmalerei auf Leinwand entdeckten. Die Brillanz der Farben und die wunderbaren Verläufe überzeugten. 😉

.

.

Es war für alle ein toller Tag mit neuen Erfahrungen und einer neuen Möglichkeit in der Aquarellmalerei. Wenn Sie auch Lust bekommen haben, einen Aquarellehrgang mit mir zu besuchen unter dem Button Aquarellkurse finden Sie aktuelle Angebote sowie einen Rückblick auf vergangene Workshops.

Aquarell auf Aluminium (Teil 1)

Aquarell auf Aluminium (Teil 1)

Desensibilisierung 2 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Desensibilisierung 2 (c) Löwenzahn Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

.

Ich hatte im Rahmen der Überlegungen zu unserem Projekt Berlin – Tegel eine Hommage an den Flugplatz mitten im Herzen von Berlin unter der  Überschrift Ideen zur Kunst vom Fliegen ab Tegel angekündigt, dass ich  Aquarelle auf Papier, auf Leinwand, und auf Aluminium malen will. Auf Papier sind über 95% meiner Malerei entstanden. Auch habe ich sehr gute Erfahrungen mit den Aquarellen auf Leinwand..

.

Malerei auf Aluminium

.

Es gibt nur wenige Maler, die als Maluntergrund Aluminium wählen. Einer der wenigen die ich kenne, ist Bernd Koberling, der mit Öl und Acryl auf Aluminiumplatten oder Alucobond.  In diesem Artnet  Interview mit Bernd Koberling  finden Sie Aussagen zu seiner Motivation.

Aber es ist ein Unterschied ob man mit Öl, Acryl und Aquarell malt, da die Farben auf Grund anderer physikalischer und chemischer Prozesse trocknen und auf dem Untergrund haften. Bei meinen Recherchen stieß ich auf einige Künstler, die mir Acryl auf der Aluminium Oberfläche malen. Einige schleifen die Oberfläche noch an, aber keiner kann Aussage zur Haltbarkeit der Farbe bei Temperaturänderungen oder Oxydation des Aluminiums machen..

.

Grundierung des Aluminiums

.

Also habe ich mich entschieden, die Punkte zu beachten, wenn man Aluminium lackieren will. Unter der Überschrift Wie kann man Aluminium lackieren? habe ich folgende Hinweise gefunden:

  • Um Aluminium lackieren zu können, muss man sich ein Schleifvlies besorgen, dieses ist für Metall ideal, nachdem es sehr fein ist. An den zu lackierenden Stellen wird das Aluminium nun abgeschliffen und anschließend wird es mit einer Nitroverdünnung gereinigt, damit Fett und Schmutz entfernt werden.
  • Damit im Anschluss an die Reinigung keine fettigen Abdrücke der Finger zurückbleiben, sollten Handschuhe getragen werden. Um das Aluminium jetzt haftfähiger für das Lackieren zu machen, muss dies mit einer speziellen Grundierung behandeln.

Auf dieser Grundierung kann man wunderbar mit Acryl Farben malen. Aber Aquarell? 😉

Vorbereitung zum Grundieren des Aluminiums (c) Frank Koebsch
Vorbereitung zum Grundieren des Aluminiums (c) Frank Koebsch

Wie es mit den Überlegungen und Versuchen zum Aquarell auf Aluminium weiter geht, können Sie demnächst lesen.