Entwicklung (m)eines Blogs

Ich hatte ja vor einigen Tagen etwas Statistik über meinen Blog veröffentlicht.  Damit verbunden die Frage, was ich mit den Aussagen anfangen kann und will.
o.k. Statistik ist nicht alles. Das Feedback auf die Beiträge in meinem Blog nimmt als Kommentar im Blog, in Facebook oder als Mail zu. Ich werde gebeten, die Beiträge aus meinem Blog in Gruppen, Foren u.a. einzutragen. Ich leite daraus ab, dass einige Gedanken, Fragen, Ideen, die ich hier im Blog beschreibe auch zu nehmend für andere Menschen interessant sind.Also liegt doch nahe, das Projekt Blog weiterzuführen und gleichzeitig zu optimieren. Doch wie?

Eintwicklung eines Blogs
Eintwicklung eines Blogs

Doch wenn ich etwas optimieren will, sollte ich mir darüber im Klaren sein, was für mich zukünftig wichtig sein soll. Vier Punkte sind mir hierbei eingefallen. Ich möchte den Blog

  • als Marktinginstrument für unsere / meine Malerei zu nutzen;
  • schreiben, um meine Gedanke und Ideen mit anderen zu teilen;
  • nutzen, um das Zusammenspiel WEB 2.0, Social Networking und Gesellschaft besser zu verstehen;
  • nutzen, um etwas zu dem Thema SEO zu lernen.

Die beiden ersten Punkte betreffen unmittelbar unser Hobby. Die letzen beiden Punkte stellen eine Verbindung zwischen Job und Hobby dar. Also es lohnt sich hierfür ein paar Gedanken „zu verschwenden“.Es ist noch zu klären, mit welchem Aufwand. Die Antwort ist einfach, mit einem minimalen Aufwand, denn der Blog ist ein kleines ad One und soll es auch bleiben.Fast zur gleichen Zeit, in der ich mich mit der Statistik meines Blocks beschäftigt habe, wurde u.a. mein Blog von einem Guru der SEO Branche erwähnt und aufgezeigt, was ich besser machen kann.In den vergangenen Monaten hatte Martin Mißfeldt schon mal das Thema Optimierung der Seite für die Bildersuche angefasst. Aber ich mir fehlten Wissen, Analysetools und und ….
Aber nun hat Martin einen Artikel mit folgendem Anspruch veröffentlicht:


Mit dem von ihm veröffentlichten Kochrezept, werde ich mich der Sache Bildoptierung für die Suchmaschinen noch einmal annehmen.

Gute Bilder richtig optimieren
Gute Bilder richtig optimieren

Adobe Photoshop CS3, 04. März 2010 – © 2009 Martin Mißfeldt / tagSeoBlog.de
Für Anfragen zur Nutzung nutzen Sie bitte die Kontaktinformationen im Impressum.

Grundlagenwissen Web 2.0 für Künstler

Ich hatte in der Vergangenheit schon mehr Mals zu den Themen Social Networks geschrieben. Besonders freut es dann auch mich, wenn ich mal in diesem Kontext von einem „Guru“ des Themas Christian Henner-Fehr als positives (?) Beispiel erwähnt werde.

Christian Henner-Feh hat gemeinsam mit anderen einen weiteren Blog zu den Themen Social Networking zusammengestellt. http://www.startconference.org/ Hier gibt es u.a. eine sehr gute Reihe mit dem Titel Grundlagenwissen Web 2.0.. Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren schauen Sie sich mal die Seiten an. Es lohnt sich, denn es ist eine anschauliche Darstellung, mit Beispielen, Argumentationen und und…

Es wurde z.B. eine Linkliste Blogs von Musikern, Künstlern, Fotografen, Schriftstellern… erstellt und so erhalten Sie ein sehr gute Einführung, was möglich ist und wie einzelne Menschen das Thema für sich erschlossen haben.

Stöbern sie ruhig mal, es lohnt sich.