Archiv

Posts Tagged ‘Haselblüten’

Frühlingsaquarelle malen, macht Spaß

Frühlingsaquarelle malen, macht Spaß

.

Vor einigen Tagen hatte ich als Einladungen zu meinen Aquarellkursen gefragt: Lust auf Frühlingsaquarelle? Die Malkurse an der VHS Schwerin und bei Heinr. Hünicke Rostock haben die Malschüler und ich in zwischen mit viel Spaß an Blumenaquarellen absolviert. Nach dem Winter ist es einfach die pure Lust auf Licht und Farbe, die die Menschen für die Frühlingsaquarelle begeistert. In Rostock bei Heinr. Hünicke hatten wir für den Aquarellworkshop den Titel

„Frühlingsblumen“

und folgende Beschreibung gewählt.

Große Blüten in Aquarell sind eines der beliebtesten Frühlingsmotive dieser Maltechnik. Jede Blüte ist einzigartig schön. Lassen sie sich darauf ein, eine dieser  wunderbaren Schönheiten auf Papier festzuhalten.

Der Aquarellkurs an der VHS Schwerin hatte den Titel:

„Frühlingserwachen im Wald“

und wurde wie folgt beschrieben.

Ab März zeigen sich das erste Grün und die ersten Blüten auf dem Waldboden.  Anemonen breiten einen wunderbaren Blütenteppich aus. Dazwischen findet man andere Farbtupfer wie das Lila der Leberblümchen und das Gelb des Scharbockskraut. Lassen Sie uns diese wunderbare Stimmung in einem Aquarell festhalten.

Wir hatten viel Spaß in den Kursen und haben uns mit unseren Aquarellfarben auf dem weißen Aquarellpapier ausgetobt und sind viele farbenfrohe Frühlingsaquarelle mit Schneeglöckchen, Krokussen, Winterlingen, Märzenbechern, Buschwindröschen, Haselblüten u.a. Frühlingsmotiven entstanden. Hier ein paar Fotos von den vergangenen Aquarellkursen.

.

.

Die Fotos von den Aquarellkursen und die Bilder von den Frühlingsboten beweisen, dass sich der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten und dass das Malen von Frühlingsaquarellen Spaß macht.

Malen in der Schlossgärtnerei und dem Schlosspark Wiligrad

Malen in der Schlossgärtnerei

.

und dem Schlosspark Wiligrad

Aquarell als Freiluft Malerei in Mecklenburg

.

Ich biete für die Teilnehmer an den Aquarellkursen der VHS Schwerin im Frühjahrssemester immer eine Möglichkeit Plain Air zu malen. Wir haben z.B. schon gemeinsam am Schweriner See und im Freilichtmuseum Muess gemalt. Dieses Mal habe ich eine Lokation außerhalb von Schwerin ausgesucht. Wir werden am Sonnabend den 30.05.2015 um 09.30 Uhr im Park des Schlosses Wiligrad am Cafe der Schlossgärtnerei treffen. Es ist eine klasse Lokation für einen Aquarellkurs. Der 210 ha große Schlosspark Wiligrad liegt mitten in einem Waldgebiet am Steilufer des Schweriner See. Mit dem alten Baumbestand und den Ende Mai mit den blühenden Rhododendron-Büschen lädt der Park mit seinen verschiedenen Spazierwegen und wunderbaren Blicken auf den See zum Verweilen und Entspannen ein 😉 Wenn Sie Lust haben, melden Sie sich doch gleich hier zu dem

Kurs: Malen in der Schlossgärtnerei und dem Schlosspark Wiligrad

.

auf der Seite der VHS Schwerin an.  Noch dauert es einige Wochen bis zur Rhododendron-Blüte in der Nähe der Gemeinde Lübstorf. In den vergangenen Tagen war ich in Wiligrad, denn eine gute Vorbereitung gehört zu jedem Aquarellkurs. Der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten . Überall lockt die Frühlingssonne die ersten Blüten. Zwischen den alten Bäume und den  Rhododendron Büschen im Schlosspark Wiligrad fanden sich Winterlinge, Krokusse, Schneeglöckchen, Huflattich und Haselblüten als Frühlingsboten. Z.Z. waren die Schneeglöckchen im Park, die Ausblicke auf den Schweriner See und die wunderbare Architektur des Schlossensembles sowie die Skulpturen die lohnendsten Motive.  Hier ein paar Schnappschüsse von meinem Besuch.

.

.

Ich freue auf den Tag Ende Mai, wenn wir in Gartencafe und dem Park vom Schloss Wiligrad Aquarelle malen.

Aquarellbilder vom Frühling

Aquarellbilder vom Frühling

Ein Tulpenaquarell von Hanka Koebsch

.

frisch ausgetopft (c) Aquarell von Frank Koebsch

frisch ausgetopft (c) Aquarell von Frank Koebsch

Noch vor einigen Wochen habe ich den Frühlingsanfang zusammen mit den Kranichen im Schnee gefeiert. Ab jetzt lässt sich der Frühling auch in Norddeutschland nicht mehr aufhalten. Am vergangenen Wochenende brachten fast sommerliche Temperaturen das Eis auf dem Schweriner See zum Tauen und mit einem Mal sind Frühlingsblüher, wie Schneeglöckchen, Krokusse und Haselblüten zu sehen. Die Menschen treibt es nach dem langen Winter in die Gärten und überall sieht man frisch ausgetopfte Stiefmütterchen und Veilchen. Ich wurde in den letzten Tagen schon nach neuen Frühlingsbildern gefragt. Aber in diesem Jahr kann ich das Erwachen der Blumen & Blüten nicht malerisch begleiten, denn durch die letzten und auch die kommenden Wochen zieht sich wie ein roter Faden das Ausstellungprojekt Faszination Kraniche. So habe ich in den vergangenen Tagen schon ein wenig neidisch auf das Wirken meiner Frau Hanka geschaut, die ein Frühlingsbild gemalt hat. Das Frühlingsaquarell zeigt wunderbare Tulpen als Motiv.

.

Lichtspiele (c) ein Tulpen Aquarell von Hanka Koebsch

Lichtspiele (c) ein Tulpen Aquarell von Hanka Koebsch

.

Das Aquarell Lichtspiele macht Lust auf mehr. Auf mehr von dem herrlichen Frühlingswetter, damit endlich in den nächsten Wochen die Tulpen, Magnolien u.a in unserem Garten blühen und Lust auf mehr Aquarell. Hanka ist es gelungen, durch die Kombination von Verläufen und Lasuren ein schon fast sommerliches Motiv zu malen, auf dem andere Blüten und Schleierkraut in der Sonne vor einem dunklen Hintergrund wunderbar leuchten. Für mich ein klasse Bild. 😉  Wenn Sie sich für weitere Aquarelle von Hanka interessieren, schauen Sie doch mal auf unsere Homepage. Hier finden Sie auch unter dem Button Blumen und Blüten weitere Tulpenaquarelle.

Wie gefällt Ihnen das neue Aquarellbild vom Frühling?

Vorbereitungen für einen Aquarellkurs in Schwerin

Vorbereitungen für einen Aquarellkurs in Schwerin

Frühlingserwachen  im Freilichtmuseum  Schwerin-Mueß 

.

Seit einiger Zeit gebe ich an der VHS Schule Schwerin Aquarellkurse. Ich versuche das Angebot der wöchentlichen Kurse ein wenig durch zusätzliche Angeboten interessanter zu machen. So haben wir z.B. im Herbst in einem Aquarellkurs Chrysanthemen mit Strukturpaste auf großen Blättern gemalt. Im Sommer waren wir am Schweriner See und haben dort wunderbare Motive am Segelhafen gefunden. Dieses Mal habe ich mir überlegt, dass wir den gemeinsamen Versuch unternehmen, die Möglichkeiten des Aquarells im Freien entdecken. Das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß am Südufer des Schweriner Sees bietet wunderbare Motive, reetgedeckten Fachwerkhäuser mit weitläufige Garten- und Hofanlagen, Schafkoppeln- und Streuobstwiesen, eine Büdnerei und ein Hirtenkaten, eine alte Schmiede u.v.a.m.  Besonders schön ist auch der Blick auf den Schweriner See, die Boote und die Fischerei. Ein Paradies, denn hier findet jeder sein Motiv. Hier eine kleine Auswahl von Fotos als Einstimmung auf die Motive. Ich freue mich schon riesig, gemeinsam mit  den Malschülern dort zu malen. Wenn Sie auch Lust haben am 15. Juni mit mir in Schwerin zu malen, melden Sie sich doch einfach an. Zögern Sie aber nicht zu lange, denn in der ersten Woche gingen bereits über 50% der Teilnehmerplätze weg. 😉

Doch bis es soweit ist, muss erst einmal das Eis auf dem Schweriner See verschwinden. Aber die Frühlingssonne hat die erste Arbeit bereits gemacht. Es sind nach dem langen Winter die Winterlinge und Schneeglöckchen vor der alten Schmiede zu sehen. An anderen Stellen sprießen die Krokusse und die Haselblüten sind von den Fachwerkhäusern zu sehen. Aber sonst bedarf es noch viel Fantasie, wie es hier im Juni aussehen wird. Es sind noch die Disteln aus dem vergangenen Jahr zu sehen. Die Streuobstwiese ist auch nur etwas mehr als eine Ahnung für den kommenden Frühling ;-). Aber es wird schon und ich freue mich bereits heute auf die Blüten und Blumen sowie den Wildwuchs in der Obstblüte.

Auch wenn sich in diesen Tagen die Natur auf den Frühling erst einstellt und draußen noch wenig zu entdecken ist, lohnt sich ein Blick in die Häuser des Museum. Was es mir besonders angetan hat, ist die Ausstellung von Jens Hamann mit seiner Naturmalerei und der Wildlifeart – klasse Bilder. Für mich eine schöne Einstimmung auf den Aquarellkurs in Schwerin.

Frühlingsaquarelle

Frühlingsaquarelle

Auf der Suche nach dem Frühling kaufen die Menschen Blumen & Blüten

.

Am Wochenende haben die Schneewolken  die Landschaft in einen Wintertraum verwandelt. In dem Artikel „Der Winter ist wieder zurück“ hatte ich bereits berichtet, dass die Menschen immer öfter fragen: Wann kommt der Frühling? Aber es bleibt nicht nur beim Fragen, sondern in der Sehnsucht nach dem Frühling  suchen ich genauso wie Sie nach den ersten Frühlingsboten in der Natur, egal ob nach den ersten Schneeglöckchen, den Haselblüten oder den ersten Lämmern des Jahres. So mehren sich auf die Anfragen in der Suchmaschinen nach Aquarellbilder Frühling, Frühlingsaquarelle, Aquarellbilder Blumen, Blumenaquarelle, Frühlingsbilder u.a. Erfahrungsgemäß beginnen dann auch viele Menschen solche Aquarelle zu kaufen. Es ist nicht verwunderlich, dass Frühlingsbilder bereits seit dem Januar begehrt sind.

Buschwindröschen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Buschwindröschen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Wir hatten das Glück in der vergangenen Woche mehre Aquarelle aber auch zwei Drucke von unseren Aquarellen zu verkaufen. Wie immer werde ich die verkauften Aquarelle hier auf meinem Blog noch einmal vorstellen. Beginnen werde ich bei der Vorstellung mit einer Miniatur auf einer Aquarell Postkarte von Hahnemühle. Die Käuferin hat sich die Miniatur in Aquarell  Buschwindröschen ausgesucht. Ich freue mich auf das Frühlingserwachen mit den Buschwindröschen in den nächsten Wochen und wünsche der Käuferin ganz viel Freude mit ihrer Buschwindröschen Miniatur.

.

Buschwindröschen (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

Buschwindröschen (c) Miniatur in Aquarell von Frank Koebsch

.

Vielleicht suchen Sie ja auch noch ein Frühlingsaquarell? 😉

Wann kommt der Frühling?

Wann kommt der Frühling?

Winterbilder und Hasel als erste Frühlingsboten

.

Hasel im Frühling (3) (c) Aquarell von FRank Koebsch

Hasel im Frühling (3) (c) Aquarell von FRank Koebsch

Noch hat der Winter Mecklenburg Vorpommern fest in Griff. Für Morgen sind -7 bis -10 Grad vorausgesagt. Überall lassen sich z.Z. wunderbare Winterbilder machen. Ich hatte in den vergangen Wochen immer wieder Winterbilder von der Ostsee, Winteraquarelle aus Ahrenshoop und andere Winteraquarelle gezeigt. Bei aller Winterpracht, Schneewolken und Winterträumen war ich in den vergangenen Tagen auf der Suche nach den ersten Frühlingsboten.  Aber selbst bei einem ausgiebigen Winterspaziergang habe ich kaum Anzeichen für den kommenden Frühling gefunden. Der Schnee hat selbst in den geschützten Stellen noch alle Pflanzen bedeckt. Aber wenn man genau hinschaut findet man überall schon die ersten Haselblüten.  Untrügerisch sind dieses die ersten Anzeichen und Bilder vom nahenden Frühling. Aber es wird noch eine Weile dauern 😉 , denn die Nistkästen und die Vogelnester sind noch Schnee bedeckt. Vor einigen Jahren hatte ich zu dieser Zeit und der Sehnsucht nach dem Frühling diese Haselblüten als Aquarell gemalt.

.

.

Trotz der Hasel als Frühlingsboten habe ich nach dem Anblick der Nester und Nistkästen im Schnee ganz schnell noch einmal ein paar Meisenknödel für unsere Vögelfütterung hingehangen.

Was meinen Sie, wann kommt der Frühling?

Frühlingsbilder

6. Januar 2012 1 Kommentar

Frühlingsbilder

.

Ich hatte in den vergangenen Wochen Winterbilder in Pastell und Aquarell meiner Frau Hanka Koebsch und auch meine Winteraquarelle vorgestellt. Gleichzeitig hatte ich geschrieben:

Das graue Wetter macht bei mir Lust auf den Frühling, so dass ich nicht glaube, dass ich neue Winterbilder malen werde

Diese Stimmung kenne ich schon aus den vergangenen Jahren. Ich bin dann immer auf der Suche nach dem Frühling in der Hoffnung, dass ich den Winter austreiben kann.

.

Frühlingsbilder in Aquarell

.

Aus dieser Situation heraus ist  eines der Frühlingsbilder entstanden, welches ich besonders mag. In einem Interview für das Aquarellforum hatte ich geschildert, wie mich das grau in grau verleitet hatte, das Aquarell „Die ersten Blüten der Magnolie“ zu malen. Der Frühling reizt mich viel mehr und so sind neben Magnolien, als Frühlingsbilder – Apfelblüten, Kirschblüten, Haselblüten u.a. entstanden.

Die ersten Blüten der Magnolie (c) Aquarell von Frank Koebsch

Die ersten Blüten der Magnolie (c) Aquarell von Frank Koebsch

Apfelblüten - ein Frühlingsbild in Aquarell von Frank Koebsch ©

Apfelblüten – ein Frühlingsbild in Aquarell von Frank Koebsch ©

Frühlingsgruß - ein Aquarell mit Kirschblüten von Frank Koebsch ©

Frühlingsgruß – ein Aquarell mit Kirschblüten von Frank Koebsch ©

.

Was mich aber in diesem Winter viel mehr reizte, war das Frühlingserwachen mit den Buschwindröschen. Wir hatten im vergangen Jahr wunderbare Fotos von den Buschwindröschen machen können. Hanka hat sich von dieser Stimmung anregen lassen und ein Frühlingsbild mit den weißen Blüten auf dem erwachenden Waldboden gemalt. Dieses Bild hängt zurzeit bei uns zuhause und es juckt mir in den Fingern, mich auch an den Buschwindröschen zu versuchen.

Frühling im Wald (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Frühling im Wald (c) Aquarell von Hanka Koebsch

Welches der Frühlingsbilder hilft am besten, den Winter auszutreiben?

%d Bloggern gefällt das: