Aquarell Haus am Tegernsee – Step by Step (8)

Durch Detailarbeit entsteht ein Juwel am Tegernsee

Im nächsten Schritt habe ich begonnen das linke Haus zu gestalten. Für das helle Tannenholz des Hauses habe ich im Wesentlichen Lichten Ocker genutzt. Für die Lasuren der Schattenbereiche habe ich Sepia Braun und Paynes Grau bläulich gewählt. Die Fenster sind durch die im vergangenen Beitrag benannten blauen Lasuren aus Paynes Grau bläulich und Delft blau entstanden.

Beim Zaun habe ich Sepia Braun genutzt und versucht mit dem Farbauftrag nach vorne etwas dunkler zu werden.

Aquarell, Arbeiten an den Details Step 5
Aquarell, Arbeiten an den Details Step 5

Spätestens jetzt ist es für mich wichtig immer mal wieder einer Pause zu machen, die Leinwand senkrecht zu stellen und zu schauen ob der Gesamteindruck  des Bildes stimmt. Hierzu ist es nicht wichtig, ob alles in Bezug auf die Fotomontage als Vorlage passt, sondern das Bild auf der Leinwand, mit den verwendeten Farben und der realisierten Technik hat eine ganz eigene Ausstrahlung. Deshalb wird für mich je mehr sich die Malerei dem Ende neigt, die Vorlage immer unwichtiger.

Klar wenn es um die Details geht schaue ich schon noch mal auf die Vorlage und die Vorzeichnung, aber wenn es um die konkrete Farbe geht oder darum ob einige Flächen dunkler werden sollen, dann lasse ich mich immer mehr von meinem Gefühl leiten. Mache eine Pause, schaue und nehme die entsprechenden Veränderungen vor.

So wird immer wieder ein wenig die Wiese angepasst, denn im Kontext mit den entstehende Haus und der Hecke auf der rechten Seite ergibt sich eine andere Wirkung. Die Schatten auf dem weißen Putz sind wieder Lasuren aus Paynes Grau bläulich und Delft blau. Die Hecke und keinen Bäume auf der rechten Seite entstehen wieder durch das Tupfen der „zerdrückten“ Pinselspitze (Olivgrün gelblich, Olivgrün. Lichter Ocker und Paynesgrau bläulich). Ganz zum Schluss füge ich noch den Sonnenschirm und die Blumenkübel und -kästen ein. Aus meiner Sicht gehören die Blumen zu den Häusern im Süden dazu 😉 Wenn hier und da die Schatten angepasst wurden, ist das Bild fertig.

Ein Juwel am Tegernsee (c) Frank Koebsch
Ein Juwel am Tegernsee (c) Frank Koebsch

P.S.: Hier finden Sie die anderen Reiträge zu dem Step by Step für das Aquarell: Haus am Tegernsee
Recherche mittels Foto
Motivauswahl
Aquarell auf Papier
Aquarell auf Leinwand
Stifte & Pinsel
Skizze auf die Leinwand und der erste Farbauftrag
Arbeiten am Hintergrund

P.S.S. Diese Serie beschreibt die Entstehung eines Bildes als Auftrag.

P.S.S.: Mehr über dieses Haus können Sie bei der  Architektin Monika Pöppl erfahren.

Auftragsarbeit – Doppelhaus in Weissach (1) in Aquarell

Nach dem ich erfolgreich meine Auftragsarbeit für das Haus am Tegernsee abgeliefert hatte, erhielt den nächsten Auftrag. Ich sollte wieder im Auftrag der RE/MAX Emotion Tegernsee ein weiteres Haus malen – dieses Mal eine Doppelhaushäfte in Weissach. Ich habe mich riesig gefreut, denn dieses ist, die beste Anerkennung die man bekommen kann, wenn ein Käufer oder Auftraggeber wieder kommt … 😉

Nach dem ich mir das Exposee und die ersten Fotos angeschaut habe, wusste ich im ersten Moment nicht weiter. Das Haus hat wie für Doppelhäuser üblich einen kleinen Garten und es gab durch die umliegenden Grundstücke keine freie Sicht auf das Haus, so dass sich als Motiv das Haus, der Garten und ein wenig Ausblick auf die Landschaft ergibt.

Schauen Sie selbst …

Aquarell Haus am Tegernsee – Step by Step (5)

Stifte & Pinsel

Da ich nicht der spontane Typ bin,  lege ich bei meinen Bildern auf die Vorbereitung wert. Arbeite ich Plein Air versuche ich eine Vorzeichnung mit Pinsel und einer stark verdünnten neutralen Farbe auf Blatt zu bringen. Wenn ich „drinnen“ mit mehr Zeit arbeite, dann nutze ich Bleistifte um eine recht ausführliche Skizze aufs Blatt oder die Leinwand zu bringen. Diese Vorbereitung hilft mir, wichtiges von unwichtigen zu trennen, zu planen wie ich mit den Farben umgehen will, wo ich mit Lasuren und wo ich Nass in Nass arbeite. Auch wenn wir einige Pinsel zur Auswahl haben, male ich in der Regel mit folgenden Pínseln:

  • einen 20´er Flachpinsel,
  • einen Hubrico, Golden Top 206
  • einen 4´er, 8´er und evt. noch einen 12`er Rundpinsel  von da Vinci oder Pelikan Goldstar

Bei großen Aquarellen nutze ich noch einen 30´er Flachpinsel von da Vinci Serie 5080 und einen 20´er Rundpinsel von da Vinci. So male ich schon Jahre und werde es wohl auch weiter tun, bis ich etwas besseren finde ;-).

P.S.: Hier geht es zum nächsten Beitrag in dieser Reihe.
P.S.S.: Hier finden Sie die anderen Reiträge zu dem Step by Step für das Aquarell: Haus am Tegernsee
Recherche mittels Foto
Motivauswahl
Aquarell auf Papier
Aquarell auf Leinwand
P.S.S.S. Diese Serie beschreibt die Entstehung eines Bildes als Auftrag.

P.S.S.: Mehr über dieses Haus können Sie bei der  Architektin Monika Pöppl erfahren.