Archiv

Posts Tagged ‘Hochzeitstanz’

Kraniche im Schnee an der Peene bei Anklam

Kraniche im Schnee an der Peene bei Anklam

Winterliche Kranich Beobachtungen längs der Menzlicher Deichpfade

.

Vor einigen Tagen war ich auf Motivsuche in einem Naturparadies an der Peene bei Anklam. Ich hoffte mit ein wenig Glück neue Motive für ein paar Winter Aquarelle oder Wild life Bilder zu finden. Es war ein herrlich sonniger Wintertag und ich habe die Natur genossen. Von der Peene, von den Menzliner Deichpfaden hatte ich bereits einige Fotos von meinen Beobachtungen veröffentlich. Besonders interessant waren für die Wildwechsel der Fischotter und Biber.

.

.

Wer schon einmal an der Peene unterwegs war, weiß dass diese Region ein Vogelparadies ist. Ich spitzte meine Ohren und hielt meine Augen auf. Immer wieder hörte ich zwischen den Gänsen auf der anderen Seite des Flusses Kranich Rufe. Aber auf der anderen Seite der Peene waren Sie für mich unerreichbar. Aber trotzdem habe ich gehofft, die Kraniche auch an diesem Tag zu sehen. Ich war in diesem Winter schon mehrmals auf den Spuren der Kraniche unterwegs, denn die Vögel des Glücks überwintern trotz Schnee in Mecklenburg Vorpommern. So konnte ich schon oft Kraniche im Januar erleben und hatte vor 3 Wochen hier auf meinem Blog einige Schnappschüsse von einem Spaziergang über die Felder bei Sanitz  gezeigt. Kraniche im Schnee sind ein wunderbarer Anblick. Als Ergebnis meiner Kranich Beobachtungen sind eine etliche Kranich Aquarelle entstanden.

 

Kraniche im Schnee auf den Wiesen bei Anklam

 

Bei meinem Ausflug über die Menzliner Deichpfade brauchte es Geduld und viel Glück. Als ich schon auf dem Rückweg hinter den Poldern war, wurde meine Ausdauer belohnt. Dieses Mal hörte ich hinter dem Winterwald an der Peene bei Menzlin die Kraniche rufen. Ich versuchte mich Stück für Stück an die Vögel heranzupirschen und hatte dann das Glück, sie auf den Feldern zu sehen. Dieses sind immer wieder die Momente, die mich verzaubern und meine Faszination für die Kraniche auf ein Neues erwachen lassen. Es war eine kleine Gruppe von drei Vögel, die in einer Senke auf den verschneiten Wiesen nach Futter suchten. Es war ein imposantes Bild die majestätischen Kraniche in der Wintersonne zu erleben. Aus meiner Sicht waren es ein Kranichpaar mit einem Jungvogel aus dem vergangenen Jahr, die im Peenetal überwintert haben. Die beiden Altvögel ließen sich trotz Schnee und Eis nicht von den beginnenden Frühlingsgefühlen abhalten und begannen mit dem typischen Hochzeitstanz der Kraniche. Es war ein tolles Erlebnis den Tanz und die Hochzeit in Weiß der Kraniche zu erleben. Hier einige meiner Aquarelle und  ein paar Fotos von den Kranichen im Schnee auf den Wiesen an der Peene.

.

.

Wie es sich herausstellte war ich bei meinen Kranichbeobachtungen im Schnee nicht alleine. Ein Ehepaar aus Berlin hatte ebenfalls das wunderbare Winterwetter genutzt. Auf dem Rückweg zum Parkplatz kamen wir ins Plaudern. Wir tauschten uns ein wenig darüber aus, was die Kraniche im Schnee machen, wie ich schon einmal den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee verbracht habe. Meine Geschichten, mein Outfit, die Kamera mit dem großen Objektiv und die Begleitung von zwei Hunden warfen natürlich Fragen auf. Ich berichtete ein wenig über unsere Aquarelle und mein Berufsleben als Aquarellist 😉.  Es war ein wunderbarer Ausflug. Ein paar Schnappschüsse von weiteren Vögeln, die ich auf dieser Wanderung beobachten konnte, werde ich in den nächsten Tagen zeigen. Es werden sicher wieder auf Grundlage meiner Beobachtungen wieder neue Wild Life Aquarelle entstehen. Freuen Sie sich schon auf ein paar Fotos von Meisen, Schwänen und Silberreihern von den Menzliner Deichpfaden an der Peene.

Ausstellung im Wildpark weiter zu sehen

Wenn Ihnen der Bericht, die Fotos und Aquarelle von den Kranichen im Schnee  gefallen und Sie Interesse an Wild life Aquarellen haben, dann habe ich zwei Tipps für Sie. Bis zum 03. März 2018 können Sie eine Auswahl der Aquarelle von Hanka und mir in der Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV als Original sehen. Schauen Sie mal vorbei, es lohnt sich bestimmt.

.


Kranich Aquarell “In diesem Jahr zu früh“ im Format 36 x 48 cm

Bei Interesse können Sie das Aquarell “In diesem Jahr zu früh“ im Format 36 x 48 cm mit den Kranichen im Schnee kaufen. Der Preis versteht sich incl. Porto innerhalb Deutschlands. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.

€440,00

Im Auenwald © ein Kranichaquarell von Frank Koebsch

Im Auenwald © ein Kranichaquarell von Frank Koebsch

Kraniche bei der Brut im Auenwald

Heute möchte ich Euch ein neues Aquarell vorstellen. Es ist ein Kranich Aquarell, das ich in Vorbereitung auf den Aquarellkurs: Faszination Kraniche gemalt hatte, um mich ein wenig auf den Kurs einzustimmen. Das Aquarell zeigt eine Szene aus den geheimsten Wochen der Kraniche. Nach der Kranichbalz mit ihrem wunderbaren Hochzeitstanz ziehen sich die Vögel des Glücks in unzugängliche Feuchtgebiete zurück und beginnen mit dem Nestbau und der Brut. Die Brutplätze der Kraniche liegen oft versteckt in einem Erlenbruch. Da man in dieser Zeit die Kraniche nicht stören darf und nur mit besonderer Genehmigung beobachten darf, weiche für meine Beobachtungen in der Brutzeit in den Wildpark – MV nach Güstrow aus. Dort gibt es im Freigehege für die Kraniche und Störche einen wunderbaren Bruchwald. So ist auch nicht verwunderlich, dass es dort 2014 und 2015 gelungen ist, Kranichjunge aufzuziehen. Es ist eine wunderbare Gelegenheit die Kraniche im Auenwald beim Nestbau, dem Brüten und der Aufzucht der Jungen zu beobachten. Es ist einfach faszinierend die Kraniche in dieser Umgebung zu fotografieren und später zu malen. Mein Plan ist es, eine kleine Serie von Kranich Aquarellen mit diesen Szenen zu malen. Heute zeige ich das erste Kranichbild aus dem Bruchwald.

.

Im Auenwald (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Im Auenwald (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Die Herausforderung war für mich, das Wirrwarr der Bäume und das durchscheinende Licht darzustellen. Hierbei hat mir die Wahl des Aquarellpapiers geholfen.  Gemalt habe ich das Bild auf Hahnemühle  Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke garantiert dieses Aquarellpapier gute Verläufe und ausreichende Kontraste.

Wie gefällt Ihnen mein neues KranichaquarellIm Auenwald“?

Das Kranich Aquarell „Hochzeit in Weiß“ als ein Geschenk

Das Kranich AquarellHochzeit in Weiß“ als  Geschenk

Es ist schön seine Interessen mit anderen Menschen zu teilen

.

Wir haben schon fast Mitte April und am vergangenen Wochenende haben wir auf einer Malreise in Hamburg das wunderbare Wetter genossen. Es ist einfach herrlich den Frühling so zu erleben, mit anderen Menschen gemeinsam mit Pinsel und Farbe Hamburg zu entdecken. Aber es genauso schön auch andere Interessen mit Menschen zu teilen, zu Beispiele die Faszination für die Kraniche. Zum Frühling an der Ostsee gehört der Vogelzug.  Ein besonderes Highlight ist es immer wieder, wenn die Kraniche zurückkehren. Wenn die Kraniche kommen, ist es Frühling und ich bin draußen und versuche immer wieder die Vögel des Glücks zu beobachten. Es macht riesigen Spaß die erwachende Natur zu beobachten und dabei die Kraniche als Boten des Frühlings zu entdecken. Es dann immer wieder schön zu erleben, dass ich mit meiner Begeisterung für die Kraniche nicht alleine bin. Z.B. wenn man Menschen in der Natur trifft oder sich immer wieder Menschen für unsere Wild – Life und Kranich Aquarelle interessieren.  So war es toll, als sich vor vierzehn Tagen Besuch aus der Nähe Lübecks mit Interesse für unsere Kranich Aquarelle anmeldete. Es wurde ein schöner Nachmittag. Wir haben uns über unsere Erlebnisse und die Faszination der Kraniche ausgetauscht. Am Ende des Besuches musste ich mich von einem meiner Kranich Bilder trennen. Der Käufer hatte sich für das AquarellHochzeit in Weiß“ als Geburtstagsgeschenk für seine Freundin entschieden.

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Hochzeit in Weiß (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Für mich war dieses Bild immer etwas Besonderes. Denn das Aquarell ist im März 2013 entstanden, als ich den Frühlingsanfang mit dem Kranichen im Schnee erlebt habe. Es gab in diesem Jahr noch einmal einen Wintereinbruch und ich konnte den Spuren der Kraniche im Schnee folgen. Damals waren Kraniche im Schnee ein typisches Frühlingsbild und für mich war es ein ganz besonderes Erlebnis. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass die Kraniche im Schnee in diesem Jahr zu früh waren. Aber die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen ließen sich wenig von dem Schnee wenig stören und führten ihren Hochzeitstanz auf. Aus diesem besonderen Erlebnis auf den verschneiten Feldern ist dann das Kranich AquarellHochzeit in Weiß“ entstanden. Es ist immer schwer sich von solchen Aquarellen zu trennen, aber wenn mit den anderen Menschen die gleiche Begeisterung für Aquarelle und Kraniche teilt, fällt mir der Abschied ein wenig leichter. Es ist gute Tradition auf meinem Blog, dass ich alle verkauften Aquarelle noch einmal vorstelle.

Dem Geburtstagskind wünsche ich viel Freude mit meinem Kranich Aquarell „Hochzeit in Weiß“ ;-).

Wenn die Kraniche kommen, ist es Frühling

22. Februar 2015 4 Kommentare

Wenn die Kraniche kommen, ist es Frühling

Kraniche sind zuverlässige Frühlingsboten 😉

.

Ich habe vor ca. acht Wochen die letzten Kraniche gesehen. Es gab genau zwei Tage zwischen Weihnachten und Silvester an  denen Schneewolken über Sanitz die Landschaft in einen Wintertraum verzaubert haben. Währende dieses kurzen Wintereinbruchs habe ich das Glück gehabt und konnte Kraniche im Schnee Mecklenburgs beobachten. Dieses waren einzelne Zugvögeln, die bei milden Wintern bei uns überwintern. Aber jetzt Ende Februar nach dem Schneeglöckchen, Winterlinge, Krokusse und Haselblüten  zu sehen sind, lässt sich der Frühling nicht mehr aufhalten. Mit den Frühlingsblühern kehren die Kraniche aus dem Süden zurück. Von überall her werden Kranichsichtungen berichtet, wie über Reinhardshausen und Albertshauswn, über Mittelhessen, Wittgenstein, Osnabrück, am Rhein und der Ruhr, im Spreewald, … Es ist einfach toll wie die Menschen Jahr für Jahr auf die Vögel des Glücks warten und sich von der Faszination für die Kraniche an stecken lassen. Für mich ist es auch immer wieder interessant zu erfahren, auf welch ganz unterschiedlicher Weise die Menschen die zurückkehrenden Kraniche begrüßen. Auch ich habe die vergangenen Tage genutzt und versucht, die Kraniche als Frühlingsboten zu beobachten. Ich habe ja das Glück, dass mehrere Kranichpaare seit einigen Jahren in der Nähe brüten. Als dann Anfang vergangener Woche die Vögel mit lautem Geschrei über uns weg geflogen sind,  habe ich meine Kamera geschnappt und bin über die Wiesen gezogen, um zu sehen, ob „unsere“ Kraniche angekommen sind. Im vergangenen Jahr hatte ich die Kraniche zum ersten Mal am 26. Februar beobachten können, während 2012 ich sie erst am 11. März gesehen habe. Ich hatte Glück, dass Wetter spielte mit und so konnte ich die Vögel ganz entspannt auf unseren heimischen Wiesen antreffen. Doch sehen Sie selbst, hier ein paar Schnappschüsse der vergangen Tage.


.

Es ist einfach nur schön die imposanten Vögel zu beobachten. Das die Kraniche dem Frühlingswetter wirklich trauen, zeigt, dass sie sich bereits ihren Frühlingsgefühlen hingeben, ganz aufgeregt begleitet von lauten Trompetenkonzert ihren Hochzeitstanz aufführen. Aber nicht nur die Kraniche haben sich von den Frühling verleiten lassen, sondern  auch die Pferde. Wie vom Hafer gestochen galoppierten die Pferde über die Weiden. Zuerst schauten die  Kraniche ganz entspannt auf das Treiben, passten schön auf, dass ihnen keiner zu nahe kam. Aber dann wurde es ihnen mit den Vierbeinern doch zu doll und sie flogen majestätisch davon.

.

.

Ich drücke den Kranichen die Daumen, dass sie sich in diesem Jahr mit dem Frühling nicht irren. Denn 2013 hatte ich den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee verbracht und konnte tagelang ihren Spuren im Schnee folgen. Aber in diesem Jahr sind die Kraniche als Frühlingsboten nicht alleine, denn auch die erste Störche sind schon da. Die Pflanzen, die Kraniche und die Störche können nicht irren. Oder?

Es waren schöne Stunden in der Natur und es juckt mir in den Fingern es mit einem neuen Kranichaquarell oder anderen Frühlingsbildern zu probieren.

Warum ich meine Kraniche Aquarelle verkaufe?

Warum ich meine Kraniche Aquarelle verkaufe?

z.B. das Aquarell: Hochzeittanz der Kraniche

.

Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich von den Kranichen fasziniert bin. So sind in den vergangenen Jahren etliche Kranich Aquarelle entstanden. Jedes dieser Bilder ist ein Unikat und mit jedem Bild verbindet mich eine kleine Geschichte oder ein Erlebnis. So gesehen haben alle Bilder etwas Persönliches. Oft werde ich gefragt, warum ich unter diesen Umständen meine Kunst mit anderen im WEB teile und gar verkaufe, denn ich würde ja immer etwas Persönliches preisgeben. Nun ich berichte regelmäßig über neue Aquarelle, den Vogelzug auf Hiddensee, die Kraniche auf Rügen, Ummanz,  im Müritz Nationalpark. Dazu kommt auch die Gestaltung von Ausstellungen mit meinen Kranich Aquarelle im Biosphärenreservat Schaalsee, im Kulturinformationszentrum Schwerin, dem Salzmuseum in Bad Sülze oder dem NATUREUM am Darßer Ort u.a.. Es sind mehrere Dinge, die mich hierzu motivieren. Es sind der Austausch mit anderen Menschen über meine Bilder, über die Kraniche – die Vögel des Glücks und den notwendigen Kranichschutz. Wenn ich diese Arbeit als Lobbyist für die Kraniche und das Marketing für meine Kranich Aquarelle gut mache, kann ich ab und zu eines meiner Bilder oder einen Druck verkaufen. Die Frage nach dem Warum, kann ich letztendlich ganz einfach beantworten. Mit dem Verkauf meiner Aquarelle kann ich einen Teil meines Lebensunterhaltes bestreiten und habe gleichzeitig die Chance den Kranichschutz immer wieder finanziell zu unterstützen.

Wenn es Herbst wird, beginnt die Kranichzeit und die Menschen haben auch ein wenig Sehnsucht, sich die majestätischen  Vögel nach Hause zu holen. So konnte ich in den vergangenen Wochen drei meiner Kranich Aquarelle verkaufen. Wie es Tradition ist, werde ich die verkauften Bilder noch einmal auf meinem Blog vorstellen. Das erste Kranich Aquarell ist das Bild Hochzeitstanz der Kraniche.

.

Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch

Hochzeitstanz der Kraniche (c) Aquarell von FRank Koebsch

.

Der Vogelzug hat diese Kraniche in den Süden in die Nähe nach Darmstadt geführt. Ich wünsche den neuen Besitzern viel Freude mit ihrem Kranich Aquarell.

Im letzten Licht des Tages – ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

22. März 2014 2 Kommentare

Im letzten Licht des Tages – ein Kranich Aquarell

Meine Kraniche begeistern auch die Schweizer Eidgenossen

.

Zum Frühling im Land gehört die Rückkehr der Kraniche. In den vergangenen Wochen waren immer wieder Kraniche im Überflug zu sehen. Es macht Spaß die Kraniche zu beobachten, bei den großen Schwärmen stellt sich jedes Mal die Frage: Wie viele Kraniche es sind? Aber in zwischen sind die Vögel des Glücks in ihren Revieren angekommen. Bei uns sind die Brutpaare geblieben und wir konnten die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen bereits beim Hochzeitstanz beobachten. Alle anderen Vögel haben sich auf den Weg über Rügen nach Skandinavien gemacht. Es war wunderbar die Kraniche bei Sonnenuntergang im letzten Licht des Tages zu beobachten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass eines meiner Kranich Aquarelle den Titel im letzten Licht des Tages trägt.

Im letzen Licht des Tages (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Im letzen Licht des Tages (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

Plakat für die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch in Bad Sülze

Die  Faszination für die Kraniche hat auch die Schweizer Eidgenossen erfasst. Ich hatte in den vergangenen Tage berichtet, dass ich mein Aquarell Trompetenkonzert in die Schweiz geschickt hatte. Dieses ist das zweite Bild, welches sich die Käuferin ausgesucht hatte. Ich habe mich gefreut, dass diese beiden Aquarelle zusammen ein neues „Zuhause“ gefunden haben. Vielleicht möchten Sie ja auch einmal einige Pastelle und  Aquarelle von Hanka und mir  als Original sehen, dann nutzen Sie doch die Chance unsere Ausstellung „Frühling im Land“ ins Salzmuseum Bad Sülze zu besuchen ;-).

Vögel des Glücks (c) Kranich Aquarell von Frank Koebsch

7. November 2013 2 Kommentare

Vögel des Glücks (c) Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Warum sind die Kraniche die Vögel des Glücks?

.

Ich kann für mich die Frage ganz an mehreren Beispielen einfach beantworten.

All diese Beobachtungen und Erlebnisse rufen Glücksmomente bei mir wach. Mich faszinieren die Kraniche und so sind in  den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden.  Dem letzten Kranich Aquarell habe ich den Titel Vögel des Glücks gegeben.

.

Vögel des Glücks (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch

Vögel des Glücks (c) ein Kranich Aquarell von FRank Koebsch

.

Für mich blieb, nach dem ich die Idee für ein solches Bild hatte, die Frage:

.

Wie malt ein Aquarell, mit den Vögeln des Glücks?

.

Ich habe versucht den Kranichen klare Formen zu geben und kräftige Vögel zu malen, in der Hoffnung, dass sich so das Glück gut erkennen und die Vögel so wie uns nicht so schnell im Stich lässt. Kräftig auch deshalb, weil man oft um sein Glück kämpfen muss. Den Hintergrund habe ich ganz einfach gestaltet. Ich habe einen gelb bis hellorangen Farbton gewählt, wie er abends beim Sonnenuntergang manchmal zu sehen ist, wenn die Kraniche zu ihren Schlafplätzen fliegen. Durch diese Hintergrundgestaltung soll der Betrachter eine Ahnung davon bekommen, dass die Kraniche in eine goldene Zukunft fliegen. Eben eine ganz einfache und klare Bildaussage, denn das Bild sollte keine Anleitung zum unglücklich sein oder uns auch nicht daran erinnern, dass das Glück oft wankelmütig und flüchtig ist 😉 Ich habe für das Kranich Aquarell den Aquarellkarton Cornwall 450 g/m2  von Hahnemühle  und meine altbewährten Schmincke Aquarellarben gewählt. Die Oberfläche dieses Aquarellpapiers erlaubt wunderbare Verläufe, um den Hintergrund und die notwendigen Kontraste für die Kraniche zu gestalten.

Wie gefallen Ihnen meine Kraniche, die Vögel des Glücks?

%d Bloggern gefällt das: