Archiv

Posts Tagged ‘Jazz in red’

Die Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ berichtet über meine Jazz Aquarelle

Die Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ berichtet über

.

meine Jazz Aquarelle

Meine Motivation, Jazz Aquarelle zu malen

.

Palette & Zeichenstift 4 / 2014

Palette & Zeichenstift 4 / 2014

Ich male gerne Jazz Bilder und so freue ich mich riesig, dass die  Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ 4 / 2014 einen Artikel über meine Aquarelle veröffentlicht hat. In der Vergangenheit hatte ich auf meinem Blog schon berichtet, was mich motiviert Jazz Szenen zu malen, zum Beispiel als 2013 Hahnemühle eines meiner Saxophone Motive als „Cover“ für Ihren Kalenderwettbewerb ausgesucht hatte.  Aber diese Beiträge auf meinem Blog waren immer nur Teile der Geschichte. Als ich mein Aquarell Jazz in Red auf meinen Blog veröffentlichte, hatte ich beschrieben, dass eigentlich mein Musiklehrer und unsere Tochter an meiner Malerei schuld sind. Deshalb beginnt der Artikel in der Zeitschrift Palette auch mit den Worten:

.

„Es klingt wie eine Ausrede: Daran das ich als ruhiger und bedächtiger Norddeutscher farbenkräftige Jazz Aquarelle male, sind zwei andere Menschen schuld.“

.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, warum ein unmusikalisch bedächtiger Norddeutscher sich von seinem Musiklehrer und einem kleinen Mädchen dazu bringen lässt solche Aquarelle zu malen, dann tauchen Sie doch in der Leseprobe der Zeitschrift Palette ein. Sie können die Leseprobe hier auch als pdf-Dateien einsehen.

Meine Motivation Jazz Aquarelle zu malen - Frank Koebsch - Palette & Zeichenstift 4 / 2014

Meine Motivation Jazz Aquarelle zu malen – Frank Koebsch – Palette & Zeichenstift 4 / 2014

.

Mit der Zeit und der wachsenden Anzahl der Jazz Aquarelle wuchs die Idee, diese Bilder auch auszustellen. Für mich war und ist es interessant, mit anderen gemeinsam auszustellen. Durch unterschiedliche Künstler wird eine riesige Vielfalt an Ausstrahlung, Dynamik, Form und Farbe auf die Bühne gebracht und doch haben alle Künstler und Bilder etwas Verbindendes. Wie in einer Jazzband ist bei aller Vielfalt der Instrumente, der Ausdrucksweisen der Künstler das Verbindende die Musik. Besonders gerne erinnere ich mich an einem Jazzbrunch mit Anderas Pasternack in unserer Gemeinde, unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“ in Rostock, die Ausstellung zum 40. Jahrestag des Greifswalder Jazz Evenings und die Einladung in die Landesvertretung Mecklenburg Vorpommerns in Berlin, um das Festival Jazz in den Ministergärten zu begleiten. Das Video zeigt Jazz Aquarelle zeigt einige meiner dort ausgestellten Bilder.

.

.

Ich möchte mich bei der Redaktion der Palette bedanken, dass Sie in zwischen schon den dritten Artikel über meine Malerei veröffentlicht hat. Der erste Beitrag „Ein Löwenzahn-Aquarell mal anders“ gab einen Einblick in meine Löwenzahn Aquarelle auf Leinwand. Der zweite Artikel mit dem Titel „Kraniche – Vögel des Glücks“ berichtete über mein Ausstellungsprojekt Faszination Kraniche. Die Zusammenarbeit mit der Palette ist für mich die Chance noch mehr Menschen für meine Aquarelle zu begeistern, dass dieses klappt zeigt das Feedback auf Facebook zu dem aktuellen Artikel – „Meine Motivation, Jazz Aquarelle zu malen“  Ganz großen Dank für die Rückmeldungen zu meinen Aquarellen.

Jazz in red

14. Juni 2010 2 Kommentare

Jazz in red

Meine Geschichte, warum ich Aquarelle zum Thema Musik male

.

Ist total unmusikalisch. Ich habe meine Probleme beim Tanzen 😉 Früher war der Musikunterricht für mich und alle anderen Beteiligten eine Zumutung. Mehr als krächzenden Sprechgesang brachte ich nicht zu Stande. Aber irgendwann hatte unser Musiklehrer mich mal mit einer Bleistiftzeichnung  im Unterricht „erwischt“. Ich hatte ein wenig kitschig auf einem Blatt ca. 30 x 30 cm ein Schachbrett mit Figuren ein Weinpokal u.a. gezeichnet.  Aber statt des erwartenden Donnerwetters musste ich nach dem Unterricht zu ihm kommen. Es sprach mit mir über Perspektive, Schattierungen und und …. und von diesem Tag an musste ich nie wieder vorsingen. Ich musste aber versprechen, außerhalb des Unterrichts weiter zu zeichnen und zu malen. Was verspricht man als Jugendlicher alles? Herr Gepard, mein Musiklehrer weiß wahrscheinlich gar nicht, was er damit angerichtet hat. Ich muss ihm heute noch danken.

Als meine unserer Töchter anfing Saxophon zu spielen, habe ich mich in das Instrument, seine Musik, Swing und Jazz verliebt. So sind mit der Zeit eine Vielzahl von Aquarellen mit Motiven im Bereich Musik, Saxophone, Jazz, … entstanden. Warum? Ein Saxophon ist ein faszinierendes Motiv, die vielen Tasten, Stangen. Klappen, der geschwungene Korpus, die Lichtreflexe und und ….und dann natürlich der Klang. Eines dieses Aquarelle ist das Bild „Jazz in red“ 😉

Jazz in red - ein Aquarell von Frank Koebsch (c)

Jazz in red – ein Aquarell von Frank Koebsch (c)

P.S.: Nun ich bin kein Udo Jürgens Fan, aber sein Text „Mein Bruder ist ein Maler“ macht für mich schon Sinn. Auf Grund der Sehnsucht nach etwas, was ich nicht kann. Hier ein Auszug aus dem Text.

Ja mein Bruder ist ein Sänger
Und ein Lied aus seinem Mund,
Das sagt mehr, als manches Bild je sagen kann.
Ja, mein Bruder ist ein Sänger
Und sein Leben ist so bunt.
Manchmal fing‘ auch ich so gern zu singen an.
Ja. manchmal fing‘ auch ich so gern zu malen an!

P.S.S.: Wenn Ihnen das Aquarell „Jazz in red“ gefällt und Sie das Thema Jazz in der bildenden Kunst interessiert, besuchen Sie doch demnächst unsere Ausstellung Jazz meets Fine Arts„.

Logo der Ausstellung "Jazz meets fine Arts" (c)

Logo der Ausstellung \“Jazz meets fine Arts\“ (c)

%d Bloggern gefällt das: