Archiv

Posts Tagged ‘JazzClub’

Reflexionen zu unser Ausstellung „see more jazz in fine art“

Reflexionen zu unser Ausstellung

und Vorfreude auf „see more jazz in fine art 2013“

.

Am Sonntag haben meine Frau Hanka und ich die Ausstellung see more jazz in fine art im Rostocker Hof abgebaut. Jede Ausstellung beginnt mit viel Mühe, Aufregung und Vorfreude bis alle Bilder hängen. Dann kommt das erste Feedback, meist zeitgleich mit der Vernissage.  Conny StarkMartina WaldVolker Kurz, Ulli Schwenn und ich hatten unsere Aquarelle, Bilder, Fotografien und Zeichnungen im Rahmen des Jazz Festivals see more jazz ausgestellt. Seit gestern sind die Pakete mit den Ausstellungstücken wieder gen Süden unterwegs.

Was bleibt sind ein paar Reflexionen 😉 Reflexionen, die ich auf den verglasten Oberflächen der gerahmten Jazz Drawings von Martina Wald und meinen Jazz Aquarellen eingefangen habe.

.

Unser Feedback, es hat Spaß gemacht - Volker Kurz, Frank Koebsch, Conny Schwarz, Uli Schwenn

Unser Feedback, es hat Spaß gemacht – Volker Kurz, Frank Koebsch, Conny Schwarz, Uli Schwenn

.

Und Reflexionen im Sinne des Feedbacks. Feedback im Sinne von Telefonaten, Gesprächen, Mails und Tweets habe ich einige bekommen. Aber auch die Organisatoren des Jazzclubs Rostock und des Jazzdiskurs Rostock haben das Festival und die Ausstellung reflektiert. Das Ergebnis, es wird auch nächstes Jahr zum Jazzfestival see more jazz vom 16. bis zum 18. August 2013 eine Ausstellung geben. Ich bin gespannt auf die Auswahl der Bands und die Konzeption der Ausstellung 😉

Doch wie heißt es so schön, nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung. So freue ich mich auf die Eröffnung unser Ausstellung in der Galerie Severina am 07. September 2012 um 19.00 Uhr in Bad Doberan. Und wenn Sie 09. September, den Sonntagvormittag noch nichts vorhaben, empfehle ich Ihnen den Jazzbrunch in der Schwarzen Scheune in Teutendorf mit Andreas Paternack. Also wenn Sie Lust haben kommen Sie doch vorbei. Wir freuen uns auf Ihr Feedback, Ihre Reflexionen zu unseren Ausstellungen 😉

Vernissage unserer Ausstellung „see more jazz in fine art“

Vernissage der Ausstellung „see more jazz in fine art“

.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Am Donnerstagabend war es dann endlich so weit. Wir ( Volker KurzUlli Schwenn,  Conny Stark und Frank Koebsch) haben unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“ eröffnet. In der Galerie Rostocker Hof hatten wir bereits am Vortag alles vorbereitet und ab 20.00 Uhr erwarteten wir unsere Gäste. Langsam füllte sich mit Ladenschluss das Erdgeschoss des Rostocker Hofes. Pünktlich um 20.15 Uhr eröffneten dann René Geschke von Jazzdiskurs Rostock, Andreas Martens vom Jazz Club Rostock die Ausstellung. Es war eine schöne Vernissage mit zahlreichen Gästen, die musikalisch von Jürgen Plato mit seiner Bassklarinette begleitet wurde. Die Ausstellung war mit ein wenig Live Jazz und unseren Aquarellen, Bildern, Fotografien und Zeichnung der Auftakt des Festivals „see more jazz“.

.

.

Ich möchte mich bei den vielen Gästen, René Geschke, Andreas Martens, Jürgen Osterthun vom Portola und meinen Mitstreitern Conny Stark, Martina Wald, Volker Kurz und Ulli Schwenn ganz herzlich für den Abend bedanken. Es war für viele ein schöner Abend. Wenn Sie die Ausstellung noch nicht besucht haben, schauen Sie doch mal in den nächsten Tagen im Rostocker Hof vorbei und besuchen Sie unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“.

.

Flyer für die Austellung "see more jazz in fine art"

Flyer für die Austellung „see more jazz in fine art“

Vorbereitungen für unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“

Vorbereitungen für unsere Ausstellung

Lampenfieber vor der Ausstellung „see more jazz in fine art“

.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Gestern Abend war es spannend. Wir haben unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“ mitten in der  City Rostocks gehangen. Volker Kurz, Ulli Schwenn und Conny Stark sind mit ihren Partnern am Abend  nach Rostock gekommen und wir haben gemeinsam in der Galerie Rostocker Hof getroffen.  Martina Wald kann leider nicht dabei sein und hat Ihre Zeichnungen vorab geschickt.  Es hat Spaß gemacht, die Aquarelle, Bilder, Fotografien und Zeichnungen zu hängen. Ich habe es richtig genossen, ganz alleine im Rostocker Hof die restlichen Arbeiten zu erledigen und als erster die Ausstellung in ihrer Gesamtheit entdecken zu können.

.

.

Einladung zu unserer Ausstellung "see more jazz in fine art"

Einladung zu unserer Ausstellung „see more jazz in fine art“

Ich freue mich auf heute Abend, wenn wir in Zusammenarbeit mit dem Jazzdiskurs Rostock und dem Jazz Club Rostock um 20.15 Uhr die Ausstellung eröffnen. Als besonderen Höhepunkt für die Vernissage unser Ausstellung „see more jazz in fine art“ haben wir uns eine amerikanische Versteigung einfallen lassen. Wenn Sie Interesse haben, dann ist dieses die Chance für Sie ein Aquarell, ein Bild, eine Fotografie oder eine Zeichnungen mit einem Jazz Motiv kostengünstig zu erwerben. Der Erlös der über das Mindestangebot hinaus erzielt wird, wird durch den Jazzdiskurs Rostock und den Jazz Club Rostock zur Förderung des Jazznachwuches in Rostock eingesetzt. Neben Bildern, Fotografien, Zeichnungen und Gesprächen mit den Künstlern können Sie ein wenig Live Jazz erleben. Jürgen Plato begleitet den Abend auf der Bassklarinette.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Wir haben Flyer ausgelegt,  Einladungen verschickt, die Presse und Verantwortliche von Web Seiten informiert. So gibt es eine erste Veröffentlichung in der Ostsee Zeitung und auf folgenden Web Seiten: www. waswannwo-mv.de, Musikland Mecklenburg Vorpommern, www. einfach-meer.de, Mecklenburg – Vorpommern Exklusiv, Kulturportal Mecklenburg – Vorpommern, Jazz Club Rostock, der Festival Seite see more jazz, u.a. Danke für die Unterstützung.  Nun hilft nur noch Daumen drücken, das alles klappt. Toi, toi ….

Wenn Sie Lust und Zeit haben, kommen Sie doch heute Abend vorbei. Wir würden uns freuen 😉

.

Flyer für die Austellung "see more jazz in fine art"

Flyer für die Austellung „see more jazz in fine art“

Gewinner der Karten für das Jazzfestival „see more jazz“

Gewinner der Karten für das Festival „see more jazz“

Vorfreude auf unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“

.

Die Lose mit den Namen aller Teilnehmer (c) FRank Koebsch 2

Die Lose mit den Namen aller Teilnehmer (c) FRank Koebsch

In den vergangenen Tagen hatten wir ja im Rahmen unserer Vorbereitungen die Ausstellung „see more jazz in fine art“. ein Preisausschreiben veranstaltet.  Wir haben nach dem Ausstellungort für unsere Ausstellung gefragt und in diesem Zusammenhang 3 mal 2 Ticket für das Jazzfestival „see more jazz“ verlost.

Folgende Gewinner konnte ich unter den Einsendungen auslosen:

  • Carlo Winkler
  • Katharina Trabert
  • Klaus Lehmann
Einladung zu unserer Ausstellung "see more jazz in fine art"

Einladung zu unserer Ausstellung „see more jazz in fine art“

Ich möchte mich bei den Teilnehmern des Preisausschreibens bedanken und den Gewinner auch im Namen der Veranstalter des Festivals dem Jazzdiskurs Rostock und dem Jazz Club Rostock gratulieren, denn diese haben uns die Karten zur Verfügung gestellt.  Nun geht es mit großen Schritten auf das Festival und unsere Ausstellung zu. Unsere Ausstellung wird am 16.08.2012 um 20.15 Uhr in der Galerie Rostocker Hof eröffnet. Die Aquarelle, Bilder, Fotografien und Zeichnungen unserer Ausstellung beinhalten wie der Jazz eine riesige Vielfalt an Ausstrahlung, Dynamik, Form und Farbe … und doch haben alle Künstler und Bilder etwas Verbindendes. Wie in einer Jazzband ist bei aller Vielfalt der Instrumente, der Ausdrucksweisen der Künstler das Verbindende die Musik. Neben Bildern, Fotografien, Zeichnungen und Gesprächen mit den Künstlern können Sie ein wenig Live Jazz erleben. Jürgen Plato begleitet den Abend auf der Bassklarinette. Abgerundet wird die Vernissage der Ausstellung  durch eine amerikanische Versteigerung von Kunstwerken. Wenn Sie Interesse haben ein Aquarell, ein Bild, eine Fotografie oder eine Zeichnungen mit einem Jazz Motiv kostengünstig zu erwerben, dann haben Sie an diesem Abend die Chance hierfür. Hier finden Sie noch einmal die Werke, die dann versteigert werden.

.

Jetzt geht es mit Riesenschritten auf den Termin der Ausstellungseröffnung zu. In Rostock sieht man viele Plakate die auf das Festival hinweisen, Flyer für unsere Ausstellung wurden ausgelegt und die Ostsee Zeitung beginnt  heute mit einem großen Artikel ihre Berichterstattung. Morgen Abend hängen wir im Rostocker Hof unsere Bilder und ich freue mich Ihnen die Zeichnungen von Martina Wald, die Fotografien von Ulli Schwenn, die Acryl Bilder von Conny Stark, die Öl Bilder von Volker Kurz und meine Jazz Aquarelle vorstellen zu können.

.

Flyer für die Austellung "see more jazz in fine art"

Flyer für die Austellung „see more jazz in fine art“

Vernissage unser Ausstellung „see more jazz in fine art“

Vernissage der Ausstellung „see more jazz in fine art

.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Die Ausstellung zum Jazzfestival see more jazz.

Ich hatte in den vergangenen Tagen immer wieder über die Vorbereitungen für unsere Ausstellung „see more jazz in fine art“ berichtet. Die Ausstellung begleitet das Jazzfestival „see more jazz“ vom 17. bis zum 19. August ist Rostock. Am 16.08.2012 dem Vorabend des Festivals wird die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Jazzdiskurs Rostock und dem Jazz Club Rostock um 20.15 Uhr im Rostocker Hof eröffnet. Wir möchten Sie recht herzlich zu Ausstellungseröffnung einladen.

.

Versteigerung im Rahmen der Eröffnung des Jazzfestivals

see more jazz

.

Einladung zu unserer Ausstellung "see more jazz in fine art"

Einladung

Für die Vernissage haben sich die Organisatoren des Jazzfestivals und die ausstellenden Künstler (Conny StarkFrank KoebschMartina WaldUlli SchwennVolker Kurz) etwas Besonderes ausgedacht. Es wird von jedem Künstler ein Werk im Rahmen einer amerikanischen Versteigerungen versteigert.  Wenn Sie Interesse haben, dann ist dieses die Chance für Sie ein Aquarell, ein Bild, eine Fotografie oder eine Zeichnungen mit einem Jazz Motiv kostengünstig zu erwerben. Der Erlös der über das Mindestangebot hinaus erzielt wird, wird durch den Jazzdiskurs Rostock und den Jazz Club Rostock zur Förderung des Jazznachwuches in Rostock eingesetzt. Also es lohnt sich in mehrfacher Hinsicht am Abend des 16. August den Rostocker Hof zu besuchen.

Zur Einstimmung zeigen wir Ihnen heute die Werke, die im Rahmen der Ausstellungseröffnung versteigert werden.

Lfd. Nr.

  Beschreibung

Mindest-

gebot

1

 Sängerin mit Gitarrist (c) Tusche auf Tuch auf Keilrahmen von  Volker Kurz

Sängerin mit Gitarrist

von Volker Kurz2012, Tusche auf Tuch auf Keilrahmen, 40 x 50 cm
Volker Kurz hat seit 1995 über 50 Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen realisiert, zuletzt 2010 Einzelausstellungen bei den Jazzfestivals in Burghausen und Idstein, sowie im Goethe Institut in München. Für die Versteigerung hat Volker Kurz etwas ganz spezielles herausgesucht. Die Technik, Tusche auf Tuch auf Keilrahmen ist eine Besonderheit, da heute die Malerei auf ungrundiertem Grund (früher Bild auf ‚Tüchlein‘) nicht mehr gepflegt wird.

150 € 

2

 sax no. 88 (c) Zeichnung von Martina Stark

Sax no. 88

von Martina Wald
2012, Zeichnung mit schwarzem Tintenstift auf hochwertigem Canson-Zeichenpapier 15 cm x 21 cm,
gerahmt 24 x 30 cm
Martina Wald sagt von sich: „Während unzähliger Jazzkonzerte sitze ich mit meinem Zeichenblock auf den Knien in der ersten Reihe, höre die Musik und beobachte die Musiker. Mit dem Zeichenstift in der Hand begleite und dokumentiere ich die Verwandlung des Menschen, der ein Instrument spielt, in einen Menschen, der mit seinem Instrument völlig in der Musik, im Jazz, aufgeht. .. In den letzten Jahren habe ich in Jazzclubs in New York, Berlin, Amsterdam, Wien, Paris, London, München und Frankfurt gezeichnet.“

110 € 

3

Ear-Father-Hines 1968 (c) Fotografie von Ulli Schwenn

Earl Father Hines 1968

von Ulrich Schwenn

Gerahmt 60 * 80 cm
Fotos mit Leica M4, Leicaflex SL auf Ilford HP4 und HP5 – Druck und Finish von ESF fine art prints, Liane Daschner, München
Ulrich Schwenn bekam zur Konfirmation seine erste Leica geschenkt. Leicas waren sein Handwerkszeug mit dem er von 1966 bis 1976 als freier Fotograf für Rock, Jazz, Sport, Reisen und Tagesgeschehen Aus den 60er und 70er Jahren stammt eine stattliche Sammlung an Schwarzweißfotos, die ein Stück des lokalen Münchner Musikgeschehens dokumentieren: Von Klaus Doldinger, über John Lee Hooker, Oskar Peterson, Ella, Dizzy Gillespie, Don Cherry, Jimi Hendrix , Eric Clapton, bis Ray Charles und Tina Turner.

300 €

4

Jazz in blue (c) Aquarell von Frank Koebsch

Jazz in blue

von Frank Koebsch
2008, Aquarell 32 x 41 cm, gerahmt 40 x 50 cm
Frank Koebsch – sagt von sich: „Ich bin total unmusikalisch, aber seit dem meine Tochter Saxophon spielt, hat mich das Instrument, der Jazz fasziniert. Ich habe seit einigen Jahren immer wieder Jazz Motive auf das Papier gebracht – wie hier z.B. Kathrin Eipert. Ich könnte heute keine Aquarell zu einem Sonett malen, ich mag es gerne mit kräftigen Farben, poentiert, ein wenig unvorhersehbar, aber auch den Swing, das fließen …. „

 150 €

5

 Jazz (c) Ölkreide auf Papier von Conny Stark

Jazz

von Conny Stark
20 x 30 cm, Ölkreide auf Papier,
Conny Stark arbeitet mit sehr weichen, lichtechten französischen Ölkreiden. Es ist eine aufwendige Arbeit, zwischendurch muss die Kreideschichten immer wieder trocknen. Dieses erfordert eine Wartezeit von ein paar Tagen, bevor eine neue Schicht Kreide darübergelegt werden kann. Die Grundlage für die Arbeiten von Conny Stark sind Skizzen, die sie vor Ort in den Konzerten und Jazzclubs erstellt.

 150 €

Bei Bedarf können Sie sich die Werksliste für die Versteigerung auch hier als pdf – Datei herunterladen.

.

Ich freue mich riesig auf die kommende Ausstellung see more jazz in fine art.  Wir (Conny StarkFrank KoebschMartina WaldUlli Schwenn und Volker Kurz) stellen im Rahmen des Jazzfestivals see more jazz aus. Die Aquarelle, Bilder, Fotografien und Zeichnungen unserer Ausstellung beinhalten wie der Jazz eine riesige Vielfalt an Ausstrahlung, Dynamik, Form und Farbe … und doch haben alle Künstler und Bilder etwas Verbindendes. Wie in einer Jazzband ist bei aller Vielfalt der Instrumente, der Ausdrucksweisen der Künstler das Verbindende die Musik.

Flyer für die Austellung "see more jazz in fine art"

Flyer für die Ausstellung „see more jazz in fine art“

Ingo with his trombone © Jazz Aquarell von Frank Koebsch

17. Oktober 2011 5 Kommentare

Ingo with his trombone © Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Ausblick auf die Ausstellung „Jazz (aquarelle) in den Ministergärten

.

In den vergangenen Wochen hatte ich mich neben Sternzeichen in Aquarell auch wieder mit Jazz Motiven beschäftigt, denn ich wurde ja durch die Landesvertretung Mecklenburg Vorpommern in Berlin eingeladen, meine Jazz Aquarelle im Rahmen der  Veranstaltung Jazz in den Ministergärten zu zeigen.

In den vergangenen Monaten – hatte ich die Chance bei einigen Jazz Veranstaltungen zu fotografieren, z.B. beim Auftritte von Nanorange im JazzClub Rostock. Nanorange, das sind Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger. Mir hatte während es Auftritts von Nanorange im Carlo615 insbesondere Ingo Lahme mit seine Bassposaune angetan. Er macht eine klasse Musik und war für mich als Fotograf und Aquarellist ein wunderbares Motiv.

Was meinen Sie, ich finde man kann sein Musik fast hören, oder… ? 😉

Ingo with his trombone (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

Ingo with his trombone (c) Jazz Aquarell von Frank Koebsch

.
P.S. Weitere Jazz Aquarelle finden Sie unter dem Button Musik / Saxophone oder in diesem Video.

Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch - ein Video auf Youtube

Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch – ein Video auf Youtube

Nanorange im JazzClub Rostock

20. März 2011 2 Kommentare

Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger im Carlo615

.

Im Rostocker Stadthafen hat der Jazzclub Rostock mit dem Carlo615 eine wunderbare Spielstätte gefunden. Am Freitag den 18.03.2011 war wieder volles Haus als Nanorange – Nina Leni, Ingo Lahme und Steffen Greisiger auftraten. Für mich eine interessantes Trio mit Voice – Nina Leni, Klavier mit Steffen Greisiger und als Blechbläser Ingo Lahme entweder mit der Tuba oder Bassposaune. Ich habe den Abend genutzt, um mit meiner Kamera als Skizzenblog ein wenig die Atmosphäre einzufangen. Es hat riesigen Spaß gemacht und ich hätte nicht übel Lust wieder Jazzmotive in Aquarell zu malen, aber die Projekte stapeln sich bei mir, also bleibt es erst einmal bei diesen Fotos 😉 Es war ein schöner und kurzweiliger Abend…

.

 

.

P.S. Meine Jazzaquarelle finden Sie hier.

%d Bloggern gefällt das: