Aufruf zum Blogparade: Fragen zur Kunst #bfzkunst

Aufruf zum Blogparade: Fragen zur Kunst #bfzkunst

Diskussion zu aktuellen Fragen der Kunst auf sechs Blogs

.

Wir möchten mit Ihnen über Fragen zur Kunst diskutieren. Hierzu möchten wir Sie aufrufen, sich in den nächsten Wochen an unserer Aktion im Netz beteiligen. Wir haben für diese Diskussion die Form einer Blogparade gewählt. Da eine einfache Blogparade oft nach wenigen Beiträgen im Netz verebbt, haben sich sechs Künstler zusammen getan, um gemeinsam im Rahmen einer konzertierten Aktion die Diskussionen starten.

.

Teilnehmende Künstler an Blogparade: Fragen zur Kunst

.

Folgenden Künstler möchten Sie einladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Als Sponsor für unser Projekt konnten wir Karsten Peters, Galerist der Hamburger Galerie Faszination Art gewinnen. Karsten Peters unterstützt unser Projekt als Galerist und Mitglied im Bundesverband Deutscher Galeristen  BVDG, denn nicht nur die Künstler „plagen“ sich mit Fragen zur Kunst, sondern auch die Galeristen, wie die Kunstmarkt-Konferenz „Schafft Kunst neues Handeln?“ authentisch zeigt.

.

Ablauf der Blogparade: Fragen zur Kunst

.

Sternzeichen Buch
Sternzeichen Buch

Jeweils einer der beteiligten Blogger stellt zum Beginn der Woche seine persönliche Frage zur Kunst vor. Die Diskussion zu dieser konkreten Frage läuft eine Woche auf dem Blog des Künstlers. Am Ende jeder Woche werden dann unter den Beteiligten an der Diskussion zwei Preise verlost. Der erste Preis wird den Künstlern zur Verfügung gestellt. Es ist eine kleine Zeichnung, eine Radierung, ein Pastell, ein Aquarell …. Der zweite Preis, ein Sternzeichen Buch wird von der Galerie Faszination Art bereitgestellt. Dieses Sternzeichen Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt der Galerie mit vier bildenden Künstlern und der Autorin Anette Pehnt. Hier die Übersicht der teilnehmenden Künstler und der Preise für die Blogparade.

.

Start der Blogparade Künstler /  ausgelobter Preis Ausgelobter Preis
22.10.2012 Susanne Haun„Azalee“17 x 22 cm, Zeichnung Tusche auf Bütten

Azalee (c) Zeichnung von Susanne Haun
Azalee (c) Zeichnung von Susanne Haun
29.10.2012 Ute Schätzmüller„man, water“18 x 24 cm, Aquarellzeichnung auf Clairefontaine Bütten

man, water (c) Ute Schätzmüller
man, water (c) Ute Schätzmüller
04.11.2012 Jürgen Küstero.T.21 x 29,7 cm, Radierung/Gummidruck auf Bütten 160g

o.T. (c) Jürgen Küster
o.T. (c) Jürgen Küster
12.11.2012 Conny Niehoff„kleine expressive Landschaft“ca. 16 x 24 cm,  Mischtechnik auf Papier

kleine expressive Landschaft (c) Conni Niehof
kleine expressive Landschaft (c) Conni Niehof
19.11.2012 Oliver Kohls„Abendhimmel über Marschland“40 x 50cm, Pastell

Abendhimmel über Marschland (c) Oliver Kohls
Abendhimmel über Marschland (c) Oliver Kohls
26.11.2012 Frank KoebschFaszination Ballett # 1“10,5 x 15 cm, Miniatur in Aquarell

Faszination Ballett # 1 (c) Miniatur in Aquarell von FRank Koebsch
Faszination Ballett # 1 (c) FRank Koebsch

.

Wie kann man an der Blogparade: Fragen zur Kunst teilnehmen?

.

Teilnahme als Blogger

.

Sie schreiben auf Ihrem Blog einen Artikel zu der Fragestellung. Stellen Ihren persönlichen Standpunkt in dem Artikel dar, greifen anderen Quellen auf und und …. Sie verlinken Ihren Artikel mit dem Ursprungsartikel auf dem Blog des Künstlers, der die Blogparade gestartet hat.  Sicherheitshalber posten Sie Ihren Artikel direkt als Kommentar zu dem Ursprungsartikel.

Um die Diskussion interessant zu gestalten, würden wir uns freuen, dass Sie Ihren Artikel im Social Web Teilen. Somit geben Sie weiteren Menschen, die Chance sich zu beteiligen und ihre Meinung in die Diskussion einzubringen.

.

Teilnahme über Twitter und Google+

.

Für alle die über Twitter oder Google+  der Hash-Tag #bfzkunst (Blogparade: Fragen zur Kunst), so können ebenfalls anderen Menschen auf Ihren Beitrag aufmerksam werden.

.

Teilnahme über die Kommentarfunktion der Blogs

.

Es gibt eine ganz einfache Möglichkeit sich an der Diskussion teilzunehmen, nutzen Sie die Kommentarfunktion.

.

Welche Bedeutung haben Fragen zur Kunst?

.

Den Titel unserer Diskussion haben wir der Blogparade: 10 Fragen zur Kunst aus dem Jahr 2011 entliehen. Es war eine spannende Diskussion. Hier finden Sie noch einmal die Fragen aus dem vergangenen Jahr und einen zusammenfassenden Artikel  „Fragen zur Kunst – Diskussionen im Internet“ in der Zeitschrift atelier – Die Fachzeitschrift für Künstlerinnen und Künstler. Den vollständigen Text des Artikels können Sie als pdf unter folgenden Links lesen (atelier 2011- 4 Fragen zur Kunst – Diskussion im Internet).  Es war eine spannende Aktion mit viel Interesse von den Lesern. Hieran möchten wir anknüpfen. Das solche Aktionen und Fragestellungen nicht nur von uns als spannend eingeschätzt werden, beweist das gleichnamige Portal Fragen zur Kunst oder eine Vielzahl von Büchern, Interviews u.a.

.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen in der Blogparade: Fragen zur Kunst zu diskutieren.

300.000 Clicks

Danke für 300.000 Clicks

.

Danke für 300.000 Clicks
Danke für 300.000 Clicks

Gestern war es so weit. Sie haben mehr als 300.000 Mal auf ein Bild oder Artikel meines Blogs geclickt. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Die Abstände diese Jubiläen werden immer kleiner- Hier ein kleiner Rückblick:

Am 29. Mai 2009 hatte ich auf Empfehlung von Susanne Haun und Andreas Mattern angefangen zu bloggen. Ich hatte mir damals nicht vorstellen können, was man alles mit einem Blog machen kann und welchen Platz der Blog  für meine Aquarellmalerei einnehmen wird. Der Blog hat eine schöne Entwicklung erfahren, wenn man sich Review 2011 von wordpress anschaut. Als ich mit meinem Blog begonnen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass so viele von Ihnen sich für meine Themen und Bilder interessieren.  Wie heißt es so schön, wenn es Ihnen gefällt sagen Sie es weiter. Wenn Ihnen etwas nicht gefällt, sagen Sie es mindestens mir. Ich freue mich über jeden Besuch von Ihnen und insbesondere über jeden Kommentar.

.

mehr als 300.000 Clicks
mehr als 300.000 Clicks

.

Danke für 300.000 Clicks.

Vor- und Nachteile von Identitäten in Kunstforen

 

Anonyme Indentitäten im Kunstforen

.

Informationsverteilung durch Vernetzung meines Blogs
Informationsverteilung durch Vernetzung meines Blogs

Ich agiere auf einige Foren und Plattformen, die sich mit dem Thema Malerei und Kunst beschäftigen, wie z.B. Kunstnet.de, artcafe.de, Aquarellforum, Aquarellgasse, Kunstforum … Dieses aus verschiedenen Motivationen, ich kann dort Bilder von mir vorstellen, bekomme Hinweise und Tipps und ich kann dort ebenfalls Beiträge meines Blogs einstellen, um Feedback zu bekommen und die Kommunikation breiter zu gestalten. Die Mitwirkung in solchen Foren ist jedoch keine Einbahnstraße, denn auch viele andere Menschen suchen dort Feedback, stellen Fragen und und … Zu ist es nicht verwunderlich, dass viele Besucher meines Blogs genau aus diesen Foren kommen. Vor einigen Tagen hatte ich die Auswertungen auf Basis des 2010 in review von wordpress.com dazu veröffentlicht und in dem Artikel Reicht Facebook für die Kommunikation ? die Vernetzung der Foren mit diesem Blog beschrieben.

Aber, was macht solche Foren für viele Menschen so interessant? Klar kann man neue Leute kennen lernen, kann Fragen stellen, erfährt einige neue Dinge und und… Nur darf man nicht alles auf die Goldwaage legen. In der Regel braucht man seine Identität nicht den Mitgliedern der Foren offenlegen. Eine Anmeldung über eine x-beliebige Mailadresse und Nick Name reichen oft aus. Dieses bringt einige Eigenheiten der Foren mit sich,  über die man sich oft nicht immer im Klaren ist. Hier mal einige Vorteilen und Nachteilen, die damit einhergehen. Für mich sind die Vorteile nur bedingt real und ziehen zwangläufig Ihre Schattenseiten mit, deshalb habe ich den Begriff „Scheinbar“ den Vorteilen vorangestellt.

Identitäten in Foren
Identitäten in Foren

„Scheinbare“ Vorteile

  • Man braucht seine Identität nicht offen legen.
  • Man kann anonym ungezwungen Fragen stellen.
  • Man kann  Fragen stellen, zu denen man im Netz oder täglichen Leben keine Antworten gefunden hat oder zu denen man nicht suchen wollte.
  • Man agiert unter Menschen mit gleichen „Interessen“, z.B. die Malerei.
  • Man kann zu jeder Zeit mit anderen Menschen plaudern, scherzen….

Nachteile

  • Jeden kann schreiben was er will oder meint, egal ob die Aussagen relevant sind, der Wahrheit entsprechen, oder nur einzelne  Teilaspekte darstellen.
  • Es kam schon vor, dass so manch ein Mensch mit zwei drei verschieden Identitäten im gleichen Forum zur selben Zeit agiert. Im „ralen“ Leben spricht man von Schizophrenie 😉
  • Die Kommentare und Feedback sind nicht immer erst gemeint 😉
  • Aber es fällt auch einigen schwer, die Netikette einzuhalten, denn anonym ist es leicht sich aufzuspielen.

Beim Agieren in den Foren kommt es also darauf an, die Eigenheiten der Foren oder der einzelnen Forenteilnehmer zu kennen. Etliche gute Maler und Malerinnen haben deshalb schon ihre Teilnahme an den Foren wieder eingestellt. Auch ich erwische mich manchmal, mich auf Diskussionen einzulassen, die ich im realen Leben nicht geführt habe.  Nur wenige dieser Foren werden auf Dauer ihre Daseinsberechtigung behalten. Aus meiner Sicht verliert, das artcafe immer mehr am Boden. Die Betreiber des kunstnet agieren geschickt, beziehen wenn auch im geringen Maß Twitter, Facebook ein, behalten viele ihre Stammnutzer und gewinnen ständig neue hinzu. Neue Plattformen, wie das Kunstforum drängen nach,  andere schaffen es gar nicht sich zu positionieren. Ich versuche in den Foren immer mit ausgefüllten Kontaktmöglichkeiten, den Verweis auf unsere Web Seite oder diesen Blog den Menschen die Möglichkeit zu geben, nach zu schauen, wer dort Bilder und Beiträge postet. Schließlich stehe ich zu dem Inhalt und meiner Malerei.

Nun wie jeder mit den Foren umgeht, muss jeder alleine herausfinden, z.B. die Balance zwischen Nutzen und „Zeitverschwendung“ sowie seinen Interessen und den Schutz seiner persönlichen Daten für sich finden ;-). Es wäre schön, wenn Sie ein paar Zeilen zu Ihren Erfahrungen, lustigen Erlebnissen in solchen Foren schreiben…

Traffic durch Blogverzeichnisse

Mehr als 100 Besucher pro Tag – Danke 😉

.

Ich möchte heute mit diesem Artikel zwei Dinge transportieren. Als erstes möchte mich bei den Besuchern meines Blogs bedanken. Warum? Nun es finden immer mehr Menschen pro Tag den Weg auf meinen Blog. Seit zwei Wochen sind es kontinuierlich mehr als 100 Besucher. Dieses ist für meinen Blog eine schöne Entwicklung.

 

mehr als 100 Besucher pro Tag ;-) - Danke
mehr als 100 Besucher pro Tag 😉 - Danke

 

Bei solchen Anlässen schaue ich dann immer wieder nach, warum kommen die Besucher auf meinen Blog oder welche Themen und Bilder interessieren die Besucher. Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich geschaut, was machen die anderen und habe meinen Blog in diverse Verzeichnisse eingetragen. Irgendwann hatte ich dann das Design meines Blogs (die theme von wordpress) gewechselt, ohne die Einträge für die Blogverzeichnisse zu sichern.  In ersten Moment war mir dieses auch egal, denn die Besucher fanden trotzdem den Weg auf meinem Blog, einmal über die Suchmaschinen und zum anderen über Twitter, Facebook, Foren in denen ich meine Artikel oder Kommentare hinterlassen hatte und über www.bloggerei.de. Dieses war auch, dass einzige Blogverzeichnis, welchem überhaut auffiel, dass die Skripts fehlten. Ich wurde über die Engine von www.bloggerei.de angemailt, das Skript wurde mitgeliefert und ich wurde gebeten, ihn wieder einzutragen. Dieses gab mir zu denken und ich überlegte, welche Bedeutung die Blogverzeichnisse haben und wie diese arbeiten. So kam mir der Artikel Blogverzeichnisse vs. Social News Portale – was bringt mehr Traffic ? gerade recht. Jasmina hatte auf Ihrem Blog Onlinelupe eine kleine Analyse auf Basis von Google analystics veröffentlicht. Ihr Fazit, welches ich nur unterstützen kann, ist – Blogverzeichnisse spielen im Vergleich zu den Social Networks eine untergeordnete Rolle. Bei den Blogverzeichnissen sind nur einige relevant, z.B. www.bloggerei.de und www.blogger.com

Aber 😉 nichts ist statisch im diesem Netz…. Ich wünsche Ihnen und mir viel Spaß im Netz, mit diesem Blog und unseren Bildern 😉

500 Artikel rund um Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr…

Wie misst man den Erfolg eines Blogs?
.
Nun für mich ist mein Blog eine kleine Erfolgsgeschichte, denn ich habe es gestern geschafft 500 Beiträge zu veröffentlichen. 500 Beiträge, bei denen ich mir zu vor Gedanken machen musste, so dass mir der Blog schon hilft, einige Dinge klarer zu fassen. Damit hat der Blog eine seine Hauptaufgaben erfüllt 😉 Umso schöner ist es, dass es offensichtlich so mancher Artikel oder so manches Bild auch für die Besucher meines Block interessant ist, denn vor einigen Tagen konnten ich schon ein anderen Höhepunkt für meinen Blog registrieren. Ich konnte 100.000 Klicks verzeichnen und es gibt immerhin 533 Kommentare. Danke für Ihr Interesse.

500 Beiträge auf dem Blog "Bilder, Aquarell vom Meer & mehr"
.
Nun mit diesen Zahlen ist mein Blog ein kleiner Blog in der Rankingliste (Warum ich kein A-Blogger bin?). In diesem Zusammenhang möchte ich aber auf einen der „großen“ Blogs hinweisen. Vor einigen Tagen veröffentlichte Martin Mißfeldt einen Artikel „Danke für 5.000 Kommentare“. Hierzu noch mal meinen Glückwunsch 😉

Aquarelle, Pastelle und Fotografien über Rügen als Video erfolgreich präsentieren

Videos als Marketinginstrument im Bereich der Malerei

.

Ich hatte in den vergangen Tagen unser Video Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen – Bilder vom Meer & mehr auf Youtube hochgeladen. Hier zwei Beispielaquarelle, die Sie in dem Video wiederfinden werden. Weitere Aquarelle von Rügen finden Sie hier.

Es ist unser erstes Video und ich hatte mit diesem Video einige Fragestellungen verknüpft. Gleichzeitig habe ich bei Martin Mißfeldt nach gelesen, was man beachten muss, um ein Video erfolgreich in YouTube & Co. an den Start zu bringen und einen Stickzettel aufgestellt.

Sassnitzer Boote (1) Aquarell von FRank Koebsch (c)
Sassnitzer Boote (1) Aquarell von FRank Koebsch (c)
stolze Möwen (c) Aquarell von FRank Koebsch
stolze Möwen (c) Aquarell von FRank Koebsch

Vielleicht werden Sie sich fragen, was soll so ein Aufwand für ein kleines Video über Malerei. Nun mit dem Video will ich ganz einfach ausprobieren, ob und wie das Medium Video sich für uns als Marketinginstrument eignet.

Um dieses zu messen, war ich so dreist und habe für unser Video sogar Kennzahlen als Ziele definiert. Ich wollte, 750 Klicks in sechs Wochen erreichen und habe diese Ziele im Vergleich zu anderen Videos definiert.

Nun offensichtlich  habe ich nicht alles falsch gemacht, denn bereit nach 16 Tagen hatten wir über 622 Klicks erreicht und so wird unser Video wohl die Zielstellung für die ersten 6 Wochen erreichen. Da der Start eines Videos im Wesentlichen  von der Vernetzung abhängt, sprich auf wie vielen Seiten mit vielen Zugriffen kann man sein Video präsentieren, habe ich hierauf den Schwerpunkt gelegt. Alle anderen Faktoren für die Suche in Google oder die YouTube Suche greifen später und auf lange Zeit.

Seiten von denen auf unser Video zu gegriffen wurde
Seiten von denen auf unser Video zu gegriffen wurde

Was mich natürlich brennend interessierte ist, von welcher Seite kamen die Besucher und von welchen Seiten sind auch in Zukunft weitere Klicks zu erreichen.

Nun hier mal eine Aufstellung für die ersten 16 Tage. Seiten von denen auf unser Video zu gegriffen wurde

Auf unser Video wurde von 24 Seite aus zu gegriffen, wobei aber nur wenige Seiten das Potential haben, auch weiter für stetigen Zuwachs zu sorgen. Hinzu kommen noch 19 Zugriffe über Google und 28 Zugriffe über YouTube Suchfunktion.

Dieser Anfangserfolg hat des Videos auch eine Anzahl von Kommentaren eingebracht, über die wir uns gefreut haben. Hier habe ich aber wohl einen entscheidenden Fehler gemacht. Ich habe eine Auszeichnung für unser Video verspielt. 😉 Auf Grund der vielen Kommentare in den ersten Tagen, hatte das Video zweitweisebis zu zwei Auszeichnungen:

  • heiß diskutiert (diese Woche) in der Rubrik Reisen & Events
  • meist gesehen (heute) in der Rubrik Reisen & Events
Die Auszeichnungen von YouTube sind flüchtige Schätze
Die Auszeichnungen von YouTube sind flüchtige Schätze

Nun ich habe natürlich zeitnahe alle Kommentare einzeln beantwortet, so dass YouTube etwas zu zählen hatte. Auszeichnungen sind flüchtig, da sie auf Tage oder Wochen begrenzt.

Aber dann nach ein paar Tagen geschah es. Irgendwie funktionierte die Kommentarfunktion bei einigen Besuchern wohl nicht richtig und ich fand zu zwei Kommentare jeweils drei unvollständige Bruchstücke. Damit alles hübsch und ordentlich bei unserem Video aussieht habe ich natürlich die Bruchstücke gelöscht und so mit die Anzahl der Kommentare, die YouTube zählt um sechs verringert. Seit diesem Zeitpunkt hat unser Video keine Auszeichnung mehr. Wie groß die Auswirkungen auf die Anzahl der Besucher war, ist unklar.

zeitliche Verteilung der Aufrufe für unser erstes Video
zeitliche Verteilung der Aufrufe für unser erstes Video

Da sich ein Video mit Aquarelle und Pastelle nicht für virale Ansätze eignet, wird sich nach diesem guten Start die Anzahl der Besucher minimieren, bis es durch mehrere ähnliche Videos weiter geleitet wird. Ob das klappt? Ich bin gespannt.

Da sich ein Video mit Aquarelle und Pastelle nicht für virale Ansätze eignet, wird sich nach diesem guten Start die Anzahl der Besucher minimieren, bis es durch mehrere ähnliche Videos weiter geleitet wird. Ob das klappt? Ich bin gespannt.

P.S.: Wenn Sie das Video noch nicht gesehen haben, schauen Sie doch mal rein.

Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen - Bilder vom Meer & mehr
Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen - Bilder vom Meer & mehr

P.S. S.: Wenn Sie das Thema interessiert, hier finden Sie die bereits veröffentlichen Artikel zum Thema Video.

·         Wie erstelle ich ein Video für YouTube & Co.?

·         Was macht ein Video bei YouTube erfolgreich?

·         SEO für Video ???

·         SEO für Video !!! Auf das „Wie“ kommt es an.

·         Aquarelle, Pastelle und Fotos in einem Video über Rügen – Warum?

Video im Bereich der Kunst (4)

SEO für Video !!! Auf das „Wie“ kommt es an. 😉

.

Nach dem letzten Artikel SEO für Videos ??? habe ich mich mal auf die Pirsch gemacht und mir ein paar Videos

SEO für Video nach Martin Mißfeldt - ergänzt
SEO für Video nach Martin Mißfeldt – ergänzt

herausgesucht, um den Spickzettel zu überprüfen. Diesen Spickzettel habe ich auf der Basis des Beitrages Videos optimieren für youTube – Checkliste für Video-Seo von Martin Mißfeldt erstellt. Wie bin ich vorgegangen? Nun ich habe mir eine kleine Stichprobe von Videos,  die vorhandenen Informationen angeschaut und in einer Tabelle Vergleich von Videos auf Basis der SEO Daten von Martin Mißfeldt durch FRank Koebsch gegenüber gestellt.  Ich war auf die Ergebnisse gespannt. Auch wenn von Anfang an klar war, dass ich mit  einer so kleinen Stichprobe nicht herausfinden kann, welcher Punkt, welche Auswirkung auf die Klickrate hat, ging es für mich als Greenhorn im Bereich Video und Portale darum, ganz einfache Fragen zu beantworten:

  • Welche Dinge kann ich als Laie einfach realisieren?
  • Wie bringe ich demnächst meine Videos erfolgreich an den Start?
  • Was sind erfolgreiche Videos?

Ich habe nur die Daten genutzt, die ich direkt aus YouTube erhalten konnte, ohne die virale Verbreitung mit anderen Tools

Statistik Button YouTube
Statistik Button YouTube

kontrolliert habe. Die Daten werden angezeigt, wenn man den Button rechts neben der Anzeige der Aufrufe bedient. Vgl. Bild Nicht für alle Videos sind diese Daten zugänglich. Also habe ich für meine Stichprobe nur Videos gewählt, bei denen ich die Daten auswerten konnte. Auch sind die angezeigten Daten nicht vollständig aber sie geben bereits eine gute Orientierung.

Zur Auswertung habe ich Künstler mit unterschiedlichem Bekanntheitsgrad ausgewählt. Ich habe versucht immer ein erfolgreiches und ein weniger erfolgreiches Video ein und desselben Künstler gegenüber zu stellen, um dann einen direkten Vergleich zu haben. Es ist Fakt, dass ein international bekannter Künstler gegenüber einem „nur“ regional bekannten Künstler einen Vorteil hat, denn mit steigender Bekanntheit steigt auch die Wahrscheinlichkeit für den Zugriff.  Die angegebenen Klickraten beziehen sich auf einen Tag Mitte August 2010.

Welches Video hat die meisten Zuschauer ?
Welches Video hat die meisten Zuschauer ?

Aber die „Analyse“ zeigt, dass „relativ“ unbekannte Künstler Ihre Videos sehr erfolgreich positionieren können. 😉   Hier die verbale Zusammenfassung der Kenndaten. Die Daten der Stichprobe finden Sie in dieser Tabelle.

Videotitel

Das Beispiel von Hans Bruckner zeigt, welchen Einfluss der Titel eines Aquarells haben kann. Er hatte aufgepasst und das nötige Quäntchen Glück für eines seiner Videos den Titel „Aquarell“ wählen zu können. So ist sein Video „Aquarell“ sehr erfolgreich und hat eine deutlich höhere Klickrate selbst im Vergleich mit Bernhard Vogel, Gerhard Hillmayr und Andreas Mattern.

Ein schlechtes Beispiel ist das Video „BV Overview“. Den Titel kann nur ein Insider entschlüsseln, Suchmaschinen sind machtlos, denn es  keine Tags  und auch keine Beschreibung. Die Quittung ist klar, eine für vernichtend geringe Klickrate von ca. 440 Klicks für ein Video von Bernhard Vogel. 😉

Dateiname (identisch zum Videotitel)

Ich habe keinen Weg gefunden den ursprünglichen Dateinamen in YouTube zu finden.

Tags müssen den Titel beschreiben

Eine ganz klare Sache – denn keine Suchmaschine sieht sich Videos an. Aber auch wenn man das o.g. negative Beispiel bei Seite lässt sind die Tags nicht bei jedem Video so gewählt, dass sie den Titel vollständig beschreiben. Genauso schlimm ist,  dass die Keyworddichte in der Beschreibung nicht optimal ist. In der Beschreibung wird oft versucht mehr zu transportieren, als im Titel. Dieses ist nicht schlimm, wenn denn in der Beschreibung Bezug auf den Titel genommen wird und die Tags Titel und Beschreibung unterstützen.

Beschreibung

Für Suchmaschinen ist die Beschreibung im ersten Moment viel interessanter als für die Menschen. (Vgl. Ausführungen zum Thema Keyword). In der Analyse verwundert es denn auch nicht, dass erfolgreiche Videos oft auch eine gute Beschreibung haben.

Ich kenne keine Menschen, die Videos aussuchen, in dem Sie Beschreibungen lesen. 😉 Nun Menschen lesen Beschreibungen nur, wenn ihnen ein Video gefällt und sie mehr wissen wollen über den Künstler, das Thema und und…

Keyworddichte

Wenn es Unterschiede zwischen den beiden Videos eines Künstlers gibt, dann hat das Video mit der höheren Klickrate die bessere Keyworddichte.

Integration von Links

Wenn es Unterschiede zwischen den beiden Videos eines Künstlers gibt, dann wurde in der Beschreibung des Videos mit der höheren Klickrate mindestens ein Link integriert.

Kategorie

Ob die Kategorie einen Einfluss war nicht erkennbar. Aus meiner Sicht sind die Kategorien sowie so zu grob gerastert und damit wenig aussagekräftig.

Format HD 16 :  9

Die angeschauten Videos haben alle noch keine HD Qualität HD 1920 x 1080 (1080p) oder 1280 x 720, wie von VouTube vorgeschlagen. Nun ja aus meiner Sicht sicher auch ein Bandbreiteproblem….

Dauer ca. 3 min

Nun viele Videos (auch sehr erfolgreiche) waren länger. Ob Sie bis zum Ende geschaut werden, hängt neben der Erwartung des Betrachters von der Dramaturgie und der Dauer ab. Lange Videos haben Ihre Nachteile.

Animation des Textes auf den Startseiten

Dieses war eine Empfehlung von Martin Mißfeldt und den Einstieg für den Betrachter zu versüßen. Ob es wirklich hilft? Nun wenn Videos der gleichen Künstler unterschiedliche Klickrate haben, dann hat das Video mit einem animierten Text die besseren Ergebnisse.

Wasserzeichen im Video

Dieses soll zum Schutz des geistigen Eigentums sein und hat als für die Suchmaschinen nicht lesbare Information auch keinen Einfluss auf die Klickrate.

Vernetzung in YouTube-Community

YouTube als ein SocialNetwork funktioniert wie alle anderen SocialNetworks auch. Wer viel kommentiert, favorisiert, abonniert, …  wird von den Menschen, die diese Video eingestellt haben oft auch mit einem Kommentar belohnt und weiterempfohlen. Wobei nach meiner Beobachtung YouTube das SocialNetwork mit der am wenigsten ausgeprägten Bewertungs- und Kommentier Kultur ist. Dabei viele Kommentare, viele Empfehlungen senden das Signal, dieses Video ist klasse, besonders aktuell oder der …

Abonnenten

Abonniert werden die Videos eines Accounts / eines Künstlers.  So besteht hier die Kunst darin den Betrachter mit irgendeinem Video zu locken.  Damit ist ein Vergleich zwischen den Videos eines Künstlers nicht möglich. Klar ist auch, dass die Künstler mit der höchsten Klickrate auch die meisten Abonnenten haben.

Kommentare, Bewertungen, Favoriten

Das Ergebnis ist ganz eindeutig. Vergleicht man die beiden Videos der Künstler untereinander, hat immer das Video mit der größten Klickrate, auch die größere Anzahl der Kommentare, Bewertungen, Favoriten. Oder umgekehrt? 😉

Auszeichnungen

Keines der untersuchten Videos hat eine Auszeichnung bekommen. Die Ursachen scheinen klar zu sein, denn es gibt keine nationale Bewertung und die Kategorien sind zu grob. Oder ??? 😉

Anzahl der ähnlichen Videos

Ich habe vor dieser Auswertung, der Anzahl der ähnlichen Videos eine recht große Bedeutung bei gemessen, denn die ähnlichen Videos werden als Empfehlung dem Zuschauer angeboten. Aber die Auswertung zeigte, dass es nicht so sehr auf die bloße Anzahl der ähnlichen Videos ankommt. Nicht in jedem Fall weißt das erfolgreichere Video eines Künstlers auch die größere Anzahl der ähnlichen Videos aus. Hier spielt also auf jeden Fall die „Qualität“ der ähnlichen Videos an.

Videoantworten

Alle untersuchten Videos haben keine Videoantwort erhalten. Nun hierzu muss man wissen, dass man sein hochgeladenes Video nur einmal an einen Kommentar als Videoantwort anhängen kann. Da der Einfluss der Videoantworten groß sein soll, gehen einige dazu über sein zweites Video an das erste zu hängen, das dritte an das zweite… 😉 Ob es hilft vermag ich nicht zu sagen.

Multiplikatoren gewinnen

Klar die Idee hinter diesem Punkt ist, überzeuge Betreiber relevanter Seiten Dein Video zu zeigen. Je besser das Video zum Inhalt einer Seite passt, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass das Video angeschaut wird. Durch die Bereitstellung von Videos und beschreibenden Content kann die Seite interessanter werden und so profitieren beide. Klar sollte man sich gut besuchte Seite aussuchen. Die Analyse zeigte aber, dass außer Martin Mißfeldt nur Bernhard Vogel eine Seite als Multiplikator nutzt, wobei in der Qualität der Multiplikatoren (Klickrate über diese Seite) schon riesige Unterschiede sind.

Präsentation im Social Network

Hier geht es ganz klar darum, sein Video über zusätzliche Kanäle zu zeigen, sei es über Facebook oder in eigenen Blogs und fremde Blogs einzubinden und darum auf sein Video hinzuweisen, z.B. über Twitter, Xing und und… Diese Auswertung gibt YouTube aber gar nicht her und lässt sich dann nur mit Tools zur viralen Verbreitung kontrollieren.

Nun aus der Stichprobe lässt sich eines ganz klar ableiten, derjenige der die Punkte des Spickzettels umsetzt, seine Erfolgschance für sein Video entscheidend steigert. In meiner Stichprobe gibt es im Bereich Video ganz klar zwei Gewinner, wenn man die Klicks als Maßstab ansetzt:

  • Hans Bruckner – der mit ganz einfachen Mittel, was die technische Realisierung und „regie“mäßige Umsetzung betrifft, ein sehr erfolgreiches Video positioniert hat.

und

  • Martin Mißfeldt, der mit seinem Wissen um SEO aber auch der Gestaltung von Videos und der Technik mehrere erfolgreiche Videos an den Start gebracht hat.

Mit diesem Wissen ausgestattet habe ich versucht, mein erstes Video zu präsentieren, ohne Ahnung von einem Drehbuch, den möglichen technischen Finessen, Bildübergängen, Schwenks u.a. zu haben. Mal sehen, wie sich das Video entwickeln. Wenn Sie Lust haben schauen Sie mal….

Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen - Bilder vom Meer & mehr
Aquarelle, Pastelle und Fotos von Rügen – Bilder vom Meer & mehr

P.S. Wenn Ihnen mein Video zu langweilig ist oder der Weg mit den vielen Stichpunkten zu mühselig ist, dann schauen Sie sich mal den folgenden Link an. Vielleicht gelingt Ihnen ja der ganz große virale Wurf – Die geheimen Strategien hinter vielen viralen Videos Viel Spaß 😉