Andreas Pasternack und Big Band im Großen Haus

Big Band macht mit Theater gemeinsame Sache

.

so lautet eine Überschrift in der Beilage „souffleurkasten“ der OstseeZeitung vom 28.01.2010. Nach dem das Moya seine alten Standort Kröpeliner Straße 56/Ecke Kuhstraße aufgeben musste, haben Andreas Pasternack und die Rostocker Big Band einen neuen Ort für die Big Band Night. Nun die Veranstaltung der Big Band Night war im  Moya war etabliert. Dieses heißt aber nicht, dass es besser geht. Der neue Veranstaltungsort ist das Große Haus des Volkstheaters. Der erste Termin der Big Band Night im Großen Haus ist der 23. Februar 2011.  Ein weiteres Highlight ist nach dem offiziellen Konzert auf der Bühne eine After Show Party im Foyer. Dort soll in kleiner Besetzung ein wenig Swing gespielt werden. Abgerundet werden die Big Band Night´s durch eine Ausstellung von bildender Kunst im Foyer des Großen Hauses. Andreas Pasternack konnte für die Organisation der Ausstellungen Thomas Jastram gewinnen. Ich bin gespannt, wie sich diese neue Art der Gestaltung der Big Band Night etablieren wird. Schade nur, dass die Termine der Big Band Nights immer auf einem Mittwoch liegen.

Improvisation - Aquarell zum Thema Jazz von FRank Koebsch (c)
Improvisation – Aquarell zum Thema Jazz von FRank Koebsch (c)

Hier ein Aquarell aus dem vergangenen Jahr, das eine kleine Besetzung von Andreas Pasternack und Band zeigt.

P.S. Das Aquarell ist anlässlich eines Benefizkonzerts und der Auktion zugunsten des Kunstmuseums Ahrenshoop am Internationalen Museumstag entstanden.

P.S.S. Weitere Aquarelle zum Thema Jazz finden Sie hier oder in folgendem Video. 😉

Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch - ein Video auf Youtube
Jazz in Aquarell, Malerei von Frank Koebsch – ein Video auf Youtube

Improvisation in Aquarell

Improvisation in Aquarell

nach der Musik von Andreas Pasternack und Band

Dieses Bild ist das letzte Bild aus der jetzigen Serie zum Thema Jazz. Das Aquarell ist erst am Morgen der Ausstellungseröffnung fertig geworden.

Ich habe versucht die Stimmung und das Flair eines Jazz Konzertes in einem Bild ein zu fangen. Gerade bei einer freien Gestaltung im Jazz – einer Improvisation kommt eine besondere Stimmung auf. Das Aquarell ist nach verschiedenen solcher Szenen des Benefizkonzerts zugunsten des Kunstmuseums Ahrenshoop entstanden.

Ich habe mich seit langem wieder einmal an ein großes Format getraut. Nach den vielen „kleinen“ Bildern (30 x 40 cm ;-)), war es so. als wenn ich die Erfahrungen brauchte um dieses Blatt 55 x 76 cm zu malen. Mein härtester Kritiker meine Frau ist der Meinung, dass es das beste Bild aus der Serie geworden ist. Wenn es stimmt wäre ich sehr, sehr froh 😉

Improvisation - Aquarell zum Thema Jazz von FRank Koebsch (c)
Improvisation – Aquarell zum Thema Jazz von FRank Koebsch (c)

P.S. Wenn Sie das Original interessiert, besuchen Sie unsere Ausstellung Jazz meets Fine Arts in der Galerie im IPP in Greifswald

Logo der Ausstellung "Jazz meets fine Arts" (c)
Logo der Ausstellung „Jazz meets fine Arts“ (c)

Ein Stillleben in Aquarell

Momente vor dem Jazzkonzert

.

Nun Sie kennen es sich auch, das Knistern, die Atmosphäre unmittelbar bevor es losgeht mit einem Konzert. Die Instrumente sind schon aufgebaut und warten mit dem Publikum darauf, dass es los geht. In solchen Momenten habe ich oft nur zwei Entwicklungen erlebt. Entweder wird das Publikum unruhig, murrt oder fordert die Musiker durch Klatschen und Rufen. Oder es wird ganz langsam immer stiller … Ein solches Stillleben – bevor es losgeht habe ich als Jazz Aquarell auf Blatt gebracht 😉

Stillleben - bevor es los geht - Aquarell von Frank Koebsch (c)
Stillleben – bevor es los geht – Aquarell von Frank Koebsch (c)

P.S.: Wenn Sie das Thema Jazz in der bildenden Kunst interessiert, besuchen Sie doch demnächst unsere Ausstellung Jazz meets Fine Arts„.

Logo der Ausstellung "Jazz meets fine Arts" (c)
Logo der Ausstellung „Jazz meets fine Arts“ (c)

Eines der schönsten Orte für Konzerte, Theater, Ausstellungen

Die Hochschule für Musik und Theater (HMT) ist baulich eine ganz tolle Symbiose aus einem alten Katharinenstift und neuen Elementen. Das Gebäude mit seinem Kreuzgängen, dem Saal im Inneren. In den Mauern der Hochschule gibt vielfältige kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Theater aber auch Ausstellungen bildender Künstler. Durch den Gegensatz von alt und moderne in der Architektur ergibt sich eine wunderbare Kulisse für Kulturellen Ereignisse. Die Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen profitieren von dem baulichen Ensemble und geben ihrerseits den Gebäuden lebende Impulse.

Die Hochschule liegt in der Altstadt von Rostock direkt an der Stadtmauer in der Nähe der Speicher am Stadthafen. Erkunden Sie doch ruhig mal zu Fuß den Stadthafen und die östliche Altstadt.
Bummeln Sie doch mal durch die Gegend. Weitere Fotos und Anregungen für Ihren Bummel finden Sie hier. .