Ein Ausflug nach Malmö

Ein Ausflug nach Malmö

Entdeckungen in der Stadt und den Museen Malmös

In den vergangenen Tagen haben wir uns mal wieder im Netzt rargemacht. Hanka und ich haben den Sommer an der Ostsee genossen. Wir waren dieses Mal nicht in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs, sondern haben eine Reise nach Malmö und Kopenhagen gemacht. Da wir Fans von Seereisen sind, haben wir eine Überfahrt von Warnemünde nach Trelleborg mit der TT-Line gebucht. Die Fähre Huckleberry Finn hat uns gut über die Ostsee getragen und in Schweden grüßte uns die Sonne im Fährhafen Trelleborg. Durch die schönen Überfahrtwurden schnell Erinnerungen an unsere Stippvisite mit der AIDA von Warnemünde nach Kopenhagen und Oslo geweckt. Doch dieses Mal hatten wir uns unsere Reise alleine zusammengestellt und wollten vier Tage lag die Städte mit ihren Museen und Galerien entdecken. Wir hatten unser Auto in Rostock am Fähranleger stehen gelassen und waren nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, um in den Innenstädten beweglicher zu sein. In Malmö haben wir im Hotel SCANDIC TRIANGELN gewohnt. Von hieraus haben wir zur Fuß oder mit dem Bus der Skånetrafiken  unterwegs. Wir haben es genossen in den Parks, wie z.B. den Pildammsparken, mit seinen wunderschönen Gärten, wie den Blomstergatan, den Prinzessin Margareta Blumengarten zum Thema Folklore, den Rosengarten, die wunderbaren Wege zum Spazieren und Joggen zu entdecken. Malmö ist eine Stadt mit einem jungen Gesicht und in vielen Bereichen dominieren Fußgänger und Radfahrer. Besonders in dem neunen Stadtteil VÄSTRA HAMNEN haben wir uns wohlgefühlt. Es ist angenehm zu sehen, wie moderner Städtebau funktionieren kann. Fast kein Haus gleich dem anderen, breite Weg, viel Grün, Platz für Spielplätze, keine Autos im Innenraum des Wohngebiets, Cafes, Radwege, gut erschlossen durch den Nahverkehr. Die Schweden haben, dass gemacht wovon bei uns nur geredet wird. Einfach klasse 😉 Hier ein paar Fotos von unserem Besuch in Malmö.

.

.

Nun aber wir haben genauso viel Zeit in Museen und Galerien verbracht, wie wir durch die Stadt spaziert sind. Den Besuch im Kunstmuseum in Malmö können wir nur empfehlen. Hier werden die einzelnen Epochen gemeinsam mit bildender Kunst, Kunsthandwerk und Möbeln vorgestellt. Eine gute Art und Weise die geschichtliche Entwicklung und das Zusammenspiel von bildender Kunst und Mode sowie Kunsthandwerk zu zeigen. Wir haben uns gefreut, hier einige gute Pastelle und Mischtechniken mit Pastell aus dem 18. Jahrhundert zu finden.  Ein Besuch der sich für uns auf jeden Fall gelohnt hat. Fans von Moderner Kunst sind gut im Museum für moderne und Zeitgenössische Kunst und der Kunsthalle Malmös aufgehoben. Aber wie immer Kunst ist Geschmackssache. 😉 Was wir aber auf jeden Fall empfehlen können, ist ein Besuch des Form / Design Centers. Das Center und die umliegenden Angebote an Kunsthandwerk wie die Galerie GUSTUS laden zum entspannten Bummeln ein. Unser Besuch im Malmö und seine Museen und Galerien war interessant. So steht unser Plan für den nächsten Schwedenbesuch steht bereits fest. Wir werden in das nordische Aquarellmuseum, das Nordiska Akvarellmuseet fahren. Aber bis dahin vergeht sicher noch einige Zeit. In den nächsten Tagen werde ich dann über unsere Ausflüge von Malmö über die Öresundbrücke nach Kopenhagen berichten.

Einmal Spitzbergen und zurück

 

Einmal Spitzbergen und zurück

Unsere Reise mit der AIDA Luna in den hohen Norden

.

In den vergangenen drei Wochen waren wir von der Bildfläche verschwunden. Wir haben eine kleine Auszeit genommen und haben die Zeit ohne Internet, Handy und Fernsehen wie immer genossen. Wir waren 17 Tage mit der AIDA Luna ab Kiel unterwegs. Wir sind Kreuzfahrtfans und haben schon einige Reisen auf diese Art Weise unternommen, egal ob mit der Holland America Line in Kanada und Alaska z.B. mit der MS Zaandam von Vancouver nach Seward oder den Schiffes von AIDA. Nun wir sind AIDA Fans und haben schon mehrere Reise auf der Flotte der AIDA Cruises mit Begeisterung hinter uns. Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben bzw. mit der AIDA bella auf einer Stippvisite in KopenhagenOslo waren. Wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem roten Kussmund. Dieses Mal haben wir uns eine Reise in den hohen Norden ausgesucht. Wir sind von Kiel, nach Kirkwall auf den Orkney Inseln, dann weiter nach Reykjavik,  Isafjord, Akureyri auf Island, vorbei an der Insel Jan Mayen nach Longyearbyen auf Spitzbergen und zurück über das Nordkap, Honningsvag, Hammerfest, Tromsoe, Gravdal auf den Lofoten und Bergen nach Kiel. Wir haben versucht so viel wie möglich von den Eindrücken in der Natur und der Ruhe im Norden aufzunehmen. Hier ein paar erste Schnappschüsse und unsere Reiseroute nach Spitzbergen und zurück.

Einmal Spitzbergen und zurück mit der AIDA Luna
Einmal Spitzbergen und zurück mit der AIDA Luna

.

Es war eine wunderbare Reise, denn wir waren genau zurzeit der Mitternachtssonne unterwegs und hatten in der Regel sehr gutes Wetter.

Ich hatte auf der Reise auch wieder mein Malzeug mit, denn auf den AIDA Reisen sind f einiger meiner Aquarelle entstanden, Z.B. auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania oder … Dieses Mal haben wir viele Anregungen für unsere Wild Life Aquarelle bekommen.

Ich werde sicher in den nächsten Tagen und Wochen immer Mal wieder über unsere Reise zum Nordkap und zurück berichten. Lassen Sie sich überraschen. 😉

Aquarelle als Urlaubserinnerung

Aquarelle als Urlaubserinnerung

und als Geschenk in der Weihnachtszeit

.

Wir waren im Januar 2010 mit der AIDA bella im Mittelmeer unterwegs. Auf dieser  Reise haben wir u.a. die Fischmärkte von Catania und Marseille, den Hafen von Catagena besucht. Es war eine tolle Reise mit der AIDA und in Erinnerung an den Urlaub sind dann die Aquarelle Fischmarkt von Marseille,  Händler auf dem Fischmarkt von Catania, Plausch auf dem Fischmarkt von Catania und AIDA im Hafen von Catagena entstanden.  Aber nicht nur ich habe die Städte im Mittelmeer in guter Erinnerung. Bis auf  das Bild von der AIDA sind alle meine Aquarelle von dieser Urlaubsreise verkauft worden. Das Bild Händler auf dem Fischmarkt von Catania konnte ich im vergangenen Jahr als Weihnachtsgeschenk verkaufen. Das Aquarell aus Marseille ging bereits im Sommer 2011 auf die Reise zu einem Kunden. In den vergangenen Tagen hatte mich nur die „Galerie B“ in Menden informiert, dass auch das Aquarell Plausch auf dem Fischmarkt von Catania verkauft wurde.

.

Plausch auf dem Fischmarkt von Catania (c) Aquarell von Frank Koebsch
Plausch auf dem Fischmarkt von Catania (c) Aquarell von Frank Koebsch

Entsprechend der Tradition auf meinem Blog, nehme ich dieses zum Anlass die verkauften Aquarelle noch einmal zeigen. Ich wünsche den Käufern viel Freude mit dem Bild. Nun leider sind mir keine Aquarelle als Erinnerung an den Urlaub mit der AIDA geblieben. Aber der Winter ist lang und vielleicht lasse ich mich von den Fotos der Stippvisite mit der AIDA Bella nach Kopenhagen und Oslo oder der Kreuzfahrt MS Zaandam von Vancouver zu neuen Bildern inspirieren, denn Aquarelle sind gute Urlaubserinnerungen ;-).

Aquarell als Weihnachtsgeschenk

Aquarell als Weihnachtsgeschenk

Händler auf dem Fischmarkt von Catania (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Die Geschichte des Aquarells, welches ich heute noch einmal auf meinem Blog zeigen möchte begann vor fast vier Jahren. Wir waren im Januar 2010 mit der AIDA bella im Mittelmeer unterwegs. Es war eine wunderbare Kreuzfahrt und wir haben in etlichen Orten die Fischmärkte erkundet und haben so in Catagena, Catania und Marseille wunderbare Motive gefunden. Im Ergebnis dieser Reise mit AIDA  sind dann vier maritime Aquarelle entstanden. Ich habe es scheinbar recht gut geschafft, die Stimmung und das Erlebte in den Aquarellen einzufangen. Ende November konnte ich das zweite Bild aus dieser Serie verkaufen. Im vergangenen Jahr hatte das Aquarell Fischmarkt von Marseille  als Weihnachtsgeschenk einen neuen Besitzer gefunden und nun das Bild Händler auf dem Fischmarkt von Catania. Ich wünsche dem neuen Besitzer viel Freude mit dem Bild und gleichzeitig möchte ich entsprechend der Tradition das verkaufte Bild noch einmal auf meinem Blog zeigen.

Händler auf dem Fischmarkt von Catania (c) Aquarell von Frank Koebsch
Händler auf dem Fischmarkt von Catania (c) Aquarell von Frank Koebsch

Nun an die Kreuzfahrten mit den Schiffen der AIDA – Flotte denken wir gerne zurück. Egal ob wir aus Warnemünde oder vom Kreuzfahrt Terminal in Hamburg – Altona ausgelaufen sind, ob wir Kurztrips nach Oslo bzw.  Kopenhagen gemacht haben oder mit der AIDA bella  im Mittelmeer, mit der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben, wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem rotem Kussmund. So trenne ich mich auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge von dem Aquarell Händler auf dem Fischmarkt von Catania.

Die kleine Meerjungfrau feiert ihren 100. Geburtstag

Die kleine Meerjungfrau feiert ihren 100. Geburtstag

Glückwünsche für ein Modell meiner Aquarelle 😉

.

Ein Modell eines meiner Aquarelle feiert heute am 23. August seinen hundertsten Geburtstag. Ich male gerne Menschen, aber diese alte Lady konnte ich leider nicht persönlich kennen lernen und proträtieren, denn es handelt sich um die kleine Meerjungfrau. Ich habe das dänische Wahrzeichen u.a. bei einer Stippvisite mit der AIDA bella in Kopenhagen kennen gelernt und die kleine Meerjungfrau spielt auch eine Hauptrolle bei meinen Sternzeichen. Ich hatte für unser Projekt Faszination Sternzeichen die Meerjungfrau als Motiv für das Aquarell des Sternzeichen Jungfrau gemalt. Dieses Aquarell fand dann sogar seinen Platz in unserem Sternzeichen Buch mit der Hessepreisträgerin Annette Pehnt als Autorin. Aber meine Faszination für die kleine Jungfrau ist nichts gegen die einhundert Jahre anhaltende Begeisterung von ganz Dänemark und der Besucher Kopenhagens. Am heutigen Tag wird für die kleine Meerjungfrau aus dem Märchen von Hans Christian Andersen in Kopenhagen eine zünftige Geburtstagsparty gefeiert. Einhundert als Meerjungfrau verkleidete Frauen steigen ins Wasser und bilden die Zahl 100 in einem Wasserballett. Um 20.00 Uhr werden Auszüge aus dem russischen Musical „Die kleine Meerjungfrau“ gezeigt und der Tag schließt mit einem Feuerwerk.

.

.

Ich möchte mich symbolisch aus der Ferne in die Reihe der Gratulanten einreihen und wünsche allen Kindern und Erwachsenen viel Freude mit dem 1837 von Hans Christian Andersen geschriebenen Märchen „Die Kleine Meerjungfrau„.

Stippvisite mit der AIDA bella nach Kopenhagen

Stippvisite mit der AIDA bella nach Kopenhagen

Mit der AIDA bella unterwegs von WarnemündeOslo, KopenhagenWarnemünde

.

Ich möchte heute über unsere letzten Etappe unserer Kreuzfahrt mit der AIDA bella von WarnemündeOsloKopenhagen und zurück Warnemünde berichten. Nach dem Auslaufen aus Warnemünde einem Seetag hatten wir Oslo besucht, um dann nach Kopenhagen zu fahren. Es war eine tolle Fahrt durch das Kattegat entlang den Küsten von Dänemark und Schweden. Besonders interessant war die Fahrt durch den Öresund. Beim Frühstück sind wir im strahlenden Sonnenschein an Helsingborg mit dem Schloss Kronborg vorbefahren – ein wunderbarer Anblick. Die weitere Anfahrt nach Kopenhagen haben wir dann hinter den Panoramafenstern der Bibliothek der AIDA erlebt. Das Einlaufen wurde durch den Wind verzögert, aber bei dem wunderbaren Anblick hatten wir es nicht eilig. Aus der Ferne sahen wir dann das Schwesterschiff die AIDA cara und wir machten mit Hilfe von zwei Schleppen direkt vor der Aida cara im Hafen fest.

Auch den Tag in Kopenhagen haben wir guter Erinnerung. Wir haben eine kombinierte Bus und Bootstour quer durch die Stadt gewählt. Mit dem Bus sind wir vorbei an dem königlichen Schloss Amalienborg, dem Nyhavn, dem Tivoli u.a. Sehenswürdigkeiten bis zur ehemaligen Börse gefahren. Dort sind wir in ein Boot umgestiegen und haben Kopenhagen von den Kanälen und Wasserstraßen aus erkundet. Unser Ausflug endete im Hafen in der unmittelbaren Nähe der kleinen Meerjungfrau. Die kleine Meerjungfrau nach dem Märchen von Hans Christian Andersen ist ein beliebtes Motiv für alle Fotografen und leider das einzige aus Kopenhagen, welches ich bisher gemalt habe. Meine Meerjungfrau ist ein Aquarell aus der Serie der Sternzeichen ;-).  Bei einem Abendessen im Buffalo haben wir bei einem herrlichen Sonnenuntergang über Kopenhagen den Tag und unsere Reise ausklingen lassen.

.

 

.

Nun wir sind AIDA Fans und haben schon mehrere Reise auf der Flotte der AIDA Cruises mit Begeisterung hinter uns. Auf diesen Reisen sind z.B. auf einiger meiner Aquarelle entstanden. entweder auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania oder … Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben, wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem rotem Kussmund. So wird es nicht die letzte Reise mit der AIDA-Flotte gewesen sein und Kopenhagen werden wir demnächst mal an einem langen Wochenende erkunden.

Es war für uns eine wunderbare Stippvisite nach Kopenhagen mit der AIDA bella 😉

Stippvisite in Oslo mit der AIDA bella

Stippvisite in Oslo mit der AIDA bella

Mit der AIDA bella unterwegs von WarnemündeOsloKopenhagenWarnemünde

.

Ich möchte heute über unsere nächste Etappe unserer Kreuzfahrt mit der AIDA bella  von WarnemündeOsloKopenhagen und zurück Warnemünde berichten. Ich hatte ja schon zwei Beiträge von der Abschied durch eine Möwe und dem Auslaufen der AIDA aus Warnemünde veröffentlicht. Der erste Tag unserer Reise war ein Seetag und wir hatten genug Zeit zu relaxen, die Galerie auf der AIDA bella zu erkunden und ich habe ein paar stolze Hähne in der Bibliothek gemalt. Nach einer wunderbaren Fahrt mit der AIDAbella durch den Oslofjord haben wir spät am Abend in Oslo direkt vor der Festung Akerhus festgemacht. Wir haben den Abend zu einem ersten Ausflug durch das nächtliche Oslo genutzt. Begrüßt wurden wir durch das beleuchte Rathaus, dem Wahrzeichen der norwegischen Unabhängigkeit. Wir haben die Innenstadt mit seinen Sehenswürdigkeiten dem königlichen Schloss, der Universität und dem National Theater erkundet. Wir haben bei unserem nächtlichen Trip aber auch das Hard Rock Cafe Oslo und wunderbar dekorierte Schaufenster den Spielzeuggeschäften entdeckt. Am nächsten Vormittag haben wir uns das die Neubauten von Aker Brygge und Tjuvholmen, der wunderbaren neuen Hafenstadt Oslos angeschaut. Hier konnten wir schnell erkennen, dass wir nicht in Deutschland sind. Denn auch in diesem neu gestalteten Viertel mit höchsten Grundstückpreisen haben wir wunderbare Kindergärten und ein ungewohnte Anzahl von Kunst im öffentlichen Raum entdeckt ;-). Mitten in der modernen Hafencity haben die Fischer einen klitzekleinen Platz als Fischmarkt verteidigt. Für den fischreichen Oslofjord ein Wiederspruch zu den Fischmärkten in Catania, Marseille u.a. die wir auf der Motivsuche mit der AIDA im Mittelmeer kennen gelernt haben. Den Bummel haben wir wieder da beendet, wo wir am Abend zuvor begonnen haben. Wir haben das Rathaus von Oslo erkundet. Es ist ein imposantes Bauwerk, das mit der jüngeren Geschichte des Landes unmittelbar verbunden ist. Wir hatten schon viel über das Gebäude gehört, im dem jährlich der Friedensnobelpreis verliehen wird. Bevor wir als Besucher die ehrwürdigen Räume  betreten konnten, wurden wir durch die wunderbare astronomische Uhr am Rathaus von Oslo mit wunderbaren Sternzeichen begrüßt. Eine Besichtigung der einzelnen Räume können wir jedem kunstinteressierten Besucher nur empfehlen. Die wunderbaren Wandgemälde gegeben einen Einblick in die Geschichte, zeigen viel vom Selbstverständnis der Bevölkerung und dem Kunstschaffen Norwegens. Wir waren echt beeindruckt und konnten in jedem Raum etwas Neues entdecken. Es ist schön, dass es mehr bildende Künstler in Norwegen gibt als nur Edvard Munch.

.

.

Es war für uns eine interessante Stippvisite in Oslo mit der AIDA bella.

Auslaufen der AIDA aus Warnemünde

Auslaufen der AIDA aus Warnemünde

Mit der AIDA bella unterwegs von WarnemündeOsloKopenhagenWarnemünde

.

AIDA am Kreuzfahrt-Terminal Altona (c) Aquarell von Frank Koebsch
AIDA (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ich hatte von dem Abschied durch eine Möwe beim Auslaufen der AIDA aus Warnemünde berichtet. Die Einfahrt in Häfen und das Auslaufen stellen auf Kreuzfahrten immer besondere Ereignisse da. Wir sind AIDA Fans und haben so schon wunderbare  Passagen zu Häfen erlebt. In Europa gehören unserer Meinung auf jeden Fall die Passagen in die Häfen von Bergen, Oslo, Kopenhagen, die Skyline von Liverpool und … dazu.  Dagegen ist das Auslaufen vom Passagierkai Warnemünde wenig spektakulär. Aber als „Rostocker“ ist es schon schön bei dem AIDA Auslaufsong Orinoco Flow (Sail Away) von Enya von AIDA bella auf Warnemünde zu schauen, denn einen solchen Ausblick mit dieser Melodie im Ohr erlebt man nicht oft.

.

.

Hier ein paar  Fotos vom Auslaufen der AIDA aus Warnemünde.

Warnemünde – Abschied durch eine Möwe

Warnemünde – Abschied durch eine Möwe

Mit der AIDA bella unterwegs von WarnemündeOsloKopenhagenWarnemünde

.

Wir sind AIDA Fans und waren schon mehr einem der Schiffe der AIDA flotte unterwegs. Auf diesen Reisen sind z.B. auf einiger meiner Aquarelle entstanden, entweder auf dem Fischmarkt von Marseille oder Catania aber auch Jazz Aquarelle, wie Color in the voice of Darryll Smith.  Egal ob wir mit der AIDA bella  im Mittelmeer, der AIDA blu in der Nordsee oder mit der AIDA cara die Kanarischen Inseln besucht haben, wir mögen die Reisen auf den Schiffen mit dem rotem Kussmund. Bisher waren wir immer nur Schiffe gucken am Neuen Strom in Warnemünde, denn unsere Kreuzfahrten begannen immer in anderen Häfen. Aber in der vergangenen Woche sind wir in Warnemünde voller Vorfreude an Bord gegangen. Unser Ziel war es mit der AIDA Bella nach Oslo und Kopenhagen zu fahren. Uns interessierten neben den Destinationen auch die Galerie auf der AIDA bella und die à la carte Restaurants Rossini und Buffalo Steak House.

.

Das es gutes Essen an Bord der AIDA gibt, hat sich auch unter den Möwen rumgesprochen. Spätestens seit Warnemünde das Füttern der Möwen verboten hat, nutzen die Vögel jede Chance. So ein freches Biest ist mir beim Malen in Warnemünde schon übers Blatt gelaufen. Ich mag die Möwen, denn die gehören für mich zur Küste, zur Ostsee und zu Warnemünde, wenn sie die Fischer begrüßen, auf den Buhnen sitzen, den Hafen bewachen oder in der Brandung tollen.  So ist auch nicht verwunderlich, dass in den vergangenen Jahren einige Möwen Aquarelle entstanden sind. Bei so viel Begeisterung ist auch nicht verwunderlich, dass wir uns zu dem Abschied durch eine Möwe in Warnemünde gefreut haben 😉

Sternzeichen Meerjungfrau © Aquarell von Frank Koebsch

Motivsuche für das Tierkreiszeichen Jungfrau

.

Als ich anfing über ein Motiv für mein Sternzeichen Jungfrau nach zu denken, kamen mir eine Menge weiterer Bedeutungen neben einer jungfräulichen Maid und dem Tierkreiszeichen Jungfrau in den Sinn, wie Eiserne Jungfrau, Schwebende Jungfrau, Zersägte Jungfrau, Meerjungfrau, …. Wie malt mal man eine Jungfrau? Wähle ich ein junges Mädchen? Ich entschied mich im ersten Schritt ganz unverfänglich für die Kopenhagener Kleine Meerjungfrau.  Unverfänglich, weil die Figur der kleine Meerjungfrau entstand nach dem gleichnamigen Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Was meinen Sie, passt die Figur als Motiv für das Sternzeichen Jungfrau?

.

Sternzeichen Meerjungfrau (c) Aquarell von Frank Koebsch
Sternzeichen Meerjungfrau (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

P.S. Die Aquarelle für Sternzeichen / Tierkreiszeichen entstehen nach und nach in Vorbereitung zu einer gemeinsamen Ausstellung mit  Petra Rau und Susanne Haun in der Hamburger Galerie FASZINATION ART.  Betrachten Sie bitten einen Teil der Sternzeichen mit einem Augenzwinkern. Zu den Bildern und Zeichnungen von Petra, Susanne und mir wird Annette Pehnt Texte erstellen. In Zusammenarbeit mit dem Galeristen Karsten Peters als Herausgeber und Daniel Büchner als Verleger wird ein kleines aber interessantes Buch zum Thema Sternzeichen entstehen. Vielleicht ein passendes Weihnachtsgeschenk ? 😉