Archiv

Posts Tagged ‘Kraniche in Schnee’

Schwäne im Winter an der Peene

Schwäne im Winter an der Peene

Schwäne sind wunderbare Motive für Fotos und Aquarelle

.

Ich hatte das fantastische Winterwetter vor einigen Tagen für einen Ausflug an die Peene bei Anklam genutzt. Auf den Menzliner Deichpfaden habe ich eine tolle Wanderung unternommen und konnte in dem Naturparadies an der Peene viele Motive suchen. Ich war mit meinen Kameras unterwegs und habe versucht einige Fotos in Vorbereitung neuer Winter- oder Wild life Aquarelle zu machen. Über einige Erlebnisse und ein paar Schnappschüsse z.B. die Kraniche im Schnee an der Peene und die Wildwechsel der Fischotter sowie Biber hatte ich bereits berichtet.

.

 

.

In der Wintersonne waren nicht nur die Kraniche im Schnee eindrucksvolle Motive. Auch wenn Fischotter und Kraniche im Winter selten sind, waren die

 

Schwäne als Wintergäste auf den Poldern

 

ein ebenso besonderes Erlebnis. Ich habe die großen weißen Vögel schon oft beobachtet. Schwäne kann man in Mecklenburg – Vorpommern zu fast jeder Zeit beobachten und so sind immer wieder Schwanenbilder als Fotos und Aquarelle entstanden. Besonders gerne erinnere ich mich noch immer gerne an das Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee. Aber zum Start in den neunen Tag meinte es die Sonne besonders gut und die weißen majestätischen Vögeln waren der Hingucken auf den Poldern an der Peene und im Flug. Hier ein paar Fotos von dem Wintertag an der Peene und einige unserer Wild life Aquarelle mit den Schwänen.

.

 

.

Auf Grund des Kontrastes sind die Vögel vor dem blauen Himmel, den Bäumen oder der Wasseroberfläche der Polder tolle Hingucker. So sind in der Vergangenheit auch unsere Schwanen AquarelleStart in den neuen Tag„, „Nicht so schnell„, „Schwäne im Flug“ und die MiniaturSingschwan“ entstanden.

Ausstellung im Wildpark weiter zu sehen

Die meisten der Schwäne sind nur als Wintergäste hier und werden in den nächsten Wochen wir alle Zugvögel wieder in ihre Heimat gen Norden fliegen. Bis dahin tummeln sich bei uns an der eisfreien Ostsee, den Flüssen und See oder zum Leidwesen der Bauern auch auf den Feldern. Wenn Ihnen die Fotos und die Aquarelle mit den Schwänen gefallen und Sie Interesse an Wild life Aquarellen haben, dann habe ich zwei Tipps für Sie. Bis zum 03. März 2018 können Sie eine Auswahl der Aquarelle von Hanka und mir in der Ausstellung „Wildes Land“ im Wildpark MV als Original sehen. Schauen Sie mal vorbei, es lohnt sich bestimmt.


 

Kraniche im Anflug auf eine Landebahn

Kraniche im Anflug auf eine Landebahn

Landebahn (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Es macht Freude die Kraniche in der Natur zu erleben. Ich habe das Glück, dass in unmittelbarer Nähe seit Jahren mehrere Kranichpaare brüten. Im Frühling und Herbst kann ich habe ich dann die Chance die Kraniche bei Zingst oder in der Mecklenburger Seenplatte zu beobachten. So habe ich immer wieder auf meinem Blog über die meine Begegnungen mit den Kranichen berichtet. Hier einige Bespiele der Artikel: Frühlingsanfang mit den Kranichen, Auf den Spuren der Kraniche, Was machen Kraniche im Schnee?, Kraniche im Frühling, Abschied von den Kranichen, …  Diese Erlebnisse haben dazu geführt, dass mit der Zeit einige Kranich Aquarelle entstanden sind. Heute möchte ich Ihnen ein weiteres Kranich Aquarell vorstellen. Die Idee für dieses Aquarell geht auf die Beobachtungen zurück, wenn die Kraniche am Rande eines Sees oder der Boddenlandschaft einfliegen.  Sie suchen sich hierfür flache Wasserstellen aus, auf denen die Vögel dann vor der Annäherung von Raubtieren geschützt sind. Wenn sie dann einfliegen und dort ein Kranich nach dem anderen landet, funktioniert dieses wie auf einer Landebahn. Ein wunderbares Schauspiel, wenn die Kraniche einfliegen und dann im Wasser zwischen dem Schilf landen.

Landebahn (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

Landebahn (c) ein Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Das Bild habe ich auf Aquarellkarton Cornwall 450 g/m²von Hahnemühle  gemalt, das Papier hat sehr gute Eigenschaften, um viele Farbnuancen zu erzielen. Aber in diesem Frühling sind solche farbenfrohen Szenen noch nicht zu beobachten. Die Kraniche sind da, aber der Schnee und der Forst machen ihnen dann doch zu schaffen. So machen die Zugvögel zurzeit an verschiedenen Stellen Rast und warten auf besseres Wetter, wie im Amöneburger Beckern, bei Celle,  bei Linum, Die Kraniche stehen meist windgeschützt auf den Maisfeldern, denn die Maiskolben und -körner aus dem vergangenen Herbst sind ein begehrtes Futter.

.

Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche (c) FRank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche - Rückseite (c) Frank Koebsch

Einladungskarte Faszination Kraniche – Rückseite (c) Frank Koebsch

.

Wenn Sie keine Chance haben, in Ihrer Nähe Kraniche zu beobachten, schauen Sie doch in den nächsten Tagen mal in der Galerie FASZINATION ART vorbei. Hier zeige ich noch bis zum 04. April 2013 die Ausstellung Faszination Kraniche.  Es ist die Auftaktausstellung im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche, in dem ich mit Karsten Peters als Galerist, dem Papierhersteller Hahnemühle und der Kranichschutz Deutschland zusammen arbeite.

%d Bloggern gefällt das: