Archiv

Posts Tagged ‘Kraniche’

Unsere Aquarelle als Drucke auf Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“

Unsere Aquarelle als Drucke auf Hahnemühlepapier 

Eine Möglichkeit von Reproduktionen ganz dicht an dem Original

.

Immer wieder erstellen auf Kundenwunsch individuelle Drucke von unseren Aquarellen. Bei dem Wunsch nach einem passenden Bild muss es nicht immer ein Original sein. Es gibt viele Gründe, die für einen Druck, eine Reproduktion sprechen:

  • das Aquarell ist schon verkauft und Kunden möchten trotzdem dieses Motiv haben,
  • das Original ist zu groß oder zu klein, für den Platz an dem das Bild hängen soll,
  • die Kunden haben „nur“ Bilder auf Keilrahmen und wollen kein Aquarell auf Papier mit Passepartout und Glas,
  • Kunden haben sich in das Motiv verliebt und das Original ist zu teuer,

Aus diesem Grund bieten wir schon seit Jahren Drucke von unseren Aquarellen auf verschiedenen Untergründen und Größe an. Am häufigsten haben wir folgende Reproduktionen auf Kunden realisiert:

Die Wahl der Kunden richtet sich nach dem Preis, ihren persönlichen Vorlieben, nach der optischen Wirkung nach der Oberfläche u.a.  Wenn Sie einen Druck wünschen, der von seiner Haptik und der Optik dicht am Original eines Aquarells auf Aquarellpapier ist, dann empfehlen wir

Drucke auf Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“

 

Wir arbeiten bei der Erstellung von individuellen Drucke auf Papier z.Z. mit der Bildwerk GmbH zusammen. Dort lassen wir die Motive als 12 Farbdruck in fast jedem beliebigen Format erstellen. Die Oberfläche des Hahnemühle Papiers „Albrecht Dürer“, welches im traditionellen Rundsiebverfahren hergestellt wird, hat eine Aquarellstruktur und verleiht Kunstreproduktionen eine künstlerische Note. Das Papier hat eine strukturierte Oberfläche, welche dem Druck optisch an ein Aquarell auf Büttenpapier heranrückt. Diese Oberfläche mit der angepassten Beschichtung des Papiers für Inkjet Druck  sind die Grundlage dafür, dass Druck mit einer wunderbaren Farbabstufung und Bildschärfe entstehen können. Neben dem Papier und der Technik für das Drucken entscheidet, dann das handwerkliche Geschick des Druckers um aus einer Datei ein Bild zu erzeugen, dass dem Original sehr nahekommt.  In den letzten Tagen haben wir zwei solche Reproduktionen von ganz unterschiedlichen Motiven und Größen an unsere Kunden ausgeliefert.

 

Druck eines Löwenzahnaquarells auf Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“

 

Vor einigen Wochen hatte ich hier auf meinem Blog das Löwenzahn Aquarell „Farben der Sommerwiese“ vorgestellt und auf YouTube gezeigt, wie dieses Bild Schritt für Schritt entstanden ist. Kaum hatte ich mein neues Aquarell in Netz gestellt, durfte ich für Kunden einen Druck des Aquarells „Farben der Sommerwiese“ auf Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“ erstellen lassen. Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn ich mir die Details der Drucke anschaue. Die Farben und die Verläufe des Originals werden durch die Oberfläche des Papiers und die Drucktechnik sehr, sehr realistisch gegeben werden. Eine wundere Art Reproduktionen von unseren Aquarellen erstellen zu lassen.  Doch sehen Sie selbst. Hier ein paar Schnappschüsse von dem Druck im Vergleich zu dem Original.

 

.

Druck von dem Aquarell „Heute scheint die Sonne“ auf Hahnemühlepapier

 

Das Aquarell - Heute scheint die Sonne - auf Pinsterest 2017 07 13

Das Aquarell – Heute scheint die Sonne – auf Pinsterest 2017 07 13

Die Geschichte von diesem Druck ist eine etwas andere. Hanka konnte das Aquarell „Heute scheint die Sonne“ bereits 2015 verkaufen. Ich hatte die Bilder dieses Blog Artikels auf Pinterest gestellt. Hanka´s Aquarell hat sich dort mit dem Pin Unsere verkauften Aquarelle und Pastelle im Jahr 2015 | Heute scheint die Sonne (c) Aquarell von Hanka Koebsch zu einem der beliebtesten unserer Bilder entwickelt. 903 Menschen haben diesen Pin auf ihren Boards gesammelt und drei haben das Aquarell nachempfunden.  In den letzten 30 Tagen wurde das Bild 28.765 Mal aufgerufen und 67 der Artikel auf meinem Blog aufgerufen. Pinterest ist ein wunderbares Marketinginstrument für unsere Aquarelle und in vielen Belangen Facebook überlegen. Bei so viel Interesse Hanka´s Aquarell  sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis ein Nutzer von Pinterest nach einer Reproduktion von diesem Aquarell fragt. So war es dann auch. Wir konnten im Kundenauftrag von dem verkaufen Aquarell „Heute scheint die Sonne“ einen kleinen Druck auf dem Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“ mit gerissenen „Büttenrand“ erstellen lassen. Wir haben dann das Bild gerahmt und an unsere Kundin versandt, die das Bild auf Pinterest entdeckt hatte. Hier ein paar Schnappschüsse von dem Druck.

Druck von dem Aquarell „Kraniche im Mecklenburger Land

 

Kranich Aquarelle sind immer wieder besonders beliebt und so hatten wir in den vergangenen Wochen auf wieder die Anfrage für einen Druck dieser Bilder. Die Kunden waren im Spreewald zuhause und sahen immer wieder die Vögel des Glück auf den heimischen Wiesen. Das Ehepaar hatte sich ein Kranich Aquarell herausgesucht,  dass im Rahmen der Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark  im vergangenen Jahr entstanden ist. Vormittags haben wir die Kraniche auf den Feldern an der Müritz beobachtet und nachmittags haben wir unsere Bilder im Nationalparkhotel „Kranichrast“ gemalt. Ich denke gerne an dieses Malreise zurück, auf der das Aquarells „Kraniche im Mecklenburger Land“ entstanden ist. Umso schöner ist es, wenn sich auch andere Menschen für das Motiv des Kranich Aquarells begeistern. Da der Druck dem Original sehr nahe kommen sollte, habe ich den Kunden ebenfalls einen Druck auf dem Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“ vorgeschlagen. Das fertiggerahmte Bild gefiel den Kunden so sehr, dass sie uns als Dank mehrere Gläser echte Spreewälder Gurken mitbrachten. Für mich war dieses eine schöne Anerkennung für den Druck des Aquarells „Kraniche im Mecklenburger Land“ auf dem Hahnemühle Papier.

 

Druck des Aquarells - Kraniche im Mecklenburger Land - auf Hahnemühlepapier Albrecht Dürer (c) Frank Koebsch

Druck des Aquarells – Kraniche im Mecklenburger Land – auf Hahnemühlepapier Albrecht Dürer (c) Frank Koebsch

 

Die drei heute vorgestellten Drucke sind ganz verschieden Größen erstellt und ausgeliefert worden. Der Druck des Aquarells „Farben der Sommerwiese“ hatte ein Format von 40 x 60 cm und die Reproduktion vom Aquarell „Heute scheint die Sonne“ hatte eine Kantenlänge von 23 x 31 cm. Die Größen richten sich ganz nach den speziellen Anforderungen der Käufer. Hier ein paar weitere Beispiele von solchen realistischen Drucken unserer Aquarelle erstellt auf den Wunsch unserer Kunden.  Vielleicht haben Sie ja auch Interesse einen Druck von unseren Aquarellen zu erwerben, dann schauen Sie doch mal auf unsere Webseite oder sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

 

 

Wir wünschen unseren Kunden viel Freude mit unsere Aquarelle als Drucke auf Hahnemühlepapier „Albrecht Dürer“. 😉

Kunst Offen 2017 in der Alten Büdnerei Kühlungsborn

lungeKunst Offen 2017 in der Alten Büdnerei Kühlungsborn

Ein toller Garten, lecker Kuchen und unsere Aquarelle eine gelungene Kombination bei Kunst Offen

 

Kunst Offen 2017 in der Alten Büdnerei Kühlungsborn (c) Frank Koebsch (1)

Kunst Offen 2017 in der Alten Büdnerei Kühlungsborn (c) Frank Koebsch (1)

Am Wochenende war ich wieder in Kühlungsborn. Anfang Mai hatte ich die Chance dort das Plein Air Festival – Malen an der Ostsee zu organisieren. Vor einigen Tagen war ich dort gemeinsam mit Malschülern in Rahmen der Malreise Faszination Ostsee unterwegs. Viele meine Veranstaltungen in der jüngeren Vergangenheit in Kühlungsborn habe ich gemeinsam mit Frau Schröter von der Alten Büdnerei realisiert. Bei Kunst Offen bin ich immer wieder bei Partnern von uns zu Gast. 2012 und 2013 habe uns im Rahmen von Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch präsentiert. Die Ostsee Zeitung hatte 2012 mit dem Artikel „Hereinspaziert und mitgemacht bei – Kunst offen mit Anna Zasulsky und Frank Koebsch“ darüber berichtet. Kunst Offen 2014 habe ich mit vielen anderen Künstlern im Rahmen einer wunderbarer Veranstaltung an der Recknitz gefeiert2015 habe ich bei Kunst Offen in der Galerie Severina gezeigt, wie meine Aquarelle entstehen. Spannend war in diesem Jahr, dass die Fotografin Simone Sevenich die Entstehung meiner Aquarelle begleitet hatte. Gleichzeitig berichtete die OZ in dem Artikel „Gelbe Schirme weisen den Weg“ über meinen Präsentation während Kunst Offen in der Galerie SeverinaIm vergangenen Jahr habe ich im Rahmen unserer Ausstellung im Schloss Griebenow zu Kunst Offen live gemalt.

In diesem Jahr war ich am Pfingstwochenende in der Alten Büdnerei zu Gast. Ich habe dort im Cafe und Garten eine Auswahl unserer Aquarelle präsentiert und live gemalt, um die Menschen für die Aquarellmalerei zu begeistern. Trost großer Vorfreude auf Kunst Offen 2017 drohte die Veranstaltung am Sonntagvormittag auf Grund Regens, in Wasser zu fallen. Aber am Nachmittag und Montag wurden wir mit sommerlichen Temperaturen und viel Sonnenschein entschädigt. Es war einfach ein herrliches Ambiente. Es liefen die Hühner und Katzen durch meinen Arbeitsplatz im Garten mit all den Blumen und gelben Rosen. Die Pferde grasten in aller Ruhe am Gartenzaun und auf den Wiesen zur Kühlung hin vergnügten sich eine kleine Gruppe Kraniche. Es gab leckeren Kaffee und Kuchen. Genau dieses Ambiente und der Sonnenschein lockte viele Gäste mit Fahrrädern und Autos in die Büdenerei. Es war schön, dass Menschen, die in der Vergangenheit Bilder und Kalender von uns gekauft hatten, genauso wie Malschüler vorbeischauten. Ich bedanke mich für all die netten Gespräche zu unseren Aquarellen, Ausstellungen, den Kursen und Malreisen sowie den vielen verkauften Post- und Kunstkarten von unseren Bildern. Hier ein paar Schnappschüssen von Kunst Offen 2017 in der Alten Büdnerei.

 

 

 

Es war ein schönes Wochenende. Ganz großen Dank an Frau Schröter, dass ich am Pfingstwochenende in der Alten Büdnerei zu Gast sein durfte. Ich bin schon gespannt, wohin es uns zu Kunst Offen 2018 verschlagen wird. 😉

 

Eröffnung unserer Ausstellung „Wildes Land“

Eröffnung der Ausstellung „Wildes Land“

und ein kleiner Einblick in unsere Ausstellung mit Landschafts– und Wild Life Aquarellen

.

In den vergangenen Wochen war ich viel unterwegs, es war eine spannende Zeit. Ich war mit Malschülern bei Malreisen in Kühlungsborn, auf Rügen und beim Plein Air Festival an der Ostsee unterwegs. Hierbei sind einige Artikel über andere Teile meiner Arbeit liegen geblieben, so auch der Bericht über die unsere Ausstellung „Wildes Land“.  Für die Ausstellung im Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg haben Hanka und ich eine Auswahl unserer Aquarelle herausgesucht, die zu dem Aufgabenfeld des Amtes passen.  Für die Planung der Ausstellung im StALU MM haben wir Aquarelle mit GreifvögelKranichen, GartenvögelnHirschenBärenWölfen, einzelnen Blüten, Landschaften und weiteren Naturmotiven herausgesucht. Aber eine Planung auf dem Papier ist das Eine. Wenn man dann vor den leeren Wänden steht und die Bilder sortiert, dann ergebe sich Fragen, die Ausstellung sich so realisieren lässt, wie wir es uns gedacht haben. Erst wenn alle Aquarelle hängen, ergibt sich ein erster Eindruck. Aber noch spannender ist es, ob die Ausstellung den Besuchern gefällt. Zur Ausstellungseröffnung mussten wir uns dann den kritischen Blicken der Mitarbeiter des StALU MM und des Behördenzentrums stellen. Zu unserer großen Freude kamen auch Besuchern, die auch schon ähnliche Ausstellung, wie z.B die im Atelier Natur im Rostocker Zoo oder meine Ausstellung von Kranich Aquarellen im Natureum am Darßer Ort kannten und einige meiner Malschülern von den Aquarellkursen in Rostock. Neben dem direkten Feedback der Besucher haben wir uns auch über zwei kleine Presseartikel im Ostsee Anzeiger und dem Rostocker Blitz. Hier ein paar Fotos von den Vorbereitungen und der Eröffnung der Ausstellung.

.

Wildes Land bezaubert - Hanka und Frank Koebsch präsentieren Aquarelle - Rostocker Blitz 2017 03 26

Wildes Land bezaubert – Hanka und Frank Koebsch präsentieren Aquarelle – Rostocker Blitz 2017 03 26

Wildes Land in Bildern - der Ostsee Anzeiger über die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch 2017 03 22

Wildes Land in Bildern – der Ostsee Anzeiger über die Ausstellung von Hanka und Frank Koebsch 2017 03 22

.

Vielleicht haben Sie die Fotos ja neugierig gemacht, dann nutzen Sie doch die Chance und besuchen Sie bis zum 02. Juni 2017 unsere Ausstellung „Wildes Land“. Über ein Feedback würden wir uns dann sehr freuen.

Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee

Rendezvous von Schwänen und Hirschen an der Ostsee

Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von Frank Koebsch

.

Es ist immer wieder herrlich Schwäne zu beobachten. Es sind einfach wunderbare majestätische Vögel. Vor einigen Tagen habe ich einige Schwanenbilder als Foto und Aquarell gezeigt. Gleichzeitig habe ich auch das Wild life AquarellSchwäne im Flug“ vorgestellt. Es ist spannend die Schwäne zu beobachten egal ob auf dem Mönchgut auf Rügen, in den Nationalparks an der Müritz oder der Vorpommerschen Boddenlandschaft. Eines der interessantesten Motive für ein Schwanenaquarell habe ich bei der Hirschbrunft am Darßer Ort gefunden. In den Dünen am Darßer Ort und auf dem Zingst treffen sich im Herbst sehr viele Tiere.  Neben dem Vogelzug sind zu dieser Jahreszeit die Hirsche das Wahrzeichen der Ostsee. In dieser Zeit entstanden auch die Wild life AquarelleTreffpunkt Darßer Ort“ mit einer Begegnung von einem Reiher und einem Hirsch und „Rothirsch – Wahrzeichen der Ostsee“. Dieses zweite Aquarell zeigt den Hirsch vor der Silhouette der Ostsee mit einem Segelboot. Für das Aquarellbild, dass ich heute vorstellen möchte, habe ich als Motiv das Rendezvous von Schwänen mit einem Hirsch vor einem vorbeifahrenden Schiff kurz vor dem Sonnenuntergang gemalt.  Für das Bild habe ich das Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle gewählt. Das raue Aquarellpapier erlaubt es im Zusammenspiel meiner Aquarellfarben von Schmincke, die wunderbare Abendstimmung mit den notwendigen Kontrasten der warmen Farben zu realisieren. Doch sehen Sie selbst.

.

Rendezvous an der Ostsee (c) Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von FRank Koebsch

Rendezvous an der Ostsee (c) Aquarell über ein Treffen von Schwänen mit einem Rothirsch von FRank Koebsch

.

Wie kann man das Bild einordnen? Als Hirschaquarell, als Schwanenaquarell, als maritimes Aquarell, als …. Egal für mich mit meiner Begeisterung für den Ostseestrand und der Natur war es ein wunderbarer Moment, in dem sich das Schiff, der Hirsch und die Schwäne am Darßer Ort zusammen trafen. Wenn Sie sich für solche Motive unserer Aquarelle interessieren, dann habe ich noch einen Tipp für Sie. Besuchen Sie doch in den nächsten Tagen unsere Ausstellung „Wildes Land“. Dort finden Sie neben Bildern mit Hirschen, Schwänen, KranichenGreifvögeln,  Gartenvögeln,  BärenWölfen, einzelnen BlütenLandschaften und weiteren Naturmotiven auch das Aquarell „Rendezvous an der Ostsee“. 

Treffpunkt Darßer Ort © Aquarell von Frank Koebsch

Treffpunkt Darßer Ort © Aquarell von Frank Koebsch

Eine Begegnung von einem Reiher mit einem Hirsch als Motiv für ein Wild life Aquarell

.

Heute möchte ich ein Aquarell vorstellen, dass nach meinen Erlebnissen auf den herbstlichen Ausflügen am Darßer Ort entstanden ist.  Nach dem ich meine Kranich Aquarelle im Natureum Darßer Ort gehangen hatte, nutze ich die Chance und war auf dem Rundweg im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft unterwegs. Es war die Zeit der Hirschbrunft am Darßer Ort. Ich hatte das Glück und konnte mehrmals das Rotwild auf den Boddenwiesen direkt an der Ostsee beobachten. Es waren schöne Stunden im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft am Darßer Ort und mit ein wenig Geduld sind mir einige gute Schnappschüsse von den Hirschen an der Ostsee gelungen. Im Nationalpark am Darßer Ort sind zu dieser Zeit viele Tiere unterwegs. Ich konnte zur gleichen Zeit RothirscheKraniche, Schwäne, Kormorane, Graureiher u.v.a. vor der Ostsee mit der Silhouette der vorbeifahrenden Schiffen beobachten. So ergaben sich für mich spannende Motive für Tier Aquarelle, wenn sich z.B.  Hirsche und Reiher in einem Bild gemeinsam „einfangen“ ließen. Genauso eine Szene habe ich versucht, in meinem neuen Hirsch AquarellTreffpunkt Darßer Ort zu malen.

.

Treffpunkt Darßer Ort (c) Aquarell mit einem Reiher und einem Hirsch von Frank Koebsch

Treffpunkt Darßer Ort (c) Aquarell mit einem Reiher und einem Hirsch von Frank Koebsch

.

Gemalt habe ich das Wild life AquarellTreffpunkt Darßer Ort mit einem Reiher und einem Hirsch auf dem Aquarellpapier Britannia 300 g/m2 matt von Hahnemühle mit meinen Aquarellfarben von Schmincke gemalt. Für so ein Motiv aus meiner Sicht eine gelungene Kombination von Aquarellpapier und -farben, um die notwenigen Verläufe im Hintergrund und die Kontraste für den Reiher und den Hirsch zu realisieren.

Ich habe mich gefreut, solche spannenden Motive für unsere Aquarelle zu finden. Ohne die Fotos würden viele Menschen sicher nicht an solche Treffpunkte von Hirschen und Reihern am Darßer Ort glauben.

 

Kraniche malen im Nationalparkhotel Kranichrast

14. November 2016 1 Kommentar

Kraniche malen im Nationalparkhotel Kranichrast

Aquarelle von unserer Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark

.

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark 2017

Die Zeit rast. Wir waren Mitte Oktober vier Tage im Müritz Nationalpark unterwegs. Wir haben dort Kranich beobachtet und gemalt. Heute möchte ich die letzten Fotos und ein paar Kranich Aquarellen von unserer Reise zeigen. Die Beobachtungen waren eine spannende Zeit im Rahmen unserer Malreise. Den ersten Abend haben wir bei den Kranichen am Rederangsee verbracht.  Der Abend mit den Kranichen im Müritz Nationalpark war eine wunderbare und stimmungsvolle Einstimmung auf die kommenden Tage. Aber um die Vögel des Glücks zu malen, waren sie zu weit entfernt. An den Vormittagen vom Freitag und Sonnabend haben uns die Ranger vom Nationalpark Service durch den Müritz Nationalpark und die Umgebung auf der Suche nach den Kranichen begleitet. Wir konnten die Kraniche auf den Felder an der Müritz beobachten und hatten so eine wunderbare Grundlage, um am Nachmittag der beiden Tage und am Sonntag unsere Kranich Aquarelle zu malen. Bis auf ein paar einfache Skizzen vor Ort haben wir unsere Aquarelle im Nationalparkhotel Kranichrast erstellt. Dort hatten wir gute Möglichkeiten. Ich konnte mit einem Vortrag noch etwas zur Anatomie und zum Leben der Vögel erzählen, Tipps geben, wie man die Kraniche malen kann und wir konnten unsere Fotos von den Beobachtungen auszuwerten. Auf Grund unserer Erlebnisse und der Faszination für die Kraniche ist es uns gelungen, einige gute Kranich Aquarelle zu malen. Hier die Schnappschüsse und die Aquarelle, vom Malen im Nationalparkhotel Kranichrast.

.

Kraniche im Mecklenburger Land (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kraniche im Mecklenburger Land (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kranichzug im Herbst (c) Aquarell von Frank Koebsch

Kranichzug im Herbst (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Meine beiden neuen Kranich Aquarelle habe ich mit meinen Aquarellfarben von Schmincke gemalt. Für das Aquarell „Kraniche im Mecklenburger Land“ habe ich das Aquarellpapier Britannia 300 g / m2 matt von Hahnemühle gewählt. Das Aquarell „Kranichzug im Herbst“ habe ich auf dem Aquarellpapier Cornwall 450 g/m2 rau von Hahnemühle gemalt. Die matte Oberfläche von dem Aquarellpapier Britannia unterstützt besser die klaren Konturen und die raue Oberfläche des Cornwall – Papiers die diffusen Übergänge in der herbstlichen Landschaft.

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark - Partner

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark – Partner

Es waren für die Malschüler und mich schöne sowie interessante Tage im Rahmen der Malreise, die zum Abschluss mit ein paar neuen Kranich Aquarellen belohnt wurden. Wenn Sie ach einmal gemeinsam mit mir Kraniche malen wollen, dann merken Sie sich den 12. bis 15. Oktober 2017 für die nächste Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark vor. Ich freue mich schon darauf, im Herbst 2017 im Nationalparkhotel Kranichrast Kraniche zu malen ;-).

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

Ausstellung Faszination Kraniche im Natureum von Frank Koebsch

P.S.: Wenn Sie sich für Kranichaquarelle interessieren, möchte ich Sie auf folgende Ausstellungen aufmerksam machen. Die beiden neuen Aquarelle zeige ich zusammen mit anderen Kranichbilder bis zum Jahresende in der Ausstellung in der  Naturschutzstation Schwerin des NABU.  Eine weitere Ausstellung meiner Kranichbilder können Sie bis zur Rückkehr der Kraniche im nächsten Frühjahr im Natureum am Darßer Ort erleben.

Lasst uns Laterne gehen (c) Aquarell von Frank Koebsch

9. November 2016 1 Kommentar

Lasst uns Laterne gehen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Die Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ berichtet über meine Aquarelle mit den Laternenkindern

.

Der Herbst bietet wunderbare Motive für unsere Aquarelle. Für mich gehören zu den Herbstbildern auch die Laternenkinder als Aquarell. Es sind herrliche Erlebnisse, die Kinder mit ihren Lampions mitten in der City zu erleben, denn am Abend und in der Nacht leuchten viele dieser Motive ganz besonders. Meine Begeisterung für die Laternenbilder hat dazu geführt, dass immer mehr Miniaturen und Aquarelle mit Laternenkinder entstanden sind. Hierzu habe ich mich auch auf die Spuren der altem Meister gemacht und z.B. die Bilder der Laternenkinder von Rudolf Bartels im Kulturhistorischen Museum studiert. Da ich mit der Faszination für diese Motive nicht alleine bin, habe ich auch versucht meine Begeisterung und mein Wissen z.B. in Aquarellkursen zu den Laternenkindern weiterzugeben, denn beim Malen ist es spannend, wie man das Leuchten in den Aquarellen erzeugen kann. So habe ich sehr gefreut, dass die Zeitschrift „Palette & Zeichenstift“ meine Aquarelle mit den Laternenkindern berichtet. In dem Artikel „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne – Laternenkinder von Frank Koebsch“ der Palette sowie auf meinen Blog hatte ich gezeigt, wie das Aquarell „… hier unten leuchten wir“ Schritt für Schritt entstanden ist. Heute möchte ich das zweite Aquarell vorstellen, dass ich in der Palette beschrieben habe. In dem Aquarell „Lasst uns Laterne gehen“ habe ich drei Laternenkinder gemalt. Durch die roten Jacken der Kinder und die Reflektionen auf dem feuchten Pflaster, war es möglich die besondere Lichtsituation bei Laternelaufen einzufangen. Es hat Spaß gemacht, die beiden neuen Aquarelle zu malen. Ich freue mich auf die zwei Tage, denn bis zum Martinstag kann man die Kinder mit ihren Lampions und ihren Laternenlieder erleben. Es ist einfach toll, die Kids zu sehen und die Lieder wie

 

zu hören. Wenn Sie auch einmal probieren wollen, ein Bild mit Laternenkindern zu malen, vielleicht helfen Ihnen ja, die folgenden Schnappschüsse vom dem Aquarell „Lasst uns Laterne gehen“. Das Bild habe ich auf dem Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt gemalt. Das Papier erlaubt wunderbare weiche Übergänge für den Hintergrund und einen guten Kontrast. Als Aquarellfarben habe ich meine Farben von Schmincke und MISSION Gold Class Water Colours  von Mijello genutzt, da sich für dieses Aquarellbild die Paletten ideal ergänzten.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lasst uns Laterne gehen (c) Aquarell von Frank Koebsch

Lasst uns Laterne gehen (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

P.S.: Wenn Sie Interesse an weiteren solchen Beschreibungen, wie Aquarelle Step by Step entstehen, haben, hier ein paar weitere Beispiele:

.

P.S.S.: Vielleicht suchen Sie noch weitere Anregungen. Dann möchte ich Ihnen folgende Artikel empfehlen, die bisher von mir in der Zeitschrift „Palette und Zeichenstift“ erschienen sind:

%d Bloggern gefällt das: