Abschied von den Kranichen

Abschied von den Kranichen

Die letzten Kraniche verlassen Mecklenburg Vorpommern und ein verkauftes Aquarell

 

Der Oktober ist der Monat der Kraniche und ich freue mich, immer wieder die Vögel des Glücks in der Natur zu beobachten und sie zu malen. Ich konnte in den vergangenen Tagen und Wochen den Vogelzug mit den Karnichen an der Ostsee auf der Rügeninsel Ummanz und im Müritz Nationalpark beobachten. Gestern hatte ich das Gefühl, dass die letzten Kraniche in diesem Herbst über unser Haus gezogen sind. Also war es Zeit sich von den Vögeln bis zum nächsten Frühling zu verabschieden. Aber was mir natürlich auch über den Winter bleibt sind meine Kraniche Aquarelle. Aber bevor die letzten Kraniche gen Süden geflogen sind, hatte ich die Chance an der VHS Rostock mit Malschülern in einem Aquarellkurs Kraniche zu malen. Es ist einfach schön, wenn andere Menschen meine Faszination für die Kraniche teilen. Diese Begeisterung bedeutet auch, dass sich viele Menschen für unsere Kranich Aquarelle interessieren und dann auch mal ein solches Bild kaufen. Das Aquarell von dem wir uns dieses Mal verabschieden mussten, ist das Kranich BildDer Tisch ist gedeckt“. Es zeigt Kraniche und Gänse auf  unseren Feldern. Wie es Tradition auf diesem Blog ist, stelle ich die verkauften Aquarelle immer noch einmal vor. Gleichzeitig zeige ich die Fotos vom Abschied von den Kranichen, denn in jedem Fall fällt mir der Abschied schwer.

.

Abschied von den Kranichen (c) Frank Koebsch (3)
Abschied von den Kranichen (c) Frank Koebsch (3)
Der Tisch ist gedeckt (c) ein Aquarell mit Kranichen und Gänsen von Frank Koebsch
Der Tisch ist gedeckt (c) ein Aquarell mit Kranichen und Gänsen von Frank Koebsch

.

Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark
Malreise zu den Kranichen im Müritz Nationalpark

Das Bild „Der Tisch ist gedeckt © ein Aquarell mit Gänsen und Kranichen von Frank Koebsch“ habe ich auf Hahnemühle Aquarellpapier Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, 600 g / mmatt. Im Zusammenspiel mit meinen Aquarellfarben von Schmincke garantiert dieses Aquarellpapier gute Verläufe und ausreichende Kontraste. Nur in dieser Kombination konnte auf meinem Aquarell die Stimmung auf dem abgeernteten Maisfeld einfangen.

Ich freue mich auf den nächsten Frühling, wenn die Kraniche wieder zurückkommen und auf ein spannendes Kranichjahr 2016. Wenn Sie auch Interesse haben, die Vögel des Glücks zu beobachten und zu malen, dann möchte ich Sie zu der Malreise zu den Kranichen in den Müritz Nationalpark einladen. Aber bis dahin vergeht noch viel Zeit und so fällt mir der Abschied von den Kranichen und meinem Aquarell schwer.

Der Kranichzug hat begonnen

Der Kranichzug hat begonnen

Es wird ein spannender Herbst mit den Vögeln des Glücks

.

Plakat für die Ausstellung von Kranich Aquarellen von Frank Koebsch im Biosphärenreservat Schaalsee
Plakat für die Ausstellung von Kranich Aquarellen von Frank Koebsch im Biosphärenreservat Schaalsee

Die ersten Kraniche sammeln sich bereits auf den abgeernteten Feldern.  Der Kranichzug ist immer wieder ein besonderes Naturschauspiel, bevor die Kraniche sich auf den Flug nach den Süden machen. Für mich wird es sicher wieder ein spannender Herbst. In der vergangenen Woche konnten wir schon die ersten 1.500 Kraniche in der Müritz Region sehen. Morgen fahre ich in das Biosphärenreservat Schaalsee, um dort im Rahmen des Projektes Faszination Kraniche auszustellen. Ich werde meine Kranich Aquarelle im Pahlhuus bis November ausstellen. Ich freue mich auf die Ausstellung am Schaalsee.  Aber es gibt noch zwei weitere Termine. Einmal habe ich die Chance am 29. September 2014 im Rahmen der Woche des Kranichs im Kranichinformationszentrum Groß Mohrdorf einen Vortag über meine Kranichmalerei halten. Danach beginnt für mich der Höhepunkt des Kranichjahrs, denn wir fahren eine Woche nach Rügen, um auf Ummanz und Hiddensee eine Woche Kraniche zu beobachten. Aber für den Auftakt in den Herbst mit Kranichen brauche ich für morgen, einen guten Start in den neuen Tag.

.

Start in den neuen Tag (c) Kranich Aquarell von Frank Koebsch
Start in den neuen Tag (c) Kranich Aquarell von Frank Koebsch

.

Genau dieses Kranich AquarellStart in den neuen Tag“ konnte ich vor einiger Zeit verkaufen. Ich denke, dass der beginnende Kranichzug eine gute Gelegenheit ist dieses Aquarell zu zeigen.

Ich freue mich auf den spannenden Herbst mit den Vögeln des Glücks.

Die Kraniche sind da

Die Kraniche sind da

Die Rückkehr der Kraniche ist ein sicheres Zeichen für den Frühling

.

In diesem Jahr ist der Winter an der Ostsee ausgefallen und es ist Mitte Februar ganz plötzlich Frühling. So ist es auch nicht verwunderlich, dass seit einigen Tagen die Kraniche zu hören sind. Kraniche im Frühling sollten ein sicheres Zeichen dafür sein, dass der Winter vorbei ist. Aber vergangenes Jahr hatten sich die Kraniche geirrt und wir mussten sogar noch den Frühlingsanfang mit den Kranichen im Schnee begehen. Kraniche im Schnee sind kein typischen Frühlingsbild. Es macht Spaß den Spuren der Kraniche zu folgen, dem lauten  Geschrei – den Trompeten Konzerten in der ungewohnten Umgebung zu folgen. Als Ergebnis meiner Kranichbeobachtungen sind  nach und nach eine Vielzahl von Kranich Aquarellen entstanden. Im vergangenen Jahr habe ich Aquarelle gemalt, die die Kraniche mit ihren Frühlingsgefühlen bei ihrer Balz im Schnee zeigt – eine Hochzeit in Weiß 😉

.

.

In diesem Jahr hatte lange nicht so viel Glück bei den Kranichbeobachtungen. Ich war etliche Male mit der Kamera unterwegs. Ich konnte die Kraniche auf den Wiesen rund um Sanitz hören und auch so manches Mal in der Ferne sehen. Entweder konnte ich mich den Vögel des Glücks nicht gegen den Wind nähern oder Rehe waren zwischen den Kranichen und mir.  Mann muss ganz schön aufpassen, wenn man sich die Kraniche beobachtet. Zu erst waren es nur einzelne Kraniche, sehr wahrscheinlich die Vögel, die ihre Reviere bei uns haben und in der Umgebung brüten. Dann kamen immer größere Gruppen von Kranichen, auf ihren Weg nach Rügen und weiter nach Skandinavien zu sehen. Doch am Wochenende passte alles, der Wetter spielte mit, die Sonne schien und der Wind kam aus der passenden Richtung. Hier ein paar Fotos von  meiner Pirsch.

.

.

Die Faszination der Kraniche fesselt mich Jahr für Jahr und ich freue mich riesig, dass die Kraniche da sind 😉

Kraniche im Schnee (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ein Jahr unter Kranichen

Ein Jahr unter Kranichen

Ein Film von Christina Walther und Aquarelle von Frank Koebsch

.

Das Jahr geht zu Ende und es ist die Zeit der Jahresrückblicke. Zum Jahresende zeigte der NDR im Rahmen der Sendereihe NaturNah einen Film mit dem Titel „Ein Jahr unter Kranichen“. Die NDR Redakteurin Christina Walther hat versucht aus Sicht einer Filmemacherin das Kranichjahr 2013  auf Basis von Interviews, aktuellen Aufnahmen und Filmmaterial aus dem Archiv zu dokumentieren. Sie hat interessante Interview mit Dr. Günter Nowald dem Leiter des Kranichinformationzentrum in Groß Mohrdorf und dem Fotografen Jürgen Reich mit wundervollen Naturaufnahmen kombiniert. Hier einige wenige Bilder aus dem Film, die ich mit Genehmigung des NDR auf meinem Blog zeigen darf.

.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

.

Wenn die Foto Ihnen Lust gemacht haben, mehr von dem Kranichjahr 2013 zu sehen, besuchen Sie die Mediathek des NDR. Hier finden Sie in den nächsten Monaten den Film „Ein Jahr unter Kranichen“. Viele Dinge in dem Film haben mich an meine eigenen Kranich Beobachtungen und Kranich Aquarelle erinnert.

.

.

Begonnen hat das Jahr mit der Rückkehr der Kraniche  und einem plötzlichen Wintereinbruch. Kraniche im Schnee waren für mich ganz ungewöhnliche Bilder. Wir konnten zum Frühlingsanfang auf den Spuren der Kranich im Schnee wandeln. Im Ergebnis dieser Kranichbeobachtungen sind mehrere wunderbare Aquarelle entstanden und ich konnten im Rahmen meiner Ausstellungen zu dem Projekt Faszination Kraniche Fragen wie Was machen die Kraniche im Schnee? beantworten. Mit einem Mal ging es dann ganz schnell. Mit wärmeren Temperaturen hatten die Vögel ein Ziel in Sicht. Die Kraniche machten sich auf den Weg nach Rügen und weiter nach Skandinavien oder begannen bei uns mit der Brut. Mit ein paar wenigen Ausnahmen habe ich den ganzen Sommer über nur wenige der majestätischen Vögel gesehen. Das änderte sich schlagartig als sich die Kraniche im Herbst wieder sammelten. Es war einfach wunderbar die Vögel des Glücks in der Natur über das Jahr begleiten zu können, meine Aquarelle in verschiedenen Ausstellungen zu  zeigen, mit Kindern Kraniche zu basteln oder mit vielen Menschen Kraniche in einem Aquarellkurs zu malen.  Wenn Sie sich auch durch den Film von Christina Walther oder meine Kranich Aquarelle von der Faszination der Kraniche anstecken lassen haben, dann können sie sich auf der Facebook Seite des Kranichschutzes Deutschland informieren, wo die Kraniche zur Zeit sind und wann sie zurück kommen. Ich freue mich auf die Rückkehr, einen neuen Frühlingsanfang mit ihnen und ein neues Jahr unter den Kranichen ;-).