Aquarelle für Flughafenliebhaber

Aquarelle für Flughafenliebhaber

Papierflieger – ready for take off (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Flughafen Berlin - Tegel (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Flughafen Berlin – Tegel (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch

Ich erinnere mich immer noch gerne an unsere Ausstellung zum Flughafen Berlin Tegel. Es war unser Suanne Haun,  Christiane Weidner und ich hatte den Plan, am 04. Juni 2012 genau einen Tag nach der offiziellen Schließung des Flughafens Tegel unsere Ausstellung in der Humboldt  Bibliothek zu eröffnen. Jeder von uns hatte seine Erfahrungen, seine Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Flughafen Berlin Tegel dargestellt. Susanne Haun hatte Zeichnungen, Christiane Weidner Fotografien und ich Aquarelle für unsere Ausstellung erstellt. Unsere Ausstellung war ein toller Erfolg mit  vielen Besuchern und einem sehr großen Pressecho in der Berliner Morgenpost, der Welt, der Zeitschrift atelier u.a. Nun bekannter Weise fliegen heute alle Flugzeuge immer noch vom Flughafen Berlin Tegel, denn alle politischen Träume den neuen Flughafen Berlin- Brandenburg vor zwei Jahren zu eröffnen sind geplatzt. Es sind in Tegel immer noch die gleichen Bilder des Flughafens  wie in unserer Ausstellung zu sehen. Flughäfen polarisieren mehr denn je. Ein Teil der Menschen verdammen die Lärmbelästigung und die Umweltbelastungen durch den Flugbetrieb. Andere Menschen schwärmen von den Möglichkeiten die Welt zu bereisen, Urlaub am anderen Ende der Welt zu machen oder schnell zu Geschäftspartnern zu kommen oder bewundern ganz einfach die technischen, logischen und architektonischen Meisterleistungen. Diese Menschen sind dann auch Liebhaber meiner Aquarelle von Flugplatz Berlin – Tegel. So konnte ich in den vergangenen Tagen das Aquarell  „Papierflieger – ready for take off „verkaufen.

.

Papierflieger - ready for take off (c) Aquarell von Frank Koebsch
Papierflieger – ready for take off (c) Aquarell von Frank Koebsch

Ich bin im Rahmen meiner Tätigkeit für Siemens sehr oft von Flughafen Berlin – Tegel geflogen. Auf dem Weg zum Flug oder nach der Landung in Tegel hatte ich oft noch ein wenig Zeit den Flughafen zu erkunden. Hierbei war es leicht die Kunst auf dem Flughafen Tegel zu entdecken. Besonders angetan hatte es mir die Skulpturen auf der Besucherterrasse

Aus der Begeisterung heraus sind die drei Aquarelle Fliegen macht Spaß, Wohin würden die Helden der Lüfte heute fliegen? und Papierflieger – ready for take off  entstanden. Schade, dass die drei Bilder auseinander gerissen werden.  So bleibt mir nicht anders übrig, als dem Käufer dem Flughafenliebhaber viel Freude mit dem Aquarell zu wünschen.

Bilder eines Flughafens

Bilder eines Flughafens

Immer noch die gleichen Bilder wie in unserer Ausstellung Flughafen Berlin Tegel, eine Hommage – Zeichnung, Fotografie und Aquarell 

.

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel
Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

Es ist still geworden. Nicht auf den Start- und Landebahnen des Flughafens Berlin Tegel, sondern in den Diskussionen um die Nachnutzung des Flughafens. Bis zum letzten Flug und der letzten Landung in Tegel wird noch viel Wasser die Spree runter fließen. Auch die Proteste gegen den Flugverkehr des neuen Flughafens Berlin – Brandenburg sind fast verstummt. Menschen und Medien reagieren halt nur, wenn es scheinbar dringend ist. Und es hat keiner mehr eilig, denn die Eröffnung des neuen Haupstadtflughafens wurde auf den 27. Oktober 2013 verschoben. Der Countdown läuft – aber zu einem neuen Starttermin. Peinlich. Peinlich für die Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, den Aufsichtsrat, die Politik… Viele Menschen haben persönlich wirtschaftliche Schäden hinnehmen müssen. Und mit einmal sind die Protestler fasst stumm. Irritierend (?).  Nun ja so ist es halt so, Menschen machen Fehler 😉

Aber ich erinnere mich gerne an die Zeit der geplanten Schließung des Flughafens Tegels, um den 04. Juni 2012 herum. Es war die Zeit, in der wir (Suanne HaunChristiane Weidner und ich) uns um unsere Eröffnung unserer Ausstellung Flughafen Berlin Tegel, eine Hommage  in der Humboldt Bibliothek gekümmert haben, in der die Berliner Morgen Post und die Welt kompakt, das Berliner Abendblatt, der inforadio rbb die über unsere Ausstellung berichteten, wir Politik, Unternehmen und Kinder in unser Ausstellungsprojekt mit einbezogen.  Es war eine kreative Zeit, in der einige Konzepte und Aquarelle über Tegel entstanden sind. Lange nach dem Ende unserer Ausstellung hat sich aber die Zeitschrift atelier – Zeitschrift für Künstler in der Aussage August / September 2012 noch einmal unser Ausstellung in dem Artikel Bilder eines Flughafens aufgegriffen.

.

.

Besten Dank an die Zeitschrift atelier für die Veröffentlichung und an die Autorin Dörte Rahming für das Interview zu dem Artikel Bilder eines Flughafens. Für alle, die den Artikel lesen wollen, können hier die Seite 12 und 13 als pdf abrufen. Eine Auswahl meiner Aquarellbilder des Flughafens Tegels habe ich auch noch einmal herausgesucht, denn die Reisenden und Einwohner von Berlin Tegel müssen noch eine Zeit mit diesen Bildern leben.

Flughafen Berlin - Tegel (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Flughafen Berlin – Tegel (c) Aquarell auf Leinwand von Frank Koebsch
Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch
Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch
Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch
x Generationen (c) Aquarell auf Aluminium von FRank Koebsch
x Generationen (c) Aquarell auf Aluminium von FRank Koebsch

Wie gefallen Ihnen die Bilder eines Flughafens, des Flughafens Tegel?

Aquarell mit der Silhouette von Tegel

Aquarell  mit der Silhouette  von Tegel

Flughafen Berlin – Tegel ein Aquarell auf Leinwand

.

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

Der  Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal“ schließt, wenn auch später als gedacht. Ich hatte ja schon von meinen ganz eignen Planungen für den Berliner Flugplatz berichtet. Nun es geht aber in Wirklichkeit nicht um den Flughafen sondern um die Arbeit für unser Ausstellungsprojekt “Flughafen Berlin Tegel, eine Hommage – Zeichnung, Fotografie und Aquarell”. Hierzu gehört auch, dass ich auf „Leinwand“, der bevorzugten Bespannung der hölzernen Flugapparate von Lilienthal, Aquarelle malen wollte. Ich habe hierfür besondere Keilrahmen für mein Aquarell in der Keilrahmenwerkstatt von Klaus Wallters fertigen lassen. Auf diesen fünf einzelnen Flächen sollten einzelne Bilder entstehen, die im Zusammenhang etwas Typisches von dem Flughafen Tegel zeigen sollten.  In dem Exposee zu der Ausstellung hatte ich beschrieben, dass ich meine Sicht und Erinnerungen als Dienstreisenden an den Bussiness Airport Berlin einfließen wollte. Mit meinen bisherigen Aquarellen, wie Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend oder der Letzte Landung in Tegel konnte ich nur einzelnen Schnappschüsse darstelle, aber mit den fünf Bildern auf den einzelnen Leinwänden wollte ich etwas von den Eindrücken eines Reisenden auf dem Flughafen Tegel wieder geben, z.B. von der Ankunft mit einem Taxi bis zum Abflug.

Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch
Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch
Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch

Nun ich hatte natürlich eine Planung, eine Aufteilung der verschiedenen Szenen des Bildes im Kopf und auf dem Zettel. Aber zu Einstimmen bin ich dann doch mir etwas leichtem angefangen, der Silhouette des Flughafens Berlin – Tegel. Dieses Bildsegment stellt so etwas da, wie die äußere ruhende äußere Hülle, unter der sich das Geschehen des sonst zu betriebsamen, quirligem Flughafen abspielt. Diese Hülle des Gebäudekomplexes nimmt man aus der Ferne war, egal ob man mit dem Pkw oder dem Bus anreist, bevor man eintaucht in das weitere Geschehen.  Vielleicht ahnen Sie schon wie sich das Bild über die anderen Segment entwickeln wird ;-))) Wenn nicht, lassen Sie sich überraschen.

.

Silhouette von Tegel (c) Teil eines Aquarell von Frank Koebsch
Silhouette von Tegel (c) Teil eines Aquarell von Frank Koebsch

.

Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin
Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin

P.S.: Bei der Silhouette des Flughafens fällt mir sofort wieder unser Preisausschreiben im Rahmen unseres Projektes ein.  Schauen Sie doch mal rein, es lohnt sich. Hier noch einmal die zu verlosenden Preise.

.

P.S.S.: Wenn Sie sich für unserer Ausstellungsprojekt interessieren, schauen Sie doch auch einmal in unsere Limitierte Edition von Drucken und Fotos, denn hier können Sie vorab, einige der wenigen Drucke und Fotos von unseren Ausstellungsobjekten erwerben.

Wie gefällt Ihnen das erste Bildteil des Aquarells mit der Silhouette von Tegel?

Letzte Landung in Tegel © Aquarell von Frank Koebsch

Letzte Landung in Tegel © Aquarell von Frank Koebsch

Ein weiteres Aquarell für unser Ausstellungsprojekt Flughafen Berlin Tegel 

.

Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch
Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend (c) Aquarell von Frank Koebsch

Frank Koebsch In den vergangenen Tagen habe ich immer wieder einzelne Aquarelle für unser Ausstellungsprojekt Flughafen Berlin Tegel  vorgestellt. In dem Exposee zu der Ausstellung hatte ich beschrieben, dass ich meine Sicht und Erinnerungen als Dienstreisenden an den Bussiness Airport Berlin einfließen wollte. Das letzte Aquarell  Auf dem Weg zum letzten Flug am Abend zeigte eine Szene, wie viele andere Reisende und ich den Flughafen Berlin – Tegel abends auf den Weg zum letzten Flug immer wieder gesehen haben. Genauso imposant ist es, wenn man im Dunkeln auf einen Flughafen landet. In der knappen Stunde der Inlandflüge konnte ich dann den Tag meist gedanklich abschließen, die Hektik verflog, ich kam zur Ruhe… Ich freute mich auf ein paar Worte mit Kollegen im Hotel, vielleicht einen Absacker  und auf mein Bett. Hierzu packte die Dunkelheit die vielen belanglosen Dingen ein. Der Blick aus dem Fenster eines Flugzeugs zeigte die beleuchte Infrastruktur eines Landstriches oder der Stadt in der das Flugzeug zur Landung ansetzt. Es war nur noch das wesentliche zu sehen, bevor wir das Flugzeug verlassen konnten. Auf der Suche nach der möglichen Umsetzung solcher Szenen wollte ich die Silhouette von Tegel und Flugzeuge im Dunkeln zeigen. Hier taugten aber die Schnappschüsse auf dem Handy vom abendlichen Landeanflug nicht. So kam ich auf die Idee für das Motiv der letzten Landung in Tegel, Fotos mit der Lichtsilhouette  der Landebahn mit den Flugzeugen und den Flughafengebäuden zu wählen. Ein nicht leichtes Unterfangen, wenn man nicht über nötige Fotoausrüstung verfügt. Aber für mich ist die Kamera in diesem Zusammenhang nur Skizzenblog. Mit Hilfe von Photoshop und dem Übereinanderlegen etlicher Schnappschüsse bekam ich eine Vorlage für dieses Bild. Alles bis auf die Lichter und die Silhouetten der Gebäude und des Towers verschwinden. Wenn die Passagiere ihren Weg gefunden haben, die Maschinen versorgt sind, wird es ruhiger…. Bald gehen nun auf dem Flughafen Tegel die Lichter für den Flugbetrieb ganz aus 😉

.

Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch
Letzte Landung in Tegel (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Für die Lichtstimmung und die Malweise habe ich habe ich den Echt-Bütten Aquarellkarton Leonardo, matt von Hahnemühle gewählt. Dieses Papier erlaubt feine Farbnuancen. Ich habe mit diesen Farbnuancen gespielt, um die verschiedenen Reflektionen auf den Gebäuden und der Bewölkung wieder gegeben zu können. Etwas was auf anderen Papieren in dieses Art  und Weise nicht möglich ist. Hier finden Sie mehr Informationen zu der Papierauswahl.

Logo für unser Projekt Berlin-Tegel
Logo für unser Projekt Berlin-Tegel

P.S. Wenn Sie mehr über das Ausstellungsprojekt von Christiane WeidnerSusanne Haun und mir erfahren wollen, schauen Sie doch auf die Seite für unser Ausstellungsprojekt. Viel Spaß beim Stöbern.

P.S.S. Aquarelle, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, können Sie auf meiner Homepage sehen. Hier finden Sie auch das Aquarell Letzte Landung in Tegel