Hier blüht es für Bienen, Hummeln & Co © Frank Koebsch

Die Schmetterlinge und Hummeln in meinen Aquarellen

Die Schmetterlinge und Hummeln in meinen Aquarellen

sind vielleicht ein interessanter und farbiger Beitrag zum Insektensommer des NABU

 

Ab heute startet die erste Etappe des Insekten Sommers 2020 des NABU. Die Idee ist es, Menschen zu animieren, eine Stunde lang die Insekten in ihrer Umgebung zu entdecken, zu bestimmen und zu zählen. Nun seit vielen Jahren hat der NABU ähnliche Aktionen für die Gartenvögel organisiert. Im Rahmen der Stunde der Wintervögel in Januar und der Stunde der Gartenvögel im Mai bestimmen und zählen tauschen Menschen Vögel in Gärten und Parks. Die Vögel haben eine bessere Lobby als die Insekten und so beteiligen beim Insekten Sommer weniger Menschen. Eigentlich schade, denn die Welt der Insekten ist recht interessant. Klar gehöre ich auch zu den Menschen, die nicht jede Assel, jede Wanze, jede Spinne toll finde, aber etliche Käfer, Hummeln, Bienen, Hornissen und Schmetterlinge faszinieren mich schon. Hier ein recht interessantes Video zur Motivation, um sich an dem Insektensommer zu beteiligen. 😉

.

.

Aber vielleicht kann ich auch zur Motivation beitragen, dass Sie sich einmal in den nächsten Tagen mit einigen Insekten beschäftigen. Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder Hummeln und Schmetterlingen fotografiert und etliche Aquarelle mit ihnen als Motiv gemalt. Auf unserer Web Seite finden sie Schmetterlingsaquarelle mit Perlmutterfalter, Kohlweißlingen, Distelfaltern,  Hauhechel-Bläulinge, einem Grünader – Weißlinge,  Admirale oder einem Rotbraunes Wiesenvögelchen. Die Hummeln, die ich gemalt habe, naschen in den Rhododendronblüten sowie in den Distelblüten. Es sind immer wieder besondere Pflanzen, die verschiedene Insekten anlocken. Z. B. sind Disteln sind beliebte Hummellandeplätze und gleichzeitig naschen Schmetterlinge von den Distelblüten. Aber auch auf Ackerwinden und Brombeerblüten kann man Hummeln und Schmetterling zusammen beobachten. Ich bin gespannt, wo mich der Insektensommer in diesem Jahr hinführen wird. Als Anregung für ein paar Beobachtungen zeige ich ein paar Schnappschüsse und Aquarelle mit Schmetterlingen und Hummeln.

.

Hier blüht es für Bienen, Hummeln & Co © Frank Koebsch
Hier blüht es für Bienen, Hummeln & Co © Frank Koebsch

Wenn ich unterwegs bin und nach Insekten Ausschau halte, dann freue ich mich über jeden Blühstreifen, den die Bauern anlegen. Auf den Flächen mit den Schildern „Hier blüht es für Bienen, Hummeln“ wird neben den Feldern ein kleiner und wichtiger Ausgleich geschaffen. Ich schaue seit einiger Zeit ein wenig genauer hin, denn wir alle kennen die Diskussionen über das Insektensterben. Ich hatte nach einem riesigen Presserummel „Die Geschichte der Bienen“ von Maja Lunde gelesen. Die beschrieben Situation ist alarmierend, auch wenn das Buch von Maja Lunde mich nicht überzeugt hat. Vielleicht haben Sie auch Lust in ihrem Garten oder auf einer Wiese oder einem Blühsteifen Insekten zu beobachten? Ich würde mich freuen, viele Fotos und Schilderungen in den nächsten Tagen im Web zu lesen.