Malen auf Rügen – Having bei Alt Reddevitz

Malen auf Rügen – Having bei Alt Reddevitz

Rückblick auf die Malreise Faszination Rügen im September 2017

.

Ich hatte in den vergangenen Wochen immer wieder über unsere Malreise vom vergangenen Herbst berichtet. Wir hatten Rügen Aquarelle im sonnigen Herbst am Jagdschloss Granitz, bei wunderschönen Wetter am Cliff der Reddevitzer Höft sowie im Hafen von Gager gemalt. Hierbei sind die  Aquarelle „Hafen von Gager„,  „Herbst am Jagdschloss Granitz“ und „Reddevitzer Höft – Blick auf die Granitz“ entstanden.

.

.

Es waren herrliche Tage, aber dann hab es auch einen Tag mit kaltem Ostwind. Das Schöne an der Insel Rügen mit seinen zerklüfteten Küsten, den vielen Cliffs, Harken und Halbinseln ist, dass man immer eine windgeschützte Ecke zum Malen findet. Im Rahmen der Malreise im Frühling hatten wir uns vor dem kalten Ostwind schon einmal bei Alt Reddevitz gemalt. Entstanden ist damals LandschaftsaquarellFrühling am Having bei Alt Reddevitz“. Auch dieses Mal wollten im Schutz des Höhenzuges bei der Strandburg – der Mönchguter Hofbrauerei am Having malen. Am Ufer der Halbinsel Reddevitz haben wir uns einen Platz zum Malen gesucht. Die Boddenwiesen waren für diesen Tag ein idealer Ort für unsere Plein Air Malerei. Hier ein paar Schnappschüsse von dem Tag und mein neues Rügen Aquarell, das dort entstanden ist.

.

Unberührt - Having bei Alt Reddevitz (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch
Unberührt – Having bei Alt Reddevitz (c) ein Rügen Aquarell von Frank Koebsch

.

Es hat Spaß gemacht dort zu malen. Wir hatten im Windschatten und Herbstsonne die Muse uns darüber auszutauschen, wie wir die Bäume, das Schilf, die letzten Blumen im Herbst und das ruhige Wasser zu malen. Hierbei mussten wir uns die Boddenwiesen nur mit ein paar Reihern und Möwen teilen. Die Bucht lag unberührt und windstill vor uns. Diese brachte mich auch auf den Namen des Aquarells mit der Landschaft an der Ostsee. Gemalt habe ich das Bild „Unberührt – Having bei Alt Reddevitz“ mit meinen Aquarellfarben von Schmincke. Als Aquarellpapier habe ich das Hahnemühlepapier Cornwall 450 g/m2 mit rauer Oberfläche gewählt. Aus meiner Sicht eine gelungene Kombination für das Herbstaquarell von der Ostsee.

Vielleicht hat Ihnen dieser kleine Bericht und das Aquarell „Unberührt – Having bei Alt Reddevitz“  ja Lust gemacht, mich auf der nächsten Malreise Faszination Rügen zu begleiten. Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam auf der Insel malen. Das Malen an der Ostsee macht einfach Spaß. Wenn Sie der Meinung sind, ein Aquarellkurs oder eine Malreise ist für Sie nicht das richtige, Sie aber selbst ein Liebhaber von maritimen Aquarellen sind, dann habe ich drei Hinweise für Sie.


.

Aquarelle von meinen Malreisen als Zeitzeugen

Aquarelle von meinen Malreisen als Zeitzeugen

Boote im Hafen von Groß Zicker © Aquarell von Frank Koebsch

.

Jahr für Jahr verändert sich Rügen. Auf den Ausflügen und Malreisen entdecke ich immer wieder  wunderschöne  Motive für Rügen Aquarelle und gleichzeitig beobachte ich, dass mit der Zeit Motive verschwinden. Es ist den Gang der Zeit. Hier ein Beispiel der Veränderungen. Vor einigen Wochen waren wir im kleinen Hafen von Groß Zicker und haben Aquarelle an der Ostsee gemalt. Ich hatte den Ort als wildromantischen Fischereihafen von Groß Zickerin Erinnerung. Wir hatten uns bereits 2007 im Rahmen eines Aquarellkurses dorthin verirrt. Es war ein wunderbar verträumter und nicht aufgeräumter Fleck mitten im Schilf. Ein Paradies für jeden Maler und Fotografen 😉 Hier ein paar alte Fotos und Aquarelle, die damals entstanden sind.

.

.

Doch die Zeit bleibt nicht stehen. Immer weniger Menschen können vom Fischfang leben und so verschwinden nach und nach diese wildromanistischen Flecken. Die Kutter wurde verkauft, die schwarzen Holzboote der Fischer entsorgt. An der Stelle des Fischereihafens findet man heute ein wunderbares Einfamilienhaus, aufgeräumte Bootsschuppen, einen wunderbaren kleinen Hafen für Sportboote und Jachten. An die  Vergangenheit als Fischereihafen erinnert nur noch ein neues kleines weißer Plasteboot eines Fischers mit Stangen mit den typischen Fahnen für die Stellnetzfischerei. Schade 😉 Es ist nach wie vor ein schöner Platz zum aquarellieren, ein wenig vom Wind geschützt, wenig Menschen, maritimes Flair, aber sehen Sie selbst. Hier ein paar Fotos aus den letzten Wochen und das Aquarell „Boote im Hafen von Groß Zicker

.

Boote im Hafen von Groß Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch
Boote im Hafen von Groß Zicker (c) Aquarell von Frank Koebsch

.

Für das maritime Aquarell habe ich Aquarellfarben von Schminke und den Echt-Bütten Aquarellkarton William Turner von Hahnemühle genutzt. Wie ich finde eine gute Kombination von Farben und Aquarellpapier 😉

Wenn Sie das Bild im Original sehen wollen, dann besuchen Sie doch die  Ausstellung meiner Aquarelle im Schweriner Kultur und Informationszentrum. Hier sind bis zum Monatsende einige meiner Bilder, die auf Malreisen entstanden sind, zu sehen. Vielleicht haben Sie ja auch Lust bekommen mit mir gemeinsam an der Ostsee zum Malen, dann finden Sie hier Informationen zu den Malreisen nach Kühlungsborn und auf Rügen. Ich würde mich freuen, wenn Sie gemeinsam mit mir auf Entdeckung gehen. Im September werden wir wieder, wie die Schweriner Volkszeitung schrieb, verwunschene Ecken portraitieren und so die Veränderungen an der Ostsee festzuhalten 😉