Archiv

Posts Tagged ‘Mecklenburg – Vorpommern’

Kreative Angebote von der Ostsee

Kreative Angebote von der Ostsee

Werbung für kreative Angebote aus Mecklenburg auf der KulturReisemesse Hamburg und in Berlin

.

Wenn man sich anschaut, wo die Besucher und Urlauber Mecklenburg Vorpommerns herkommen, dann spielen Hamburg und Berlin eine große Rolle. Fahrtzeiten von „nur“ zwei bis drei Stunden machen es für viele Menschen interessant, für einen Kurztrip nach Mecklenburg Vorpommern und dann meist an die Ostsee zu reisen. Wenn wir Künstler davon partizipieren wollen, müssen wir im Idealfall bereits dort auf uns aufmerksam machen, wo die Menschen zuhause sind und ihre Reisen planen. Also nutze ich die Chance mit anderen Künstlern zusammen zu arbeiten, um meine Angebote „vor Ort“ zu präsentieren. In Berlin hilft mir Susanne Haun, eine befreundete Berliner Zeichnerin. Sie hat Flyer für die Malreisen und Aquarellkurse Faszination Ostsee in Berlin bei Boesner in Charlottenburg u.a Orten ausgelegt. Besten Dank an Susanne für die Hilfe.

Für die Werbung in Hamburg konnte ich eine andere Form der Kooperation nutzen. Ich hatte bereits mehrmals über die Zusammenarbeit mit der Kreativsaison Mecklenburg berichtet. Die Kreativsaison Mecklenburg bringt Kooperationspartner wie Künstler, Orte der Kultur, Vereine, Gemeinden und touristische Unternehmen zusammen. Auf diese Art wird versucht, kreative Impulse zu setzen, um die Idee mit Tourismus mit Kultur machen voranzubringen. Eines der Konkreten Angebote der Kreativsaison ist es, Künstler und ihre Aktivitäten auf der Kulturreisemesse in Hamburg zu präsentieren. Hierfür wurden Karten erstellt, auf der jeweils drei Künstler aus MV vorgestellt werden. Mit diesen Karten wird ganz konkret für einen Kreativurlaub in Mecklenburg geworben.  Es werden jeweils drei Künstler vorgestellt, z.B.  Christoph Trabert, Klaus-Dieter Meyer und Frank Koebsch ;-) Christoph Trabert ist ein Rostocker Fotograf, Klaus-Dieter Meyer erstellt Holzkunst und ich ergänze die Karte mit dem Angebot zur Aquarellmalerei, mit Ausstellungen, Kursen und Malreisen sowie eine Vielzahl von Bildern.

.

Angebote der Kreativsaison Mecklenburg

Angebote der Kreativsaison Mecklenburg

.

Auch wenn man mit Flyern und solche Karten nur ca. 3% der mögliche Interessenten erreicht, ist es die Hoffnung, dass wir mit der Wahl der Standorte oder mit den persönlichen Gesprächen auf der Messe doch gezielt Menschen begeistern können. Die Hoffnung ergibt sich ganz einfach aus Studien wie, die Social Media Nutzung von Kulturbesuchern  und dem Artikel von Christian Henner-Fehr: Nutzen KulturbesucherInnen Social Media?. Eine Kombination von Marketing mit klassischen Flyern, Plakaten, Pressearbeit, Web Seiten, Blogs, Facebook, Google+ & Co. ist nach wie vor die erfolgsversprechende Art auf Kultur Angebote aufmerksam zu machen. Ich hoffe, dass es uns gelingt, immer mehr Menschen zu begeistern, die kreativen Angebote an der Ostsee zu begeistern. In diesem Sinne  Auf nach MV, ich kann versprechen, dass es sich lohnt ;-)

Malreisen an die Ostsee

14. Januar 2014 4 Kommentare

Malreisen an die Ostsee

Aquarellkurs „Faszination Ostsee“ in Kühlungsborn

.

Meine Aquarelle entstehen meist im Mecklenburg Vorpommern. Ich brauche für meine Malerei, meine Bilder die Weite des Landes und den Wind von der Ostsee. Meine Faszination für die Landschaft an der Ostsee, die Begeisterung für den Ostseestrand sowie meine Erfahrungen zur Aquarellmalerei möchte ich gerne mit anderen Menschen teilen. Aus meiner Sicht gibt es nichts besseres, als Sie zu einer Malreise an die Ostsee einzuladen. Egal zu welcher Jahreszeit, wenn man sich auskennt, findet man immer wunderbare Motive. Besonders interessant ist es in der Vor- und Nachsaison in Kühlungsborn und der Umgebung zu malen. Dieses ist auch der Grund warum ich gemeinsam mit dem Kriesen Ferienwohnungen und dem Hotel Polar-Stern Malreisen zu verschiedenen Terminen anbiete. Je nach Interessen und Wetter können wir im Hotel oder vor Ort malen. Im Hotel Polar-Stern steht uns ausreichend Platz in den lichtdurchfluteten Räumen zur Verfügung. Bei Interesse können wir am Strand, im Hafen oder am Leuchtturm von Bastorf malen. Interessante Motive bieten auch die Bäderbahn Molli, Teile der Bäderarchitektur, die Steilküste, der Gespensterwald Nienhagen oder Heiligendamm – die Weiße Stadt am Meer, u.a. Hier finden Sie ein paar Schnappschüsse von einer Malreise nach Kühlungsborn vom vergangenen Herbst. Ich freue mich auf die spannenden Tage eines Kreativurlaubs mit Ihnen im Ostseebad Kühlungsborn.

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (1)

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (1)

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (2)

Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination Ostsee (2)

Weitere Informationen für Malreisen 2014 mit dem Aquarellkurs Faszination „Ostsee“ können Sie hier als pdf-Dateien herunterladen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Hotel Polar-Stern, Kriesen Ferienwohnen oder kontaktieren Sie mich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Hotel Polar-Stern, Kriesen Ferienwohnen oder kontaktieren Sie mich.

Verbinden Sie doch einfach Urlaub und Aquarellkurs miteinander und nutzen Sie die Möglichkeiten der angebotenen Malreisen an die Ostsee. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Winteraquarelle

21. Dezember 2013 2 Kommentare

Winteraquarelle

Bilder zum Winteranfang

.

Der Wetterbericht sagt uns eine grüne Weihnachten mit Temperaturen bis zu 12 Grad Celsius voraus. Da will nicht so richtig Winterstimmung aufkommen, ob wohl ich Aquarelle als Weihnachtsgeschenke verschicke. Da noch kein Forst und Schnee in Sicht habe ich in den letzten Tagen noch Rosen als letzte Blüten im Herbst gemalt. Um mich wenigsten ein wenig auf den Winteranfang einzustimmen, habe ich einige unserer Winterbilder herausgesucht. Ich bin erstaunt, wie groß der Unterschied zwischen der heutigen Natur und Fotos und Aquarellen vom Winter in Mecklenburg Vorpommern im letzten Jahr ist. Winterbilder von der Ostsee können eine wunderbare und ganz eigene Stimmung verbreiten, egal ob man den Winter in Ahrenshoop oder Schneewolken über Sanitz erlebt. Es gibt ganz vielfältige Möglichkeiten seinen ganz eigenen Wintertraum zu erleben.

.

.

Ich freue mich darauf wieder mal in den Winterlandschaften unterwegs zu sein und die schönen Seiten des Winters zu erleben. Dann werde ich sicher auch in Stimmung kommen, damit neue Winterbilder entstehen. Aber noch ist der Kontrast einfach zu groß ;-)

Aber versprochen, bald können Sie sich auf neue Winteraquarelle freuen.

Wie wär´s mit einer Malreise nach Kühlungsborn?

7. Oktober 2013 2 Kommentare

Wie wär´s mit einer Malreise nach Kühlungsborn?

Aquarellkurs an der Ostsee

.

Der Herbst hat auch seine schönen Seiten. In Mecklenburg Vorpommern zieht Ruhe ein. Überall finden wir bunte Blätter und können zurzeit einen wunderbaren sonnigen Herbst an der Ostsee erleben. Aber auch wenn das Wetter etwas rauer wird, hat der Herbst seinen ganz eigenen Reiz und eigene Farben an der Ostseeküste. Dieses sind ideale Voraussetzungen, um die Ruhe und die Stimmung zu nutzen und zu malen. Das ist der Grund, warum ich Sie zu einem Aquarellkurs nach Kühlungsborn einladen möchte. Das Hotel Polar–Stern, Kriesen Ferienwohnungen und  ich organisieren für Sie den

Aquarellkurs: Faszination Ostsee. 

.

Aquarellkurs Faszination Ostsee im Hotel Polar-Stern

Aquarellkurs Faszination Ostsee im Hotel Polar-Stern

Aquarellkurs Faszination Ostsee im Hotel Polar-Stern

Aquarellkurs Faszination Ostsee im Hotel Polar-Stern

In der offiziellen Beschreibung heißt es:

Wir malen am Freitag den 25.10.2013, 13.00 bis 18.00 Uhr und Sonnabend den 26.10.2013, 10.00 bis 17.30 Uhr  in lichtdurchfluteten Räumen der  des  Hotel Polar-Stern,  Ostseeallee 24. Der Preis für den Kurs pro Teilnehmer beträgt 95 Euro. Telefonische Anmeldung oder Nachfragen direkt im Hotel unter Tel.: (038293) 8290, bei Frau Kriesen  unter  (039293) 60660 oder bei mir. Gerne senden wir Ihnen auch ein Angebot für eine Ferienwohnung oder ein Arrangement im Hotel Polar–Stern.

Egal worauf Sie Lust haben, maritime Motive, Herbstaquarelle o.a. es werden ganz sicher interessante Tage. Ich freue mich auf das Wochenende mit Ihnen in Kühlungsborn.

Aquarellkurs: Faszination Ostsee

Kreativurlaub an der Ostsee

.

Die Ostseeküste ist eines der beliebtesten Urlaubziele und hat zu jeder Jahreszeit ihre Reize. Deshalb bin ich sehr gerne der Anregung von Frau Kriesen gefolgt und biete in Zusammenarbeit mit Kriesen Ferienwohnungen und Der Alte Büdnerei im Rahmen des Stammgast Wochenendes vom 29.11.2013  –  01.12.2013 im Ostseebad Kühlungsborn den

.

Aquarellkurs: Faszination Ostsee

.

an. Hier die offizielle Beschreibung des Malkurses:

.

.

Entdecken Sie Kühlungsborn und die Ostsee in der Nebensaison doch einmal im Rahmen einer Malreise von einer anderen Seite. Mieten Sie sich für ein Wochenende eine Ferienwohnung für einen kleinen Kreativurlaub und nutzen Sie ganz einfach die Ruhe außerhalb der Saison, um Ihre Eindrücke mit Hilfe der Aquarellmalerei festzuhalten. Wir erkunden an zwei Tagen Motive an der Ostsee. Hierzu nutzen wir im Spätherbst unsere Kamera als Skizzenblock, um danach unsere Eindrücke unter Anleitung von Frank Koebsch zu malen. Gemalt wird in der Kreativwerkstatt der Alten Büdnerei, Doberaner Landweg 8.

Kosten pro Teilnehmer: 95 €

.

.

Wir werden im Rahmen des Malkurses durch den Künstler Frank Koebsch begrüßt und im gesamten Ablauf des Aquarellkurses von ihm begleitet. Es erfolgt eine individuelle Betreuung in einer kleinen Gruppe bis zu 6 Teilnehmern. Der Kurs eignet sich damit ideal für Anfänger und Fortgeschrittene.

Am ersten Tag treffen wir uns um 13.00 Uhr, entdecken während eines geführten Rundgangs den Strand, die Seebrücke, die Marina, …  finden unsere Motive und fotografieren diese. Nach einer Einweisung werden wir gemeinsam am Nachmittag die ersten Ostseeaquarelle malen. Am zweiten Tag starten wir nach einem Frühstück gegen 10.00 Uhr mit dem Malen und werden etwa gegen 17.30 Uhr unsere Malsachen wieder einpacken. Selbstverständlich sind Pausen für ein Mittagessen, Kaffee und gemeinsame Entdeckungen der Motive vorgesehen. Eine gemeinsame Bildbesprechung schließt diesen Tag dann ab.

Ihr Kursleiter Frank Koebsch ist gebürtiger Rostocker. Beruflich ist er nach Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern gependelt, aber sein Lebensmittelpunkt war und ist Mecklenburg. Heute lebt er in der Nähe von Rostock, in Sanitz. Er sagt von sich:

„Meine Aquarelle, Pastelle und Fotos entstehen meist im Mecklenburg Vorpommern. Ich brauche für meine Malerei, meine Bilder die Weite des Landes und den Wind von der Ostsee.“

Frank Koebsch malt wieder seit über 15 Jahren gemeinsam mit seiner Frau und stellt seit dem Jahr 2000 seine Bilder zwischen Bremen, Berlin und Bansin aus.

Die Teilnehmer sollten ihre eigenen Malsachen und Fotoapparate mitbringen, z.B:

Gerne stimmt Frank Koebsch mit Ihnen die Materialien im Vorfeld ab und stellt Ihnen bei Bedarf auch Materialien zur Verfügung.

geplanter Ablauf:

Zeitplanung

Inhaltliche Planung
29. Nov. 13.00 Uhr Begrüßung / Vorstellung und Einweisung
13.15 bis  14.15 Uhr Erkundung und Fotografieren möglicher Motive
14.15 bis 15.00 Uhr Einführung in die Aquarellmalerei und Materialkunde(Kann je nach Vorkenntnisse der Teilnehmer auch entfallen)
15.00 bis 15.30 Uhr Kaffeepause *)
15.30 bis 18.00 Uhr Gemeinsames Malen
30. Nov. 10.00 bis 12.30 Uhr Gemeinsames Malen
12.30 bis 13.30 Uhr Mittagspause *)
13.30 bis 15.30 Uhr Gemeinsames Malen
15.30 bis 16.00 Uhr Kaffeepause *)
16.00 bis 17.30 Uhr Gemeinsames Malen
17.30 bis … Bildbesprechung, Empfehlungen zur malerischen Weiterentwicklung

*) kleine Spezialitäten und hausgebackene Kuchen können im Café in der alten Büdnerei gekauft werden

Wir wünschen Ihnen eine schönen Nebensaison im Ostseebad Kühlungsborn und würden uns freuen, wenn Sie unser Angebot nutzen.

Kriesen Ferienwohnungen

Tel.: 038293/60660,  Mail: ferien@kriesen.de 

Die alte Büdnerei

Tel. 0151-706 11 888, Mail: kristin.poppinga@t-online.de

Frank Koebsch

Tel: 01523 4028372, Mail: frank.koebsch@t-online.de


.

Nehmen Sie doch ein Wochenende frei und folgen Sie unserer Einladung für einen Kreativurlaub mit dem Aquarellkurs: Faszination Ostsee ;-)

Bilder meiner Heimat

4. September 2013 7 Kommentare

Bilder meiner Heimat

Können meine Aquarelle die Frage beantworten: Was ist meine Heimat?

.

Bilder meiner Heimat

Rostock – Das ist es (c) Frank Koebsch

Wir sind gerade vor einigen Wochen unterwegs und haben ein wenig Alaska und Kanada erkundet. Es war eine tolle Reise und wir haben mehr als einmal überlegt, wie es wäre, dort zu leben. Seattle oder Vancouver sind schon phantastische Städte und die Natur weiter gen Norden grandios und trotzdem sind wir wieder zurück in unsere Heimat nach Mecklenburg – Vorpommern, in die Nähe der Ostsee. Es war nicht das erste Mal, dass wir mehr oder weniger ernsthaft durchgespielt haben, Mecklenburg zu verlassen.  Beruflich bin ich in den letzten 20 Jahren nach Berlin, Bremen, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Luzern gependelt, aber unser Lebensmittelpunkt ist und bleibt (?) Sanitz in der unmittelbaren Nähe von Rostock, meine Geburtsstadt.

Genau zu diesen Fragen veranstaltet Katja Wenk eine Blogparade. Nun das Ich habe mit Blogparaden im Bereich Kunst und Kultur sehr gute Erfahrungen. Ich denke gerne an die Diskussionen zu den Themen Fragen zur Kunst #bfzkunst zurück und das Thema: Was ist Eure Heimat? Ist ein spannendes Thema.

Der SWR4 Baden-Württemberg  hat sich einen ganzen Tag Menschen befragt und zu folgenden Antworten kann man ein paar Videos sehen:

Hier einige weitere Antworten

Es gibt viele unterschiedliche Antworten, jeder Mensch wird aus seinem Erleben, nach seinen Werten und Prioritäten, eine andere Antwort geben. Wir gefallen diese Antworten, denn obwohl ich wunderschöne „Ecken“ in den vielen Städten gefunden haben, in denen ich gearbeitet habe, habe ich mich dort nie zuhause gefühlt. Ich hätte vielleicht dort eine neue Heimat finden können, hatte aber nie die Zeit und Muße.

.

.

Ich bin in Rostock  groß geworden. Als Kind sind meine Eltern und Großeltern mit mir zum Strand gefahren, sind mit mir in Warnemünde, am Stadthafen spazieren gegangen, haben die Städte an der Ostsee erkundet Meine Mutter und mein Vater, viele Verwandte und Bekannte arbeiteten in Betrieben für den Schiffbau, im Hafen, in Reedereien, im Fischfang, ……  Als Jugendlicher habe ich mir einen Ferienjob bei der Post gesucht, denn nach dem Briefe austragen, konnte ich so ab um 10.00 Uhr am Strand liegen. Mit Freunden in den Wellen toben, Volleyball spielen, mit braungebrannten Mädchen in Bikinis flirten …  .

.

Klar sind wir jedes Jahr in den Urlaub gefahren, zuerst in die Seeplatten, den Harz, das Elbsandsteingebirge, den Thüringer Wald, das Erzgebirge, das Riesengebirge, die Alpen, die Kanarischen Inseln, Ägypten, das Mittelmeer, …. haben unzählige Städte erkundet. Aber die Nähe zur Ostsee, Sonne, Wind, unendliche Weite bis zum Horizont brauche ich zum Leben. Egal ob Rostock, HeiligendammWismar, der Darß oder Rügen, hier bin ich aufgewachsen und verwurzelt.  Ich mag die Art der Menschen, irgendwie die Ruhe und im gewissen Sinne die Beschaulichkeit. Es gibt für meine Frau und mich gibt es nichts Schöneres als am Strand an der Ostsee lang zu laufen. Das Meer zu riechen, den Wind und das Salz auf der Haut zu spüren. Den Sand zu spüren, mit den Füssen im Wasser zu laufen … Wenn die Sonne scheint umso besser, aber bei einer steifen Brise macht es Spaß.

.

Aquarelle geprägt durch die  Ostsee, Sonne, Wind, unendliche Weite

.

Bei einer solchen Bindung zu Ostsee, Sonne und Wind ist eine große Anzahl von Aquarellen entstanden, die dadurch geprägt wurden – Maritime AquarelleMöwen AquarelleRügen AquarelleKranich Aquarelle, ….   Aber der Einfluss durch die Ostsee in meiner Malerei geht noch weiter. Selbst bei solchen Themen, die scheinbar gar keine Beziehung zum Meer, der Ostsee haben, wie die Sternzeichen.  Oder wie konnten sonst Sternzeichen entstehen

.

.

Ich glaube, dass meine Aquarelle, die Frage beantworten können: Was ist  meine Heimat?, denn es sind Bilder meiner Heimat

Kunst Offen 2013 in der Kunstscheune Rethwisch

18. Mai 2013 6 Kommentare

Kunst Offen 2013 in der Kunstscheune Rethwisch

Kunst offen in Rethwisch (c) Frank Koebsch

Kunst offen in Rethwisch (c) Frank Koebsch

.

Ich habe mich im Netz ein wenig rar gemacht. Seit Donnerstag kein Lebenszeichen auf meiner  Facebook Seite, auf Google+, auf meinem Blog. Nun die Ursache  ist ganz einfach. Ich bin unterwegs. Ich bin zurzeit bei Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch. Die Teilnahme an Kunst Offen dort ist schon eine kleine Tradition für mich. Ich zeige wie über 800 Künstler am Pfingstwochenende ein Teil unserer Aquarelle und male auch live vor Ort. Hier auf die schnelle ein erster Schnappschuss.

.

Frank Koebsch bei Kunst Offen in  der Kunstscheune Rethwisch

Frank Koebsch bei Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch

.

Nutzen Sie doch die beiden freien Tage zu einer Landpartie quer durch Mecklenburg Vorpommern. Hier können Sie den aktuellen Flyern mit allen beteiligten Künstlern und Ausstellungsorten für die Region Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburgische Ostseebäder (PDF, 6MB) herunter laden.

Ich würde mich freuen, Sie bei Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch begrüßen zu können ;-).

Rapsblüten als Aquarelle und Fotos

Rapsblüten als Aquarelle und Fotos

Im Mai schmückt sich Mecklenburg Vorpommern mit gelben Farbtönen.

.

Kunst offen in Mecklenburg Vorpommen (1)

Kunst offen in Mecklenburg Vorpommen (1)

Der Löwenzahn setzt wunderbare Farbakzente an den Wegrändern und Wiesen. Die Rapsblüte nähert sich ihrem Höhepunkt und am Pfingstwochenende schmücken sich Ateliers, Werkstätten und Ausstellungsorte mit den gelben Schirmen von Kunst Offen. Die blühenden Rapsfelder sind eine Augenweide. Die Rapsblüte in Mecklenburg Vorpommern ist schon eine Pracht und die blühenden Landschaften färben sich Goldgelb. Von Poel bis Rügen sind längs der Ostsee Rapsfelder zu sehen. Ich träume immer noch davon, bei Sonne mitten im Raps zu stehen und zu malen ;-) , wenn da nicht andere Dinge zu machen sind und mein Heuschnupfen nicht wäre. Ich habe mal ein paar Fotos und die wenigen unserer Aquarelle mit den gelben Rapsfeldern herausgesucht.

.

.

Die Bilder sind schon schön anzusehen. Das Gelb des Raps, das frische Grün, die Flache der leicht hüglige Landschaft vor dem blauen oder bewölkten Himmel sind schon klasse Motive, die in Mecklenburg Vorpommern eine lange Tradition beschreiben. Aber diese Bilder sind gemeinsam mit den Windrädern auch ein Zeichen der Energiewende. Raps ist heute mehr denn je Rohstoff für die Biokraftstoffindustrie. In MV ist 2013 die Rapsanbaufläche im Vergleich zu Vorjahr um fast 24% gestiegen. Ich hoffe, dass es gelingt das richtige Augenmaß zu finden, Damit wir nicht in eine Monokulturwirtschaft  mit geringer Artenvielfalt schlittern. Um den Raps werden schon genauso solche Glaubenskriege führen, wie um die glücklichen Hühner.

Ich mag diese Motive mit den wunderbaren Farben und möchte mich einfach an dieser wunderbaren Landschaft in Geld, Grün und Blau erfreuen. Vielleicht schaffe ich es ja dieses Jahr ein paar Aquarelle von der Rapsblüte zu malen ;-).

Einladung zu Kunst Offen 2013

11. Mai 2013 2 Kommentare

Einladung zu Kunst Offen 2013

Kunst Offen – Vorschläge für eine Landpartie in Mecklenburg Vorpommern

.

Am Pfingstwochenende vom 18.05. bis zum 20.05.2013 wird in Mecklenburg Vorpommern die Aktion Kunst Offen veranstaltet. In diesem Jahre beteiligen sich mehr als 800 Künstlerinnen und Künstler an dieser Veranstaltung und öffnen über 300 Ateliers und Werkstätten. Unterstützt werden sie von Galeristen, Kulturämtern, Kunstvereinen und Stiftungen sowie weiteren 200 Kunst- und Ausstellungshäuser. Traditionell machen viele Menschen am Pfingstwochenende eine Landpartie und besuchen die Ateliers und Ausstellungsorte. Der Landestourismusverband rechnet mit über 50.000 Besuchern bei Kunst Offen 2013. Nutzen Sie doch auch diese Chance. Hier einige Berichte von unseren Ausflügen zurzeit von Kunst Offen der vergangenen Jahren, wie der Besuch in der Töpferei Beseler, dem Atelier Bunter Scherben, der Töpferei Himmelblau am Feisneck See, dem Töpfergut Panschenhagen, dem Besuch in Schloss Ulrichshusen und und … Hier können Sie den aktuellen Flyern mit allen beteiligten Künstlern und Ausstellungsorten für die Region Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburgische Ostseebäder (PDF, 6MB) herunter laden.

.

Kunst Offen in der Kunstscheune Rethwisch

.

Aber wir nutzen Kunst Offen nicht nur, um uns umzusehen. Ich beteilige mich auch aktiv an dieser Aktion. Ich werde in diesem Jahr genauso wie bei Kunst Offen 2012 in der Kunstscheune Rethwisch einige unserer Aquarelle, unsere Kunstkarten mit Motiven von unseren Blumen Aquarellen, das Sternzeichen Buch zeigen und was für viele Menschen besonders interessant ist, vor Ort live malen. Zur Einstimmung zeige ich Ihnen einige Fotos und ein Interview der Ostseezeitung mit Anna Zasulsky und mir aus dem vergangenen Jahr.

.

.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß, wenn Sie unserer Einladung zu Kunst Offen 2013 annehmen ;-).

Mein Besuch in der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin

10. April 2013 4 Kommentare

Mein Besuch in der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin

Entdecken, Sie das Kulturland Mecklenburg Vorpommern ;-)

.

Mecklenburg Vorpommern ist als Urlaubsland beliebt. Die meisten Menschen das Bundesland an der Ostsee in dem Sommerhalbjahr, dann wird im wesentlichen Urlaub an der Ostsee gemacht. Ich bin auch im Winter von der Ostsee begeistert, denn ich brauche Wind, Wellen, Sonne, unendliche Weite bis zum Horizont und kann Mecklenburg Vorpommern für das ganze Jahr empfehlen.  Die Tourismusbetriebe zählten 2012 27,9 Millionen Übernachtungen. Mecklenburg-Vorpommern lockt 2013 mit neuen Hotels und Kulturhöhepunkten, denn die Besucherzahlen sollen moderat weiter gesteigert werden. In diesem Jahr will man über 28 Millionen Übernachtungen erreichen. Hierzu sind dann Investitionen in ganzjährige Angebote weiter nötig. In etlichen Veröffentlichungen und Initiativen widmet man sich jetzt den Kulturtouristen, es werden  Podiumsdiskussionen „Tourismus mit Kultur machen“  veranstaltet, Projekte wie die Kreativ Saison Mecklenburg in Leben gerufen, um die Kunst – und Kulturschaffenden mit einzubinden. Es wird in diesem Jahr auch mit vielfältiger Unterstützung das Kunstmuseum Ahrenshoop eröffnet. Ziel ist es gerade in der Vor- und Nachsaison – ­ out of season wie es Lutz Gerlach für Ahrenshoop sagt, den Tourismus zu entwickeln.

.

Kulturtouristen von der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin (c) FRank Koebsch 2

Kulturtouristen von der Galerie Alte und Neue Meister Schwerin (c) FRank Koebsch

Ich war in den vergangen Tagen in Schwerin unterwegs und habe mich im „Binnenland“ nach Kunst, Kultur und den Kulturtouristen umgeschaut. Es war ernüchternd. Ein kalter Wind blies über den immer noch vereisten Schweriner See, vorbei an dem Schweriner Schloss zum Alten Garten. Auch wenn Besucher in Schwerin waren, an diesem Dienstagvormittag hatten sich nur die Stockenten vor das Staatliches Museum Schwerin, die Galerie Alte und Neue Meister Schwerin verirrt. Schade, die Ausstellungen waren fast menschenleer, dieses zeigt aber auch, dass MV riesige Reserven hat, wenn bestehende Angebote (noch) besser beworben werden. Aber für mich war es ein Glücksfall, so konnte ich ganz ungestört die Ausstellung genießen. Für mich ist es immer wieder interessant, wie die alten Meister an ihre Bilder heran gegangen sind, welche Lösungen sie gewählt haben. Das Spiel mit dem Licht, die Blicke in die Landschaft, die Portraits …. sind immer wieder klasse. Ja nach Anlass entdecke ich immer wieder andere Bilder. Dieses Mal fiel mir u.a. ein Gemälde von Jean-Baptiste Oudry ins Auge. Nicht das imposante Nashorn Clara, sondern ich das Motiv meines aktuellen Projektes Faszination Kraniche entdeckt. Das Bild Pfefferfresser, Jungfernkranich und Haubenkranich in einer Landschaft ist schon eine Augenweide. Aber auch die Eislandschaft von Hendrick Avercamp schaue ich mir immer wieder an. Interessant ist die Hängung der Bilder  das „Schwebende Liebespaar“ von Wolfgang Mattheuer und  der Windmühle bei Usedom von Lyonel Feiningers im Kontext mit den alten Meistern.

Ich habe zwar eine Fotoerlaubnis gekauft, aber das Veröffentlichen von Fotos aus Ausstellungen der Museen ist problematisch und teuer, also muss mein Bericht reichen. Wenn das Wetter wärmer wird, kommen rund 300.000 Besucher in die Sammlungen und Ausstellungen des Staatlichen Museum Schwerin. ;-)

Mein Tipp nutzen Sie die Vor- und Nachsaison und besuchen Sie die Galerie Alte und Neue Meister in Schwerin.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.092 Followern an

%d Bloggern gefällt das: